KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ] [ Impressum ]
Hilfe und Infos  ]




Getriebeübersetzung ändern (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

kangoo-lkw, Mittwoch, 13. April 2011, 19:58 (vor 1298 Tagen)

Ich habe folgendes Anliegen:
Fahre einen neueren Kangoo Express, Bj. 2009, und dieser ist mir speziell im 4. und 5. Gang zu kurz übersetzt - ich würde hier gerne eine längere/wesentliche längere Übersetzung einbauen bzw. eben das Getriebe entsprechend adapterieren/umbauen. Geplant wäre etwa, dass im 5. Gang das Auto bei 2000 U/min ~110-120km/h geht anstatt wie jetzt, bei 2500 U/min schon. Vermutlich wird man alle Gänge "verlängern" müssen, um keine allzugroßen Sprünge dazwischen zu haben, wenngleich zw. 4. und 5. Gang der Sprung größer sein kann als jetzt, ebenso zw. 3. und 4.

Nun die eigentlichen Fragen:

  • mit welchen Kosten ist dafür grob zu rechnen? (Material, Arbeitszeit?)
  • wo kann man sich so ein Getriebe (oder notwendige Teile) beschaffen? Ich habe schon gehört, dass die neu im Handel weit über 1000€ kosten sollen, was natürlich unrentabel wäre.
  • welche Erfahrungen habt ihr schon gemacht? Empfehlenswert/nicht empfehlenswert, wenn nicht, warum nicht?
  • muß das ganze Getriebe getauscht werden, oder nur Einzelteile?

Ich bin leider Laie, was Getriebe am Auto betrifft.

Im Grunde habe ich 2 Motive für das Vorhaben:

  • Spritersparnis durch günstigeren Drehzahlenbereich, in dem ich dann fahre (fahre sehr viel Überland/Autobahn), ganz wenig bis überhaupt nicht Stadtverkehr.
  • leisere Raumkulisse durch niedrigere Drehzahl und somit weniger Motorenlärm bei höheren

Getriebeübersetzung ändern

DU-DA1000, Mittwoch, 13. April 2011, 22:06 (vor 1298 Tagen) @ kangoo-lkw
bearbeitet von DU-DA1000, Mittwoch, 13. April 2011, 22:24

Wenn du einen Benziner hast, kannst du im Diesel- bzw. Eco-Regal räubern.

Ich hatte in meinem 4x4 Getriebe einen sehr kurzen 5. Gang (37/33). Aus einem JB1986 (Twingo Eco) habe ich eine 41/31 Kombination genommen und in mein JC7 gebaut. Ist die zweitlängste Kombination (nach 42/31). Vieles ist zwischen JB1,3 und JC5,7 tauschbar.

Aber Eines kannst du gleich vergessen, die Änderung am 4. Gang. Das zieht zu viel nach sich. Beim 5. helfe ich dir gerne.


Rechne mal mit 350.-€ für Neuteile plus 1-2 Stunden Arbeitszeit (je nachdem, wie gut man die alten Zahnräder unbeschädigt herunter bekommt. Mal geht das sehr einfach, mal extrem schwierig). Es gibt auch die günstige Alternative in Form eines Unfallgetriebes. Mein JB1986 hat mich <15.-€ gekostet.

Wichtig ist auch zu "erfahren", wie sich dein Wagen Drehmomenttechnisch im 5. Gang bei deiner gewünschten Reisedrehzahl verhält. Wenn da noch Potential in Form von merklicher Beschleunigung vorhanden ist, sehe ich da kein Problem.

Und bitte, komm jetzt keiner mit dem Verlust der Betriebserlaubnis.....

Getriebeübersetzung ändern

kangoo-lkw, Donnerstag, 14. April 2011, 06:50 (vor 1297 Tagen) @ DU-DA1000

Danke erstmals für deine AW.

Zum Auto: es ist dieses Auto mit einem Diesel-Aggregat, hat 86PS. Kein 4x4 Getriebe sondern normaler Fronttriebler ohne Partikelfilter.

Zum Getriebe: nun, wenn ich nur den 5. Gang ändere, dann ist ja der Sprung zw. 4. und 5. sehr groß. Sind da nicht die Getriebe anderer Renault's auch insgesamt länger übersetzt oder nur der 5. Gang? Daher meine Überlegung eben alle Gänge, zumindest aber 3., 4. und 5. zu Verlängern, um zu starke Sprünge zu vermeiden.
Gibt es irgendwo im Netz eine Übersicht, über die bei Renault verbauten Getriebeübersetzungen, die mit dem Fahrzeug kompatibel sind? Denn, ich würde natürlich gerne mir ein paar Optionen durchrechnen (welche Drehzahl dann welche km/h ergeben).

Noch eine allgemeine Frage: muß man ein getausches Getriebe irgendwie typisieren lassen oder so? Oder einbauen und vergessen?

Getriebeübersetzung ändern

Paddy, Donnerstag, 14. April 2011, 20:23 (vor 1297 Tagen) @ kangoo-lkw

Ganz anderer Ansatz - lassen sich eventuell größere Reifen montieren, um insgesamt eine längere Übersetzung zu bekommen?

Gruß,
Paddy

Getriebeübersetzung ändern

kangoo-lkw, Donnerstag, 14. April 2011, 20:29 (vor 1297 Tagen) @ Paddy

Leider nicht wirklich. Zumindest wenn ich in den Zulassungsschein blicke.
Zudem, da mir speziell der 4. und 5. Gang doch wesentlich "untersetzt" sind, werden größere Reifen hier nicht viel wettmachen (müssten schon 21" oder so sein).

Getriebeübersetzung ändern

DU-DA1000, Donnerstag, 14. April 2011, 20:54 (vor 1297 Tagen) @ kangoo-lkw

Gib doch bitte mal die Fahrgestellnummer und Herstellungscode bzw. EZ. durch. Ich suche dann erst einmal Infos zusammen.

Beim Thema Reifen kann man durchaus an der Gesamtübersetzung schrauben. Und mehr, als man glauben mag.

Getriebeübersetzung ? nicht wirklich

Peter Franken @, Grimbergen, Belgium, Freitag, 15. April 2011, 13:45 (vor 1296 Tagen) @ DU-DA1000

Hallo Dirk!

Kannst Du ein Getriebe für 350 € reparieren?

Ich bin vor drei Tagen in einer Werkstatt gewesen ( die eigentlich nicht schlecht ist ) und die wollten nach zwei unabhängigen Probefahrten ca. 2000 €.

Eigentlich kann ich das Auto dann auch gleich wegschmeissen.

Um mal klarzustellen - mein Auto ist unfallfrei, und hat 70 000 Km relativ schonend hinter sich und ist von 2004.

Jetzt macht irgendwas Lärm ( kostet vermutlich 1,5 € ) aber sitzt mitten im Auto.

Morgen früh fahre ich mit dem Ding nach Paris - zwei Tage später zurück und komme an der Wiege des Kangoos vorbei.

Wenn Du solch einen Preis für eine Reperatur nennst komme ich gerne mal vorbei und lade noch verschiedene Kisten belgisches Bier ein.

grüsse

--
Kangoo 1.5 dci Expression - EZ 19.03.2004 - 3004/156 -1451ccm - d 48kW/65PS - K9K 704 - (G1 Ph2 /b ) kein Klima / Faltdach
Rechtslenkerleuchte hinten rechts = zweite Nebelschlussleuchte - 55W Rückfahrscheinwerfer, aktive GPS- Aussenantenne - 230V inboard

Getriebeübersetzung ? nicht wirklich

DU-DA1000, Freitag, 15. April 2011, 20:05 (vor 1296 Tagen) @ Peter Franken

Moin Peter,

slleine die Demontage/Montage des Getriebes dauert schon 6,5 Stunden.
Das ist nicht viel Luft.

Kannst du nicht mal ein Video von der Geräuschkulisse erstellen?
Es kann im einfachsten Fall wirklich das Ausrücklager sein.

Ausrücklager ???

Peter Franken @, Grimbergen, Belgium, Donnerstag, 21. April 2011, 19:34 (vor 1290 Tagen) @ DU-DA1000

Hallo Dirk!

An das Ausrücklager habe ich erstmal auch gedacht - zumal nach treten der Kupplung Ruhe ist.

Es hört sich einfach übel an.

Auf meiner letzen Fahrt nach Paris und zurück konnte ich es am besten hören wenn ich auf der äussersten linken Spur unterwegs war ( die Leitplanken reflektieren das Geräusch gut ).

Auf der rechten Spur geht das nicht so gut weil meist noch ein Standstreifen dazwischen ist.

Jedenfalls hat meine Freundin das jetzt auch mitbekommen - es hört sich an wie eine kaputte Nähmaschine.

Lauter wird es auch nicht und verbrauchsmässig und auch beim Durchzugsvermögen war eigentlich kein Unterschied.

Die Kupplung ist sicher auch noch gut - ich habe den Bordsteintest gemacht und kann die Kiste locker abwürgen.

Zunder bekommt die Kiste nur im Gebirge - da gibts Vollgas berauf und maximale Motorbremse bergab.

Das ist aber normal - oder?

Meist bin ich im Flachland unterwegs und fahre ziemlich zahm.

Ich probiere mal so ein Video zu erstellen.

grüsse einstweilen

--
Kangoo 1.5 dci Expression - EZ 19.03.2004 - 3004/156 -1451ccm - d 48kW/65PS - K9K 704 - (G1 Ph2 /b ) kein Klima / Faltdach
Rechtslenkerleuchte hinten rechts = zweite Nebelschlussleuchte - 55W Rückfahrscheinwerfer, aktive GPS- Aussenantenne - 230V inboard

Getriebeübersetzung ? nicht wirklich

Die Kanalratte @, Samstag, 16. April 2011, 09:52 (vor 1295 Tagen) @ Peter Franken

Hallo Peter,
wir hatten kürzlich bei einem unserer Kangoo Bj. 2005 das gleiche Problem bei knapp 100.000 km. Wir haben ein neues Getriebe für 2500 Euro einbauen lassen. Jetzt schnurrt er wieder.
meint die Kanalratte

RSS-Feed dieser Diskussion