KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] [ Chat ] [ Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung? (Plauderei)

KST -- (Admin) ⌂ @, Rethwisch, Sonntag, 04. Juni 2017, 16:14 (vor 135 Tagen)

Hallo Kangoonauten,

bei uns steht mal wieder ein Fahrzeug Wechsel an und ich bin heute zufällig über ein Gutachten gestolpert mit dem der G2 Kangoo 1800kg ziehen darf.
Ich verstehe ja immer noch nicht, warum Renault den 1.6dCi nicht im Kangoo verbaut aber gut, muss es der 1.5dCi sein.

Hat jemand Erfahrung mit Hängern um 1600kg am G2, bevorzugt am Diesel mit 110 PS.

MfG
Kaj

--
[image]
Admin-Kaj :: Kontakt per PN oder beim Impressum das Kontaktformular

Avatar

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Klaus S @, 66386, Sonntag, 04. Juni 2017, 17:33 (vor 135 Tagen) @ KST -- (Admin)
bearbeitet von Klaus S, Sonntag, 04. Juni 2017, 18:25

würde ich dem kleinen Motor nicht zumuten, ich hatte am Laguna 3 mit dem 1,5l einen Wohnwagen mit 1300kg dran und damit hatte der Wagen zu kämpfen. An manchen Steigungen wollten die LKW überholen.

Wenn Du einen Wagen zum ziehen braucht kannst Du hier ja mal rechnen.

http://www.zugwagen.info

Wenn ich richtig gelesen habe darf der nur 1350kg ziehen und als Grand nur 1050kg.

--
--

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

KST -- (Admin) ⌂ @, Rethwisch, Sonntag, 04. Juni 2017, 18:42 (vor 135 Tagen) @ Klaus S

würde ich dem kleinen Motor nicht zumuten, ich hatte am Laguna 3 mit dem 1,5l einen Wohnwagen mit 1300kg dran und damit hatte der Wagen zu kämpfen. An manchen Steigungen wollten die LKW überholen.

Ok, das hab ich befürchtet. Deswegen bin ich vom Kangoo weg. Mein Scenic mit 1.9l und 130PS bewegt unsern 1300kg WoWa super. Aber wir brauchen einen größeren, der liegt vermutlich bei 1600kg. Und ich möchte wieder einen Kangoo der aber eigentlich auf Grund der Anhängelast ausfällt.

Wenn Du einen Wagen zum ziehen braucht kannst Du hier ja mal rechnen.

http://www.zugwagen.info

Wenn ich richtig gelesen habe darf der nur 1350kg ziehen und als Grand nur 1050kg.

Soweit richtig, man kann die Anhängelast beim Kangoo auf 1800kg auflasten lassen. Jedoch hab ich eben Bedenken bzgl der Motorisierung.

MfG
Kaj

--
[image]
Admin-Kaj :: Kontakt per PN oder beim Impressum das Kontaktformular

Avatar

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Klaus S @, 66386, Sonntag, 04. Juni 2017, 18:59 (vor 135 Tagen) @ KST -- (Admin)

von der Anhängerlast müsste es der Trafic werden, der hat 2000kg.
Aber das ist schon eine andere Preisklasse.
Da Renault nix größeres mehr hat wird überall der 1,6L DCI verbaut.

--
--

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 04. Juni 2017, 19:05 (vor 135 Tagen) @ KST -- (Admin)

Hallo,
na ja. Es gibt (Zugelassen) Extreme.
Ich denke da an den guten, alten Mercedes 200D mit gestressten 55PS.
1,2to leer, 1,6to hinten dran und dann Kassel den Berg rauf.
So mancher Fahrad Fahrer wird schneller gewesen sein (im 2. Gang).

Oder den Seat Ibiza mit 70Ps. Knapp 800kg leer und 1,2to hinten dran.
Immerhin schon knappe 50km/h im 3. und lauten Gang Berg rauf. *devil*

Einfach ausgedrückt, je mehr PS (sorry KW heist das ja heute) und je höher das Gesamtzuggewicht (was für ein Wort) um so besser. D.h. um so mehr bleibt, abzüglich vom Gewicht des Zugfahrzeug´s, für den Anhänger übrig.

Ach ja.
Vor Zeiten galt, Gesamtzuggewicht /20 sollten die PS vom Motor ergeben.
Dann verliert der (Normale) Berg seinen Schrecken und verhindert Schweißausbrüche vom Fahrer, wenn der LKW zum Überholen ansetzt.

Ist ja heute auch von der Fahrerlaubnis abhänig. :-D
Da ist eine Grenze vom Gesamtzuggewicht vorgegeben.

Ok, die Grufties unter uns (ich incl.) haben damit eher keinen Stress. :-D

Gruß
Mc Stender

Avatar

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Klaus S @, 66386, Sonntag, 04. Juni 2017, 19:13 (vor 135 Tagen) @ Mc Stender

genau bei den Kasseler Bergen hatte ich das Erlebnis, da wollte mich ein LKW überholen weil dem kleinen 1,5l im Laguna die Puste aus ging.
Ich hatten den Wohnwagen in Schweden übernommen und mitgenommen nach 66386.

Der Wohnwagen ging aber 14 Tage später schon wieder weg da Wasserschaden.

Einen anderen Wagen habe ich mir trotzdem gekauft, jetzt Laguna Grandtour mit 2L DCI, der hat etwas mehr Drehmoment.

--
--

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 04. Juni 2017, 19:49 (vor 135 Tagen) @ Klaus S

genau bei den Kasseler Bergen hatte ich das Erlebnis, da wollte mich ein LKW überholen weil dem kleinen 1,5l im Laguna die Puste aus ging.

Nicht nur Du hast dort Schweißausbrüche bekommen. *grins*

Avatar

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Wirtshauswagerl @, Ostbayern, Sonntag, 04. Juni 2017, 22:36 (vor 135 Tagen) @ Mc Stender

Beim neuen G2 TDci 110 ist max Gesamtzuggegwicht 3030 Kg
Davon maximal (gebremst) 1350 kg Anhänger.
Fahrzeug selber leer 1395 kg (inkl 75 kg Fahrer, bin ich schon 10 drüber) mit Zuladung dann 695 kg.
Maximal fürs Auto vollgeladen 1980 kg.
Unterm Strich wenn du den neuen Kangoo voll beladest darfst du noch 1050 Kg ziehen (oder 695 ungebremst)
Wenn du bei der Beladung sparst kannst du bis 1350 kg Wohnwagen gehen.

Ist aber wesentlich besser wie z.B. "konkullege" Doblo...

--
G2 Ph2 (KW42) - EZ 08.06.2017 - 110 PS Diesel

[image]

Avatar

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Wirtshauswagerl @, Ostbayern, Sonntag, 04. Juni 2017, 22:52 (vor 135 Tagen) @ Wirtshauswagerl

Mir fällt noch ein dass es der Mercedes Citan in fast baugleiche Version mit anderen Federn und Reifen "aufgelastet" auf 750 kg Zuladung gibt, haben wir uns auch angeschaut.
Allerdings zahlst du für den Stern statt Raute etwa 5000 Einheiten drauf bei etwa gleiche Ausstattung.
Und bis 1800 kg bringt dir das immer noch nicht. Ausserdem ist die Motorisierung identisch.
Das Armaturenbrett ist bei Mercedes auch eindeutig schlechter / weniger benutzerfreundlich.

--
G2 Ph2 (KW42) - EZ 08.06.2017 - 110 PS Diesel

[image]

Avatar

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Klaus S @, 66386, Sonntag, 04. Juni 2017, 23:05 (vor 135 Tagen) @ KST -- (Admin)

da gibt es nichts mit hoher Anhängelast, guter Leistung und Kastenwagen.
Da muss man auf die nächste Größe gehen wie den Trafic.

--
--

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Lotti Karotti @, Montag, 05. Juni 2017, 09:48 (vor 135 Tagen) @ Klaus S

da gibt es nichts mit hoher Anhängelast, guter Leistung und Kastenwagen.
Da muss man auf die nächste Größe gehen wie den Trafic.

Der Koleos, der Kadjar und der Capture stehen auch noch zur Auswahl. Ist aber reine Geschmacksache ;-)

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage

Avatar

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Klaus S @, 66386, Montag, 05. Juni 2017, 10:19 (vor 135 Tagen) @ Lotti Karotti

der Koleos hat 2000kg, ist aber eine andere Preisklasse wie ein Kangoo
Kadjar hat bis 1800kg.
Captur 900kg, ist ja auch nur ein gepimpter Clio.

--
--

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

KST -- (Admin) ⌂ @, Rethwisch, Montag, 05. Juni 2017, 10:23 (vor 135 Tagen) @ Klaus S

Meine Frage war aber nicht ob es geht, sondern ob jemand Erfahrung hat mit schweren Hängern am Kangoo.

Auflastung auf 1800kg: http://www.atb-tuning.de/shop/Auflastung-Renault-Kangoo-II-detail-31870.htm

Kombis kommen nicht in Frage für mich und die Fahrzeuge mit normaler Hängerlast bis 2000kg sind alle zu gro und zu teuer.

MfG
Kaj

--
[image]
Admin-Kaj :: Kontakt per PN oder beim Impressum das Kontaktformular

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Mc Stender @, Hamburg, Montag, 05. Juni 2017, 11:24 (vor 135 Tagen) @ KST -- (Admin)

Hallo,
wie es mit dem Kangoo 2 ist, kann ich nicht sagen.
Mein G1 PH2 hat 75PS und daher ist "Anhänger" kein Thema.
Ein Kumpel (deswegen wurde es ein Beuteltier) hat den 1.6er G1 und mit einer To hinten dran.... Nun ja. Der Vortrieb läst deutlich nach.

Wenn der Preis im Vordergrund steht und es ein "Kleines" Auto sein soll, dann gab und gibt es eigendlich nur eine Lösung.

http://www.lada4you.de/niva_4x4_technische_daten0.html

Aber eine Warnung. Komfort ist seehr klein geschrieben und Autobahn täte ich tunlichst meiden.

Mich hat mal jemand mitgenommen. Ja, das ist ein synkrones Getriebe. Ja, es ist DEUTLICH zu Hören. Trotz Porsche überholung. :-D

Gruß
Mc Stender

Avatar

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Wirtshauswagerl @, Ostbayern, Montag, 05. Juni 2017, 12:37 (vor 135 Tagen) @ KST -- (Admin)

Wird mit diesem Gutachten dann auch den zulässigen Gesamtzuggewicht dementsprechend erhöht?
Sonst nutzt es immer noch nichts, weil du dein Auto nicht mehr beladen darfst.

--
G2 Ph2 (KW42) - EZ 08.06.2017 - 110 PS Diesel

[image]

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Mc Stender @, Hamburg, Montag, 05. Juni 2017, 14:11 (vor 134 Tagen) @ Wirtshauswagerl

Hallo,
die "Sondergenehmigung" ist Standard in den Papieren.
Das war "früher" so, das der Hersteller das Maximale eingetragen hat.
Reichte die Motorleistung nicht, war zumeist bei 1,2to Schluß.
Und 12% Steigung / Gefälle.
War das Fahrwerk stabil genug (und die Karosse), gab es eine entsprechend stabilie Kupplung und das Zuggewicht konnte Komplettiert werden.
Der Haken ?
Nur 8% Steigung / Gefälle.

So oder so.
Ich kann den Niva oder Taiga nur für die Stadt oder sehr kurze Phasen über Land / Autobahn empfehlen. Einfach zu "Laut".

Auf die Schnelle hab ich das Gesamtzuggewicht nicht gefunden.
Ich schätze Tank voll + 150kg (2 Personen) im Zugfahrzeug und der Rest hinten dran. :-D

Gruß
Mc Stender

Avatar

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Wirtshauswagerl @, Ostbayern, Montag, 05. Juni 2017, 18:36 (vor 134 Tagen) @ Mc Stender

Wenn ich richtig lese auf deren Webseite gibt es hier keine Erhöhung vom Gesamtzuggewicht. Tank voll und Fahrer 75 Kg sind im "leer" Gewicht enthalten, schlägt mit 1395 kg zu Buche.
Wenn Max Gesamtzuggewicht dann bei 3030 kg bleibt kannst du rechnerisch nie an deine gewünschte 1800 kg kommen, mehr als 1635 sind nicht drin....

--
G2 Ph2 (KW42) - EZ 08.06.2017 - 110 PS Diesel

[image]

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Mc Stender @, Hamburg, Montag, 05. Juni 2017, 20:05 (vor 134 Tagen) @ KST -- (Admin)

Hallo,
da wäre das Gutachten bei. Kangoo G2.
http://www.sk-handels-gmbh.de/shop/verstaerkte-anhaengerkupplung-abnehmbar-fuer-renault...
Gesamtzuggewicht ist dann 3,9to.
Hängen 1,8to hinten dran, bleiben 2,1to für das Zugfahrzeug.

Also knappe 4 Tonnen mit wieviel PS ?
Ich glaube, der Berg ruft. :-D

Wenn ich recht Erinnere 110PS aus gerade mal 1,2Lt. Hubraum. Als Benziner. *wein*

Gruß
Mc Stender


Ps.: Kasseler Berg hatte wieviel %
Richtig. 7%
https://de.wikipedia.org/wiki/Kasseler_Berge

Avatar

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

sawachika @, Rhein-Main, Dienstag, 06. Juni 2017, 11:23 (vor 134 Tagen) @ Mc Stender

Man darf nicht vergessen, dass es den G2 als Rapid auch mit 75PS Diesel gibt und das zulässige Gesamtzuggewicht auch hier schon 3 Tonnen beträgt.

Ich sehe daher für 4 Tonnen bei 110 PS keine Probleme, zumal ich den Scenic mit 130PS und den 110PS Kangoo nicht dramatisch unterschiedlich finde vom Fahrgefühl. Der Unterschied zwischen 90PS und 110PS beim Kangoo empfand ich deutlicher wahrzunehmen.

Es kommt auch sehr auf die Erwartungshaltung an - manchmal sehe ich SUVs mit Wohnwagen, die überholen mich auf Strecken, die den Kasseler Bergen sehr nahe kommen, obwohl ich schon mit 120 unterwegs bin. Das sollte nicht das Ziel sein, denke ich.

Wenn man nur ein paar mal im Jahr mit dem Wohnwagen unterwegs ist, sehe ich da kein Problem drin, wenn man im vierten oder wenns ganz Dicke kommt mal im dritten von sechs Gängen den Berg hochfahren muss und sich hinter nen LKW klemmt.
Dafür hat man sich eben einen ganzen Haufen Geld gespart bei der Anschaffung.

Man muss sich natürlich bewusst sein, dass je nach Streckenprofil auch der Verschleiß am Fahrzeug höher ist, gerad wenen man über die Limits geht, die der Hersteller selbst nicht bewirbt und demnach auch bei den verwendeten Materialien für Kupplung und Bremse nicht berücksichtigt.

--
ルノカングはすばらしい!! ^_^
カング1.2/55 (G1/CAMPUS), 80233キロメイトル (08/2009~11/2011)
カング1.5dCi/66 (G2/HAPPY FAMILY), 149800キロメイトル (11/2011~01/2015)
カング1.5dCi/81 (G2/INTENS), 24900キロメイトル (01/2015~08/2015)

Avatar

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Wirtshauswagerl @, Ostbayern, Sonntag, 25. Juni 2017, 17:58 (vor 114 Tagen) @ sawachika

Eine Anmerkung: eine solche "administrative" Auflastung mit Beschränkung auf 5% Hang ist nicht für jeder geeignet.
Ich könnte sogar meinem Betrieb nicht mehr anfahren da ca. 15-18% Hang vor der Tür.

Also gut überdenken bevor man sowas macht.

--
G2 Ph2 (KW42) - EZ 08.06.2017 - 110 PS Diesel

[image]

Avatar

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

DerFrosch @, Bremervörde, Samstag, 08. Juli 2017, 05:19 (vor 102 Tagen) @ Wirtshauswagerl

Na das ist jetzt aber schlechte Werbung für Dich und Deinen Betrieb:-P

" wir können da nicht hin zum Essen weil zu steil "

Ein Radler ohne E Motor Unterstützung dürfte da auch Probleme haben.....

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Lotti Karotti @, Samstag, 08. Juli 2017, 07:30 (vor 102 Tagen) @ DerFrosch

Na das ist jetzt aber schlechte Werbung für Dich und Deinen Betrieb:-P

" wir können da nicht hin zum Essen weil zu steil "

Ein Radler ohne E Motor Unterstützung dürfte da auch Probleme haben.....

Wir als Flachländer sehen das etwas anders. Dort in Bayern fahren die fast jeden erreichbaren Ort an...und wenn das nicht mit dem Auto geht, laufen die den Rest zu Fuß :-D

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage

Avatar

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Wirtshauswagerl @, Ostbayern, Samstag, 08. Juli 2017, 09:08 (vor 102 Tagen) @ Lotti Karotti

:-D Also der Hinweis gibt es schon im Namen "Hotel Haus am Berg" oder? Das ist dann wohl nicht am Talboden gelegen? :-P
Ich habe trotz Hang in 11 Jahre meine Schneeketten noch nie angelegt. Der Höhenunterschied ist ca. 50 Meter auf ca 300 Meter Strecke, leicht variierend in Neigungsgrad.
Mit meinem 110-er Diesel Kangoo fahre ich generell im 3. Gang hoch. "Eco" meckert hochschalten, das soll man einfach ignorieren weil man sonst zum Stehen kommt.
Und die Belohnung ist ein Haus mit Ausblick!

--
G2 Ph2 (KW42) - EZ 08.06.2017 - 110 PS Diesel

[image]

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

Andre03044 @, Cottbus, Donnerstag, 06. Juli 2017, 20:21 (vor 103 Tagen) @ KST -- (Admin)

Meine Frage war aber nicht ob es geht, sondern ob jemand Erfahrung hat mit schweren Hängern am Kangoo.


Habe das leider erst jetzt gelesen. Wenn noch von Interesse, hier meine Erfahrungen mit dem 1,5dci/90PS:

Mit unserem Wohnwagen (sicher immer nah an den zugelassenen 1000kg) kann ich problemlos längere Strecken mit 100Km/h fahren und die Külwassertemperatur bleibt ganz stabil bei guten 80 °C und steigt auch bei Hügeln nie über 85°C.

Neulich habe ich mal einen doppelachsigen Pferdehänger gezogen, beladen nur mit 20 Fahrrädern, also kaum mehr als 400kg. Leergewicht weiß ich leider nicht. Dabei konnte ich noch locker die LKW´s überholen, die Motorleistung an sich reichte schon. Aber: bei 90 km/h hatte ich 90° und bei 100 km/h schon 100° im Kühlwasser.

Ich habe mal gelesen, dass die von den Herstellern berechnete Anhängelast nicht von Bremsen oder Motorleistung, sondern hauptsächlich von den Reserven des Kühlsystems bestimmt wird. Wobei es aber sicher nicht nur auf Gewicht, sondern auch auf den Luftwiderstand ankommt. Unser Wohnwagen, ein Lander Graziella, ist wegen seiner abgerundeten Ecken gegenüber dem Riesenkasten für zwei Pferde mit Sicherheit aerodynamisch günstiger.

Zumindest für längere Strecken werden m. E. mehr als die zugelassenen 1.350 kg nicht so gesund für Motor und Zylinderkopfdichtung sein.

Viele Grüße, A.

--
Kangoo II Maxi DoKa, 1.5dci, 90 PS
Citan 111

Kangoo G2 mit 1800kg Anhängelast, hat das jemand? Erfahrung?

KST -- (Admin) ⌂ @, Rethwisch, Samstag, 08. Juli 2017, 21:39 (vor 101 Tagen) @ Andre03044

Danke, das sind doch mal Erfahrungswerte.


Viele Kommentare hier sind im Grunde überflüssig und leider am Thema vorbei, gut ist Plauderei...


Es gibt für den Kangoo G2 die Möglichkeit auf 1800kg Anhängelast und zulässiges Gesamtzuggewicht 3900kg aufzulasten. Es geht hier also nicht um irgendwelche Werte, die Möglichkeit ist da.

Der nächste Wohnwagen wird aller Wahrscheinlichkeit nach gut und gerne 1500-1800kg haben.

Mein Arbeitsweg besteht derzeit aus über 40km pro Strecke, die meisten Fahrzeuge mit Anhängelast >1.8t verbrauchen häufig um 6-8l/100km oder sind entsprechend neu oder teuer, wenn sie dann ungefähr auf 5l kommen. Wie gesagt, Kombi kommt nicht Frage, da hat der Fahrer kaum mehr Platz als im Kleinwagen. Also ein großes und teures Auto für im Höchst Fall 4 Fahrten mit dem schweren Anhänger im Jahr sind irgendwie übertrieben.. Außerdem muss das Fahrzeug in die Tiefgarage in Hamburg auf meiner Arbeit passen... Da wäre schon die Höhe vom Kangoo interessant aber gerade noch ok. Deswegen finde ich das Thema Auflastung interessant, für die im Vergleich wenigen Kilometer in denen sich der Wagen dann mal etwas mehr quält hab ich dafür im Rest des Jahres ein passenderes Auto. Und ich halte den Kangoo bautechnisch für das perfekte Zugfahrzeug. Leider fehlt eben eine Motorennummer größer aber für die wenigen Fahrten... Inmerhin geht es um Urlaub, wenn dem Wagen das zu viel wird, gibt es eben ne Stunde Auslauf für die Kinder ^^


Mit freundlichen Grüßen
Kaj

Ps: achja und zum Thema Steigung, die Kassler Berge sind vermutlich auch die "schlimmsten" "Berge" auf meinen Strecken und mit 7% noch im Rahmen. Immerhin wohne ich in Norddeutschland und mag unsere Meere

--
[image]
Admin-Kaj :: Kontakt per PN oder beim Impressum das Kontaktformular

Fahrzeuge mit gleich oder größer 1800kg Anhängelast

Lotti Karotti @, Sonntag, 09. Juli 2017, 11:00 (vor 101 Tagen) @ KST -- (Admin)

Moin


Viele Kommentare hier sind im Grunde überflüssig und leider am Thema vorbei, gut ist Plauderei...

Dann hättest du das besser im TTT unterbringen sollen, auch dieser Kommentar von dir ist eigentlich überflüssig :-P

Es gibt für den Kangoo G2 die Möglichkeit auf 1800kg Anhängelast und zulässiges Gesamtzuggewicht 3900kg aufzulasten. Es geht hier also nicht um irgendwelche Werte, die Möglichkeit ist da.

Der nächste Wohnwagen wird aller Wahrscheinlichkeit nach gut und gerne 1500-1800kg haben.

Mein Arbeitsweg besteht derzeit aus über 40km pro Strecke, die meisten Fahrzeuge mit Anhängelast >1.8t verbrauchen häufig um 6-8l/100km oder sind entsprechend neu oder teuer, wenn sie dann ungefähr auf 5l kommen. Wie gesagt, Kombi kommt nicht Frage, da hat der Fahrer kaum mehr Platz als im Kleinwagen. Also ein großes und teures Auto für im Höchst Fall 4 Fahrten mit dem schweren Anhänger im Jahr sind irgendwie übertrieben.. Außerdem muss das Fahrzeug in die Tiefgarage in Hamburg auf meiner Arbeit passen... Da wäre schon die Höhe vom Kangoo interessant aber gerade noch ok. Deswegen finde ich das Thema Auflastung interessant, für die im Vergleich wenigen Kilometer in denen sich der Wagen dann mal etwas mehr quält hab ich dafür im Rest des Jahres ein passenderes Auto. Und ich halte den Kangoo bautechnisch für das perfekte Zugfahrzeug. Leider fehlt eben eine Motorennummer größer aber für die wenigen Fahrten... Inmerhin geht es um Urlaub, wenn dem Wagen das zu viel wird, gibt es eben ne Stunde Auslauf für die Kinder ^^

Den Kangoo G2 müsstest du auch anschaffen...richtig? Also nimmst du sowieso Euroscheine in die Hand. Wieso versteifst du dich auf den Kangoo G2 und die Auflastung? Bei deinen Ansprüchen/Erwartungen wäre es besser, dir ein passendes anderes Fahrzeug zu suchen, das von vornherein schon die passende Anhängelast aufweisen kann. Platzprobleme im Kombi? Papperlapapp....alles nur Ausreden :-D
Hier mal eine Liste mit Fahrzeugen, die zur Auswahl stehen:
http://www.mit-pferden-reisen.de/files/ADAC_Anhaengelasten/ADAC2014/TO28205.doc___ADAC_...

Viele Grüße

Lothar

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage

Fahrzeuge mit gleich oder größer 1800kg Anhängelast

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 09. Juli 2017, 12:32 (vor 101 Tagen) @ Lotti Karotti

Öhm.
Sorry.
So Sinnreich die Idee ist, mit einem alternativem Fahrzeug.
Wenn ich die Preisschilder so mal schaue.
Eines Jaguar z.b. Oder BMW, oder Audi .....

Ok. Der Niva alias Taiga wäre günstiger, aber sonst, schaut es (Richtig) Teuer aus.
Mein Bankkonto platzt jedenfalls nicht und Rechnen kannst Du auch.

Von daher ist die Auflastung gar keine so dumme Idee. Für ein oder 4 Fahrten im Jahr.
Denn so schlecht ist der Komfort im G2 ja nun nicht.
Auch die Kosten für Steuer und Versicherung bleiben ja noch im Rahmen.

Gruß
Mc Stender


Ps.: Interesannt ist immer der Subaru. Durch den Boxermotor liegt der Schwerpunkt im Paterre und der Allrad ist nicht Perfekt aber ausgesprochen Hilfreich.

Fahrzeuge mit gleich oder größer 1800kg Anhängelast

Lotti Karotti @, Sonntag, 09. Juli 2017, 12:38 (vor 101 Tagen) @ Mc Stender
bearbeitet von Lotti Karotti, Sonntag, 09. Juli 2017, 13:00

Öhm.
Sorry.
So Sinnreich die Idee ist, mit einem alternativem Fahrzeug.
Wenn ich die Preisschilder so mal schaue.
Eines Jaguar z.b. Oder BMW, oder Audi .....

Wieso suchst du die Luxusklasse als Beispiel raus? Ist der Ford S-Max oder der Skoda Superb kein erwähnendwertes Fahrzeug? Geht es hier um Neuwagen oder um gute Gebrauchte?

Nachtrag: Kaj hat momentan kein Kangoo, müsste sich also einen kaufen. Beispiel Ford: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=247192784&damageUnrepaired=NO_DA... AHK dran und Attacke :-)

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage

Fahrzeuge mit gleich oder größer 1800kg Anhängelast

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 09. Juli 2017, 14:11 (vor 100 Tagen) @ Lotti Karotti

Soll kein "Meckern" sein.
UVP vom Ford S-Max etwas über 30k *wein* Die schöne Kohle.
UVP vom Kangoo unter 20k *grins*
http://eu-car.de/de/DBF_Fahrzeugliste/?reset=1&herstellerid=47&modellid=413&...
Auf der nach unten offenen Skala.

Der Spruch "Viel Auto, für wenig Geld". Ich denke, das past schon. *thumbsup*

Fahrzeuge mit gleich oder größer 1800kg Anhängelast

Lotti Karotti @, Sonntag, 09. Juli 2017, 14:48 (vor 100 Tagen) @ Mc Stender

Soll kein "Meckern" sein.
UVP vom Ford S-Max etwas über 30k *wein* Die schöne Kohle.


Als Jahreswagen knapp über 20k :-P
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=246582353&damageUnrepaired=NO_DA...
Vergleiche die Ausstattung mit der des Kangoos und dann rechne die fehlenden Extras vom Kangoo einfach dazu.

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage

Fahrzeuge mit gleich oder größer 1800kg Anhängelast

KST -- (Admin) ⌂ @, Rethwisch, Sonntag, 09. Juli 2017, 18:17 (vor 100 Tagen) @ Lotti Karotti

Hallo Lothar,

leider hast du meine Beiträge nicht ordentlich gelesen...

Den Kangoo bekommt man mit guter Ausstattung (alles was man brauch) mit Rabatt und inklusive "Kaufnebenkosten" und Auflastung für unter 20.000€.

Ford wirbt im Moment mit den Familiy Teilen. Dolles Angebot, vergleichbare Ausstattung und das Teil kostet bei gleichwertigem Stand mal knappe 10.000 mehr. Ich hab mir da sämtliche Fahrzeuge schon angesehen. Und beim Kangoo bekommt man einfach am meisten fürs Geld. Und warum Kombie herausfällt hab ich oben ebenfalls schon geschrieben... Setz dich mal in einen aktuellen Clio und danach zB in eine aktuelle E-Klasse und erzähl mit mal danach wie viel Platz du zwischen Kopf und Dach hattest. Bei beiden ziemlich gleich wirst du feststellen...

Und ja ich versteife mich (mittlerweile) ziemlich auf den Kangoo, da ich absolut kein anderes Auto mit dem passenden Raum Angebot finde. Und komm mir jetzt nicht mit Caddy und co, Geld scheißen hab ich leider noch nicht geschafft...

-und wie ich schon schrieb, warum soll ich mir ein riesen Auto kaufen für teils locker 10.000€ mehr, mit dem ich dann rund 95% aller Kilometer im Jahr allein drin sitze und in einem privaten Parkhaus passen muss, damit ich in maximal 4 "Strecken" pro Jahr das ideale Auto hab?
Der Scenic ist ein tolles Auto, keine Frage. In Verarbeitung und auch im Komfort immer noch ne Nummer besser als der Kangoo. Aber ein Kratzer hier und da sieht schnell scheiße aus, der Kangoo ist da 1. nicht so anfällig, 2. viel besser zum transportieren geeignet und 3. hat Schiebetüren! Wobei mir 3 fast noch mit am wichtigsten ist, quasi direkt nach Anhängelast und Tempomat.

MfG
Kaj

--
[image]
Admin-Kaj :: Kontakt per PN oder beim Impressum das Kontaktformular

Fahrzeuge mit gleich oder größer 1800kg Anhängelast

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 09. Juli 2017, 18:49 (vor 100 Tagen) @ KST -- (Admin)

Bin ich ganz bei dir.
Die 900 Euro für das Gutachten fallen da nicht so Arg in´s Gewicht.

Immer einen Blick wert. Diese Seite.

www.eu-car.de

Einfach in Deutschland ein "Deutsches" Auto abholen und richtig Sparen.
Oder aber ein EU-Auto. Da sollte man aber die Ausstattung richtig Prüfen.

Schnell kostet eine EU-Dachrehling 150 Euro und eine Deutsche 550 Euro.
Navi (so gewünscht) kann ebenso einen drastischen Unterschied machen.
Dort auch beachten, das nicht in jedem Land der Welt eine deutsche Karte incl. ist.

Gruß
Mc Stender


Ps.: Zu dem G1 Ph2 bin durch meine Mutter (86) gekommen.
Schiebetür auf, Rollator rein, Tür zu. Auch in der Parklücke (halt in der Stadt) kein Problem.
Die hintere Klappe ist schon öfters ein Problem, da hinten halt ein Auto steht.
So ideal.

Fahrzeuge mit gleich oder größer 1800kg Anhängelast

Lotti Karotti @, Sonntag, 09. Juli 2017, 18:51 (vor 100 Tagen) @ KST -- (Admin)
bearbeitet von Lotti Karotti, Sonntag, 09. Juli 2017, 19:02

leider hast du meine Beiträge nicht ordentlich gelesen...

Doch, hab ich. Du hattest gepostet https://forum.mykangoo.de/index.php?id=304527
Von einem tatsächlichen Vorhaben, einen (neuen!) Kangoo zu kaufen, hattest du rein gar nichts geschrieben. Aber egal....

Setz dich mal in einen aktuellen Clio und danach zB in eine aktuelle E-Klasse und erzähl mit mal danach wie viel Platz du zwischen Kopf und Dach hattest. Bei beiden ziemlich gleich wirst du feststellen...

Der Clio steht nicht in der Liste, fällt also raus aus den Vergleichen Äpfel mit Birnen.

Na dann....

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage

Fahrzeuge mit gleich oder größer 1800kg Anhängelast

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 09. Juli 2017, 22:02 (vor 100 Tagen) @ Lotti Karotti

Eine Möglichkeit bietet noch der Dacia Dokker.
Per Gutachten 1,7to und 3,3to Zuggewicht. :-D

Gruß
Mc Stender

RSS-Feed dieser Diskussion