KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Motorproblem KC 1.2 16V (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Dackel, Dienstag, 16.06.2020, 22:32 (vor 23 Tagen)

Guten Tag zusammen :-D ,
ich heiße Andre und komme aus Hessen.
Leider bin ich aus unerfreulichen Gründen hier :-(

Habe einen KC 1.2 16V der ein paar Probleme bereitet...

1.Seit einiger Zeit läuft der Kangoo plötzlich unruhig. Nimmt unter 2.000U/min schlecht Gas an. Tippt man nur minimal das Gaspedal an, geht er auch aus. Man hört dann auch ganz gut die Fehlzündungen um Auspuff und Ansaugbereich. Tritt man voll rein, oder ist über ca. 2.000U/min läuft der Motor recht normal.
Temperatur spielt dabei keine Rolle, aber meist fängt es an, wenn er warm ist / warm wird.... Lambdasonde wurde bereits getauscht, da diese mal im Fehlerspeicher angezeigt wurde. Kerzen, Luftfilter und Spule mit Leitungen wurden ebenfalls im Zuge einer Wartung ersetzt.

Kann es vielleicht von einer verschmutzten Drosselklappe sein?

2.Der Anlasser dreht zeitweise einfach nicht. Man hört das Starterrelais anziehen, aber der Anlasser macht kein Mucks. Rollt man mit eingelegtem Gang dann etwas vor oder zurück, kann man sofort starten...

Ich hoffe das Ihr mir helfen könnt, mag den Kangoo echt gerne und habe jetzt drum rum schon einiges neu gemacht. Möchte aber so nicht zum TÜV, wenn es eine 50/50 Chance ist, das gerade alles funktioniert.

Grüße aus der Schwalm *cool*

Motorproblem KC 1.2 16V

Mc Stender @, Hamburg, Dienstag, 16.06.2020, 22:41 (vor 23 Tagen) @ Dackel

Hallo,
da hast Du mal geschaut ?
https://wiki.mykangoo.de/index.php?title=Masseverbindung_Motor/Karosse
Das, so oft erwähnte, Masseband. ;-)

Dann die Drosselklappe reinigen,
die Zündanlage prüfen (lassen) = Kerzen, Stecker, Kabel und Spule.
Die 3. Stelle sind die "Teflon-Dichtungen" der Einspritzventile.
Die halten lange, aber eben nicht ewig.

Gruß
Mc Stender

Motorproblem KC 1.2 16V

Horst @, Dienstag, 16.06.2020, 22:49 (vor 23 Tagen) @ Dackel

Hallo Dackel :-)
ich würde ja am ehesten auf Die Zündspule Einheit mit den Zündkabeln tippen.
Nicht das die zwar getauscht wurde aber doch nicht OK, soll vorkommen.
Oder einer oder mehrere Kerzenstecker sind nicht ganz vollständig auf den Kerzen. Das kann bei dem Motor schnell passieren, weil die so ellenlange sind und auch oben Recht fest sitzrn, selbst wenn der nicht richtig auf der Kerze sitzt.
Aber deine restlichen Symtome, als auch Mal nen Lambdasondenfehler und Probleme mit dem Anlasser deuten dann auf das Masseband. Potentiel könnte je nach Motorbewegung die Verbindung besser oder schlechter sein.
Masseband ist im Wiki erklärt: https://wiki.mykangoo.de/index.php?title=Masseverbindung_Motor/Karosse

Man kann Mal provisorisch mit einem einzelnen Starthilfekabel ne Brücke vom Minuspol Batterie zum Motorblock herstellen. Wichtig beim Motorblock oder Getriebe dabei vorher die Stelle blank machen sonst gibt das kein Kontakt.

Gruß
Horst

Motorproblem KC 1.2 16V

Dackel, Dienstag, 16.06.2020, 23:09 (vor 23 Tagen) @ Horst

Danke für schnellen Antworten.
Masseband wurde bereits schon alles neu gemacht.

Ich denke ehr, das es an einem Fehler in der Gemischaufbereitung liegt. Es laufen alle Zylinder mit. Bei laufen Motor mal die Stecker der einzelnen Zylinder gezogen.

Falschluft wurde ebenfalls schon abgesprüht.

Was mich wundert ist, daß nach dem Tausch der Lambdasonde nochmal der Fehler kam, Stromkreis Lambdasonde...

Welche Marke könnt ihr bei einer Zubehör Lambda und Zündspule empfehlen?
Manchmal verträgt sich die Lambdasonde auch nicht mit jedem Fahrzeug.

Gruß

Motorproblem KC 1.2 16V

Horst @, Dienstag, 16.06.2020, 23:20 (vor 23 Tagen) @ Dackel
bearbeitet von Horst, Dienstag, 16.06.2020, 23:46

Ist halt genau das typische Verhalten bei Zündproblemen bei dem Motor.
Insofern würde ich der Sache an deiner Stelle wirklich noch Mal nachgehen.
Vor allem weil genau das wirklich typisch für den Motor ist.
Gemischaufbereitungsprobleme sind dagegen praktisch unbekannt. Sicher nicht unmöglich.
Hier auch Mal was älteres ...
Vor allem das was DU-Da schreibt ist wichtig
https://forum.mykangoo.de/index.php?mode=thread&id=229830

Meiner hatte übrings nach Marderbiss an den Zündkabeln genau das beschriebene Verhalten.
Ein paar Wochen nach Tausch der Zündeinheit mit Kabeln trat der Fehler wieder auf.
Es lag dann am eBay Billigteil, vermutlich ein defekter Rückläufer...
Ich hatte dann eine ordentliche Zündeinheit von Beru mit seperat Steckbaren Kabelsatz gekauft, danach nie wieder Probleme ... ca 10 aJahre bis zum Verkauf.
Die Beru mit seperaten Kabelsatz gibt's nur für den neueren 1.2 16V ab Sommer 2004 Motorbezeichnung D4F 730 für den älteren D4F 712 gibt's nur die mit fest im Zündmodul integrierten Kabeln.

Details mit den Nummern die man braucht
https://wiki.mykangoo.de/index.php?title=Zündspule_D4F

Und zum Masseband, wenn die Kontaktflächen nicht sauber geschliffen wurden hilft das neue Band nix...wäre auch nicht das erste Mal.. Dein Lambdasondenfehler kann von dieser falschen Masse kommen... und dein Anlasserthema auch Auch dazu gibt's Beispiele...Suche einfach selbst Mal in der Schatzkammer hier.

Motorproblem KC 1.2 16V

Mc Stender @, Hamburg, Dienstag, 16.06.2020, 23:26 (vor 23 Tagen) @ Dackel
bearbeitet von Mc Stender, Dienstag, 16.06.2020, 23:33

Hallo,
mache das "Abblendlicht" an und oeffne die Haube.
Nun (1Minute) messe die Batteriespannung.
Nahe 10V = Batterie im A ....
Bei laufendem Motor sollten sich 13,5 bis 14,5V einstellen.

Gruß
Mc Stender


Ps.: Prüfe Masseband. Motor aus, Heckscheibenheizung, Gebläse, Abblendlicht an.
Zwischen Batterie Minuspol und dem Motorblock dürfen nicht mehr als 100mV = 0,1V sein.
Sind es mehr (dauerte bei mir 4 Monate) Handlungsbedarf am Masseband.

Avatar

Motorproblem KC 1.2 16V

ingolf @, B, Mittwoch, 17.06.2020, 08:00 (vor 23 Tagen) @ Dackel

2. : Eine tote Wicklung im Anlasser und schon passiert genau das.
Grüße, Ingolf

--
Nicht alles, was ein Kangoo kann, ist auch gut für ihn.
3x G2 1,5 dci, 1x G2 1,6; 2x G1 1,5 dci
Evolution: R4 F4 und F6, Rapid 1,2 alle Baujahre, Kangoo G1 und G2

Motorproblem KC 1.2 16V

Dackel, Mittwoch, 17.06.2020, 10:34 (vor 23 Tagen) @ ingolf

Das Masseband schließ ich erstmal aus. Hab es selbst montiert :-D Werde nachher aber trotzdem mal nachmessen.

Zündspule werde ich dann mal umrüsten, das ich bei Bedarf eventuell auch die Kabel nur ersetzen kann. Wäre schön wenn es das schon gewesen wäre. Schade nur, wenn man die Teile bei 170tkm extra tauscht, bevor die kaputt gehen :-(

Kabelbrüche in dem Bereich der Lambdasonde sind nicht bekannt, oder?
Hat zufällig noch jemand einen Schaltplan zu den Kabelfarben bzw Pinout der ECU?

Bzgl Anlasser kann ich mir nicht vorstellen das es der Anlasser selbst ist. Ich drehe ja im Prinzip nur die Kurbelwelle und dann funktioniert der Anlasser wieder.

Gruß

Motorproblem KC 1.2 16V

Horst @, Mittwoch, 17.06.2020, 11:13 (vor 23 Tagen) @ Dackel

Bei der Prüfung ( nach Mc Stander )des Massebands muss aber der Motor laufen. Sonst gibt's kein Spannungsabfall am Band.
Der Spannungsabfall kommt durch den Ladestrom der Lima, je mehr Verbraucher an im Betrieb umso mehr muss die LiMa liefern ... umso mehr Spannungsabfall am Masseband weil der LiMa Strom da durch muss.
Die Verbraucher wie Licht usw werden bei abgeschalteten Motor ja direkt von der Batterie versorgt also spielt da das Masseband zum Motorblock keine Rolle.

Motorproblem KC 1.2 16V

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 17.06.2020, 13:14 (vor 23 Tagen) @ Horst

Bei der Prüfung ( nach Mc Stander )des Massebands muss aber der Motor laufen. Sonst gibt's kein Spannungsabfall am Band.

- Stimmt - :-[

Motorproblem KC 1.2 16V

Dackel, Mittwoch, 17.06.2020, 13:32 (vor 23 Tagen) @ Mc Stender

Am Masseband wird es sicherlich aber nicht liegen. Hat der Chef ja selbst eingebaut :-P

Werde wirklich nochmal ne Zündspule und Kabel besorgen. Einzige was dann Sinn macht, das eben alle Zylinder zwar laufen, aber nicht sauber verbrennen. Wodurch die Lambda sich dann mit einem Fehler meldet.

Messe heute trotzdem nochmal den Spannungsabfall um ganz sicher zu gehen und morgen kommt die neue Spule dann rein.

SChön zu sehen das dieses Forum hier funktioniert. Hatte zwar schon viel gegoogelt und hier die SuFu benutzt, allerdings kommen die meisten Ergebnisse immer auf den OT Geber zurück.

Gruß Andre

Motorproblem KC 1.2 16V

Horst @, Mittwoch, 17.06.2020, 19:17 (vor 22 Tagen) @ Dackel
bearbeitet von Horst, Mittwoch, 17.06.2020, 19:31

OT Geber passt nicht zu dem Fehlerbild.
Dann hat man eher Probleme mit dem anspringen, also Anlasser dreht den Motor aber das MSG gibt wegen zu schwachem OT Signal Zündung und Einspritzung nicht frei. Oft tritt das bei warmen Motor auf beim Starten, da die Temperatur für Magnetisierung negativ beeinflusst.
Und mit mehr als Anlassdrehzahl wird das Signal wieder stärker daher ist dies normalerweise kein Fehler der sich erst beim Betrieb nach dem Start zeigt. Und im Betrieb würde der Fehler im MSG abgelegt.
Das hatte meiner Mal.... Im Urlaub Recht heftig. Warten und etwas später probieren hatte dann geholfen. Ums Auto tanzen hat auch geholfen.
Und ein Tipp.... jeder macht Fehler, aber das Du es nachmessen möchtest spricht für Dich. Quasi ... ich bin mir eigentlich sicher lasse den Irtumm aber dennoch zu.
Mir wollte ein Werkstattmeister Mal verklickern, dass ein Loses Teil so gehört und er es richtig montiert hat.
Erst als ich ihn mit dem Personal von der Theke an den Neuwagen entlang geführt hatte und ihm gezeigt hab, dass es komischerweise bei allen anders aussieht sah er wieder Willen ein es dann halt anders zu montieren auch wenn's so richtig ist wie erst gemacht hat... Wohlgemerkt es war nur am Rumkläppern bei jeder Bodenwelle.
War der Haken fürs Ersatzrad.
Ursache war ... es war ein Universelles Ersatzteil auch für Clio etc und beim Kangoo musste ein Kleinteil vom Universalteil abgebaut werden vom Ersatzteil weil der nach oben keine Feder hat wie der Clio.

Motorproblem KC 1.2 16V

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 17.06.2020, 20:27 (vor 22 Tagen) @ Dackel

Am Masseband wird es sicherlich aber nicht liegen. Hat der Chef ja selbst eingebaut :-P

Hallo,
bis ich, nach 4 Monaten, mich übergezeugt habe. Per Messgerät.
Nochmal ran.

Gruß
Mc Stender

Motorproblem KC 1.2 16V

Horst @, Mittwoch, 17.06.2020, 21:00 (vor 22 Tagen) @ Mc Stender
bearbeitet von Horst, Donnerstag, 18.06.2020, 08:52

Hi,
ja den eigenen Dickschädel zu überzeugen ist immer am schwierigsten.
Soll aber bei Mensch ganz normal sein.:-)

Gruß

Horst

Motorproblem KC 1.2 16V

Dackel, Donnerstag, 18.06.2020, 13:24 (vor 22 Tagen) @ Horst

Messergebniss 0.0 bis 0.1V.
Also alles super.

Habe den Kangoo dann nochmal gestartet und innerhalb von ca. 5sek ging wieder die Lampe an. Denke das es wieder Lambdasonden Stromkreis sein wird. Lese ich heute Abend erst aus.

Zündspule und Kabel von NGK liegen jetzt vor mir und wird ebenfalls heute verbaut.

Ich hoffe die Kiste läuft bald mal. Dann wurde bald auch schon alles gemacht, was man so machen kann

Gruß

Motorproblem KC 1.2 16V

Horst @, Donnerstag, 18.06.2020, 14:34 (vor 22 Tagen) @ Dackel

Hattest Du auch die Messebedingungen alle eingehalten ?

Avatar

Motorproblem KC 1.2 16V

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Donnerstag, 18.06.2020, 14:59 (vor 22 Tagen) @ Dackel

Wenn Du ausliest, dann nimm bitte das Renault CLIP und nicht nur irgendein billo OBD2 Dongle. Nur so bekommst Du wirklich eindeutige Fehlermeldungen und die gut interpretierbar sind.

Axel

Motorproblem KC 1.2 16V

Dackel, Donnerstag, 18.06.2020, 22:26 (vor 21 Tagen) @ Superaxel

So, der Motorlauf mit neuer Spule und Kabel ist zwar besser. Jedoch ist der Fehler immer noch vorhanden.

- unrunder Lauf
- stottern beim Gasgeben
- bei gleicher Gaspedal Stellung schwankt die Drehzahl
- Lambda 1 Stromkreis als Fehler

Also entweder Steuergerät hin, Kabelbruch oder oder oder... *wein* So langsam gehen mir die Ideen aus...

Auslesen mit dem Renaulttester geht nicht, das der Kangoo leider nicht fährt.

Motorproblem KC 1.2 16V

Schrauber @, Donnerstag, 18.06.2020, 22:46 (vor 21 Tagen) @ Dackel

Äh, mal ne blöde Frage: Hat dein Kangoo ein elektronisches Gaspedal? Dazu gibt's ja schon einiges im Forum wegen Problemen ... ich habe den Thread nicht gründlich gelesen, vielleicht ist die Frage auch unsinnig ...

--
Kangoo 1,4 RT, EZ 10/98, zitronengelb, Originalmotor E7J 780 ersetzt durch gebrauchten E7J 634
2019 mit 112.000 km an meinen Sohn abgegeben und auf Dacia Dokker umgestiegen

Davor: Kangoo 1,2 RT, EZ 09/98, türkisblau, verkauft bei knapp 240.000 km

Motorproblem KC 1.2 16V

Dackel, Donnerstag, 18.06.2020, 22:51 (vor 21 Tagen) @ Schrauber

Ja, er hat E Gas. Aber verstehe halt nicht den Zusammenhang mit der Motorkontrolllampe bzgl des Lambda Fehlers.

Hat jemand einen Schaltplan vom Motor?

Avatar

Motorproblem KC 1.2 16V

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Donnerstag, 18.06.2020, 23:48 (vor 21 Tagen) @ Dackel

Check mal die Stecker des Pedals. Reinigen und mit WD40 einsprühen.

Wenn da ein unplausibles Signal herkommt kann das zum Notlauf des Motors führen. Und die Warnleuchte geht an. Schau mal ins Wiki.

Axel

Lambdafehler vor oder hinterm Kat?

Lotti Karotti @, Freitag, 19.06.2020, 06:20 (vor 21 Tagen) @ Dackel

Moin

Aber verstehe halt nicht den Zusammenhang mit der Motorkontrolllampe bzgl des Lambda Fehlers.

Welche Lambdasonde ist denn der Fehler? Vor oder hinterm Kat?
Wenn es die Sonde hinterm Kat ist, also die zum Schalldämpfer hin, dann ist höchstwahrscheinlich dein Kat zerbröselt. Falsche Werte nach dem Kat verursachen eine völlig falsche Motorregelung.
Das solltest du erstmal rausbekommen, bevor du weitere Schritte einleitest.

Freundliche Grüße

Lothar

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage
Roter Roadrunner mit 370.000 km
Fast alles auf LPG gefahren (Stand 06/2020)

Lambdafehler vor oder hinterm Kat?

Dackel, Freitag, 19.06.2020, 07:59 (vor 21 Tagen) @ Lotti Karotti

Lambdasonde 1 sollte ja Vorkat sein.
Die nach dem Kat ist nur zur Überwachung des Kats und regelt nicht das Gemisch. Dafür ist nur die erste da.
Oder ist bei Renault was anders?

Stecker am Pedal hab ich ebenfalls schon geprüft. Wenn ich mal so ein Auto habe, was so viele Probleme hat oder haben könnte, schau ich immer gleich alles nach oder tausche eben die Teile, bevor die zum Problem werden :-D

Der Kangoo lief auch mit den Teilen, der Fehler trat plötzlich während der Fahrt auf. Manchmal ist es beim Fahren auch kurz weg und kommt dann wieder...

Avatar

Neuer Stecker am Gaspedalpoti

Jeff, Freitag, 19.06.2020, 09:48 (vor 21 Tagen) @ Dackel

Stecker am Pedal hab ich ebenfalls schon geprüft.
Manchmal ist es beim Fahren auch kurz weg und kommt dann wieder...

Wie wurde der Stecker am Poti überprüft.
Es gibt nur eine sichere Methode um das zu überprüfen.
Dazu wird jedes der 6 Kabel vom Steuergeräte Stecker bis zum Gaspedalstecker einzel mit einer Widerstandsmessung überprüft.;-)
Nicht umsonst gibt es den Gaspedalpoti Stecker als Reparatursatz.:-)

https://www.der-ersatzteile-profi.de/renault/kangoo-i-rapid-fc0-1/1-5-dci-t16555/repara...

Neuer Stecker am Gaspedalpoti

Dackel, Freitag, 19.06.2020, 10:08 (vor 21 Tagen) @ Jeff

Wie steht der Sensor im Zusammenhang mit dem Fehlercode der Lambdasonde?
Möchte das ganze ja auch verstehen wieso das so ist...

Avatar

Neuer Stecker am Gaspedalpoti

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Freitag, 19.06.2020, 10:37 (vor 21 Tagen) @ Dackel

Bisher weiss niemand WELCHEN Fehlercode Du WIE ausgelesen hast. Die ELM327 Stecker können die "oberflächlichen" Fehler auslesen und auch gewisse Ebenen des Speichers löschen. Aber es kommt da auch zu Fehlinterpretationen. Daher mein Tip ein CLIP anzuhängen oder zumindest ein professionelles Auslesegerät und nicht nur den Chinakracher.

Oft gibt es Zusammenhänge die in keinem Lehrbuch stehen.

Axel

Neuer Stecker am Gaspedalpoti

Dackel, Freitag, 19.06.2020, 13:11 (vor 21 Tagen) @ Superaxel

Das stimmt, manchmal gibt es verschieden Fehlercode je nach Auslesegerät.
Werde heute Abend nochmal ein anderes probieren und berichten.

Ich hab gehofft, diese Art des Fehlers gibt es öfter :-D

Hoffe weiterhin, daß er bis Donnerstag zum TÜV fertig ist und läuft.

Gruß

Lambdafehler vor oder hinterm Kat?

Horst @, Freitag, 19.06.2020, 13:45 (vor 21 Tagen) @ Dackel

Probier doch Mal den Stecker der Lambdasonde ganz abzustecken.
Im Grunde sollte das MSG damit umgehen können, ohne extremes rumgestottere.
Das schlimmste sind immer falschen Daten die mit berücksichtigt werden.

Hast Du das Kabel schon Mal optisch geprüft, der Auspuff ist ja in der Nähe und kann auch Mal bruzeln.

Lambdafehler vor oder hinterm Kat?

meinautoistkaputt @, Freitag, 19.06.2020, 15:51 (vor 20 Tagen) @ Horst

Hinter dem Kat ist die Diagnosesonde, die ist für die MSG-Leuchte da. Davor heißt sie ja Regelsonde.

Du kannst sogar die Sonden tauschen. Bei diesem Typ sind sie gleich.

--
Keine Tipps in Plauderei :-P
Du wohnst in der Nähe 15370?

Lambdafehler vor oder hinterm Kat?

Lotti Karotti @, Freitag, 19.06.2020, 17:10 (vor 20 Tagen) @ Dackel

Lambdasonde 1 sollte ja Vorkat sein.
Die nach dem Kat ist nur zur Überwachung des Kats und regelt nicht das Gemisch. Dafür ist nur die erste da.
Oder ist bei Renault was anders?

Da magst du Recht haben....jedenfalls, wenn ich das hier nachlese https://www.autobild.de/artikel/lambdasonde-defekt-symptome-ursachen-und-kosten-1359615...

Auch in dem Link habe ich folgenden Text gefunden:

[image]

Irgendwo im Forum wurde mal eine undichte Ansaugbrücke bei 1.2 16V erwähnt....aber wo? Ich find es grad nicht.
Wäre auf jeden Fall auch eine Fehlermöglichkeit.

Freundlicher Gruß

Lothar

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage
Roter Roadrunner mit 370.000 km
Fast alles auf LPG gefahren (Stand 06/2020)

Lambdafehler vor oder hinterm Kat?

Dackel, Samstag, 20.06.2020, 18:24 (vor 19 Tagen) @ Lotti Karotti

So, hab gerade mal die Ansaugbrücke abgeschraubt. Absprühen hat zwar kein Ausschlag gegeben, aber muss ja weiter gehen...

Siehe da, Zylinder 1 und 2 war zwischen ASB und Zylinderkopf richtig ölig. Die kompletten Dichtungen der ASB stehen nicht mehr ab, sind also plan mit der ASB und mindesten genau so hart wie die Kunstoff-Ansaugbrücke. Das kann also nicht mehr dicht gewesen sein. Neue Dichtungen sind bestellt. Denke ab Montag wird der Bomber dann endlich wieder laufen *freu*

Ich halte euch auf den laufenenden.

PS: Düsen Dichtungen werden gleich mit neu gemacht, wenn man einmal dran ist und alles macht, ist man auf Nummer sicher.

Gruß

Lambdafehler, Suche Pinbelegung

Dackel, Montag, 22.06.2020, 20:01 (vor 17 Tagen) @ Dackel
bearbeitet von Dackel, Montag, 22.06.2020, 20:09

So, man nähert sich dem Ziel, aber kommt trotzdem nicht an :-D
Neue Spule und Kabel waren deutlich besser und das Abdichten hat auch deutlich was gebracht. Motor lauft viel ruhiger und besser. Sowohl im Leerlauf als auch auf Drehzahl. Drosselklappe wurde ebenfalls direkt sauber gemacht und muss noch anglernt werden.

Mit einem Tester beim laufen dann nochmal die Ist-Werte gelesen... Es ist definitiv so, das ihm ab und zu einfach das Signal der Lambdasonde fehlt.

Hat hier niemand die Pinbelegung aus dem Motorsteuergerät? Würde eben eine Luftleitung ziehen und Testen. Wenn ihm dann noch was fehlt, kann es nur noch die ECU selbst sein.

Avatar

Pinbelegung

Jeff, Montag, 22.06.2020, 21:10 (vor 17 Tagen) @ Dackel

Hat hier niemand die Pinbelegung aus dem Motorsteuergerät? .

Steuergerät Anschluß 22-->Lambdasonde.;-)

Steuergerät Anschluß 4 muß Masse anliegen.

Lambdafehler, Suche Pinbelegung

Mc Stender @, Hamburg, Montag, 22.06.2020, 21:12 (vor 17 Tagen) @ Dackel

Hallo,
ja, das dachte ich auch mal.
Nach genauerer Inspektion der Zündung .....
RRRRR.
Nagelneu und funktionierte nicht.
Aus einem Spender reingeschaubt und siehe.
Lauft rund.

Halt Kaputt und "Neu" reingeschraubt.
Doller Effekt. Da war ich doch schon bei. :-[

Gruß
Mc Stender

Lambdafehler, Suche Pinbelegung

Lotti Karotti @, Montag, 22.06.2020, 21:15 (vor 17 Tagen) @ Dackel

Moin

Hat hier niemand die Pinbelegung aus dem Motorsteuergerät? Würde eben eine Luftleitung ziehen und Testen. Wenn ihm dann noch was fehlt, kann es nur noch die ECU selbst sein.

Wenn es ein SIM32-Steuergerät ist, dann siehe hier:

[image]

Ist das Ventilspiel denn schon mal gecheckt worden? Da gab es mal eine Info von Renault drüber, dass bestimmte Motorbaureihen Ärger damit hatten. Die Info gab es mal im Zusammenhang von LPG-Umrüstungen beim D4F. Bestimmte Motoren der Baureihe waren ganz gefährlich bezüglich LPG und Ventilschäden.
Nicht dass du einen solchen Motor drin hast, wo alle paar tausend Kilometer die Ventile neu eingestellt werden müssen.

Freundlicher Gruß

Lothar

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage
Roter Roadrunner mit 370.000 km
Fast alles auf LPG gefahren (Stand 06/2020)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum