KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Kangoo Tod welche Ursachen (Plauderei)

gerdohnepferd, Dienstag, 18.02.2020, 22:45 (vor 44 Tagen)

Hallo
jetzt fahre ich etwas entschäuscht (siehe andere Beiträge....) seit ca. einem Jahr meinen Ph1 2003er 1,2 58PS Kangoo. Der erst 116tkm gelaufen ist!
Habt ihr Erfahrungen woran man meist "aufgibt" das Beuteltier weiter zu reparieren?
Motorschaden ? Rost? Elektrik....
Möchte micht etwas wappnen bzw. wissen was so noch alles passieren kann oder auch nicht!
Danke Gruß Gerd

Avatar

Kangoo Tod welche Ursachen

JAU ⌂ @, 74632, Mittwoch, 19.02.2020, 03:46 (vor 44 Tagen) @ gerdohnepferd

Gern auch genommen: Drehstabbruch.
Kann man reparieren, möchte sich aber nicht jeder antun und hat vielleicht auch nicht das Vertrauen in vorbereitete Hinterachsen.

Motorschaden sind auch groß. Da kommen am ehesten Fragen auf ob sich der Aufwand noch lohnt.

Das wegen Elektrik ein Kangoo abgestoßen wird hab ich hier jetzt noch nicht gelesen. Wenn ich mir die Fehler aber so anschau die auflaufen können kann ich mir gut vorstellen das Leute das Handtuch werfen.

Rost ist nach Baujahr 2001 eigentlich kein Thema mehr.

Bei dem Alter macht man sich wegen Optik in der Regel auch nicht mehr so wild. Also so Zeug wie abgelöste Beschichtung an der Schiebetürschiene oder leichte Lackschäden.

Was vermutlich fällig ist: Stoßdämpfer. Die geben schleichend nach das man den Unterschied nicht wirklich merkt. Sind, meiner Meinung, aber schon ne Sicherheitssache bevor man den kaputten Dämpfer am Reifenprofil erkennt.
Wenn also Federbruch vorne, oder Traggelenk kommen würde ich das mit einplanen.


Gruß, Daniel

--
No Shift - No Service

4x4 1,6l G1/Ph1 2002

Kangoo Tod welche Ursachen

gerdohnepferd, Mittwoch, 19.02.2020, 20:00 (vor 44 Tagen) @ JAU

Hallo Jau,
das mit der Hinterachse habe ich schon oft gelesen auch schon bei der Suche nach meinem Kangoo aber "vergessen"....
Danke für den Tip mit den Dämpfern. Eine Feder könnte schon einen unteren Teil verloren haben, habe da heute nachgeschaut aber ohne Bühne....zu wenig Licht...ich schaue mal. Kenne aber das Problem von meinem alten Rapid, da sind die Ferdern regelmäßig gebrochen in 12 Jahren 2 oder 3 Mal...
Da die Schiebetürleiste hatte schöere Tage aber ist mir nicht wirktlich wichig...
Dank Dir !!!!
Gruß Gerd

Avatar

Kangoo Tod welche Ursachen

ingolf @, B, Donnerstag, 20.02.2020, 11:42 (vor 43 Tagen) @ gerdohnepferd

Die Hoffnung auf "ewiges Leben" des Kangoos.
Rückblickend auf die R4 F4, R4 F6, Rapids 1,2 Benzin, Trafics als Benziner und Diesel -
-gestorben sind die letztlich alle an vielen verschiedenen Punkten. Motorschäden mechanisch oder Steuergerät, Durchrostungen verschiedener Größen, gebrochene Achsen, Aufhängungen, abgerissene Antriebswellen...
und manche wurden auch ganz simpel erlegt im Stadtverkehr oder starben beim Versuch andere zu erlegen.

Grüße, Ingolf

--
Nicht alles, was ein Kangoo kann, ist auch gut für ihn.
3x G2 1,5 dci, 1x G2 1,6; 2x G1 1,5 dci
Evolution: R4 F4 und F6, Rapid 1,2 alle Baujahre, Kangoo G1 und G2

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum