KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Geschwindigkeits abhängiger Verbrauch (Plauderei)

Horst @, Mittwoch, 20.11.2019, 00:32 (vor 21 Tagen) @ froschkoenig
bearbeitet von Horst, Mittwoch, 20.11.2019, 01:13

Der Verbrauch pro Strecke (zum Beispiel 100km) ist bei so einer Näherung Betrachtung maximal linear steigend.
Denn der notwendige Leistung (=Energie pro Zeit) steigt beim Luftwiderstand quadratisch mit der Geschwindigkeit.
Da man dabei mit wachsender Geschwindichjeit ja aber auch linear mehr Strecke pro Zeit zurückliegt steigt der Verbrauch pro Strecke nur linear mit der Geschwindigkeit.

Bei deiner Betrachtung geht in der linken Spalte der Verbrauch aber schneller als linear hoch. Daher muss Ich davon ausgehen, dass dies der Verbrauch pro Zeit und nicht pro zurück gelegte Strecke ist.

Beispiel aus deiner Tabelle:
Bei 100km/h gibt's Du 5,3 Liter an.
Bei 150km/h schon 10,1 Liter.
Linear wäre das aber bei 150km/h nur 7,55 Liter.
Daher muss ich davon ausgehen, dass Du eine quadratische Komponente drin hast, und das passt eben nur beim Verbrauch pro Zeit.
Also in einer Stunde 10,1 Liter, was bei 150km/h dann ja der Verbrauch für 150km ist die in einer Stunde zurück gelegt werden. Also für 100km Strecke zurückgelegt mit 150km/h nur 6,7 Liter sind.


Ohhh Du hast recht die Kraft geht bei turbulente Strömung quadratisch zur Geschwindigkeit, also die Leistung dann schon mit der dritten Potenz. Das war mein Denkfehler.
Also ich nehme alles zurück und behaupte genau das Gegenteil.
Deine Tabelle ist also für die angenommene Näherung (konstanter Wirkungsgrad) doch absolut richtig.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum