KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Ratlos (Plauderei)

Kathy, Sonntag, 27.01.2019, 08:55 (vor 87 Tagen)

Guten morgen zusammen

Ich muss mich nochmal an euch wenden, nachdem ihr mir in der vergangenheit schonmal geholfen habt:-)

Folgendes problem:

Mein mann fährt einen kangoo 1.5 dci baujahr 2004

Er ist freitag auf dem weg nach Hause und der kangoo fängt auf der autobahn an zu ruckeln.
Er ist noch autobahn runtergekommen bis zum nächsten parkplatz.
Folgende symptome waren da:
Auto ruckelte
Weißer Qualm aus dem Auspuff
Gab von alleine kurz gas
Jetzt springt er nur mit Bremsen reiniger an läuft aber nur kurz.
Keine leistung mehr vorhanden.

Vermutung lag beim turbo. Er hat ihn ausgebaut: welle hat aber kein spiel... turbe scheint es dann nicht zu sein?

Injektoren scheinen es auch nicht zu sein, er hatte sie mittels dieser flaschen getestet. In allen 4 flaschen war gleich viel diesel drin.

Was kann man noch überprüfen?
Fehlerspeicher auslesen lassen ist zwar noch eine idee aber heute schlecht möglich.

Über weitere ideen oder tipps wäre ich echt dankbar. Sind gerade,mit unserem latain am ende.

Liebe Grüße
Kathy

Ratlos

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 27.01.2019, 09:42 (vor 87 Tagen) @ Kathy

Auto ruckelte
Weißer Qualm aus dem Auspuff

Hallo,
einmal "Ausgelesen" ?
Weißer Qualm meint, sorry, Wasser.
D.h. verdacht Zylinderkopfdichtung.
Wasser im Motorenöl ?
Blubbert es im Kühlwasserbehälter ?
Kühlwasserstand abgesunken ?
Die Verdichtung (Kompression) mal geprüft ?

Sind so meine Gedanken. ;-)

Gruß
Mc Stender

Avatar

Ratlos

JAU ⌂ @, 74632, Sonntag, 27.01.2019, 09:48 (vor 87 Tagen) @ Kathy

Der erste Schritt, neben dem Fehler auslesen, wird sein mal die Kompression zu messen.

Beim Qualm wäre noch wichtig zu unterscheiden ober er denn wirklich weiß oder nicht eher bläulich war. Bläulich würde auf verbranntes Motoröl hindeuten und passt auch dazu das es Fahrzeug selbst Gas gegeben hat. Die Frage ist in dem Moment halt: Wo kam das Öl her. Ist der Turbo leck geschlagen, von den Ventilschaftdichtungen oder am Kolben vorbei?

Ich rate auch davon ab weitere Startversuche zu unternehmen. Der Motor hat sich mit Öl wohl schon selbst am Leben erhalten, wenn er das nochmal macht habt ihr vielleicht nicht mehr so viel Glück und er "rennt" euch davon. Das endet meist mit heftig gefressenen Motoren.


mfg JAU

--
No Shift - No Service

4x4 1,6l G1/Ph1 2002

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum