KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Erlangen: Fehlerspeicher auslesen? (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Hardy_Woodcutter @, Montag, 22.06.2020, 15:00 (vor 18 Tagen)

Hallo liebe Wissenden,

natürlich passiert es immer dann, wenn es wichtig ist: Als meine Tochter zu einem wichtigen Termin musste und mein Sohn ihr seinen Kangoo, Phase 1, 1,6 16V, Bj 2001, KC0S, geliehen hat, ist das Auto nicht angesprungen.

Schon länger hat es den Fehler, dass es manchmal angeht um sofort wieder auszugehen. Als ich das Auto mal eine Woche hatte, ist es brav sofort immer angesprungen. (Ich bin wohl eher eine Respektperson als mein Sohn :-D ).

Das Masseband ist neu, Batterie auch. Drosselklappe wurde auch gereinigt. Immer mal wieder ist das Auto problemlos angesprungen um kurze Zeit später wieder zu mucken. Jetzt hatte mein Sohn den OT Geber (230 Ohm) ausgebaut und die Metallspäne entfernt. Das Auto ist sofort gestartet, um am nächsten Tag wieder Probleme zu machen.

Klar, ich habe hier alle Beiträge zu möglichen Fehlern gelesen und könnte jetzt der Reihe nach alles tauschen, was als Fehlerquelle in Frage kommt.

Welche Chance hat man denn, den Fehler durch Auslesen des Fehlerspeichers zu erwischen? Mein Sohn scheut sich etwas von seinem kärglichen BAFög noch Geld für das Auslesen in eine Werkstatt zu tragen.

Oder gibt es zufällig jemanden hier aus dem Forum aus der Nähe von Erlangen, der ihm den Fehlerspeicher auslesen könnte?

Wenn die Startproblematik gelöst und das Schwellerende links geschweißt wurde, kann auch der bald fällige TÜV gemacht werden.

Viele Grüße,
Hardy

--
Kangoo 1.6 16V (KC0S), EZ 2001, Motor K4M 752

Avatar

Fehlerspeicher auslesen? Patt 50&50

Jeff, Montag, 22.06.2020, 17:24 (vor 17 Tagen) @ Hardy_Woodcutter

Welche Chance hat man denn, den Fehler durch Auslesen des Fehlerspeichers zu erwischen?

Die Chance das etwas im Fehlerspeicher steht ist 50 & 50:-(
Wenn nix drin steht ist das Geld auf jedenfall weg.*devil*
Was mich stört sind die Metallspäne, das ist nicht normal und sollte geklärt werden.
Desweiteren fallen mir der OHm Wert des OT-Gebers negativ auf.
Original hat der OT-Geber 760 Ohm und kostet ca. 50@.;-)

Fehlerspeicher auslesen? Patt 50&50

Hardy_Woodcutter @, Montag, 22.06.2020, 17:46 (vor 17 Tagen) @ Jeff

Nein, wenn ich nach einem Sensor für den Wagen meines Sohnes suche, dann werden von 225-250 Ohm für die Ersatzsensoren angegeben. Die 230 Ohm liegen also im normalen Bereich.

Metallspäne sammeln sich eigentlich immer an Magnetsensoren, zumindest habe ich selten ein altes Auto gesehen, bei dem keine zu finden waren.

--
Kangoo 1.6 16V (KC0S), EZ 2001, Motor K4M 752

Fehlerspeicher auslesen? Patt 50&50

Horst @, Montag, 22.06.2020, 18:02 (vor 17 Tagen) @ Hardy_Woodcutter

Hallo,
das kurz Anspringen spricht eher gegen die Ursache OT-Geber. Dann läuft er weiter wenn er Mal angesprungen ist. Der OT Geber ist beim Anlässen selbst das Problem weil bei der geringen Drehzahl das Signal sehr anfällig ist und dann erst gar nicht reicht.

Wie verhält sich die Wegfahrsperre Kontrollleuchte im Fehlerfall ?

Denn die WFS bewirkt genau das Verhalten, das Du beschreibst, also Motor wird unmittelbar nach dem Anspringen wieder deaktiviert.


Tritt der Fehler möglicherweise nur mit einem bestimmten Zündschlüssel auf ?

Die Späne am OT Geber sind übrigens durchaus typisch, Abrieb gibt's in der Getriebeglocke ja unter anderem durch den Anlasser. Und ja die können das OT Signal negativ beeinflussen.

Gruß
Horst

Fehlerspeicher auslesen? Patt 50&50

Hardy_Woodcutter @, Mittwoch, 24.06.2020, 12:08 (vor 16 Tagen) @ Horst

Hallo Horst,

mein Sohn sagt:
beim ersten Versuch ist der Wagen sofort angesprungen, beim zweiten Versuch ist er nicht angegangen und die Warnlampe hat geblinkt. Den zweiten Schlüssel hat er noch nicht ausprobiert, denn der ist bei seiner Schwester deponiert und er kommt nicht so schnell dran. Wird er aber ausprobieren.

Ok, das scheint dann wohl doch ein Problem der WFS zu sein.

Als Lösungen habe ich folgendes gefunden:
1) https://wiki.mykangoo.de/index.php?title=Plip_Schaltplan
2) Bestellen eines neuen Transponders (7701046797) zu sein.
3) https://www.alarm-discount.com/anti-demarrage/506-cle-de-desactivation-d-anti-demarrage...
Hat das schon mal jemand gemacht? Sieht mir fast danach aus, als ob da auch ein Transponder neu kommt und irgendein Elektronikkasten, desse Bedeutung sich mir nicht erschließt.

Was empfehlt ihr, was ich machen soll?

Viele Grüße
Hardy

--
Kangoo 1.6 16V (KC0S), EZ 2001, Motor K4M 752

Fehlerspeicher auslesen? Patt 50&50

Horst @, Mittwoch, 24.06.2020, 13:33 (vor 16 Tagen) @ Hardy_Woodcutter
bearbeitet von Horst, Mittwoch, 24.06.2020, 13:39

Hallo,
hat der Kangoo denn noch den Eintasten Schlüssel ?
Oder schon den neueren mit zwei Tasten ?
Ich kenne das Problem mit der Lötstelle an der Spule bei dem im Wiki beschriebenen Eintasten Schlüssel.
Da die Lötstelle an der Spule nicht unbedingt intuitiv logisch ist, kann es schwierig sein diese Nachzulöten.
Bei meinem hatte es damals geklappt.

Der Elektronikkasten kommt auf den OBD Stecker und entsperrt quasi von dort, Schlüssel ist dann nur noch für die Mechanik.
Ist halt zum einen nicht zulässig die WFS lahmzulegen und beim TÜV Recht unpraktisch spätestens bei der AU will der dort auch anstöpseln

Fehlerspeicher auslesen? Patt 50&50

Hardy_Woodcutter @, Mittwoch, 24.06.2020, 16:53 (vor 15 Tagen) @ Horst

Hallo,
hat der Kangoo denn noch den Eintasten Schlüssel ?

Der hat den Eintasten Schlüssel

Ich kenne das Problem mit der Lötstelle an der Spule bei dem im Wiki beschriebenen Eintasten Schlüssel.
Bei meinem hatte es damals geklappt.

Dann werde ich das auch einmal versuchen.

Der Elektronikkasten kommt auf den OBD Stecker und entsperrt quasi von dort, Schlüssel ist dann nur noch für die Mechanik.
Ist halt zum einen nicht zulässig die WFS lahmzulegen und beim TÜV Recht unpraktisch spätestens bei der AU will der dort auch anstöpseln

Ja, die WFS wurde 1999 Pflicht, es würde mich aber nicht so sehr stören, wenn die WFS nicht mehr da ist. Wenn der OBD Steckplatz belegt ist, das wäre schon problematisch, es sei denn, man kann das einfach einen zweiten Steckplatz (bekommt man sicher bei Schrotti) parallel anschließen ohne das es Probleme gibt.
Dann ist die Version, die WFS in Motorsteuergerät entfernen zu lassen aber vermutlich besser.

Hardy

--
Kangoo 1.6 16V (KC0S), EZ 2001, Motor K4M 752

Fehlerspeicher auslesen? Patt 50&50

Lotti Karotti @, Mittwoch, 24.06.2020, 18:19 (vor 15 Tagen) @ Hardy_Woodcutter

Moin

Dann ist die Version, die WFS in Motorsteuergerät entfernen zu lassen aber vermutlich besser.

Noch viel besser wäre es, zu Renault zu fahren und den Transponder 7701046797 unter Angabe der Fahrgestellnummer zu bestellen. Dann kommt das fix und fertig auf das Fahrzeug programmiert beim Renault-Händler an und man muss nur den Schlüsselbart umstecken.
https://www.originparts.de/index.php?lang=0&cl=search&searchparam=7701046797
Nur die ZV hat der Transponder nicht mehr....na und? Hauptsache man kann ohne Fehler sofort losfahren.

Wieso wird immer an WFS-Deaktivierung gedacht? Das ist doch viel teurer, als den Transponder selbst zu bestellen *what*

Warum einfach, wenn´s auch kompliziert geht *cool*

Freundlicher Gruß

Lothar

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage
Roter Roadrunner mit 370.000 km
Fast alles auf LPG gefahren (Stand 06/2020)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum