KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Avatar

Faltdach, Löcher verspachteln und lackieren (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Traffer @, Samstag, 23.03.2019, 15:00 (vor 115 Tagen)
bearbeitet von Traffer, Samstag, 23.03.2019, 15:22

Hi,
der Vorbesitzer meines Kangoos hat das kaputte Faltdach mit einem Blech abgedeckt und brutal Blechtreibschrauben in das Dach geschraubt.
Jetzt hab ich das Faltdach repariert und die Löcher notdürftig mit Tape zugeklebt.
Da mir der Kangoo inzwischen ans Herz gewachsen ist, möchte ich gerne die Löcher zuspachteln und wieder lackieren.
Ich hab nur keinen Plan davon. :D
Wie stelle ich das am besten an, welche Materialien kann ich da nehmen?

Lieben Dank
Olaf

achso:
Kangoo 1
1.4 Benziner (KC0)
BJ 2000
178Tkm
aber das ist ja eher unrelevant

Avatar

Faltdach, Löcher verspachteln und lackieren

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Samstag, 23.03.2019, 17:30 (vor 114 Tagen) @ Traffer

Wirklich uninteressant sind die Infos zum Wagen nicht...

In einen alten 1,4er würde ich nicht mehr wirklich investieren, weil der Motor mit Abstand der schlechteste ist, der jemals im Kangoo verbaut wurde.

Löcher kannst Du am besten von einem Karosseriebauer zuzinnen lassen und dann schleifen und lacken.

Axel

Faltdach, Löcher verspachteln und lackieren

Mc Stender @, Hamburg, Samstag, 23.03.2019, 18:00 (vor 114 Tagen) @ Superaxel

Hallo,
im Baumarkt gibt es Karosserie-Spachtel. Möglichst 2k.
Sollte was "Hochstehen" bitte nicht kleckern (Zange) M10 oder M12 Gewindebolzen, Fäustel und "Platt" machen.
Nach dem Aushärten über Nacht, mit Grundierung die Poren schließen und leicht anschleifen.
Halbwegs passende Farbe aus der Spraydose aus dem Baumarkt drüber.

Viel mehr .... würde ich nicht (mehr) investieren. ;-)

Gruß
Mc Stender

Faltdach, Löcher verspachteln und lackieren

Holger Guttmann, Samstag, 23.03.2019, 20:32 (vor 114 Tagen) @ Traffer

Löcher und einen 2 € Stück großen Rand um diese herum metallisch blank machen.(Fächerscheibe)
Die Löcher mit der Hammerfinne nach innen klopfen und in diese so entstandene Vertiefung glasfaserverstärkten 2K Spachtelmasse reindrücken. Schleifen. Danach mit 2K Feinspachtel beispachteln und schleifen. Filtern. Lackieren.

Faltdach, Löcher verspachteln und lackieren

kangCreole, Samstag, 23.03.2019, 20:39 (vor 114 Tagen) @ Traffer

Hey Olaf,

Wenn es nur darum geht die Löcher zu verschliessen, würde ich in die Löcher Blindnieten einsetzen. Am besten vorher noch etwas Karosseriedichtmasse ranmachen.
Wenn es nach etwas aussehen soll, müsstest du die Löcher zu schweißen, verschleifen und lackieren. Dazu müsste wahrscheinlich der Himmel ausgebaut werden, um von innen mit einem Kupferstück das Loch zu zuhalten und außen einen Scheißpunkt setzen.
Einfach zu spachteln würde ich nicht. Dann schon eher mit einem 2K-Kleber arbeiten.
Aber wegschmeißen mußt du den Wagen deshalb keines Falles.

Servus.
Timo

--
Kangoo 4x4, 1,6 16V, Bj 2001

Avatar

Faltdach, Löcher verspachteln und lackieren

ingolf @, B, Sonntag, 24.03.2019, 08:18 (vor 114 Tagen) @ kangCreole

und außen einen Scheißpunkt setzen.

Das wichtigste am Schweißen ist das W

Grüße, Igolf

--
Nicht alles, was ein Kangoo kann, ist auch gut für ihn.
3x G2 1,5 dci, 1x G2 1,6; 2x G1 1,5 dci
Evolution: R4 F4 und F6, Rapid 1,2 alle Baujahre, Kangoo G1 und G2

Faltdach, Löcher verspachteln und lackieren

Lotti Karotti @, Samstag, 23.03.2019, 21:31 (vor 114 Tagen) @ Traffer

Nimm Powerknete....reicht völlig aus.
https://www.werkzeug.edingershops.de/Maurer-Maler-Verlegewerkzeug/Kleben+Dichten/Pattex...

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage

Faltdach, Löcher verspachteln und lackieren

Mc Stender @, Hamburg, Samstag, 23.03.2019, 22:25 (vor 114 Tagen) @ Lotti Karotti
bearbeitet von Mc Stender, Samstag, 23.03.2019, 23:15

Hatte ich mal verwendet.
Schrumpfte.... *what*
Dann musste ich wieder mit Spachtel ran.
Und die "Löcher" einer Blechschraube sollten ja net soo riesig sein.
Oder ?

Gruß
Mc Stender

Avatar

Faltdach, Löcher verspachteln und lackieren

ingolf @, B, Sonntag, 24.03.2019, 08:21 (vor 114 Tagen) @ Traffer

BJ 2000 ?
MS Polymer also Baukleber, nasser Finger drückt kurz drauf, reicht.

Grüße, Ingolf

--
Nicht alles, was ein Kangoo kann, ist auch gut für ihn.
3x G2 1,5 dci, 1x G2 1,6; 2x G1 1,5 dci
Evolution: R4 F4 und F6, Rapid 1,2 alle Baujahre, Kangoo G1 und G2

Faltdach, Löcher verspachteln und lackieren

kutscher-uli @, Sonntag, 24.03.2019, 08:53 (vor 114 Tagen) @ ingolf

Etwas anschleifen, den Lochrand leicht eindrücken, von unten mit Kunstharz einpinseln, Matte rein, noch mal pinseln, aushärten lassen und zuletzt von oben spachteln und schleifen. Dann die Dachfläche bis zur Gumimileiste folieren, fertig.

Avatar

Faltdach, Löcher verspachteln und lackieren

Traffer @, Sonntag, 24.03.2019, 10:29 (vor 114 Tagen) @ kutscher-uli

ah, vielen Dank für die ganzen Tips.
also aufwendig sollte es ja nicht werden.
Ich denke mal abschleifen, von unten Gewebeband oder so, dann Karosseriespachtel, wieder schleifen und grundieren, dann Lack aus der Spraydose oder folieren sollte ausreichen.
Mit folieren kenn ich mich sogar etwas aus, da ich mal als Werbetechniker gearbeitet habe.

und...der 14.er Motor ist der Schlechteste von den Kangoroos? :o also bis jetzt läuft er ja ganz gut.

hier mal ein paar Fotos vom Dach.
[image][image][image][image]

Der Ford C-max daneben hab ich mir für Ostseetouren zum surfen gekauft. Flotter und sparsamer.. wenns nach meiner Freundin geht, müsste ich mich dann vom Kangoo trennen ..aber ich will nicht. Ist schliesslich mein Erster. :-|

Faltdach, Löcher verspachteln und lackieren

Schrauber @, Sonntag, 24.03.2019, 11:10 (vor 114 Tagen) @ Traffer

Der Ford C-max daneben hab ich mir für Ostseetouren zum surfen gekauft.

Ja, der liegt bestimmt besser auf dem Wasser als der Kangoo :-D

--
Kangoo 1,4 RT, EZ 10/98, 98.000 km, zitronengelb
Originalmotor E7J 780 ersetzt durch gebrauchten E7J 634

Davor: Kangoo 1,2 RT, EZ 09/98, türkisblau, verkauft bei knapp 240.000 km

Faltdach, Löcher verspachteln und lackieren

Holger Guttmann, Sonntag, 24.03.2019, 17:44 (vor 113 Tagen) @ Schrauber

Er fuhr Ford und kam nie wieder...
Zum Glück hast noch nen Renault in Reserve.

Avatar

Faltdach, Löcher verspachteln und lackieren

Traffer @, Sonntag, 24.03.2019, 18:13 (vor 113 Tagen) @ Holger Guttmann

der Ford ist einfach sparsamer und flotter unterwegs. Der Kangoo hat mehr Platz innen. Da kann ich mit dem Campingbett und Tisch auch bei Wind und Regen entspannt drinnen sitzen und Kaffee und Essen machen. Beide sind auch noch ganz gut unterwegs, und der Kangoo durchrepariert.
Die Wahl zu haben ist schon ganz nais. :)

1.4 Kangoos

Dr.Izzy, Montag, 25.03.2019, 12:14 (vor 113 Tagen) @ Traffer

Moin,

der K7K Motor ist der einzige Motor, der mir/meinem Kumpel jemals "explodiert" ist. Auf der Autobahn mit kleinem Anhänger und schunkeligen 100-120 unterwegs, spontane Selbstzerstörung vom Zylinderkopf. Bis wir am Seitenstreifen standen hatten wir ne schöne Öl/Wasser Spur gezogen und mussten uns mit der Diagnose abfinden, dass der Motor komplett hin ist. Zylinderkopf verzogen, Dichtungen Durchgeblasen, Kolben überhitzt.

Normale Belastung, vernünftige Wartung.... dann ist es halt ein K7-Motor. Nicht der beste im Baukasten, aber technisch der simpelste. Ich habe eine Hassliebe zu meinem K7M (1.6l durch mehr hub, sonst Baugleich) aufgebaut, der zwar konsequent kränkelt, aber nie wirklich stirbt und sich bisher immer mobilisieren liess.

Die These mit "schlechtester Motor" ist meiner Meinung nach durch folgende Sachen begründet:
- schlechtere Effizienz durch 8V gegenüber 16V Motoren (K7 gegen K4 Baukasten)
- Mechanische Ventileinstellung (Hydrostößel bei K4 Motoren)
- Annekdotisch (wie bei mir) eine Tendenz, den Motor durch Überlastung zu verheizen
- Riementrieb zur Lichtmaschine ohne Spannrolle (zumindest beim K7M)
- Annekdotisch: Hang zum Überhitzen (keine Ahnung ob das stimmt)

--
2013-2019 "Rostinante", Essenciel Ausstattung, 64kW G2Ph1
Verkauft und Exportiert.
-Inaktiv bis zum nächsten Kangoo

1.4 Kangoos

Schrauber @, Montag, 25.03.2019, 12:52 (vor 113 Tagen) @ Dr.Izzy
bearbeitet von Schrauber, Montag, 25.03.2019, 13:02

Was ist denn der Unterschied zwischen den E7J- und den K7J-Motoren? Nach der Liste wurde der E7J 780 1998 -1999 eingebaut, der E7J 634 1999 - 2000. Bei den K7J stehen keine Baujahre dabei, kamen die danach?

EDIT: Nach dieser Tabelle wurden die K7J 700 von 1997 bis 2003 im Kangoo vebaut - das wäre dann teilweise parallel gewesen?

--
Kangoo 1,4 RT, EZ 10/98, 98.000 km, zitronengelb
Originalmotor E7J 780 ersetzt durch gebrauchten E7J 634

Davor: Kangoo 1,2 RT, EZ 09/98, türkisblau, verkauft bei knapp 240.000 km

Avatar

1.4 Kangoos

JAU ⌂ @, 74632, Montag, 25.03.2019, 14:41 (vor 113 Tagen) @ Schrauber

Was ist denn der Unterschied zwischen den E7J- und den K7J-Motoren?

https://en.wikipedia.org/wiki/Renault_Energy_engine

The main difference is the machining of the cylinders since this engine [E-Type] has removable liners.

the E7F has an electronically controlled single-point injection

Die K4/K7 müssten alle Multi-Point gewesen sein.


mfg JAU

--
No Shift - No Service

4x4 1,6l G1/Ph1 2002

1.4 Kangoos

Mc Stender @, Hamburg, Montag, 25.03.2019, 16:00 (vor 113 Tagen) @ JAU
bearbeitet von Mc Stender, Montag, 25.03.2019, 16:38

Hallo,
wenn ich das recht erinnere, dann waren einige 1.4 mit Stahlbüchsen für die Zylinder ausgestattet, die direkt vom Kühlwasser umspült werden. Man sagt auch "Nasse" Zylinderbüchsen.
Also quasi vom Zylinderkopf und "Block" in die Zange genommen werden.
Das ist zunächst keine schlechte Idee.
Aber die Kopf und Fußdichtung der Büchsen müssen eben die Ausdehnung durch die Wärme ausgleichen. Und irgendwann .....
Kommt das Wasser in die Ölwanne oder das Öl in das Kühlwasser.
Meistens zur "unzeit".

Daher der "schlechte" Ruf.

Die anderen Motoren haben, soweit ich weiß, eingeschrumpfte Büchsen. D.h. laufen "Trocken", was die Fläche vergrößert und die "Belastung" somit verringert. ;-)

Gruß
Mc Stender

1.4 Kangoos

Dr.Izzy, Montag, 25.03.2019, 18:25 (vor 112 Tagen) @ Mc Stender

Korrekt.

Die Single-Point-Injection ist eine Übergangstechnologie zwischen Vergaser und Saugrohreinspritzer wie wir es heute kennen. Höhere Effizienz als Vergaser, aber weit entfernt von MPI.

Die "Nassen" Buchsen hatten eigentlich einen anderen Vorteil: Sie sollten eine (theoretisch) längere Nutzungsdauer der Motoren durch tauschbare Buchsen ermöglichen. Eine Evolution im Motorbau, die Teilweise noch im High-Performance Bereich benutzt wird, im Normalen Einsatzfeld lohnt sich diese Technologie wegen der absurd hohen Lebensdauer der Motoren (verglichen mit dem Zeitpunkt, wo man die Idee hatte) nicht mehr.

--
2013-2019 "Rostinante", Essenciel Ausstattung, 64kW G2Ph1
Verkauft und Exportiert.
-Inaktiv bis zum nächsten Kangoo

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum