KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Getriebe ölt - jetzt gehts erst richtig los! (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

mikangoo, dresden, Mittwoch, 07.09.2016, 11:43 (vor 824 Tagen)

Hallo,

nachdem die Reparatur der ölenden Servolenkung (Öldruckschalter) ein Kinderspiel war, kommt nun eine richtige Herrausforderung.

Das Getirebe ölt. Der Simmerring, so bezeichne ich ihn im Video - korrigiert mich -, wurde schon mal vor 10tkm gewechselt, da er ölte. Das war aber wie man sieht kein Erfolg. Zusätzlich ist das Lager in der das Schaltgestänge (?) endet ausgeschlagen.

Video Problembeschreibung Öl:
https://youtu.be/y5rZUl8IUiA

Video Getriebegeräusch
Geräusch tritt nur ONHNE Last auf, d.h. Leerlauf ohne Treten der Kupplung!
https://youtu.be/JvM-bgqo06s

[image]
[image]
[image]

Das Geräusch macht bis jetzt keine Probleme, aber der Ölverlust ist gravierend.
1. Bekommt man das repariert? Würde das auf jeden Fall in der Selbsthilfewerksatt machen.
2. Wie gehe ich da ran?


Taja, ich denke das kommt von der Fahrt mit zu wenig Getriebeöl, leider habe ich das erst jetzt erkannt, da ich vorher in der Werkstatt war und "keine Auffälligkeiten" gefunden wurden. Da muss aber schon einiges an Öl raus gelaufen sein....Naja...
Meine Recherche nach könnte es ein Lager der Eingangswelle sein. Ich würde ja sagen, ich repariere die Ölproblematik und hoffe das der Lagerschaden noch 10tkm+ mitmacht. Danach werde ich dann bissel fitter in der Reparatur sein und kann weiter entscheiden. Ein Problem nach dem anderen lösen...

Im Forum habe ich hinsichtlich einer Getriebereparatur (Suche Getriebe) bis jetzt folgendes gefunden:

Getriebeschaden 4x4

Getriebedefekt

Ich bin gespannt und danke schonmal fürs Lesen.

--
Renault Kangoo KC01 1.6 16V Autogas - G1Ph2 - 95PS - ca. 300tkm - HSN: 3004 TSN: 167
Wechselmotor mit 150tkm

Getriebe ölt - jetzt gehts erst richtig los!

Der Henrik @, Mittwoch, 07.09.2016, 13:05 (vor 824 Tagen) @ mikangoo

Wievel Öl verliert er denn? Die Links zum Forum sind identisch, da gehts aber um was anderes. Das Geräusch höhre ich nicht richtig. Das ist aber nix für Hobbybastler, such Dir ein gebrauchtes AT-Getriebe oder füll Öl nach und fahr so weiter.....

Getriebe ölt - jetzt gehts erst richtig los!

tidi @, Mittwoch, 07.09.2016, 13:56 (vor 824 Tagen) @ mikangoo

Hallo Mikangoo,

Bei meinem ersten G1 Ph1 1,5 dCI (EZ 7/2002)hatte ich 2009 (?) einen Verlust von Getriebeöl, weil der Deckel des Getriebes (Fahrerseite) durchgerostet und somit undicht war.

Du siehst den Deckel, wenn Du die Plastikverkleidung im Radhaus abbaust (Bild von meinem aktuellen Gi Ph2 1,5 dCI):
[image]

Vielleicht hilft Dir das weiter.

Viele Grüße

Tim

Getriebe ölt - jetzt gehts erst richtig los!

mikangoo, dresden, Mittwoch, 07.09.2016, 14:51 (vor 824 Tagen) @ tidi

Danke tidi. Das Problem hatte meiner auch. Der Deckel ist aber schon gewechselt.

@henrik: Getriebe aufschrauben ist mir nichts, aber von außen die Dichtung reparieren würde ich schon versuchen. Ein neues Getreide kann man allemal einbauen. Ich habe neulich 1,2l Öl nachgefüllt. Die letzte Betankung war vor ca. 5000km. Da muss ich aber nochmal nachschauen.

Also mein Ziel. Die Dichtung erläutern die das schaltgestänge dichten soll und eventuell das Lager.

--
Renault Kangoo KC01 1.6 16V Autogas - G1Ph2 - 95PS - ca. 300tkm - HSN: 3004 TSN: 167
Wechselmotor mit 150tkm

Getriebe ölt - jetzt gehts erst richtig los!

Der Henrik @, Mittwoch, 07.09.2016, 15:11 (vor 824 Tagen) @ mikangoo

Ach so, ich dachte Du willtst die Simmerringe bei Getriebeeingang neumachen.

Für das Schaltgestänge hat Renault eine "Nachrüstlösung" mit 2 Halbschalen, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Die sind geklemmt und danach schaltet er sich schwerer. Wenn es aber nur da leckt, dann laß das so. Renault hat die Betätigung seit über 30 Jahren (Renault 9, 1982) schon da unten und genau so lange sifft es da auch.....:-D

Getriebe ölt - jetzt gehts erst richtig los!

mikangoo, dresden, Mittwoch, 07.09.2016, 17:47 (vor 824 Tagen) @ Der Henrik

Uiui Autovervollständigung....

Ne ich kann das nicht so lassen. Die Dichtung vom schaltgestänge muss gemacht werden, als ich das Video gemacht habe hat es sogar getropft. Das macht der TÜV nicht mit und ich will auch nicht ständig Öl nachfüllen.


Jmd sagte dass Nachrüstkit wäre Mist!

Kann ich was an dem Lager des Gestänges machen!

--
Renault Kangoo KC01 1.6 16V Autogas - G1Ph2 - 95PS - ca. 300tkm - HSN: 3004 TSN: 167
Wechselmotor mit 150tkm

Avatar

STOP! Jetzt mal ganz von Anfang an - Getriebe ölt

JAU ⌂ @, 74632, Mittwoch, 07.09.2016, 18:05 (vor 824 Tagen) @ mikangoo

Ich hab gerade den Thread überflogen und muss mal ganz heftig die Notbremse ziehen.
Hab nämlich den Eindruck das hier falsche Begriffe im Umlauf sind und alte Vermutungen gleich für bare Münze genommen wurden.

Erstmal solltest du das Getriebe sauber machen und genau schauen wo das Öl raus kommt.
Wenn es tropft ist das in sofern gut weil sich auch recht schnell eine eindeutige Spur abzeichne müsste.
Beim Fahren kanns Öl nämlich auch vernebeln oder schleudern. Da weiß man dann nimmer wo es herkommt.

Dann solltest du von der Stelle ein Bild machen, wenn mans schlecht erkennen kann die Quelle mit einem Pfeil oder Kreis kennzeichnen.


mfg JAU

--
No Shift - No Service

4x4 1,6l G1/Ph1 2002

STOP! Jetzt mal ganz von Anfang an - Getriebe ölt

mikangoo, dresden, Mittwoch, 07.09.2016, 20:33 (vor 823 Tagen) @ JAU

Gut, da ich auf eure Erfahrung angewiesen bin, werde ich säubern und beobachten. Ich melde mich mit neuen Fotos

--
Renault Kangoo KC01 1.6 16V Autogas - G1Ph2 - 95PS - ca. 300tkm - HSN: 3004 TSN: 167
Wechselmotor mit 150tkm

STOP! Jetzt mal ganz von Anfang an - Getriebe ölt

Lotti Karotti @, Mittwoch, 07.09.2016, 21:37 (vor 823 Tagen) @ mikangoo

Moin

Gut, da ich auf eure Erfahrung angewiesen bin, werde ich säubern und beobachten. Ich melde mich mit neuen Fotos

Hab mein Sohn (in einer Renault-Werkstatt Ausbildung gemacht) mal auf das Video angesetzt. Er sagte: "Mechaniker 1 hat Scheiße gebaut und Mechaniker 2 hat Scheiße erzählt" :-D
Es gibt für den Simmering und die Manschette ein Reparatursatz von Renault....kostet um die 30 Euro.
Allerdings hält der Reparatursatz nur von 12 bis Mittag...ist nach kurzer Zeit abermals undicht. Das liegt daran, dass Renault da eine Murkskonstruktion da eingebaut hat und der TÜV weiß auch um die Schwächen vom Renault-Getriebe-Tropf-Mistding.
Mein Sohn meint, Mechaniker 1 hat bestimmt den Reparatursatz falsch montiert und daher gibt es jetzt starken Ölverlust.
Aber wie JAU schon geschrieben hatte, kontrolliere erst, ob es tatsächlich aus dem Simmering tropft...kann auch sein, dass die Antriebswellenmanschette links undicht ist und alles nur so runterläuft, dass es un der Schaltgabel ankommt.

Hier mal ein Bild, wo man erkennen kann, wie es an der Stelle richtig auszusehen hat (wenn ich das richtige Getriebe angewählt hab? ) :
[image]


Viele Grüße

Lothar

STOP! Jetzt mal ganz von Anfang an - Getriebe ölt

mikangoo, dresden, Mittwoch, 07.09.2016, 23:42 (vor 823 Tagen) @ Lotti Karotti

Ihr seid super. Ich hab hier so schnellreiniger Liquid molly. Nehm ich das oder lieber "nur" mit etwas saugendem das Öl wegwischen? Eigentlich kann ich den Reiniger nehmen, denn ich brauche mir ja keine Sorgen machen, dass es an Öl fehlen wird. Wobei es denn Gummi angerufen könnte!

Wie entsorgt ihr Öl, Cleanerreste?

--
Renault Kangoo KC01 1.6 16V Autogas - G1Ph2 - 95PS - ca. 300tkm - HSN: 3004 TSN: 167
Wechselmotor mit 150tkm

Avatar

STOP! Jetzt mal ganz von Anfang an - Getriebe ölt

JAU ⌂ @, 74632, Donnerstag, 08.09.2016, 07:16 (vor 823 Tagen) @ mikangoo

Ich hab hier so schnellreiniger Liquid molly. Nehm ich das oder lieber "nur" mit etwas saugendem das Öl wegwischen?

Lappen genügen meist. Den Reiniger kannst du aber bedenkenlos nehmen.

Wie entsorgt ihr Öl, Cleanerreste?

Putzlappen und Ölfilter werden im Müllbeutel gesammelt und bei der Problemstoffsammlung (2x im Jahr) abgegeben.


mfg JAU

--
No Shift - No Service

4x4 1,6l G1/Ph1 2002

STOP! Jetzt mal ganz von Anfang an - Getriebe ölt

Holger Guttmann, Donnerstag, 08.09.2016, 10:09 (vor 823 Tagen) @ JAU

Karton Falten und unter das Getriebe legen und dann schön mit Bremsenreiniger duschen.

STOP! Jetzt mal ganz von Anfang an - Getriebe ölt

mikangoo, dresden, Freitag, 09.09.2016, 10:05 (vor 822 Tagen) @ Holger Guttmann

So,

nun hab ich gestern gesäubert, bin dann bis heute ca. 5km gefahren und habe gerade drunter geschaut. In der Plastikölwanne war schon wieder eine kleinE Pfütze.

Also die Achsmanschette ist minimal ölig. Wenn ich an der Muffe des Simmerings des Schaltgeriebegestänges drücke, kam dort gleich ordentlich Öl raus. Es hat auf jeden Fall wieder Öl nach hinten "geblasen". 100% bin ich nicht sicher, aber ich denke es kommt aus dem Simmerring. Getriebedeckel kann man ausschließen.

Mist, ich glaub ich mach nochma sauber und schaue ob es ölt ohne zu fahren....Hier Fotos vom aktuellen Stand:

[image]
[image]
[image]
[image]
[image]

Wo genau würde es denn wahrscheinlich aus der Achsmanschette raus tropfen eher zum Getriebe hin oder eher an der Achse? Denn da ist ne Mulde die ich nicht einsehen kann.

Grüße

--
Renault Kangoo KC01 1.6 16V Autogas - G1Ph2 - 95PS - ca. 300tkm - HSN: 3004 TSN: 167
Wechselmotor mit 150tkm

STOP! Jetzt mal ganz von Anfang an - Getriebe ölt

Lotti Karotti @, Freitag, 09.09.2016, 17:18 (vor 822 Tagen) @ mikangoo

Moin

Wo genau würde es denn wahrscheinlich aus der Achsmanschette raus tropfen eher zum Getriebe hin oder eher an der Achse? Denn da ist ne Mulde die ich nicht einsehen kann.

Wenn die Manschette undicht wäre, dann im eingezeichneten Bereich. Ich denke, du solltest dir den Reparatursatz für die Schaltachse von Renault holen.

[image]

Viele Grüße

Lothar

STOP! Jetzt mal ganz von Anfang an - Getriebe ölt

mikangoo, dresden, Freitag, 09.09.2016, 17:57 (vor 822 Tagen) @ Lotti Karotti

Ok. Geht los! Hier noch ein paar Fragen:

1. Liegt dem Reparatursatz ne Anleitung bei?

2. Wie bekomme ich die alte Dichtung am Gestänge ab?

3. Die Schraube neben der Dichtung unter der die Feder und das Blech befestigt sind, ist aber nicht zum Ablassen des Öles?

4. Wo wird die Feder am anderen Ende fixiert?

5. Brauche ich spezielles Werkzeug?

So ich geh mal Teile kaufen.

--
Renault Kangoo KC01 1.6 16V Autogas - G1Ph2 - 95PS - ca. 300tkm - HSN: 3004 TSN: 167
Wechselmotor mit 150tkm

STOP! Jetzt mal ganz von Anfang an - Getriebe ölt

Lotti Karotti @, Freitag, 09.09.2016, 18:36 (vor 822 Tagen) @ mikangoo

Ok. Geht los! Hier noch ein paar Fragen:

1. Liegt dem Reparatursatz ne Anleitung bei?

2. Wie bekomme ich die alte Dichtung am Gestänge ab?

3. Die Schraube neben der Dichtung unter der die Feder und das Blech befestigt sind, ist aber nicht zum Ablassen des Öles?

4. Wo wird die Feder am anderen Ende fixiert?

5. Brauche ich spezielles Werkzeug?

So ich geh mal Teile kaufen.

Vielleicht gibt dir der gute Renault-Thekenmann ein paar gute Tipps.
Und vielleicht hilft dir ein wenig Renault-Obst weiter:
Schaltgurke

Getriebe ölt - jetzt gehts erst richtig los!

delassi ⌂ @, Aschaffenburg, Donnerstag, 08.09.2016, 22:31 (vor 822 Tagen) @ mikangoo

Hallo mikangoo

Bezüglich der Geräusche im Getriebe, im Stand, würde ich erstmal die Feder am Schaltgestänge erneuern da sie, wie auf deinen ersten zwei Bilder ersichtlich, gebrochen ist und dadurch diese Geräusche entstehen können.

Gruß

Michael

--
Kangoo Rapid PH1 1,2RN 43KW 3004 006 FC0A 05/1998 148600km
Kangoo PH2 1,5dci 60KW 3004 193 KC08 04/2003 354000km 5,18L/100km

Unsere Beuteltiere

Getriebe ölt - jetzt gehts erst richtig los!

mikangoo, dresden, Freitag, 09.09.2016, 09:37 (vor 822 Tagen) @ delassi

Hey delassi,

also die Feder werde ich mit wechseln auch wenn ich nicht denke, dass sie das Geräusch verursacht. Schön wäre es natürlich.

Was genau macht die Feder eigentlich?

--
Renault Kangoo KC01 1.6 16V Autogas - G1Ph2 - 95PS - ca. 300tkm - HSN: 3004 TSN: 167
Wechselmotor mit 150tkm

Getriebe ölt - jetzt gehts erst richtig los!

Holger Guttmann, Freitag, 09.09.2016, 10:01 (vor 822 Tagen) @ mikangoo

Ich sags ma,l so: Sie hilft unwahrscheinlich beim Gängefinden :-)
War bei meinem Maxi mal durchgescheuert, da ging der Rückwärtsgang nur noch mit viel "Verständnis" rein.

Getriebe ölt - jetzt gehts erst richtig los!

mikangoo, dresden, Freitag, 09.09.2016, 10:31 (vor 822 Tagen) @ Holger Guttmann

Im Prinzip kann die Feder ja nur die Verlängerung des Schaltgestänges nach unten drücken, oder? Wo wird die Feder fixiert?

--
Renault Kangoo KC01 1.6 16V Autogas - G1Ph2 - 95PS - ca. 300tkm - HSN: 3004 TSN: 167
Wechselmotor mit 150tkm

Getriebe ölt - jetzt gehts erst richtig los!

mikangoo, dresden, Samstag, 10.09.2016, 13:46 (vor 821 Tagen) @ mikangoo
bearbeitet von mikangoo, Samstag, 10.09.2016, 13:55

Gut hier mal ein Bild, wie die Feder ran muss. Das Bild ist von einem anderen Auto! Denn so ölig soll es bei mir bald nicht mehr aussehen! [image]
[image]

Nochmal die Frage, was passiert wenn ich die Schraube neben dem Simmering löse. Hat die was mit dem Ölablassen zu tun?

--
Renault Kangoo KC01 1.6 16V Autogas - G1Ph2 - 95PS - ca. 300tkm - HSN: 3004 TSN: 167
Wechselmotor mit 150tkm

Avatar

Getriebe ölt - jetzt gehts erst richtig los!

JAU ⌂ @, 74632, Samstag, 10.09.2016, 23:35 (vor 820 Tagen) @ mikangoo

Nochmal die Frage, was passiert wenn ich die Schraube neben dem Simmering löse.

Keine Ahnung. Ich könnte mir aber vorstellen das sich dann Teile der Schaltung Innen lösen.

Hat die was mit dem Ölablassen zu tun?

Nein. Ölablassschraube ist die mit dem 8mm Innenvierkant (wie am Motor auch).


mfg JAU

--
No Shift - No Service

4x4 1,6l G1/Ph1 2002

Einbau Reparatursatz Schaltgestänge

mikangoo, dresden, Montag, 12.09.2016, 13:29 (vor 819 Tagen) @ mikangoo
bearbeitet von mikangoo, Montag, 12.09.2016, 13:55

So,

nun habe ich noch ein wenig recherchiert und bin in einem EspaceForum gelandet, da erklärt jmd recht gut, wie es gemacht wird.

Hier gibt es noch eine pdf Anleitung

Hier noch meine Zusammanfassung:


(VORSICHT DAS GETRIEBE MUSS IN NEUTRALSTELLUNG STEHEN SONST HAUT IHR DIE SCHALTGABELN KRUMM)
Gummibalg entfällt ersatzlos

  • Öl ablassen
  • Gummikappe am Kugelgelenk entfernen
  • Kugelgelenk auseinander ziehen
  • Gummibalg (Faltenbalg) zerschneiden
  • Simmerring heraushebeln
  • Stahleinlagen des Simmerringes rausziehen/mit Seitenschneider weg knipsen (Geduld das ist knifflig)
  • Kondom über Schalthebel ziehen und/oder den Hebel gründlich reinigen!
  • O-Ringe mit Hilfe des Drahtes über den Hebel ziehen bis sie auf der Welle sitzen
  • Halbschalen auf die O-Ringe setzen
  • Einschlaghufeisen zwischen Schalthebel und die neue Dichtung setzen.
  • mit einem Gummihammer von unten auf den Schalthebel einprügeln bis die neue Dichtung dort sitzt wo sie hinsoll

--
Renault Kangoo KC01 1.6 16V Autogas - G1Ph2 - 95PS - ca. 300tkm - HSN: 3004 TSN: 167
Wechselmotor mit 150tkm

Einbau Reparatursatz Schaltgestänge

4x4x4, Donnerstag, 17.05.2018, 20:39 (vor 206 Tagen) @ mikangoo

Jetzt muss ich das Thema mal ausgraben. :-|

Hast du den Reparatur-Satz verbaut? Hat das funktioniert? Ist das seither dicht?

Avatar

Einbau Reparatursatz Schaltgestänge

JAU ⌂ @, 74632, Freitag, 18.05.2018, 09:30 (vor 206 Tagen) @ 4x4x4

Da mikangoo seit Januar nicht mehr online war vermute ich er wird so schnell nicht auf deine Frage antworten.

Als alternative Antwort möchte ich anbieten was Lothar dazu geschrieben hat:

Es gibt für den Simmering und die Manschette ein Reparatursatz von Renault....kostet um die 30 Euro.
Allerdings hält der Reparatursatz nur von 12 bis Mittag...ist nach kurzer Zeit abermals undicht.


mfg JAU

--
No Shift - No Service

4x4 1,6l G1/Ph1 2002

Einbau Reparatursatz Schaltgestänge

4x4x4, Freitag, 18.05.2018, 20:28 (vor 205 Tagen) @ JAU

Dank dir. Hast du das Prob bei deinem 4x4 auch?

Einbau Reparatursatz Schaltgestänge

Lotti Karotti @, Freitag, 18.05.2018, 22:06 (vor 205 Tagen) @ 4x4x4

Dank dir. Hast du das Prob bei deinem 4x4 auch?

Das Problem hat jeder Kangoo von 1998 bis 2007 ;-)
Der eine hat es wenig und der andere mehr.

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage

Avatar

Einbau Reparatursatz Schaltgestänge

JAU ⌂ @, 74632, Samstag, 19.05.2018, 08:38 (vor 205 Tagen) @ 4x4x4

Hast du das Prob bei deinem 4x4 auch?

Ja.
Ich hab mir angewöhnt beim Ölwechsel, bzw. vor HU, den Unterfahrschutz abzukärchern und das Schaltgestänge trocken zu wischen. Das genügt bei mir auch schon um Flecken in der Einfahrt zuvor zu kommen.


mfg JAU

--
No Shift - No Service

4x4 1,6l G1/Ph1 2002

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum