KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




ABS + Serv leuchtet (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

R11, Sonntag, 16.02.2020, 09:36 (vor 143 Tagen)

Hallo,

die Serv und die ABS Leuchte sind dauerhaft an (1,6er 2004). Im Forum findet sich wenig
Deshalb meine Fragen:
Wenn nur ein Sensor defekt wäre, funktioniert dann das ABS an dem entsprechenden Rad nicht oder ist es komplett deaktiviert?
Wo befindet sich das Steuergerät oder ist das in der UCH integriert? Gibt es im Motorraum außer in den Radkästen noch weitere Stecker (von oben sind die Kabel nur sehr schwer zu verfolgen)?
Zahnkränze vorne würde ich ausschließen, sind schon getauscht worden.
Andere Ideen?
Vielen Dank!

Hans

ABS + Serv leuchtet

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 16.02.2020, 10:02 (vor 143 Tagen) @ R11

Hallo,
auch "Hinten" hast Du Sensoren.
Und ja.

Das komplette ABS ist deaktiviert.
Damit auch die Bremslastverteilung.
D.h. bei einer Vollbremsung in einer Kurve kann die Hinterachse blockieren.
Das Ergebnis ist nicht schön.

Aber lies doch einfach den Computer aus.
Der sagt Dir doch, wo was stört. Oder ?

Gruß
Mc Stender

Fehlerauslesung Kosten

Lotti Karotti @, Sonntag, 16.02.2020, 10:26 (vor 143 Tagen) @ R11
bearbeitet von Lotti Karotti, Sonntag, 16.02.2020, 10:31

Moin

Zuerst betone ich mal, dass ich hier ausdrücklich nicht meckern werde.

Mir ist nur etwas aufgefallen bezüglich Renault-Kangoo-Fahrer. Wieso repariert man etwas, was nur eventuell etwas mit dem Fehler zu tun hat, man aber nicht genau weiß, ob es auch tatsächlich der genannte Fehler war?
Ist der Kangoo-Fahrer wirklich so geizig und will einfach das Geld für eine Fahrzeugauslesung nicht ausgeben? Statt dessen einfach irgendwas reparieren, was wohlmöglich nicht defekt war?
Wie gesagt, ich bemerke das in der letzten Zeit sehr häufig.

So eine Fehlerauslesung ist im Vergleich zu vergeblich erfolgten Reparaturen echt billig und man weiß dann ganz genau, wo der Fehler zu suchen ist.

[image]

Quelle: Autobild

Freundlicher Gruß

Lothar

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage
Roter Roadrunner mit 370.000 km
Fast alles auf LPG gefahren (Stand 06/2020)

Fehlerauslesung Kosten

R11, Sonntag, 16.02.2020, 11:39 (vor 142 Tagen) @ Lotti Karotti

Hallo Lothar,

es gibt ja einige Probleme/Fehler die kann man selbst beheben oder auch diagnostizieren, zumindest mit Hilfe des Forums, also zum Beispiel vergammelte Stecker, durchgescheuerte Kabel etc (und beim Kangoo sind es ja doch immer wieder die gleichen typischen Probleme, auch wenn die späteren Baujahre nach meinem Eindruck qualitativ deutlich besser waren). Wenn ich das Problem jetzt direkt beheben kann ist gut. Ansonsten bleibt nur die Werkstatt, aber auch dann ist es mir lieber, ich weiß was auf mich zukommen kann.

Dank an Mc Stender für die Information, dass das ABS jetzt ganz abgeschaltet ist. Dann weiß ich auf was ich mich auf der Fahrt zur Werkstatt einlasse.

Gruß
Hans

Fehlerauslesung Kosten

Lotti Karotti @, Sonntag, 16.02.2020, 12:54 (vor 142 Tagen) @ R11

Hallo Hans

Ich habe ja auch nicht gemeint, dass man die Reparatur besser der Werkstatt überlassen sollte. Mir ist nur aufgefallen, dass fast immer auf gut Glück losgesucht wird und auch Teile ausgetauscht werden, die für den Fehler gar nicht verantwortlich sind. Man macht sich dadurch nur unnötige Arbeit und auch unnötige Kosten. Wenn man jetzt am Beispiel deines Fehler genau wüsste, der Fehler ist vorne links (Radsensor vorne links, fehlerhafte Signale), so könnte man auch dort den Fehler genau suchen und auch die möglichen Steckverbindungen erfragen. Selber reparieren wäre dann ja möglich und auch eventuell erwünscht.
Aber erstmal im Internet nach möglichen Fehlerquellen suchen und einfach aufgrund der dort erwähnten Fehlerquellen reparieren? Würde hier einer einen Tipp geben, dass du alle Radsensoren einfach tauschen sollst, machst du das dann auch?....ohne zu wissen, ob hinterher der Fehler weg ist?

Freundlicher Gruß

Lothar

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage
Roter Roadrunner mit 370.000 km
Fast alles auf LPG gefahren (Stand 06/2020)

Fehlerauslesung Kosten

Dr.Izzy, Montag, 17.02.2020, 07:47 (vor 142 Tagen) @ Lotti Karotti

Diese Tendenz im Forum, erstmal Teile zu tauschen kapiere ich auch nicht.
Die erste Erkenntnis, die man haben sollte ist doch:
- Fehlerauslesen kostet in der Werkstatt 60 Euro
- ein normales OBD2-Gerät kostet ca 50 Euro. Billige gibts ab 20, teure bei 100 Euro
- Ein Adapterstecker Renault/OBD2 kostet ca. 12 Euro (wenn man so einen alten hat)
-> Wenn man selbst wissen will, was los ist sollte man sich einfach ein Gerät kaufen. Das ist meist billiger als jeder Besuch in der Werkstatt.


Verdacht -> Diagnose -> Recherche -> Maßnahme -> Lösung

Stattdessen läuft hier häufig:
Verdacht -> Maßnahme -> Diagnose -> Maßnahme -> Recherche -> Maßnahme -> Lösung

Dabei ist Maßnahme immer: Werkstatt/Teil/Kosten.

--
2013-2019 "Rostinante", Essenciel Ausstattung, 64kW G2Ph1
Verkauft und Exportiert.
Auf der Suche nach einem 4x4 als Projektauto

gelöst: ABS + Serv leuchtet

R11, Dienstag, 17.03.2020, 13:17 (vor 112 Tagen) @ R11

Ursache war die Steckverbindung unter dem Fußraum des Fahrersitzes. Ein Kabel am feststehenden Teil des Steckers war korrodiert. Die Ummantelung war durchgescheuert und die Korrosion als kleiner heller Punkt sichtbar. Mit Hebebühne und drei Händen kann man ein Ersatzkabel einlöten.

https://forum.mykangoo.de/index.php?id=292409

Gruß
Hans

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum