KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Neuer Kangoo (Plauderei)

KringelsKangoo, Freitag, 19.07.2019, 15:40 (vor 29 Tagen)

Hallo allerseits,

wir, Janna und Timo, lesen schon seit einer Weile hier mit und sind nun endlich stolze Besitzer eines Kangoo II von 2008 1.6 16V in gutem Allgemeinzustand. Kurz zur Vorstellung: Wir sind frisch verheiratet und leben in Berlin :) Fotos folgen noch. Vom Auto, nicht von uns. Betteinbau ist auch schon bestellt, bei Neub in Freiburg. Und Ende August soll es zwei Wochen nach Schweden gehen. Vooorfreude!!!!


Wir hätten genau vier Fragen:

- Kennt jemand einen guten Schrauber/Werkstatt in Berlin? (Zossen ist bisschen weit)
- Die Drehzahl kommt uns ziemlich hoch vor, ist das beim Kangoo so normal?
- Wie heißen diese kleinen weißen Plastikstöpsel, mit denen die Kofferraum-Innenverkleidung gehalten wird? :-)
- Es braucht immer ein paar Versuche bevor man den Zündschlüssel stecken kann - dazu habe ich im Forum nichts gefunden - ist das ein bekanntes Problem? Batterie im Schlüssel ist neu!

Vielen Dank im Voraus und
viele Grüße
Janna & Timo, KringelsKangoo

Neuer Kangoo

Mc Stender @, Hamburg, Freitag, 19.07.2019, 18:14 (vor 29 Tagen) @ KringelsKangoo

Hallo,
dann Gratuliere ich zum Kauf + auf das die Ehe länger hält, als der Kangoo. :-D

Mit dem Zündschloß ...

Stecken oder drehen ?
Beim drehen hilft einige Tropfen Harz und Säurefreies Öl.
Und stecken .... übung zum "Treffen" *thumbsup*

Die Drehzahl ... in der Stadt mit "Normaler" Beschleunigung / Rollen lassen 2000 / 2500 Umdrehungen. Ist halt ne Schrankwand und kein Diesel.

Bevor Ihr in die Ferne aufbrecht.
Ein guter Rat.
Der Zahnriemen ist gut für 120 000 km ODER 5 Jahre.
Also bitte prüfen, ob der Zahnriemen noch in den 5 Jahren ist.
Einige Monate ist egal, ab einem halben Jahr drüber ..... Risiko.
Ein Aufkleber im Motor-Raum sollte Auskunft geben, wann zuletzt gewechselt.

Reist der Riemen, sind die Ventile krumm. *wein*

G.g. auch gleich die Wasserpumpe mit und u.u. auch die Riemenscheiben.

Gruß
Mc Stender

Neuer Kangoo

KringelsKangoo, Montag, 22.07.2019, 10:47 (vor 26 Tagen) @ Mc Stender

Hallo McStender,

vielen Dank für die Antwort!

Schlüssel: Das betrifft das Stecken. Ich habe nochmal ausgiebig probiert, ob es am Winkel liegt - nee. Da ist am Eingang des Schlüssellochs ein Widerstand/Sperre die das einstecken verhindert. Nach einigen Versuchen geht es dann, ganz selten geht es auch unmittelbar beim ersten Versuch. Noch Ideen? :-)

Vielen Dank für den Rat mit dem Zahnriemen. Wir prüfen mal die Haltbarkeitsdaten. Gibt es denn sonst noch erwartbare Probleme oder ERsatzteile, die man besser immer mitführen sollte? Ot-Geber? Masseband?

Viele Grüße
Timo / KringelsKangoo

Neuer Kangoo

Mc Stender @, Hamburg, Montag, 22.07.2019, 12:36 (vor 26 Tagen) @ KringelsKangoo

Hallo,
macht das Masseband Ärger, kommt das Starthilfekabel zum Einsatz und weiter geht´s.
Nachschauen ist ein Blick / Griff vorne links im Radlauf. Kostet wenig, ist schnell gemacht (der Tausch) und verhindert die seltsamsten Fehler.

Lesestoff.
https://wiki.mykangoo.de/index.php?title=Masseverbindung_Motor/Karosse

Mit dem Schloß.
Einige Tropfen Harz und Säurefreies Öl. Must mal im Supermarkt / Baumarkt schauen.
Halt Öl für Schlösser / Uhren
Einige Tropfen auf den Schlüssel und reinstecken / drehen.
Mit dem Haushaltstuch dann das abwischen nicht vergessen. Die nächsten 2 - 3 male.

Der OT Geber fällt "Normalerweise" nicht plötzlich ganz aus.
Das kündigt sich durch häufige "Fehlstart´s" an. Es bleibt also zumeist "Zeit" hier zu fragen / Ersatz zu beschaffen.

Gruß
Mc Stender

Neuer Kangoo

Sergeant KANGOO @, Montag, 22.07.2019, 11:33 (vor 26 Tagen) @ KringelsKangoo
bearbeitet von Sergeant KANGOO, Dienstag, 23.07.2019, 09:13

- Es braucht immer ein paar Versuche bevor man den Zündschlüssel stecken kann - dazu habe ich im Forum nichts gefunden - ist das ein bekanntes Problem?

Hallo, seit 2008 besitze ich einen Kangoo der zweiten Generation. Im Jahr 2017 habe ich auf einmal den Zündschlüssel nicht mehr rausziehen können. Das hin und her Wackeln hat nichts gebracht. Der Schlüssel lies sich dann nur nach Einsatz von Gewalt wiederwillig rausziehen. Seit dem habe ich beim reinstecken und auch rausziehen im ersten Drittel so eine Art Barriere, die ich erstmal überwinden muss.
Im Laufe der zwei Jahre hat sich das schon gebessert. Der Kraftaufwand ist nicht mehr so hoch, aber dieser Widerstand ist immer noch spürbar. An den Tausch des Zündschlosses habe ich nur kurz nachgedacht. Ich habe mich dann doch recht schnell daran gewöhnt und mittlerweile stört mich das überhaupt nicht.

Gruß
Sergeant

--
G2, 2008, 1,5 dCi, DPF

Avatar

klemmendes Zündschloß --> Ballistol

Martin Gensch @, Hannover, Montag, 22.07.2019, 13:55 (vor 26 Tagen) @ KringelsKangoo

Hallo,

ich empfehle Ballistol Spray:

https://ballistol.de/produkte/mensch/ballistol-universaloel/94/ballistol-universaloel?c=86

Das macht dir das Schloss wieder gängig.


Niemals Niemals Niemals: Graphit in Autoschlösser! Da wird mit der Zeit das Schmiermittel durch Feuchtigkeit rausgewaschen und dann hast du ein versteinertes Schloß.

Gruß

Martin

--
Kangoo (G1Ph2) Campus 1.2 16V 55kW, EZ 1/2010, 3333 ACV 1149 cm³ KC1D

[image]

klemmendes Zündschloß --> Ballistol

Sergeant KANGOO @, Montag, 22.07.2019, 21:37 (vor 26 Tagen) @ Martin Gensch

hat bei mir leider nichts gebracht

--
G2, 2008, 1,5 dCi, DPF

Avatar

klemmendes Zündschloß --> Ballistol

JAU ⌂ @, 74632, Dienstag, 23.07.2019, 18:14 (vor 25 Tagen) @ Martin Gensch

Ich rate von deiner Empfehlung ab.

Auf keine Fall Original-Ballistol nehmen, das verträgt sich nicht mit Kupferlegierungen. Und bei Elektrokram und Schlüssel ist dieses NE-Metall praktisch immer mit im Spiel.
Das alkalische Ballistol taugt zur Reinigung, aber im ständigen Kontakt greift es Kupferlegierungen an.


mfg JAU

--
No Shift - No Service

4x4 1,6l G1/Ph1 2002

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum