KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




KC01 Heizungskühler Tauschen; Armaturenbrett ausbauen/vorzie (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

hans-albert @, Saarland, Sonntag, 06.05.2018, 12:38 (vor 21 Tagen)

Hallo, Ihr Freunde des Beuteltieres!

Nachdem unser KC01 G1 Ph1 EZ 1999 1,2L 8V bravurös den TÜV gemeistert hat, bin ich ein bisschen rumgefahren. Das Kühlwasser wird immer noch weniger, das Wasser im Innenraum wird mehr, es ist strahlender Sonnenschein, der Wagen war nicht im Regen unterwegs. Es muss also der Heizungskühler sein.

Nur, wie komme ich an das Ding ran? Für hilfreiche Tips bin ich dankbar. Ich sehe ihn aus dem Fußraum der Fahrerseite an der Seite des Lüftungsgehäuses, da ist er wohl seitlich reingesteckt und eingeclipst. Aber um ihn raus zu nehmen, mus das Lüftergehäuse so weit nach hinten, wie die Stutzen des Heizungskühlers in den Motorraum ragen. Ich kann die Befestigung dieses Lüftungsgehäuses nicht finden. Mein schlaues Buch sagt dazu ebenfalls nichts.

Das, was im Motorraum an den Schläuchen zum Heizungskühler aussieht wie Einwegschlauchschellen, ist in Wirklichkeit ein Entriegelungsmechanichtsnutz. Man muss beide Seiten eindrücken und kann dann drehend die Schläuche abziehen. Damit man da ran kommt, ist es gut, den Kühlflüssigkeitsbehälter zu lösen.

Am Armaturenbrett habe ich bereits die Armaturen, die Klappe daneben, Aschenbecher und Heizungsregelung abgebaut. Hinter der Heizungsregelung sind zwei Schrauben, hinter dem Lenkrad (oberhalb des Zündschlosses und gegenüber) auch zwei, und vier Muttern M8 habe ich gefunden. Das Armaturenbrett lässt sich ein bisschen bewegen, aber nicht abnehmen. Evtl. würde es ja auch reichen, das Armaturenbrett ein paar cm vor zu ziehen. Wer kann mir helfen? Wo muss ich weiterschrauben?

Danke und Grüße
hans-albert

KC01 Heizungskühler Tauschen; Armaturenbrett ausbauen/vorzie

M-YV @, München, Sonntag, 06.05.2018, 22:52 (vor 21 Tagen) @ hans-albert

Ich würde auf YouTube nach “Kangoo dashboard disassembly” und “Clio dashboard disassembley” suchen.
Grüße,
Martin

--
G1Ph1 UCH (KC0W), 1.2 16V Privilège, D4F 712, EZ 05.2002, D90 Vert Mousse, seit 07.2012 aktuell KM 160.000...
Vorher: G1Ph1 (KC0A), 1.2 Econ RT, EZ 04.2000, D41 Bleu Marin, bis 07.2012 bei KM 162.400

KC01 Heizungskühler Tauschen; Armaturenbrett ausbauen/vorzie

hans-albert @, Saarland, Montag, 07.05.2018, 01:06 (vor 21 Tagen) @ M-YV
bearbeitet von hans-albert, Dienstag, 15.05.2018, 13:55

Hallo,

und Danke für den Tipp. Leider habe ich dazu nichts gefunden. Aber ich hab das Teil jetzt draussen. Für alle, die das noch vor sich haben; Die wichtigste Erkenntnis ist, dass das Gehäuse der Luftführungseinheit von oben verschraubt ist, und zwar mit den beiden Schrauben, mit denen das Gebläse von Oben verschraubt ist. Also von der "Wasserwanne" aus.

Heraus bekommt man die Luftführungseinheit aber nur, wenn das Armaturenbrett nach vorne/oben gezogen werden kann. Ich habe die bezeichneten acht Verschraubungen des Armaturenbrettes gelöst, außerdem noch das schwarze Blech unterhelb der Lenksäule entfernt (da ist die untere Lenksäulenverkleidung dran), die Verkleidung des Zündschlosses musste weg, die beiden Hebel am Lenkrad (Licht, Blinker, Scheibenwischer) mussten auch raus. Alles, was man sonst so abschrauben kann (Amaturentafel, Radio, Heizungsbedienteil, usw) ebenfalls. Dann konnte ich das Armaturenbrett gerade so weit verschieben, das die Luftführungseinheit unter Verwendung einiger Begriffe des nicht offiziellen Wortschatzes über den Beifahrerfußraum entnommen werden konnte.

Der Einbau wird in umgekehtrer Reihenfolge erfolgen. Die erforderlichen Worte werde ich dabei wohl rückwärts sprechen. Wird sich interessant anhören.

Ergänzung:
Beim Zusammenbau darauf achten, dass vor dem Festziehen der Schrauben Lüfter/Lüftungseinheit die Teile so weit wie möglich nach vorne gedrückt werden, sonst schnappen die Kühlerschläuche nicht auf den Heizungskühler auf.

Grüße
hans-albert

Grüße
hans-albert

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum