KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Blinker Problem (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

globedriver47, Freitag, 18.07.2014, 11:30 (vor 2379 Tagen)

Hallo an Alle,

bei meinem 1,9er dti ist heute der Blinker ausgefallen. Warnblinkfunktion OK. Kein Schnarren des Relais zu hören, wie es im WIKI beschrieben ist. Kann es ausser des Lenkstockschalters noch eine andere Ursache haben? Bin auf Kurzbesuch in D und hier fehlt mir das geignete Werkzeug um geschwind den Schalter auszubauen. Fahren ohne Blinker ist irgendwie nicht so cool.:-(

LG

Rüdiger

Avatar

Blinker Problem

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Freitag, 18.07.2014, 11:43 (vor 2379 Tagen) @ globedriver47

Blinkt der Wagen weder rechts noch links wenn Du den Blinkerhebel betätigst? Und hast Du schon die Sicherungen gecheckt? Evtl. ist die Warnblinkanlage anders abgesichert als der Fahrtrichtungsanzeiger.

Axel

Blinker Problem

globedriver47, Freitag, 18.07.2014, 11:49 (vor 2379 Tagen) @ Superaxel
bearbeitet von globedriver47, Freitag, 18.07.2014, 11:55

Hallo Axel,

Blinkerfunktion weder Links noch Rechts. Sicherung muß ich checken. Das Problem war letzte Woche bei einer Kurzfahrt schon mal vorhanden.Nach Zündung aus und wieder an war die Funktion wieder OK.

Avatar

Blinker Problem

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Freitag, 18.07.2014, 12:04 (vor 2379 Tagen) @ globedriver47

Gib uns doch mal mehr Infos zu Deinem Wagen, dann können die passenden Leute vielleicht auch was sagen. Baujahr usw.

Axel

Blinker Problem

globedriver47, Freitag, 18.07.2014, 12:06 (vor 2379 Tagen) @ Superaxel
bearbeitet von globedriver47, Freitag, 18.07.2014, 12:13

Also Sicherungen sind OK. Fahrzeug ist Bj.2000 1,9DTi RTE

Avatar

Blinker Problem

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Freitag, 18.07.2014, 13:12 (vor 2379 Tagen) @ globedriver47

Hast Du mal den Fehlerspeicher auslesen lassen?

Hat der Blinkerhebel vor dem Ausfall gequietscht? Funktionieren Licht, Nebelleuchten, Fernlicht, Hupe am Hebel normal? - Wenn ja sollte die Steckverbindung OK sein. Dann könnte es sein, dass der Mitnehmer vom Blinkerhebel evtl. gebrochen ist, das halte ich aber für unwahrscheinlich. Nach meiner Vorstellung müsste der Wagen dann dauerhaft in eine Richtung blinken...

Der Fehlerspeicher könnte Schäden im Steuergerät offenbaren...

Axel

Blinker Problem

globedriver47, Freitag, 18.07.2014, 14:06 (vor 2379 Tagen) @ Superaxel

Keine Geräusche im Hebel. Alle übrigen Funktionen des Schalters funktionieren einwandfrei. Fehlerspeicher am Freitag aulesen lassen ist hier ein Problem. Wenn ich an meine Odyssee mit dem Airbagsteuergerät vor zwei Jahren denke...

Blinker Problem

meinautoistkaputt @, Freitag, 18.07.2014, 14:44 (vor 2379 Tagen) @ Superaxel
bearbeitet von meinautoistkaputt, Freitag, 18.07.2014, 14:59

Der Fehlerspeicher könnte Schäden im Steuergerät offenbaren...

... die dann aber nichts mit dem Blinker zu tun haben. ;-)
2000 wurde ein klassisches Blinkrelais verbaut.

Habe ich deine EMail-Adresse per PN unter Angabe des Fehlers, bekommst du Post von mir.

Blinkt es beim Betätigen der Zentralverriegelung?
Ich tippe auf Blinkerschalter.
A5 - Rechts, Braun
A6 - Plus vom Blinkgeber, Grün
A7 - Links, Orange

Lokalisiere zuerst die drei Farben, sie müssen nebeneinander liegen. Wenn du jetzt die Mittlere mit der jeweils daneben liegenden Leitung verbindest (im Stecker), sollte es blinken.

--
Keine Tipps in Plauderei :-P
Du wohnst in der Nähe 15370?

Blinker Problem

globedriver47, Dienstag, 22.07.2014, 13:46 (vor 2375 Tagen) @ meinautoistkaputt

So, der Schalter (Ebay) wurde heute geliefert. Blinker wieder i.O. :-) Den alten werde ich zerlegen und wenn möglich reparieren.

Blinker Problem

Zercus, Montag, 10.11.2014, 19:38 (vor 2263 Tagen) @ globedriver47
bearbeitet von Zercus, Montag, 10.11.2014, 20:43

Hallo,

mein Kangoo blinkt nicht mehr. Warnblinkanlage geht auch nicht.

Mache ich die Zentralverriegelung auf / zu, blinkt es.

Relais habe ich oberhalb der Sicherungen gefunden.

Weiß leider noch nicht, welches von denen für den Blinker zuständig ist.

Edit:

Der Warnblinkschalter klemmt irgendwie. Drückt und wackelt man dran rum, klackert ein Relais.


Grüße

Avatar

Blinker Problem

JAU ⌂ @, 74632, Montag, 10.11.2014, 20:03 (vor 2263 Tagen) @ Zercus

Was isses den für einer?


mfg JAU

--
No Shift - No Service

ehemals 4x4 1,6l G1/Ph1 2002

Blinker Problem

Zercus, Montag, 10.11.2014, 22:04 (vor 2263 Tagen) @ JAU

Es ist ein Generation 1 / Phase 1

Erstzulassung ist 2002. Die meisten Teile haben aber 2001 eingestempelt.

Ich hoffe, dass es nur der Warnblinkschalter ist (Beschreibung passt ja aus dem Wiki).

Blinker Problem

Zercus, Freitag, 14.11.2014, 22:42 (vor 2259 Tagen) @ Zercus

Der Warnblinkschalter ist ausgetauscht.

Leider blinkt er ab und zu nicht, bleibt hängen. Der Warnblinker geht aber zuverlässig.

Kann es sein, dass der Lenkstockschalter / Blinkerhebel eine Macke hat?

Blinker Problem

Zercus, Dienstag, 18.11.2014, 18:33 (vor 2255 Tagen) @ Zercus

Ich habe den Blinkerschalter ausgetauscht.

Warnblinker geht soweit. Nur der Blinker selber will nicht.

Hat Jemand noch eine Idee?

Verzweifel langsam. :(

Blinker Problem

meinautoistkaputt @, Dienstag, 18.11.2014, 19:29 (vor 2255 Tagen) @ Zercus

Der Schalter ist zu 100% funktionstüchtig?
Der Schalter ist neu?

Hast du eine UCH (Zentralelektronik) verbaut?
IF Schalter der Heckscheibenheizung ist ein Taster THEN ja,
ELSE nein.

--
Keine Tipps in Plauderei :-P
Du wohnst in der Nähe 15370?

Blinker Problem

Zercus, Dienstag, 18.11.2014, 19:35 (vor 2255 Tagen) @ meinautoistkaputt

Ich habe das Relais vorsichtig geöffnet.

Die eine Seite des Kontakts ist verschmort und angelaufen.

Ich bestelle da auch mal ein neues.

Weiß leider nicht, ob ich die Zentralelektronik habe. Zentralveriegelung hat er.

Kangoo ist von 2001/2002.

Avatar

Blinker Problem

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Dienstag, 18.11.2014, 19:57 (vor 2255 Tagen) @ Zercus

IF Schalter der Heckscheibenheizung ist ein Taster THEN ja,
ELSE nein.

Blinker Problem

Schrauber @, Dienstag, 18.11.2014, 20:32 (vor 2255 Tagen) @ Superaxel

IF Schalter der Heckscheibenheizung ist ein Taster THEN ja,
ELSE nein.


Zuviel Excel benutzt? :-D

--
Kangoo 1,4 RT, EZ 10/98, zitronengelb, Originalmotor E7J 780 ersetzt durch gebrauchten E7J 634
2019 mit 112.000 km an meinen Sohn abgegeben und auf Dacia Dokker umgestiegen

Davor: Kangoo 1,2 RT, EZ 09/98, türkisblau, verkauft bei knapp 240.000 km

Avatar

Blinker Problem

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Dienstag, 18.11.2014, 20:37 (vor 2255 Tagen) @ Schrauber

DAS war copy - paste.

Avatar

Am vierten Tage erschuf Bill die Hochsprache...

JAU ⌂ @, 74632, Dienstag, 18.11.2014, 21:04 (vor 2255 Tagen) @ Schrauber

IF Schalter der Heckscheibenheizung ist ein Taster THEN ja,
ELSE nein.

Zuviel Excel benutzt? :-D

Leben wir also schon in Zeiten in denen grundlegende (aka: steinalt) Befehle der Hochsprachenprogrammierung den Officeprogrammen von M$ zugeschrieben werden? *what*

http://de.wikipedia.org/wiki/BASIC


mfg JAU *zunge*

--
No Shift - No Service

ehemals 4x4 1,6l G1/Ph1 2002

Blinker Problem

meinautoistkaputt @, Dienstag, 18.11.2014, 21:09 (vor 2255 Tagen) @ JAU

Genau, es ist BASIC gemeint. *thumbsup*

Also

IF Schalter der Heckscheibenheizung ist ein Taster THEN ja,
ELSE nein.

WENN Schalter der Heckscheibenheizung ist ein Taster DANN ja,
SONST nein.

Jetzt du, @Zercus. Hast du eine UCH oder nicht?

Blinkerschalter, neu oder nicht?

--
Keine Tipps in Plauderei :-P
Du wohnst in der Nähe 15370?

Blinker Problem

Zercus, Sonntag, 23.11.2014, 20:29 (vor 2250 Tagen) @ meinautoistkaputt

Relai ist jetzt auch neu. Funktioniert alles wieder.

Habe Warnblinkschalter, Lenkstockschalter und das Relai getauscht.

Wie sehe ich, ob ich eine UCH habe?

Blinker Problem

Horst @, Sonntag, 23.11.2014, 20:36 (vor 2250 Tagen) @ Zercus

Wenn Du eine Uch hast dann ist der Heckscheibenheizungsknopf ein Wipptaster ( federt also nach Betätigung von alleine zurück) und kein Wippschalter ( zwei feste Positionen).

Blinker Problem

meinautoistkaputt @, Sonntag, 23.11.2014, 20:47 (vor 2250 Tagen) @ Zercus
bearbeitet von meinautoistkaputt, Montag, 24.11.2014, 05:55

Hast du eine UCH (Zentralelektronik) verbaut?
IF Schalter der Heckscheibenheizung ist ein Taster THEN ja,
ELSE nein.

Oder

IF Blinkrelais THEN UCH

FALSCH


Also nochmal:
IF Blinkrelais THEN keine UCH

--
Keine Tipps in Plauderei :-P
Du wohnst in der Nähe 15370?

Blinker Problem

Schrauber @, Sonntag, 23.11.2014, 21:43 (vor 2250 Tagen) @ meinautoistkaputt

IF Blinkrelais THEN UCH

Wenn mich nicht alles täuscht, habe ich ein Blinkrelais - aber mit Bj. 98 bestimmt kein UCH!?

Gruß, Schrauber

--
Kangoo 1,4 RT, EZ 10/98, zitronengelb, Originalmotor E7J 780 ersetzt durch gebrauchten E7J 634
2019 mit 112.000 km an meinen Sohn abgegeben und auf Dacia Dokker umgestiegen

Davor: Kangoo 1,2 RT, EZ 09/98, türkisblau, verkauft bei knapp 240.000 km

Blinker Problem

Horst @, Sonntag, 23.11.2014, 21:46 (vor 2250 Tagen) @ Schrauber

Ich denk eher mit UCH ist kein Blinkerrelais verbaut.

Blinker Problem

meinautoistkaputt @, Montag, 24.11.2014, 05:56 (vor 2250 Tagen) @ Horst

Zu schnell geschrieben, ihr habt beide recht.
Ich habe es oben korrigiert.

--
Keine Tipps in Plauderei :-P
Du wohnst in der Nähe 15370?

Blinker Problem

Zercus, Donnerstag, 27.11.2014, 18:16 (vor 2246 Tagen) @ meinautoistkaputt

Mein Schalter für den hinteren Scheibenwischer hat zwei Positionen. Der bleibt auch solange an, bis ich den Schalter wieder zurückschalte.

Blinker läuft immernoch top.

Blinker Problem

Horst @, Donnerstag, 27.11.2014, 19:10 (vor 2246 Tagen) @ Zercus

Hallo,
schön zu wissen. Aber bei der Frage Uch ja/nein kommt es auf den Wipptaster oder Wippschalter
der Heckscheibenheizung an.

Blinker Problem

Zercus, Donnerstag, 27.11.2014, 21:41 (vor 2246 Tagen) @ Horst

Achso, verlesen.

Der hat bei mir auch zwei Positionen. Ist er gedrückt, bleibt er gedrückt.

Grüße

Blinker Problem

Jean, Freitag, 08.01.2021, 18:17 (vor 12 Tagen) @ Superaxel

Hallo Axel,

du sagtest oben (vor ziemlich langer Zeit) "gequietscht". Was hat es damit aufsich? Manchmal beim blinken kam ein Ton (vermutlich aus dem Kofferraum).

Nun habe ich dauerhaft die Warnblinkanlage laufen und den Schalter schon getauscht und das Relais schon geprüft.

Steht dieser Ton ggf im zusammenhang mit dem Anfall der Blinkanlage? Wenn ja, kannst du mir sagen in welchem?

Lg Jean

Avatar

Blinker Problem

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Freitag, 08.01.2021, 20:57 (vor 12 Tagen) @ Jean

Och is dett lange her...
Um Dir helfen zu können verrat doch mal was für einen Kangoo du hast. Da gibts verschiedene Varianten der Elektrik.

Axel

Blinker Problem

Jean, Samstag, 09.01.2021, 00:35 (vor 12 Tagen) @ Superaxel

Das ging ja fix...
Ich habe einen 1,2 16V 75 PS Bj: 19.12.2002 reicht dir das?

Ich habe auch schon alle Relais´ im Sicherungskasten gezogen und es blinkt weiter. Also WAhrscheinlich RElais in der UCH?

Ich habe auch eine AHK, habe gelesen es könnte im zusammenhang stehen, weiß aber nicht in welchem? Ggf feuchtigkeit in der Dose?

Kurz (Ein paar Tage) vor dem "Blinken" ging auch kurz die Airbag leuchte an.


Brauchst du mehr?

Blinker Problem

Horst @, Samstag, 09.01.2021, 09:16 (vor 12 Tagen) @ Jean
bearbeitet von Horst, Samstag, 09.01.2021, 09:23

Hi,
ich nehme an dein 'Schalter' für die Heckscheibenheizung ist ein Wipptaster, der also nach Betätigung von alleine zurück wippt.
Kannst Du das Mal nachschauen ?
Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Samstag, 09.01.2021, 12:44 (vor 12 Tagen) @ Horst

Hallo Horst,

Das ist korrekt!

Blinker Problem

Horst @, Samstag, 09.01.2021, 14:06 (vor 12 Tagen) @ Horst

Hi,
dann hast Du schon die UCH, die das steuert. Also dein Warnblinker und auch die Heckscheibenheizung.
Leider ist die kaum zu reparieren.
Das sind Bauteile unterhalb dem eigelötetem Steckverbinder, und in dem Bereich gibt es wohl Kriechströme. Diese werden als Signal interpretiert.

Ein Zusammenhang mit deinem Airbag gibt es nur indirekt, denn die UCH hat damit nichts zu tun.
Die Gemeinsamkeit könnte feuchtes Wetter sein, bei der Airbagkontrollampe sind es ja oft die schlechten Kontakte der Stecker unter den Sitzen.
UCH tauschen ist leider nicht trivial, da die auch ans Fahrzeug bzw Wegfahrsperre programmiert wird.
Die Werkstätten nehmen auch eher Abstand eine gebrauchte UCH zurückzusetzen, da dies auch mit Hindernissen verbunden ist.
Eine neue UCH, wenn überhaupt noch lieferbar, wird vermutlich einige hunderter Kosten.
Ich persönlich würde wenn's mein Kangoo wäre die UCH ausbauen und die Platine mit Druckluft und Reinigungsspray ( Kontaktchemie LR oder vergleichbar) versuchen zu richten, aber mit dem Bewusstsein, dass dies auch das entgültige aus bedeuten kann.
Gruß
Horst

Blinker Problem

Mc Stender @, Hamburg, Samstag, 09.01.2021, 14:15 (vor 12 Tagen) @ Horst

Hallo,
warum net vom einfachen und "Billigen" zum Teuren.
Denn das Airbaglämpchen stört was. In der Beschreibung.
Also Masseband schauen und dann den "Blinkerschalter" einfach + Billig tauschen.

Die Chancen stehen net schlecht für : Das war´s.

Gruß
Mc Stender

Blinker Problem

Horst @, Samstag, 09.01.2021, 14:27 (vor 12 Tagen) @ Mc Stender

Hi,
Nein leider nicht.
Das UCH Fehlerbild ist gut bekannt und tritt genau bei den Bauchjahren auf. Nicht nur beim Kangoo, auch andere Renaults sind betroffen.
Hier im Threads ist das zum Beispiel beschrieben.
Wobei die wichtigen Infos eher ganz am Anfang und am Ende sind.
https://mykangoo.de/forum/index.php?mode=thread&id=299287

Blinker Problem

Jean, Samstag, 09.01.2021, 14:36 (vor 11 Tagen) @ Horst

Ja OK, aber Massekabel habe ich bisher noch nicht gehört. Könnte ich ja einfach Mal schauen. Um welches handelt es sich da? Das kommt gerade dermaßen ungelegen das die Karre streikt...

Bevor ich den kangoo in die Tonne trete würde ich das Steuergerät zur Reparatur geben, gab es da schon Fälle die es geschafft haben?

Blinker Problem

Horst @, Samstag, 09.01.2021, 14:54 (vor 11 Tagen) @ Jean

Hi,
ja wohl schon, wenn man den links folgt gibt es auch Erfolgsberichte.
Aber nicht unbedingt Ganz identisches Fehlerbild.
In nem englischem Bericht wird ein Kondensator der unterm Stecker sitzt getauscht.
https://www.renaultforums.co.uk/threads/clio-uch-controlchip-fixed.463785/#post-2738346

Das Problem ist, die UCH richtig wohl keiner kommerziell.
Bei Tachopix zum Beispiel wird es nicht angeboten, und die machen wirklich sehr viel.
Du kannst ja Mal bei Renault anfragen, ob es noch Ersatz gibt und was der Spass kosten würde.

Masseband ist hier beschrieben:
https://wiki.mykangoo.de/index.php?title=Masseverbindung_Motor/Karosse
Aber wie gesagt, das wird's leider nicht sein.
Das Band ist insbesondere nicht relevant wenn die Kiste aus und abgestellt ist.
Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Samstag, 09.01.2021, 14:59 (vor 11 Tagen) @ Horst

OK! Ich würde den Fehler für 50€ von Endera in Bonn lokalisieren und dann von meinem Bekannten instandsetzen lassen komme dann auf gut 100€ Repkosten wenn alles klappt.

Wenn ich Tacho und UCH tausche, habe ich dann kein WFS Problem?

Masseband halte ich auch für Unwahrscheinlich..

Ich habe den Kangoo so günstig bekommen und Tüv fertig gemacht, das soll auch so weiter gehen.

Blinker Problem

Horst @, Samstag, 09.01.2021, 15:07 (vor 11 Tagen) @ Jean
bearbeitet von Horst, Samstag, 09.01.2021, 15:20

Hi,
wieso Tacho tauschen ??
Eine neue UCH muss vom freundlichem Renault Mensch angelernt werden, damit zum einem alle Attribute richtig gesetzt sind, zum anderen damit die WFS geht.
Eine gebrauchte UCH kann theoretisch auch neu angelernt werden, dazu ist auch die VIN vom Spender notwendig, aber das wird dennoch kaum ne Renault Werkstatt machen, weil es so nicht vorgesehen ist, und wenn's nicht klappt die kein Support bekommen werden.

Was natürlich ganz ohne anlernen geht, wen Du alles von einem Spender Tauscht was mit WFS zusammenhängt.
Also MSG UCH und Elektronik der Schlüssel, Spenderfahrzeug muss dann aber in allen Belangen wirklich identisch sein, also auch so Dinge wie Klima Servolenkung.

Und Endera in Bonn suchen den Fehler in ner UCH für 50€, sorry das nehme ich nicht ernst.
Du hast aber Recht die bieten immerhin für 180€ die Reparatur einer UCH an.
Das ist doch was, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass die den Fehler im Detail suchen und dann ohne Reparatur das günstiger nur beschreiben. Denn der Unterschied im Aufwand ist doch nicht relevant.
Ein Risiko bei den Thema bleibt auch, der Fehler kann auch nach dem Transport der UCH vorübergehend weg sein, daher dann nicht zu finden sein.
Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Samstag, 09.01.2021, 15:30 (vor 11 Tagen) @ Horst

Nicht Bonn sondern Frechen xD.

Ich finde das schon ok mit den 50€. Endera genießt sehr hohes ansehen in unserem Kreis und irgendjemanden muss ich ja die Geschichte anvertrauen.

Vor allem kann ich da einfach hinfahren und denen das Steuergerät bringen

Blinker Problem

Horst @, Samstag, 09.01.2021, 15:32 (vor 11 Tagen) @ Jean
bearbeitet von Horst, Samstag, 09.01.2021, 15:45

Aber was genau bieten die für 50€ ?
Die werden doch nie und nimmer sagen was daran im Detail kaputt ist...
Maximal ob reperapel oder nicht.
Das eigentlich aufwendige ist doch nicht der Tausch oder nachlöten sondern die exakte Diagnose.
Ich bin auf jeden Fall auf deinen Bericht gespannt was das ergibt.

Blinker Problem

Jean, Samstag, 09.01.2021, 15:45 (vor 11 Tagen) @ Horst

Habe die mal angeschrieben mal sehen was sie mir anbieten.
Am besten wäre wenn jemand aus meiner Gegend DDT2000 hätte, dann könnte man wenigstens mal vernünftig auslesen. Mein altes Launch 431 Zeigt überhaupt nichts an

Blinker Problem

Horst @, Samstag, 09.01.2021, 15:49 (vor 11 Tagen) @ Jean

Hi,
wo die UCH in Innenraum verbaut ist, ist Dir schon bekannt ?
Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Samstag, 09.01.2021, 16:26 (vor 11 Tagen) @ Horst
bearbeitet von Jean, Samstag, 09.01.2021, 16:53

Schaue gerade

Ich finde den Beitrag dazu nicht mehr... Hast du vielleicht einen Link?

Und noch ein Edit:

http://wiki.mykangoo.de/index.php?title=Armaturenbrett_ausbauen das habe ich gefunden wo die UCH jetzt genau liegt weiß natürlich nicht. Hast du mehr infos für mich?

Blinker Problem

Horst @, Samstag, 09.01.2021, 19:40 (vor 11 Tagen) @ Jean

Blinker Problem

Jean, Samstag, 09.01.2021, 21:45 (vor 11 Tagen) @ Horst

Vielen Dank! Einfacher als erwartet

Blinker Problem

Jean, Montag, 11.01.2021, 23:52 (vor 9 Tagen) @ Jean

Was haltet ihr von dieser Idee und wenn nicht bitte mit Argumentation weshalb:

WFS deaktivieren und gebrauchte UHC besorgen!
Erscheint mir die günstigste Lösung

Blinker Problem

Horst @, Dienstag, 12.01.2021, 05:45 (vor 9 Tagen) @ Jean
bearbeitet von Horst, Dienstag, 12.01.2021, 08:32

Hi,
könnte im Einzelfall auch der finanzielle Ruin draus werden.
Durch das deaktivieren erlischt halt auch die Grundlage für die ABE deines Fahrzeugs. Wenn jetzt ein mit diesem Umstand ursächlicher Schaden eintritt wird der Schaden an Dir hängen bleiben.
Denkbarer Extremfall: Ein Jugendlicher knackt dein Kangoo, dreht eine Runde verursacht dabei ein Personenschaden.
Sonst hast Du sicher Recht, das könnte die günstigste Lösung sein, zumindest wenn man nichts oder nicht viel fürs manipulieren des MSGs bezahlt.
Die Frage ist auch ob das ganze bei der nächsten HU auffliegt.
Hat Endera sich denn schon gemeldet ?
Deine Idee mit dem Tausch mit ner gebrauchten UCH könnte aber zumindest verifizieren, dass es an der UCH liegt. Also wenn man die einbaut in WFS zu manipulieren.
Ich würde dann aber Zündung aus lassen. Nicht,dass das MSG bei ner nicht zugehörigen UCH dauerhaft sperrt.

Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Dienstag, 12.01.2021, 09:35 (vor 9 Tagen) @ Horst

Guten Morgen!
Endera sagt 200-400€ für die Instandsetzung. Die WFS abschalten ca 40€. Über die rechtliche Folgen bin ich mir im klaren, es geht eher darum ob es tatsächlich funktioniert oder eher nicht?! Ein ebayer vom Niederrhein, der sein Geld mit Renault Steuergeräten macht, sagt zumindest das es klappt...

Blinker Problem

Jean, Mittwoch, 13.01.2021, 18:07 (vor 7 Tagen) @ Jean

Hallo nochmal,

ich habe jetzt wie hier http://wiki.mykangoo.de/index.php?title=Armaturenbrett_ausbauen beschrieben das Armaturenbrett gelöst zusätzlich die Muttern an den Boxen.

Was muss noch ab? Das Armaturenbrett ist immer noch fest... Ich sehe die UCH komme aber nicht an die hintere Schraube, Ich möchte nicht unbedingt ein Loch bohren müssen ;).

VG

Blinker Problem

Horst @, Mittwoch, 13.01.2021, 19:17 (vor 7 Tagen) @ Jean

Hi,
mach Mal ein Bild was Du jetzt weg hast, daher wie weit Du gekommen bist.
Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Mittwoch, 13.01.2021, 19:58 (vor 7 Tagen) @ Horst

Irgendwie klappt das Hochladen nicht.

- Tacho ist runter
- Radio Display auf dem Armaturenbrett
- Lenkradstock Abdeckung

Ich schaue aber jetzt gleich ob ich tatsächlich einfach Bohren kann um an die Schraube zu kommen

Blinker Problem

Horst @, Mittwoch, 13.01.2021, 20:53 (vor 7 Tagen) @ Jean
bearbeitet von Horst, Mittwoch, 13.01.2021, 21:17

Eigentlich kommt man vom oben durch den Schlund auch an die Schrauben.
So geht's zumindest bei einigen Renaults.
Braucht halt ein kleinen gewinkelten Schrauber. ( Wie ein kleiner Imbus)
Kommst Du mit dem Handy hin an die Stelle um ein Bild zu machen ?
Dann siehst Du auch was für ne Schraube es genau ist.
Im Russen video wird das zwar nicht explizit gezeigt, aber das sollte beim Kangoo auch gehen.
Ich musste die bei meinen zum Glück noch nicht ausbauen. Beim ersten Kangoo hatte ich noch keine UCH N2 drin, der Vorläufer ( mit viel weniger an Funktion ) war oben links neben dem Tacho ganz leicht zugänglich, da hatte ich Probleme mit der ZV, müsste man ein Relais auf der Platine nachlöten.
Mein zweiter hatte die UCH N2 und hab die auch lokalisiert als ich Mal das Tacho wegen Beleuchtung ausgebaut hatte.
Schreib doch Mal den bobmarlex an, der hat seine Emailfunktion hier freigeschaltet, und war im November noch eingeloggt. Also sollte erreichbar sein.
Einfach das Briefsymbol bei einem Beitrag von ihm anklicken.
Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Mittwoch, 13.01.2021, 21:19 (vor 7 Tagen) @ Horst
bearbeitet von Jean, Mittwoch, 13.01.2021, 21:28

Ich habe einen "Winkeltorx" genommen.. Nachdem ich die dahinter liegende Dämmmatte mit einem Skalpell eingeschnitten und runter geklappt habe... Tada Raus!

Danke Horst für deine Unterstützung! Jetzt klapper ich die Schrottis in der Umgebung ab. Es gibt bei Ebk tatsächlich eine UCH da ist die Endung der Teilenummer anders, vielleicht weiß du ja ob es trotzdem klappt meine ist "--B" und bei ebk "--D". Vielleicht steht das einfach für Diesel und Benzin?

Edit: Irgendwas stimmt mit dem Auto nicht. Gebaut am 19.12.2002. Tacho und UCH von Januar 2003...

Blinker Problem

Horst @, Mittwoch, 13.01.2021, 21:37 (vor 7 Tagen) @ Jean

Woher hast du das gebaut Datum ?
Verwechselt du das mit dem Datum der Typzulassung ?
Ob die mit der anderen Endung passt kann ich nicht einschätzen.

Blinker Problem

Jean, Mittwoch, 13.01.2021, 21:46 (vor 7 Tagen) @ Horst

Oh das kann sein. Ich komme aus dem Staplerbereich, kenne beim KFZ die unterschiede nicht genau :). Ich wollte mit kontaktspray und Wattestäbchen alles reinigen, naja die Platine sieht aus wie aus dem Laden..

Blinker Problem

Horst @, Mittwoch, 13.01.2021, 22:19 (vor 7 Tagen) @ Jean
bearbeitet von Horst, Mittwoch, 13.01.2021, 22:37

In dem co.uk link
https://www.renaultforums.co.uk/threads/clio-uch-controlchip-fixed.463785/#post-2738346
Ist beschrieben, dass potentiell die Kondensator Arrays ( einige Kondensatoren in einem Gehäuse) mit 1nF sich potentiell mit dem Alterungsprozess in Widerstände verwandeln.
Daher dann statt zu glätten den Pegel in eine Richtung ziehen.
Die Array sind sicher irgendwo her zu bekommen oder eben durch Einzelkondensatoren zu ersetzen.
https://www.conrad.de/de/p/kemet-kodensator-array-4-fach-x7r-0612-1632m-smd-1nf-200v-dc...
Das doofe ist halt, dass die unter dem fettem schwarzem Stecker sitzen.
Den auszulösen ist sicher nicht trivial. Für ICs zum auslösten hatte ich früher so ein Speziallötkolben, der alle Beinchen gleichzeitig erfasst hat, so was in der Art wäre da sicher praktisch.
Oder aber eben Kontakt um Kontakt mit Entlötpumpe und oder Entlötlitze. Die Gefahr der Beschädigung der Platine ist halt dabei nicht zu unterschätzen.
Frag doch bei Endera an ob die auch nur die vollständige Codierung umkopieren können, und was das kostet. Dann müsstest Du noch die Kosten für die gebrauchte UCH drauf addieren.
Dann müsste man nix löten.
Möglicherweise ist das ja günstiger.

Blinker Problem

Horst @, Donnerstag, 14.01.2021, 19:54 (vor 6 Tagen) @ Jean
bearbeitet von Horst, Donnerstag, 14.01.2021, 20:15

Hi,
ich hab mir die Steckerbelegung Mal angeschaut.
Man müsste wohl nur das eine Kondensatorarray tauschen, das auf den Bildern beim co.uk link so schlampig schräg draufgelötet ist.
Das sollte das entscheidende sein.
Ich gehe auch davon aus, dies besonders schnell altert, da dies auch bei Zündung aus unter Strom steht.
Möglicherweise kann man das sogar wechseln ohne den schwarzen Stecker auszulöten.
Man kann, entsprechendes Feingefühl und nen Drehmel hat, einfach den schwarzen Stecker gezielt über diesem einen Array raustrennen, das ist ja deutlich neben den Kontaktstiften. Und wenn da etwas Kunstoff fehlt ist das Wurst egal.
Dann sollte man mit dem feinen Lötkolben das 4 Kondensator 1nF Array tauschen.
Falls Du da dran kommst kannst Du Mal im Eingebautem Zustand ( alle Stecker gesteckt) die Spannung an Pin 33 gegen Masse nachmessen.
Einmal wenn's spinnt und Blinkt, und einmal wenn der Warnblinker wirklich eingeschaltet ist.
Zur Sicherheit kannst Du auch Mal die Spannung an Pin 23 gegen Masse messen. ( Der löst ebenfalls den Warnblinker aus)
Ich gehe davon aus, das einer davon irgendwo Spannungstechnisch mitten drin hängt, als nicht 0V und auch nicht 12 Volt, weil der Defekte Kondensator das Signal in ein Richtung zieht.
Die Pin Nummern stehen im Schwarzen Stecker der UCH drin also zumindest immer der erste und letzte Pin jeder Reihe.

Noch ne Idee: Man könnte auch einfach die kurze Leiterbahn vom Pin 33 bis zum Kondensatorarray auftrennen und dann ein einfachen einzelnen 1nf Kondensator auf der Rückseite Dranlöten, muss man halt schauen wo der zweite Pin auf der Seite dran kann. Hat den Vorteil, dass der Eingriff mit dem Dremel noch minimaler wird.
Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Freitag, 15.01.2021, 00:35 (vor 6 Tagen) @ Horst
bearbeitet von Jean, Freitag, 15.01.2021, 13:22

Hallo Horst,

bin ich froh das Du dich gerne mit dem Thema aueinandersetzt. Ich werde mir das angucken, ein kleiner Lötkolben ist schon bestellt und werde erstmal an alten Mainboards üben... SChweißen kann ich ziemlich gut dann sollte das mit der ruhigen Hand beim löten auch klappen (hoffentlich).

Ich werde morgen mal durchmessen, wenn ich nur wüsste wo mein Multimeter ist ;)

Noch etwas:
Gibt es irgendwo eine Zusammenfassung was die UCH alles macht. Also Blinker und ZV ist klar aber was noch?!

Blinker Problem

Jean, Freitag, 15.01.2021, 19:43 (vor 5 Tagen) @ Jean

Nachdem Auto und Arbeitslampe geladen waren konnte ich endlich messen.

Gemessen bei 12,50V Batteriespannung

Auf Pin 23 11V bzw 11,2V an aus an aus an aus

Auf Pin 30 0V dabei macht es keinen Unterschied ob der Warnblinker an oder abgeschaltet ist.

Bestärkt oder entkräftet es deine Theorie?

Blinker Problem

Horst @, Freitag, 15.01.2021, 23:28 (vor 5 Tagen) @ Jean

Hi,
wenn an Pin 33 ( ich hoffe Du hast dich nur vertippt mit 30 aber doch den 33 gemessen) immer das gleiche Potential hast also egal wie der Warnblinker Schalter steht, dann ist das ein klares Indiz, dass irgend was das Potential dauerhaft in eine Richtung zieht.
Und da kommt ein defekter Kondensator in Frage. Ich hätte zwar eher ne Spannung zwischendrin erwartet, aber der Kondensator kann durchaus ein quasi Kurzschluss machen bei Defekt.
Sicherheitshalber kannst auch Mal das Kabel an Pin 33 abzwicken, natürlich so dass Man wieder flicken kann, also genug Kabel am Stecker stehen lassen.
Nicht das die Zuleitung an Pin 33 irgendwo nen Masseschluss hat.
Wenn der Fehler bleibt tippe ich ganz extrem stark auf den Kondensator.

Wenn's der Kondensator am Pin 33 ist würde ich wirklich nur die Leiterbahn vom Pin zum Kondensator auftrennen. Mit den co.uk Bildern sollte man die Position für ein Eingriff durch ein kleines Loch im Stecker finden. Und durch das Loch mit nem Uhrmacherschreibenzieher die Leiterbahn unterbrechen.
Wenn man's ordentlich macht dann auf der Rückseite ein Einzel Kondensator fliegend montieren, ich denke Masse findet man auf der anderen Seite auch muss ja nur ner Durchkontaktierung folgen.

Blinker Problem

Jean, Freitag, 15.01.2021, 23:55 (vor 5 Tagen) @ Horst

Das mit dem auftrennen ist mir wahrscheinlich zu hoch! Soll ich dir den Wagen bringen?

Blinker Problem

Jean, Samstag, 16.01.2021, 17:07 (vor 4 Tagen) @ Jean

Hallo Horst,

habe nochmal alles durchgemessen. Ich war ein wenig verwirrt mit 30 33 23 usw... :)
Aber es besteht der gleiche Fehler... Habe die Zuleitung zu Pin 33 aufgetrennt und der Fehler besteht weiterhin unverändert!

VG

Blinker Problem

Lotti Karotti @, Samstag, 16.01.2021, 19:18 (vor 4 Tagen) @ Jean


habe nochmal alles durchgemessen. Ich war ein wenig verwirrt mit 30 33 23 usw... :)
Aber es besteht der gleiche Fehler... Habe die Zuleitung zu Pin 33 aufgetrennt und der Fehler besteht weiterhin unverändert!

Hattest du denn einen nagelneuen Warnblinkerschalter eingebaut oder ein Gebrauchtteil?

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage
Roter Roadrunner mit 370.000 km
Fast alles auf LPG gefahren (Stand 06/2020)

Blinker Problem

Jean, Samstag, 16.01.2021, 19:25 (vor 4 Tagen) @ Lotti Karotti

Nagelneu. Wohl kein Originalteil

Blinker Problem

Lotti Karotti @, Samstag, 16.01.2021, 19:27 (vor 4 Tagen) @ Jean

Nagelneu. Wohl kein Originalteil

Das ist egal...Hauptsache neu und nicht gebraucht, wo eventuell der gleiche Fehler auftritt/auftrat.

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage
Roter Roadrunner mit 370.000 km
Fast alles auf LPG gefahren (Stand 06/2020)

Blinker Problem

Horst @, Samstag, 16.01.2021, 20:42 (vor 4 Tagen) @ Jean
bearbeitet von Horst, Samstag, 16.01.2021, 21:30

Hi,
wenn mit aufgetrennter Zuleitung der Fehler bleibt, dann ist erwiesen, dass der Fehler in der UCH zu suchen ist.
Dann muss also jetzt die Kleine Leiterbahn die Pin 33 und Kondensator Array verbindet getrennt werden. Die Leiterbahn die durch den schwarzen Stecker verdeckt ist und auf den Bildern beim co.uk Link zu sehen ist, weil der Stecker ausgelöst ist.
Wie schon erläutert einfach im Kunstoff des Steckers mit nem Dremel ein Loch über der Leiterbahn ( als oberhalb Pin 33 ) machen und diese kurze Leiterbahn auftrennen.
Hab die Stelle rot markiert.
Die schwarzen Striche sind zu ignorieren.
[image]
Achso, falls sich jemand die Frage stellt wie das Signal von Pin 33 dann noch verarbeitet wird wenn man die Leiterbahn durchtrennt. Der Pin 33 hat auf der Rückseite der Platine eine weitere Leiterbahn die führt das Signal zur weiteren Verarbeitung. Die durchzutrennende Leiterbahn geht nur zum Kondensator, der offensichtlich defekt bzw leitend geworden ist.
Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Samstag, 16.01.2021, 22:32 (vor 4 Tagen) @ Horst

Hallo Horst,

Mein Nachbar hat ein relativ neues Hobby, Platinen Löten! Er hat Bock drauf und möchte einfach alles austauschen was kaputt sein könnte. Er möchte auch den schwarzen stecken entlöten dann müsste man nicht an der Platine rumkratzen. Soll ich dann gleich alle Arrays tauschen lassen?

Blinker Problem

Horst @, Samstag, 16.01.2021, 23:07 (vor 4 Tagen) @ Jean
bearbeitet von Horst, Samstag, 16.01.2021, 23:17

Hi,
ich kann dein Hobbylöter nicht einschätzen.
Aber unterschätzt bitte beide nicht das Risiko beim Auslöten was unwiederbringlich zu zerstören, selbst mit viel Erfahrung und optimaler Ausrüstung kann da ne Menge schief laufen.
Diese professionellen Reparatur Betriebe haben da erheblich bessere Ausrüstung als ein Hobbylöter sich rüsten wird.
Aber ja machbar ist so was schon.
Aber für Neulinge in Sachen auslöten ist das ganz sicher kein gutes Übungsobjekt. Ich würde sagen raus geht gefühlt 100 Mal schwieriger als rein. Ich hatte früher zu den Zeiten wo man sich PC Motherboards noch als Leerplatine kaufen konnte ( 80er Jahre ) die Chips reihenweise aus Computerschrott ausgelötet um die dann zu recyceln, war ja noch richtig teuer damals.
Dafür hatte ich aber ein speziellen Löteinsatz, der alle Pins. Gleichzeig erhitzen konnte wie ein Lötbad. Das ging mit viel Übung recht gut.
Aber so was wird man für den Stecker nicht bekommen.


Die Methode mit dem durchkratzen einer Leiterbahn ist ganz sicher erheblich sicherer umzusetzen, vor allem weil ja die Bilder da sind, was drunter ist.

Wenn man aber den Stecker aber wirklich auslötet kann, dann kann man sich durchaus überlegen gleich alle Kondensator Arrays zu tauschen, man will ja nicht in ein paar Monaten wieder dran.
Wobei der Warnblinker Fehler nun einmal der häufigste ist. Und hierfür nur das eine Array zuständig ist. Sehe es so, die anderen haben 20 Jahre gehalten, warum sollten die Grad die nächsten paar Jahre aufgeben.

Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Sonntag, 17.01.2021, 00:56 (vor 4 Tagen) @ Horst

Also,

Ich werde mir versuchen aus allen Posts ein e Anleitung zusammen zu stricken. Da mein Nachbar seine Fähigkeiten Recht gut einschätzen kann, glaube ich fest an ihn! Anders: wenn er sagt er kann das, kann er das! Sehe aber gerade die Dremel an Stecker und Kondensator tauschen als am sinnvollsten an

Blinker Problem

Horst @, Sonntag, 17.01.2021, 12:40 (vor 4 Tagen) @ Jean

Hi,
coole Sache mit deinem Nachbarn.
Ich drück die Daumen, egal welchen Weg ihr geht.
Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 00:31 (vor 3 Tagen) @ Horst
bearbeitet von Jean, Montag, 18.01.2021, 00:41

Danke Horst Array wird jetzt bestellt, und wir gehen als erstes diesen Weg:

"ich hab mir die Steckerbelegung Mal angeschaut.
Man müsste wohl nur das eine Kondensatorarray tauschen, das auf den Bildern beim co.uk link so schlampig schräg draufgelötet ist.
Das sollte das entscheidende sein."

Und dazu drehmeln, muss mir noch einen Drehmel besorgen.

Mir ist das etwas aufgefallen... Bei den Array´s 1nf steht entweder eine Spannung von 200V wie in deinem Link (nur mit Firmenkonto) oder 50V woanders aber gleicher Lieferant. Ist doch beides Falsch, oder? Und bin ich jetzt total durch oder muss ich das ganze in AC haben?

Blinker Problem

Horst @, Montag, 18.01.2021, 10:11 (vor 3 Tagen) @ Jean
bearbeitet von Horst, Montag, 18.01.2021, 10:21

Hi,
mach Dir kein Kopf wegen den Angaben.
Das was in DC angegeben wird ist einfach die garantierte Isolationsspannung.
Bei Angabe in AC muss man immer bedenken, dass dies doppeldeutig ist, weil Peak und Effektivspannung bei AC ja unterschiedlich sind. Und je nach Kurvenverlauf auch nicht immer um den gleichen Faktor.
Daher gibt man oft die maximale Spannung in DC an bei Kondensatoren.
Das ist dann eindeutig.
Die sind dennoch nicht irgendwie gepolt.
Und ob Du jetzt ein mit 50 oder 200 Volt einbaust ist Wurst egal, liegt alles in dem Bereich der im KfZ gut ausreicht.
Die Kondensatoren sind auch nicht zwingend erforderlich, die geben nur mehr Sicherheit, dass irgendwelche Peaks nichts in der UCH zerstören.
Aber ich Wette, dass es auch ohne die gehen würde, wie oft drückt man schon den Warnblinker Schalter, daher ja auch mein Vorschlag die Leiterbahn einfach zu unterbrechen.
Nur der Perfektion Willen kann man dann auf der Rückseite ein neuen Kondensator verbauen.
Ich hab ja früher auch viel selbst diskret aufgebaut und da hatte ich an Eingängen nie Kondensatoren verbaut, hat dennoch funktioniert.
Klar das ist nicht ganz professionell und ich würde nem Hersteller auch dazu raten da Kondensatoren vorzusehen.
Vergleiche das mit so was wie Airbag.
Ohne würde das Auto auch gut fahren.
Der Airbag rettet aber Menschenleben im Einzelfall.
So ein Kondensator rettet halt ne UCH im Einzelfall.
Auf den
Airbag würde ich nicht verzichten, auf so ein Kondensator schon.
Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 10:44 (vor 3 Tagen) @ Horst

Ach, ich glaube ich habe dich im ersten Moment falsch verstanden... Wenn ich also die Leiterbahn trenne muss ich nichts weiteres tun und es läuft alles?

Blinker Problem

Horst @, Montag, 18.01.2021, 10:53 (vor 3 Tagen) @ Jean

Hi,
genau davon gehe ich aus.
Ich kann Dir es natürlich nicht garantieren. Aber die ganzen Indizien sprechen ganz klar dafür.
Indizien:
Die Infos vom co.uk Link
Deine Messungen
Anschlussbelegung der UCH


Ein neuer Kondensator wäre nur die Kür.


Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 11:00 (vor 3 Tagen) @ Horst

Das Versuche ich heute Abend. Da schon eine gebrauchte UCH bestellt ist habe ich ein Backup. Sollte es nicht Klappen, müssten wir Mal darüber reden welche Chipsätze alle auf die "neue" UCH übertragen werden müssen damit der Wagen läuft, wäre auch noch eine Option oder?

Blinker Problem

Horst @, Montag, 18.01.2021, 11:05 (vor 3 Tagen) @ Jean

Hi,
ja das ist auch ne Option.
Das wird wohl nur ein Chip sein.
Mach Mal Bildchen auf denen man die Bezeichnung der ganzen ICs lesen kann.
Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 11:08 (vor 3 Tagen) @ Horst

Alles klar. Wenn der karren heute nicht läuft mache ich das. Darf und kann ich die Leiterbahn auf Durchgang prüfen um zu sehen das die Zerstörung erfolgreich war?

Blinker Problem

Horst @, Montag, 18.01.2021, 11:29 (vor 3 Tagen) @ Jean

Hi,
kann ich nicht dazu raten, weil ich dein Gerät was Du verwenden würdest nicht von den Eigenschaften her kenne.
Eine Durchgangsprüfung kann auch Schäden anrichten, wenn der Strom bzw Spannung dabei zu hoch ist.
Ich hab dazu ein Spezialgerät Marke Eigenbau, das macht die Messung mit wenigen Millivolt. Damit kann man überall dran ohne jegliches Risiko.
Ich würde das Loch im Schwarzen Kunstoff so groß machen, das man mit (früher) Lupe bzw ( Heutzutage)Handy sehen kann, dass die Leiterbahn durch ist .
Wenn Du Elektroschrott daheim hast, kannst Du das durchtrennen mit nem scharfen Uhrmacher Schraubenzieher üben. Dabei ist schon etwas Kraft erforderlich.
Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 20:43 (vor 2 Tagen) @ Horst

Ich bin ein Idiot,

nachdem ich gemerkt habe das sich unter dem Stecker nicht 4 sondern nur 2 Arrays befinden, hätte meine Alarmglocken klingeln müssen.

Habe die Leiterbahn zu PIN 33 aufgetrennt und TADA Kangoo Blinkt, Abs Lampe brennt und keine Drehzahlinformation Geschwindigkeit wahrscheinlich auch nicht, kann ich aber nicht testen.

Blinker Problem

Horst @, Montag, 18.01.2021, 21:00 (vor 2 Tagen) @ Jean
bearbeitet von Horst, Montag, 18.01.2021, 21:18

Hi,
stell bitte unbedingt Bilder ein.
Das trennen bei einem einzelnen Eingang der UCH kann das nicht bewirken. Da muss irgendwo was beschädigt worden sein.
Sieht deine UCH denn anders aus als die beim co.uk Link ? Wie sah die Leiterbahn aus ? Auch so eine ganz feine wie die ich auf dem Bild markiert habe?
Wenn die anders aufgebaut ist muss man schauen ob der Warnblinker an nem anderem Pin reingeht.


Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 21:19 (vor 2 Tagen) @ Horst

Habe mehrfach versucht Bilder einzusetzen. Es funktioniert einfach nicht!

Die gebrauchte UCH kommt wenn alles gut geht morgen oder Mittwoch, dann sollte ja der Warnblinker ohne Zündung aus sein?! Wenn es dann daran liegt...

Ich war so euphorisch, nun tut mir nach einem Tritt gegen Bruno, mit nicht ganz S3 Puma Hausschlappen, ordentlich der Fuß weh.

Danke Horst!


Ja die UCH sieht etwas anders aus als in dem Link. Aber wie bekomme ich heraus welcher Pin zuständig ist?

Blinker Problem

Horst @, Montag, 18.01.2021, 21:38 (vor 2 Tagen) @ Jean
bearbeitet von Horst, Montag, 18.01.2021, 21:55

Hi,
oki, sorry aber ich bin stillschweigend davon ausgegangen, dass es die richtige UCH ist, da ja kein Widerspruch kam.
Ich habe jetzt wohl die Anschlussbelegung für deine, die dann aber auch die Leiterbahnen komplett anders haben muss.
https://www.mykangoo.de/forum/index.php?mode=thread&id=292799
Pin 33 ist bei deiner Zündungsplus, ich vermute Du hast da ne Fette Leiterbahn getrennt, und nicht so ne filigrane. Das erklärt warum dann vieles nicht mehr geht.
Die muß also wieder verbunden werden.
Dazu muss man die Oberfläche der Leiterbahn frei machen und mit einem feinen Stück Draht Brücken und verlöten, sollte für dein Nachbarn kein Problem sein.
Wenn das erledigt ist, dann sollte man unter den gegebenen neuen Infos noch Mal die Spannungsmessung Wiederholen, diesmal Pin 36.
Wie gehabt auch betätigen des Warblinkschalters um zu sehen was dieser bewirkt. Möglicherweise sehen diesmal ja im Warnblinker soll eigentlich aus ist aber ein dann ein Signalpegel der mittendrin liegt, was ich ja eigentlich erwartet habe.
Sorry das ich nicht nochmal rückversichert habe ob wir von genau der UCH sprechen.
Hättest Du bei den ganzen Spannungsmessung eigentlich die Zündung ein oder aus ?
Du hattest ja an Pin 33 quasi 12Volt, daher vermute ich die Zündung war an.

Wenn sich bei Pin 36 das vermutete Fehlerbild bestätigt ist es dennoch nicht ganz so einfach, ich habe ja kein genauen Verlauf der Leiterbahnen für die UCH.
Das Bild bei co.uk ist ja quasi ein Glücksfall

Was genau klappt beim Upload von Bildern nicht ? Also was machst Du und was passiert ?
Bei mir funktioniert das immer.

Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 22:05 (vor 2 Tagen) @ Horst

Soll ich dir ein Bild via E-Mail zukommen lassen?

Blinker Problem

Horst @, Montag, 18.01.2021, 22:09 (vor 2 Tagen) @ Jean

Hi,
das Widerspricht dem Sinn des Forums, was klappt denn nicht beim Upload ?

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 22:12 (vor 2 Tagen) @ Horst

Er sagt mir zu wenig Speicher. Umstellen auf kleinste Qualität funktioniert auch nicht


Pin 36 0.05 V bei gedrücktem Schalter 0 V
Pin 37 hat wilde Werte 8-11V

Blinker Problem

Horst @, Montag, 18.01.2021, 22:25 (vor 2 Tagen) @ Jean

Hi,
gehen wir Mal davon aus, dass wir diesmal die richtige Steckerbelegung haben. Dann müsste das betätigen des Warnblinkerschalters ja ein Pegelwechsel am Pin bewirken, wenn dieser ausbleibt kann es wie gehabt an der Zuleitung liegen, die irgendwo aufgerieben ist oder die UCH zieht selbst das Signal runter.
Der logische nächste Test wäre wieder das Kabel Pin 36 aufzutreiben, um sicherzustellen, das der Fehler in und nicht außerhalb der UCH liegt.
Hast du die Leiterbahn schon gerichtet ? Wobei im Zustand Zündung aus wird die vermutlich unwichtig sein.
Dein leichte Spannungswechsel beim betätigen des Schalters ist zumindest ein Indiz, das es der richtige Pin ist.
Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 22:31 (vor 2 Tagen) @ Horst

Das Kabel von Pin 33 habe ich notdürftig getüddelt und gegengemessen, Funktioniert.

Ich werde das Kabel , von Pin 36, heute noch abpitschen, oder soll ich noch warten?

Blinker Problem

Horst @, Montag, 18.01.2021, 22:39 (vor 2 Tagen) @ Jean

Klar wie gehabt Kabel Pin 36 ab um Fehler weiter einzukreisen.

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 22:27 (vor 2 Tagen) @ Jean

https://ibb.co/f10vTT0

Da ist es! WEnn du magst kannst du es gerne Hochladen, vielleicht funktioniert es bei dir

Blinker Problem

Horst @, Montag, 18.01.2021, 22:38 (vor 2 Tagen) @ Jean

Hi,
kannst Du den Bereich bei den Kondensator Arrays bzw abgefrästem Stecker Mal mit besserem Licht ablichten ? Genau dort ist nichts zu erkennen.
Gruß
Horst

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 22:39 (vor 2 Tagen) @ Horst

2min

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 22:43 (vor 2 Tagen) @ Jean

Blinker Problem

Horst @, Montag, 18.01.2021, 22:55 (vor 2 Tagen) @ Jean
bearbeitet von Horst, Montag, 18.01.2021, 23:10

Ich vermute der linke Pin vom rechten Array ist für Pin 36.
Aber bevor ich beurteilen kann ob man das auch einfach trennen kann brauche ich unbedingt ein Bild der Rückseite in dem Bereich wo Pin 31 bis 40 drauf sind.
Denn nur wenn dort das Signal weg geht und nicht über ne Durchkontaktierung ist das erfolgsversprechend.
So ne Leiterbahn zu unterbrechen langt ein Schnitt mit einem 10tel Millimeter locker. Wenn man so gut bei kommt geht das mit dem Cutter oder Skalpell... Aber wie gesagt erst Messung ohne das Kabel Pin 36 und Bild der Rückseite

Blinker Problem

Horst @, Montag, 18.01.2021, 22:43 (vor 2 Tagen) @ Jean

[image]
Hab Mal den Bereich ausgeschnitten und nachbearbeitet... Langt nicht um was zu erkennen.
Den Stecker hast Du übrigens vorbildlich bearbeitet.

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 22:48 (vor 2 Tagen) @ Horst

Danke! Mit heißem Messer und die letzten 0.0000008 mm gebrochen

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 23:08 (vor 2 Tagen) @ Jean

https://ibb.co/2NNKQSc

Rückseite, sorry deinen Post verpennt

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 23:44 (vor 2 Tagen) @ Jean

Kabel von pin 36 abgeknipst... Gleiche Problem

Blinker Problem

Horst @, Montag, 18.01.2021, 23:47 (vor 2 Tagen) @ Jean

Sollte die Unterbrechung des Kabels nichts bewirken, also damit der Fehler in der UCH liegen würde ich wieder den Kondensator trennen.
Sieht es für dich auch so aus, dass es der linke Pin des rechten Arrays ist ? Du siehst eher ob die Bahn wirklich zu Pin 36 geht.
Und die Leiterbahn dann wirklich nur Unterbrechen mit nem ganz feinen,tief genugen Schnitt mit dem Cutter, die Unterbrechung kann mikroskopisch breit sein.... 12 Volt braucht kein echten Abstand.
Die Rückseite der Platine lässt darauf schließen, dass die Leiterbahn vorne nur zum Kondensator geht, also nicht wichtig für die Funktion ist.

Ich sehe aber auf der Vorderseite auch einige Lötpunkte die ganz leicht ausgeblüht sein könnten und so auch Kontakte mit nebenliegenden Bahnen verursachen könnten, die sollte man sich noch Mal sehr genau anschauen.

Blinker Problem

Jean, Montag, 18.01.2021, 23:52 (vor 2 Tagen) @ Horst

Ob das ausgeblüht ist kann ich auch nicht sehen... Ist ist der rechte Array ganz links der auf PIN 36 geht. Wenn du mir jetzt ein GO gibst mache ich das noch!

Blinker Problem

Horst @, Montag, 18.01.2021, 23:57 (vor 2 Tagen) @ Jean

Ich denke das macht Sinn vor allem kommt man ja gut bei um das auch wieder zu Brücken weil Du den Stecker so gut weg gemacht hast.

Die Ausblühungen die ich meine hab ich eingekreist
[image]

Blinker Problem

Jean, Dienstag, 19.01.2021, 00:01 (vor 2 Tagen) @ Horst

Das sieht im Originalen nicht so matschig aus. Ok! Ich wollte jetzt ins bett, kann es aber nicht lassen. Ich Kille jetzt noch die bahn und probiere es noch aus

Blinker Problem

Horst @, Dienstag, 19.01.2021, 00:11 (vor 2 Tagen) @ Jean

Hi,
ich will Dir nicht widersprechen, aber mit bloßem Auge kann man Ausblühungen oft nicht erkennen.
Umgekehrt kann man auf Bildern auch Geister sehen dies nicht gibt.
Nimm auf jeden Fall Mal ne Lupe, für den Fall das die Leiterbahnunterbrechungen nicht hilft. Verfolge auch die Rückseitige Bahn von Pin 36 und schau wo die mit Durchkontaktierungen wieder nach vorne kommt. Wenn da irgendwo nur der Anschein von Ausblühung ist, vorsichtig entfernen.
Das hatte Mal in der Elektronik beim Radiodisplay oben. War ganz unscheinbar, hatte aber das Display im ausgeschalteten Zustand angeschaltet...

Blinker Problem

Jean, Dienstag, 19.01.2021, 00:17 (vor 2 Tagen) @ Horst

Super! Es blinkt nicht mehr, aber auch der normale Blinker ist tot. Sicherung ist i.O.! Ich Probiere als nächstes Die gebrauchte UCH, oder hast du noch eine idee was jetzt zu tun ist?

Blinker Problem

Horst @, Dienstag, 19.01.2021, 00:23 (vor 2 Tagen) @ Jean

Ich schau Morgen mal nach.
Hättest Du bei der Fehlersuche auch am Blinkerschalter gesucht ? Nicht das irgendwo ein neuer Fehler drin ist. Das würde ja erst jetzt auffallen

Blinker Problem

Jean, Dienstag, 19.01.2021, 00:25 (vor 2 Tagen) @ Horst

Nein hatte ich nicht danach gesucht, da es von irgendjemand ausgeschlossen wurde. Bis vor 14 Tagen lief der Blinker Problemfrei

Blinker Problem

Horst @, Dienstag, 19.01.2021, 00:33 (vor 2 Tagen) @ Jean

Ich würde Kabel Pin 36 wieder verbinden.
Ausprobieren ob Warnblinker geht wie er soll, daher der Defekt beseitigt ist. Ich denke das wird der Fall sein.
Du hattest doch auch den Warnblinker Schalter getauscht. Nicht das der die Funktion Blinker unterbricht.
Und für Blinker normal muss Zündung an sein. ... Nicht das Du das im Eifer des Gefechts vergessen hast.

Blinker Problem

Jean, Dienstag, 19.01.2021, 00:36 (vor 2 Tagen) @ Horst

Kabel verbinde ich morgen... Der Nachbar hat eben doof aus dem Fenster geschaut. Nachher kommt ein Grün Weißer Partybus ;). Natürlich war die Zündung an.

Ich würde meinen Nachbarn auch nach dem Puls fragen wenn er jeden Abend ab 22 Uhr mit dicker Taschenlampe in seinem Auto fummelt

Blinker Problem

Horst @, Dienstag, 19.01.2021, 00:39 (vor 2 Tagen) @ Jean

Avatar

Spannender als Kino

Martin Gensch @, Hannover, Dienstag, 19.01.2021, 07:33 (vor 1 Tag, 19 Stunden, 58 Min.) @ Horst

bitte weitermachen.

--
Kangoo (G1Ph2) Campus 1.2 16V 55kW, EZ 1/2010, 3333 ACV 1149 cm³ KC1D

[image]

Spannender als Kino

Horst @, Dienstag, 19.01.2021, 10:30 (vor 1 Tag, 17 Stunden, 1 Min.) @ Martin Gensch

Hi,
ja das kann man sagen.
Und wenn es klappt dann sind ganz viele UCHs gerettet.
Denn so ist es wirklich für viele Bastler machbar.
Vor allem die coole Idee mit dem heißen Messer von Jean.
Meine UCH hatte ja bis Ende gehalten, aber die fallen durchaus Mal mit dem oder vergleichbaren Fehler aus.
Ich hätte die ja auch gerne Mal zerlegt :-)
Gruß
Horst

Avatar

Spannender als Kino

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Dienstag, 19.01.2021, 13:42 (vor 1 Tag, 13 Stunden, 49 Min.) @ Martin Gensch

Ich muss so laut lachen grad...

:-D :-D :-D

Axel

Spannender als Kino

Jean, Dienstag, 19.01.2021, 18:01 (vor 1 Tag, 9 Stunden, 30 Min.) @ Superaxel
bearbeitet von Jean, Dienstag, 19.01.2021, 18:07

Moin!

Morgen kommt meine Gebrauchte UCH, wenn du mir versprichst das ich diese nach 3 Wochen wieder bekomme schicke ich sie Dir gerne inkl Rückschein zu und du kannst dich austoben Messen, löten etc. Den Leihwagen habe ich noch eine Zeitlang und da es ein Diesel ist würde ich das auch gerne noch ein wenig nutzen.

Das mit dem heißem Messer ist so ein Tick von mir, in der letzten Bude wurde ich auch immer zu unlösbaren Problemen geschickt weil Fr. Dr. Pfusch immer eine Lösung parat hat, aber nur wenn es um Mechanik geht. SCHLOSSER FÜRS LEBEN

Als kleiner Zusatz: Heute mache ich nicht weiter. Ich warte auf eine vernünftige Abisolierzange und ein Verbindersortiment (Letzte Woche bei Lidl dran vorbei gelaufen und gedacht... WOFÜR?).

Also erst Richtung Wochenende, ich hoffe Du weißt wie dankbar ich Dir bin Horst! Wenn alles läuft bitte ich dich mir deine Adresse zukommen zu lassen und mir dein Lieblingsgetränk zu nennen.

VG Jean

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum