KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




KC01 Heizungskühler Tauschen; Wie? Aufwand? (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

hans-albert @, Saarland, Dienstag, 24.04.2018, 21:50 (vor 182 Tagen)

KC01(?) G1 Ph1 1,2L 8V EZ 1999 200tkm

Hallo an die Freunde des Beuteltieres,

ich habe leider folgendes Problem. Ich habe unseren Kangoo aufwendig geschweißt und war heute beim TÜV. Leider sind außer dem, was ich gefunden hatte, noch beide Fahrwerksfedern vorne gebrochen und die Traggelenke fertig. Meine Schweißarbeiten waren also wenigstens mal erfolgreich, denn sonst hatte er keine Mängel. Außer die Scheinwerfer zu tief, was aber wohl an den gebrochenen Federn liegt. Ich habe also die erforderlichen Teile direkt bestellt.

Beim Abstellen des Autos zu Hause habe ich zufällig festgestellt, dass der Fußraum hauptsächlich auf der Fahrerseite (patschnass), aber auch auf der Beifahrerseite (sehr) feucht ist. Er verliert schon eine Weile etwas Kühlwasser, so etwa ein Limoglas im Monat, und wir wissen nicht, wohin das Wasser geht. Die ZKD habe ich bereits getauscht (der Motor war an der Rückwand merklich ölig, sie war also ohnehin fällig), das brachte aber keine Besserung beim Wasser. Ich hatte zuerst das Thermostatgehäuse im Verdacht, aber die Zeichen deuten nun eher auf einen Defekt im Bereich des Heizungskühlers hin. Ich habe mich eben mal in den Fußraum begeben und den Motor gestartet. Ich konnte aber nur einen schwarzen Kasten in der Mitte des Armaturenbrettes ausfindig machen, in dem die ganze Heizungs- und Lüftungseinheit wohl verbaut ist. Herausgetropft ist da aber nichts. Das wird wohl nur bei Überdruck (warmer Motor) passieren. Wenn überhaupt. Ich habe keine Möglichkeit gesehen, diesen Kasten zu öffnen oder abzuschrauben, um den Heizungskühler auch nur zu sehen.

Die "Wasserrinne", die unter der Frontscheibe quer über das ganze Fahrzeug geht, ist trocken. Der Wagen stand wegen abgelaufenen TÜV fast vier Monate in der Garage, über eine evtl. undichte Antennenverschraubung oder Frontscheibe kann auch in dieser Zeit auch nichts herein gekommen sein.

Meine Frage nun, die auch mein Bastler-Buch nicht beantworten konnte: Wie werde ich des Heizungskühlers angesichtig? Muss das ganze Armaturenbrett raus? Oder gibt es da auch was Minimalinvasives? Wie lange braucht ein Hobbyschrauber in etwa, um den Heizungskühler zu tauschen?

Und, ehrlich gesagt, wenn tauschen zu aufwendig ist, wäre ich bereit, willens und in der Lage, den Heizungskühler zu überbrücken. Hat das schon mal jemand gemacht?

Vielen Dank im Voraus für Eure hilfreichen Antworten ;)

hans-albert

KC01 Heizungskühler Tauschen; Wie? Aufwand?

Schrauber @, Dienstag, 24.04.2018, 23:24 (vor 182 Tagen) @ hans-albert

Bevor du dich aufs Kühlwasser einschießt: Hat der Kangoo eine Klimaanlage? Riecht die Nässe im Fußraum nach Kühlwasser?

--
Kangoo 1,4 RT, EZ 10/98, 98.000 km, zitronengelb
Originalmotor E7J 780 ersetzt durch gebrauchten E7J 634

Davor: Kangoo 1,2 RT, EZ 09/98, türkisblau, verkauft bei knapp 240.000 km

KC01 Heizungskühler Tauschen; Wie? Aufwand?

hans-albert @, Saarland, Mittwoch, 25.04.2018, 00:28 (vor 182 Tagen) @ Schrauber

Hallo,

nein, er hat keine Klima. Am Geruch kann ich es nicht festmachen, ob es Kühlerflüssigkeit ist, oder "einfaches Wasser". Ich will an den Heizungskühler, um im Notfall das System unter Druck zu setzen und nachzusehen, ob es da tropft.

Grüße

hans-albert

KC01 Heizungskühler Tauschen; Wie? Aufwand?

Schrauber @, Mittwoch, 25.04.2018, 07:37 (vor 182 Tagen) @ hans-albert
bearbeitet von Schrauber, Mittwoch, 25.04.2018, 07:53

Vor vielen Jahren war mal bei meinem Blauen der Heizungswärmetauscher durch, weit weg von zuhause. Die Reparatur in einer Münchner Werkstatt hat über 600 € gekostet, weil das Armaturenbrett raus musste, wie mir gesagt wurde.

Ich hatte übrigens schon auf beiden Seiten einen nassen Boden, weil die Frontscheibe an den A-Säulen undicht war:

303774

266064

Und dann war bei anderen auch schon eine Quelle für Wasser im Fußraum, dass die Ablaufschlitze seitlich an der Plastikrinne unter der Windschutzscheibe zugesetzt waren (bei geöffneter Motorhaube zu sehen)

--
Kangoo 1,4 RT, EZ 10/98, 98.000 km, zitronengelb
Originalmotor E7J 780 ersetzt durch gebrauchten E7J 634

Davor: Kangoo 1,2 RT, EZ 09/98, türkisblau, verkauft bei knapp 240.000 km

KC01 Heizungskühler Tauschen; Wie? Aufwand?

Schrauber @, Mittwoch, 25.04.2018, 07:59 (vor 182 Tagen) @ Schrauber

Bei mir ist damals vom kaputten Wärmetauscher übrigens viel Wasserdampf aus der Heizung/Lüftung gekommen, aber kein Wasser in den Fußraum.
Und: Wenn es der Wärmetauscher ist, dann dürfte der Verlust doch nur bei aufgedreheter Heizung auftreten? Das könnte man ja bei den aktuellen Temperaturen testen, ob ohne Heizung der Pegel auch sinkt (bzw. im Fußraum steigt).

--
Kangoo 1,4 RT, EZ 10/98, 98.000 km, zitronengelb
Originalmotor E7J 780 ersetzt durch gebrauchten E7J 634

Davor: Kangoo 1,2 RT, EZ 09/98, türkisblau, verkauft bei knapp 240.000 km

KC01 Heizungskühler Tauschen; Wie? Aufwand?

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 25.04.2018, 09:19 (vor 182 Tagen) @ Schrauber

Und: Wenn es der Wärmetauscher ist, dann dürfte der Verlust doch nur bei aufgedreheter Heizung auftreten?

Hallo,
der Innenraumwärmetauscher liegt im "Kleinen" Kreislauf. Ein "Wasser" Ventil hab ich zuletzt am seligen 200D gesehen.
Heute sind das eigendlich immer "Luftklappen". Für Warm und Kalt. ;-)

Aber schau mal.
https://wiki.mykangoo.de/index.php?title=Gebl%C3%A4se
Möglicherweise kommt da dein Wasser her. Wenn es nicht woanders abläuft.
Auf jedenfall täte ich da mal schauen. Ist deutlich einfacher einen Blick zu riskieren, als das Armaturenbrett rauszuholen.

Gruß
Mc Stender

Avatar

KC01 Heizungskühler Tauschen; Wie? Aufwand?

Martin Gensch @, Hannover, Mittwoch, 25.04.2018, 07:49 (vor 182 Tagen) @ hans-albert

Hallo,

Beim Abstellen des Autos zu Hause habe ich zufällig festgestellt, dass der Fußraum hauptsächlich auf der Fahrerseite (patschnass), aber auch auf der Beifahrerseite (sehr) feucht ist. Er verliert schon eine Weile etwas Kühlwasser, so etwa ein Limoglas im Monat, und wir wissen nicht, wohin das Wasser geht.

Ein Limoglas im Monat ist finde ich ziemlich viel. Da würde ich auch vermuten dass die Feuchtigkeit im Innern daher kommt. Den Heizungskühler stillegen würde ich nicht machen. Mein Tipp: beide Vordersitze raus (sind jeweils nur vier Schrauben kommt man gut ran), Lenkrad ab und dann in Ruhe das Armaturenbrett ausbauen. Dann hast du freie Sicht.

Gruß

Martin

--
Kangoo (G1Ph2) Campus 1.2 16V 55kW, EZ 1/2010, leider mit Klima(killer)anlage 3333 ACV 1149 cm³ KC1D

[image]

Avatar

KC01 Heizungskühler Tauschen; Wie? Aufwand?

ingolf @, B, Mittwoch, 25.04.2018, 09:57 (vor 182 Tagen) @ hans-albert

Moin,
die beiden Schläuche zwischen Motor und Spritzwand gehen zum Wärmetauscher der Heizung. Diese verbinden nimmt jenen aus dem Kreis, kann man im SOmmer ohne Komfortverlust testen.
Habe ich schon gemacht... im Winter und der Kollege, der den Karren fuhr trug Mütze und Handschuhe.
Der Wärmetauscher war undicht, es gab keinen Dampf aber Wasser im Fußraum und das war scheinbar nur Wasser (Farbe wegen des schwarzen UNtergrundes nicht sichtbar) aber roch nach Kühler.

Grüße, Ingolf

--
Nicht alles, was ein Kangoo kann, ist auch gut für ihn.
3x G2 1,5 dci, 1x G2 1,6; 2x G1 1,5 dci
Evolution: R4 F4 und F6, Rapid 1,2 alle Baujahre, Kangoo G1 und G2

KC01 Heizungskühler Tauschen; Wie? Aufwand?

hans-albert @, Saarland, Mittwoch, 25.04.2018, 12:15 (vor 182 Tagen) @ ingolf

Hallo Ingolf,

gut zu hören, so wäre auch mein Plan, allerdings hätte ich eher Stopfen drauf gemacht. Mittlerweile weiss ich aber, dass das ggf. eine schlechte Idee sein könnte. Wenn Du den Kurzschluss schon gemacht hattest; wenn ich es richtig sehe, ragen die Stutzen des Heizungskühlers durch die Spritzwand in den Motorraum. Dort sind die Schläuche mit irgendwelchen Schellen befestigt, die eher ungewöhnlich aussehen. Evtl. sind das einmal-Schellen, die durchgezwickt werden müssen? Wie hattest Du denn den "Kurzschluss" bewerkstelligt?

Grüße
hans-albert

Avatar

KC01 Heizungskühler Tauschen; Wie? Aufwand?

ingolf @, B, Mittwoch, 25.04.2018, 15:22 (vor 182 Tagen) @ hans-albert

Schellen sind zum abschneiden. Neu passt 1/2 " wenn ich mich richtig erinnere.
Kurzschluss war aus 1/2" Waschmaschinenzulaufschlauch in weitem Bogen weil der sonst knickt.
Grüße, Ingolf

--
Nicht alles, was ein Kangoo kann, ist auch gut für ihn.
3x G2 1,5 dci, 1x G2 1,6; 2x G1 1,5 dci
Evolution: R4 F4 und F6, Rapid 1,2 alle Baujahre, Kangoo G1 und G2

KC01 Heizungskühler Tauschen; Wie? Aufwand?

hans-albert @, Saarland, Mittwoch, 25.04.2018, 15:52 (vor 182 Tagen) @ ingolf

Hallo Ingolf,

und Danke für die Tipps! Durchzwicken ist möglich ;). Du hast also einen Gummischlauch in den Kühlerschlauch gesteckt und dann mit einer Schelle gesichert, richtig?

Grüße
hans-albert

Pfusch am Bau

meinautoistkaputt @, Mittwoch, 25.04.2018, 21:03 (vor 181 Tagen) @ hans-albert

Und so etwas landet in Tips und Tricks!

:kopfschüttel hoch 3 :daumenrunter

Wie bekommst du beschlagene Scheiben frei?
Solche Fahrzeuge haben auf der Straße nichts zu suchen!

--
Keine Tipps in Plauderei :-P
Du wohnst in der Nähe 15370?

Was willst Du machen

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 25.04.2018, 21:20 (vor 181 Tagen) @ meinautoistkaputt

Hallo,
was willst Du machen, wenn das Teil leckt und der "Freundliche" sagt "Lieferfrist".
OK. Schrottplatz und selber schrauben, so Zeit und Wetter....
Und "Glück, das nicht Kaputt gegen Kaputter getauscht wird.

Ich hatte da ein Stück 7 / 8cm 1/2 Zoll oder 3/8 Zoll Kupfer-Rohr. Leicht gebörtelt und mit der Feile geglätet.
Schellen rum und fast 3 Monate gefahren ;-), anstelle geparkt.

Gruß
Mc Stender

Kein Pfusch am Bau, sondern Fehlersuche

hans-albert @, Saarland, Mittwoch, 25.04.2018, 23:11 (vor 181 Tagen) @ meinautoistkaputt
bearbeitet von hans-albert, Donnerstag, 26.04.2018, 01:28

Hallo meinautoistkaputt,

mein Auto ist auch kaputt. Also, hier geht es nicht ums Pfuschen. Es wird Sommer. Ich kenne den Grund des Kühlwasserverlustes (noch) nicht. Die ZKD war es nicht. Wasser kann ich nirgends finden, wo es nicht hin gehört, außer im Fußraum. Den Heizungskühler kurzschließen und sehen, ob er dann weiter Kühlwasser verliert oder nicht, ist Fehlersuche. Kein Pfusch. Und bevor ich auf Verdacht stundenlang das Armaturenbrett raus und wieder rein schraube, und es war dann doch nicht der Heizungskühler, wird der erst mal überbrückt, dann sehe ich, was passiert. Hierzu bin ich für hilfreiche Tipps dankbar, damit ich nicht das Rad neu erfinden muss. Daher Danke an Ingolf und Mc Stender. Wenn Du mir ebenfalls hilfreiche Tipps geben kannst, nehme ich die gerne an. Nach der Klärung sehe ich, was ich tue. Evtl. geht er eh bald nach Afrika, dort braucht man keine Heizung. Wär' nur schade um die bisher investierte Arbeit. Wenn er mit überbrückter Heizung weg geht, wird das selbstverständlich angegeben. Außer er geht direkt in die Presse.

Im Sommer laufen die Scheiben sowieso eher weniger an. Und wenn, werden sie auch mit kalter Luft frei geblasen. Auch im Winter ist das "Unnütze Laufenlassen von Motoren" unter Verwarnungsgeld gestellt. Auch dann kann mit kalter Luft eine beschlagene Scheibe klar werden. Wenn der Beschlag gefroren ist, muss eh gekratzt werden. Oder lässt Du Dein Auto im Winter erst warm laufen, bis die Heizung funktioniert, bevor Du losfährst? Kennst Du den Film "Bambi" von Walt Disney? Da zitiert der kleine Klopfer seinen Vater. "Wenn man nichts nettes zu sagen weiss, dann sollte man..."

Ich suche noch den goldenen Tipp, wie ich das Ding unter fünf Stunden tauschen kann, wenn er es denn ist. Wenn Du mir da weiterhelfen könntest, wäre das toll. Jetzt sind die gebrochenen Federn, Traggelenke und Dreieckslenker dran, damit er überhaupt wieder auf die Straße darf.

Grüße

hans-albert

Avatar

Kein Pfusch am Bau, sondern Fehlersuche

DerFrosch @, Bremervörde, Donnerstag, 26.04.2018, 02:38 (vor 181 Tagen) @ hans-albert

Also ich bin mir ziemlich sicher das ich auf der Suche nach dem Pollenfilter bei meinem 1.4 den Wärmetauscher unter den Scheibenwischern gesehehn habe. Ist weiter oben auch beschrieben. Da einfach mal nachguggen ist einfacher wie das Amaturenbrett ausbauen.

--
Beuteltier Ph 1 von 2001, 1.4 Liter 75 Ps, bald 200 000 tsd km.

Edersee 2016
Edersee 2017

Avatar

uijuijui

ingolf @, B, Donnerstag, 26.04.2018, 08:05 (vor 181 Tagen) @ hans-albert

Hallo Hans-Albert,
das Netz hält nicht nur gute Antworten bereit.
Gerne ist auch mal etwas dabei, was einen mindestens wundert.
Fehlt eigentlich nur noch ein möglichst krasses Szenario zu dem eigentlich unausweichlichen ....
Nachts bei Nebel, beschlagene Scheibe, keine Sicht, Kind auf der Straße, ausgewichen in letzter Zehntelsekunde, AUto im Gegenverkehr gerammt, kommt von der Straße ab und der Botschafter Nordkoreas stürzt in den Kanal daneben. 3. Weltkrieg wegen fehlenden Innenraumwärmetauscher.

Nicht reparierte Beule in Stoßfänger gefährdet Mitarbeiter... u.s.w.

Musste mal raus.

Grüße, Ingolf

--
Nicht alles, was ein Kangoo kann, ist auch gut für ihn.
3x G2 1,5 dci, 1x G2 1,6; 2x G1 1,5 dci
Evolution: R4 F4 und F6, Rapid 1,2 alle Baujahre, Kangoo G1 und G2

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum