KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




dci Motoren 90 und 110 PS: Laufleistung? Probleme? (Plauderei)

froschkoenig, Sonntag, 01.09.2019, 13:05 (vor 15 Tagen)

Hallo Forum,

während ich für meinen Uralt-Kangoo die Mängelliste (es sind 19 Punkte...*what* ) abarbeite, denke ich mehr und mehr über eine Neuanschaffung (eines guten Gebrauchten) nach.
Es soll eine lange Ausführung sein und ca. 4 Jahre alt.
Da wird man nicht um die dci-Motoren drum rum kommen. Ich bin jetzt jemand, der alles an seinen Fahrzeugen selbst instandsetzt und der die Fahrzeuge bis zu entgültigen Auseinanderfallen fährt.
Deshalb jetzt folgende Fragen zu den dci Motoren:

Wie viele Kilometer schaffen die Motoren bei guter Pflege?
Gibt es bezüglich Laufleistung deutliche Unterschiede zwischen der 90 und der 110 PS Ausführung?
Welches sind die typischen Schwachstellen der Motoren?

Viele Grüße, Stefan

dci Motoren 90 und 110 PS: Laufleistung? Probleme?

tidi @, Sonntag, 01.09.2019, 22:46 (vor 14 Tagen) @ froschkoenig

Hallo Stefan,

bei Mobile habe ich gerade einen normalen 90 PS G2 mit 337 tkm gesehen...

Bei guter Pflege (Inspektionen & Zahnriemen) sind vor allem die Rahmenbedingungen entscheidend.
Diesel werden gerne über längere Strecken bewegt, besonders mit Partikelfilter.
Ich habe mir vor einem Jahr einen G2 Grand Kangoo (EZ 05/2013) mit damals 100 tkm gekauft.
Zahnriemenwechsel (alle 6 Jahre oder 160 tkm) und große Inspektion incl. für 6990 vom Händler.
Mit 7 Sitzen, Bluetooth Freisprech, AHK, H&R Federn (-4 cm), festem TomTom Navi, Tempomat, umlegbaren Beifahrersitz und NFS vom Händler.

Dazu gekauft habe ich Winterräder, zwei Glühkerzen habe ich tauschen lassen, weil sich bei Minusgraden zeigte, dass da etwas im Argen war.

Ich habe einen Arbeitsweg von 25 km und fahre regelmässig längere Strecken und muss sagen, dass der Wagen jetzt besser fährt als zu dem Zeitpunkt, als ich ihn gekauft habe. Ich vermute, dass er vorher eher Kurzstrecke gefahren wurde und der Motor zu selten warm wurde.

Den Grand gab es Anfangs nur mit der großen Maschine, die ich für dieses Fahrzeug auch für angebracht halte. Vorteil - der dCI 110 hat ein 6 Gang Getriebe, das mir bei den kleinen Dieseln im G1 immer gefehlt hat.

[image]

Da ist die Drehzahl relativ entspannt, zumal ich normalerweise mit Tempomat Tacho 140 unterwegs bin.

Wartungintervall beträgt 30 tkm oder 2 Jahre, Verbrauch liegt bei 6,5 Liter, Anhängelast ist geringer als beim normalen und liegt bei knapp über einer Tonne.

Der Platz im Innenraum ist genial und dank der versenkbaren Rückbank sehr variabel nutzbar - mit dem umklappbaren Beifahrersitz sind Ladelängen bis 3 Meter kein Problem.
Schlafen kann man mit umgeklappter Rückbank und ohne die Einzelsitze der dritten Reihe ohne Probleme dank über 2 Meter Ladelänge bis zu den Vordersitzen.

Ein und Ausbau der Einzelsitze in der dritten Reihe dauert je 30 Sekunden, wenn man verstanden hat, wie der Mechanismus funktioniert.

Ich habe alle dCI Ausbaustufen von klein nach groß gefahren und habe aktuell noch einen G1Ph2 mit 84 PS (aktuell 234 tkm) und den G2 Ph1 mit 110 PS.
Der G1 hat letzten Dezember eine Überholung der Commonrailpumpe und einen neuen Injektor gebraucht - ich habe alle vier erneuern lassen. Seitdem schnurrt er wieder.

Bei einem Gebrauchten kannst Du nie wissen, wie er eingefahren wurde, deshalb kaufe ich vom Händler Fahrzeuge, die von privat in Zahlung gegeben wurden, scheckheftgepflegt sind und eine nachvollziehbare Historie haben. Unfallfreiheit ist auch ein Kriterium.

Um einen passenden zu finden, sollte man sich Zeit nehmen und bereit sein, deutschlandweit zu suchen, das kann sich durchaus lohnen. Vergleichbare Modelle lagen hierzulande 3000 Euro höher. Tipp: Dort suchen, wo Fahrverbote drohen.

Gruß

Tim

dci Motoren 90 und 110 PS: Laufleistung? Probleme?

froschkoenig, Dienstag, 03.09.2019, 11:26 (vor 13 Tagen) @ tidi

Hallo Tim,

vielen Dank für die umfangreiche Antwort!
Das hört sich ja ganz vorteilhaft an! Ich finde ja, dass ein Diesel bei artgerechter Haltung schon 500.000 Km schaffen sollte.
Es gibt auch eine Reihe von 7-Sitzern, die mal als Taxi im Einsatz waren. Die haben zwar einen Stern (Citan)und eine Laufleistung von 250.000 bis 350.000 km - sind aber die billigsten 7-Sitzer auf dem Markt. Ob die wohl noch ganz brauchbar sind?

Gruß, Stefan

dci Motoren 90 und 110 PS: Laufleistung? Probleme?

tidi @, Mittwoch, 04.09.2019, 07:04 (vor 12 Tagen) @ froschkoenig

Es gibt auch eine Reihe von 7-Sitzern, die mal als Taxi im Einsatz waren. Die haben zwar einen Stern (Citan)und eine Laufleistung von 250.000 bis 350.000 km - sind aber die billigsten 7-Sitzer auf dem Markt. Ob die wohl noch ganz brauchbar sind?

Hallo Stefan,
ich hatte zwei mal einen G1 Ph2 mit 84 Ps - beide waren EZ2007.

Den ersten habe ich in Frankfurt mit 60 tkm aus dem DB Fuhrpark gekauft. Mit 60 tkm Laufleistung hatte er deutlich mehr Verschleißspuren (auch Fahrwerk) als mein dreieinhalb Jahre später gekaufter mit 100 tkm, der zuvor privat gefahren worden war.

=> Ich würde mir keinen gewerblich genutzten Gebrauchtwagen mehr kaufen, weil nicht personengebundene Autos anders gefahren werden.

Taxis sind aufgrund der hohen Laufleistung fragwürdig. Trotz "warmen" Motors im Schichteinsatz viel Kurzstrecke und Bordsteine, da sparst Du am falschen Ende.

Ich denke, dass Taxis verkauft werden, wenn sie kein Geld mehr verdienen oder unzuverlässig werden. Früher waren 7 stellige Laufleistungen bei Saugdiesen kein Problem, die heutigen Autos sind diesbezüglich eher mit Vorsicht zu genießen, auch wenn es Exemplare gibt, die entsprechende Laufleistungen aufweisen.

Das Gesetz der großen Zahl besagt, dass schon kleine Unterschiede in der Art der Nutzung (oder auch Fertigungstoleranzen) im langen Lauf große Konsequenzen nach sich ziehen können - das wäre mir persönlich zu viel Glücksspiel.

Gruß

Tim
Stern hin oder her, der Citan ist ein umgelabelter Kangoo mit allen Vor- und Nachteilen.

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum