KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Kangoo 1,2 16 V (Plauderei)

waldschrat @, 21502 Geesthacht, Sonntag, 11.10.2020, 19:31 (vor 10 Tagen)

Hallo zusammen,
ich habe jetzt die erste größere Tour mit meinem " neuen " hinter mir ( ca. 600 Km ).
Der 1,2 16 V ( D4f) läuft genauso gut wie der vorherige 1, 4 er. Verbrauch auf kurzen Strecken etwas weniger , auf dieser Urlaubstour ( 2 Personen , mein " kleiner Hund" - 70 Kg ) Gepäck , Lebensmittel, Getränke ( Dänemarkurlaub) u. Dachkoffer ähnlicher Verbrauch wie beim 1,4 er.
Der 1,2 16V dreht bei ca. 110 Km/h fast 4000 Upm . Nun meine Frage an die Spezies hier im Forum: läßt sich das Getriebe auf einen 6.Gang erweitern ? Drehzahlabfall stelle ich mit um 600 - 700 Upm vor. Ansonsten paßt die Getriebeabstufung sehr gut zum Motor ! Nur diese etwas hohe Drehzahl " stört" mich auf langen Strecken. Warum ich den 1,6 L nicht haben wollte ist in einem anderen Beitrag von mir zu lesen ( Kangoo der 2 te)
Auf die Antworten der Spezialisten bin ich gespannt und wünsche allen eine Coronafreie Zeit.
Es grüßt der Waldschrat

Kangoo 1,2 16 V

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 11.10.2020, 20:58 (vor 10 Tagen) @ waldschrat

Hallo,
na ja. Bedenke, zwischen 3500 und 4200 RPM liegt das Drehmoment am höchsten.
Von daher ja die "Ideal-Drehzahl" bei Tempo 120.
Weniger Lärm / Sprit ?
Fuß vom Gas.
In der Langsamkeit liegt die Kraft.
Denn bedenke immer, die "Schrankwand", die Du gegen den Wind stellst.
Manchmal kommt der auch von vorne. Der Wind.
Und dann merkt man die fehlenden PS.
Oder Bergan. Autsch.

Daher vermisse ich den "6." Gang nicht.
Die notwendige "Kraft" fehlt schlicht.
Und dann immer zurück in den 5. ?
Muß net sein.

Und JA. Ich fahre auch so einen. D4F 730 16V mit 75Pferden.
In der Stadt mit 1500-2000 RPM dermaßen ruhig. Die Reifen sind lauter.
Ja, der Computer meint 8,9 Lt. Sprit / 100 km in der Stadt. Und nur in der Stadt.

So mancher 12 Zylinder hat mehr geschüttelt + gebrummt, als der Kangoo.

Gruß
Mc Stender

Kangoo 1,2 16 V

waldschrat @, 21502 Geesthacht, Montag, 12.10.2020, 16:04 (vor 9 Tagen) @ Mc Stender

Hallo,
na ja. Bedenke, zwischen 3500 und 4200 RPM liegt das Drehmoment am höchsten.
Von daher ja die "Ideal-Drehzahl" bei Tempo 120.
Weniger Lärm / Sprit ?
Fuß vom Gas.
In der Langsamkeit liegt die Kraft.
Denn bedenke immer, die "Schrankwand", die Du gegen den Wind stellst.
Manchmal kommt der auch von vorne. Der Wind.
Und dann merkt man die fehlenden PS.
Oder Bergan. Autsch.

Daher vermisse ich den "6." Gang nicht.
Die notwendige "Kraft" fehlt schlicht.
Und dann immer zurück in den 5. ?
Muß net sein.

Und JA. Ich fahre auch so einen. D4F 730 16V mit 75Pferden.
In der Stadt mit 1500-2000 RPM dermaßen ruhig. Die Reifen sind lauter.
Ja, der Computer meint 8,9 Lt. Sprit / 100 km in der Stadt. Und nur in der Stadt.

So mancher 12 Zylinder hat mehr geschüttelt + gebrummt, als der Kangoo.

Gruß
Mc Stender

Hallo Mc Stender,
danke für Deinen Beitrag. Da was Du da schreibst ist ja alles richtig, bis auf die " Schrankwand". Ich habe 14 Jahre einen Land Rover 109 SII A Bj. 1965 ( 4 Zyl.Benziner 2,25 L 70 PS) gefahren. Das ist eine Schrankwand , wenn nicht sogar ein Scheunentor ( 2,03 m hoch! )! Diesen Land Rover hatte ich mit einem Overdrive Getriebe ausgestattet, Drehzahlreduzierung 28 % , bei Reisegeschwindigkeit von ca. 90 - 95 Kmh drehte der Motor ca. 2700 - 2800 Upm , statt ohne Overdrive ca. 3500 bis 3700 Upm( diese " hohen Upm" machten diese Motoren von Haus aus nicht lange mit , dies weiter auszuführen geht dann doch am Thema vorbei). Entsprechend niedriger war der Geräuschpegel u. der Verbrauch( wie oft wurde ich auf langen Autobahnetappen mehrmals von den selben KFZ überholt - ich habe nur auf den 2.Tank umgeschaltet und weiter gings ). Aber damit komme ich vom Thema ab.
Mir geht es nur um die Geräusch- u. damit Drehzahlreduzierung( In der Stadt fahre ich auch sehr viel im 5.Gang u. beim Beschleunigen überspringe ich ( wenn der Verkehr es zuläßt ) auch mal einen Gang.
Meine ursprüngliche Frage ist damit leider noch nicht beantwortet.
Es grüßt der Waldschrat( der mit dem Kangoo mehr als zufrieden ist , aber dem damaligen Lanf Rover immer noch ein bißchen nachtrauert)

Avatar

Kangoo 1,2 16 V

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Montag, 12.10.2020, 17:09 (vor 9 Tagen) @ Mc Stender

Ich kann hier nur aus eigener Erfahrung berichten, dass schon kleine Unterschiede den Wagen letztlich "unfahrbar" machen.

Ich hatte bei meinem K4M nach einem Getriebeschaden ein Getriebe aus einem DCi bzw. Clio RS drin. Das Getriebe hat nahezu identische Grundübersetzung der Gänge wie das originale gehabt, lediglich das Differential "final gear" wich leicht ab und zwar so, dass das Getriebe länger ausgelegt war.

In den unteren Gängen kein Problem, aber im 5. Gang war der Koffer kaum auf 130 zu bekommen. Bist Du bergab schneller gewesen, sackte die Geschwindigkeit in der Ebene auf unter 130 wieder ab, weil das Drehmoment fehlte.

Nach meinem Wissen gibts kein passendes 6 Gang Getriebe, zudem wäre die Abstufung eben nicht auf die Maschine und das Fahrzeugmodell abgestimmt.

In meinen Augen der beste Kangoo auf der Bahn: der 1,6er. Bei 120 angenehmes Fahrgeräusch, ca 3000 Touren und ein sensationeller Verbrauch bei guten Fahrleistungen. Mein K4m braucht ca 6,8l im Schnitt, der E7J mit 15 PS weniger verbrauchte immer um die 9l und war eine Wanderdüne dagegen.

Axel

Kangoo 1,2 16 V

Mc Stender @, Hamburg, Montag, 12.10.2020, 17:46 (vor 9 Tagen) @ Superaxel

Ich hatte bei meinem K4M nach einem Getriebeschaden ein Getriebe aus einem DCi bzw. Clio RS drin. Das Getriebe hat nahezu identische Grundübersetzung der Gänge wie das originale gehabt, lediglich das Differential "final gear" wich leicht ab und zwar so, dass das Getriebe länger ausgelegt war.

In den unteren Gängen kein Problem, aber im 5. Gang war der Koffer kaum auf 130 zu bekommen. Bist Du bergab schneller gewesen, sackte die Geschwindigkeit in der Ebene auf unter 130 wieder ab, weil das Drehmoment fehlte.

Hallo,
Du bestätigst meine "Befürchtung".
Wenn ich Zeit habe und wenig Sprit brauchen will, dann ist der nächste LKW mein.
Im Windschatten mit gut 90 (85 bis 86 laut GPS) liegen knappe 3000 RPM an.

Zwischen 5 und 6 Lt. laufen dann durch.

Der Vorteil vom 1.2 ist die vergleichsweise einfache / leichte Wartbeikeit.
Gegenüber dem 1.6.

Und die Range Rover hatten keinen "Merlin" oder "Meteor" von Rolls Royce, sondern meist Ford-Motoren drinne.

Und die meisten Motoren davon (Grusel) untenliegende Nockenwellen mit laangen Stößelstangen.
Drehzahlorgien unbedingt vermeiden. Korrekt.

Keine Obenliegende Nockenwelle.
16V schon mal gar net.

Gruß
Mc Stender

Kangoo 1,2 16 V

waldschrat @, 21502 Geesthacht, Montag, 12.10.2020, 19:27 (vor 9 Tagen) @ Mc Stender

Ich hatte bei meinem K4M nach einem Getriebeschaden ein Getriebe aus einem DCi bzw. Clio RS drin. Das Getriebe hat nahezu identische Grundübersetzung der Gänge wie das originale gehabt, lediglich das Differential "final gear" wich leicht ab und zwar so, dass das Getriebe länger ausgelegt war.

In den unteren Gängen kein Problem, aber im 5. Gang war der Koffer kaum auf 130 zu bekommen. Bist Du bergab schneller gewesen, sackte die Geschwindigkeit in der Ebene auf unter 130 wieder ab, weil das Drehmoment fehlte.


Hallo,
Du bestätigst meine "Befürchtung".
Wenn ich Zeit habe und wenig Sprit brauchen will, dann ist der nächste LKW mein.
Im Windschatten mit gut 90 (85 bis 86 laut GPS) liegen knappe 3000 RPM an.

Zwischen 5 und 6 Lt. laufen dann durch.

Der Vorteil vom 1.2 ist die vergleichsweise einfache / leichte Wartbeikeit.
Gegenüber dem 1.6.

Und die Range Rover hatten keinen "Merlin" oder "Meteor" von Rolls Royce, sondern meist Ford-Motoren drinne.

Und die meisten Motoren davon (Grusel) untenliegende Nockenwellen mit laangen Stößelstangen.
Drehzahlorgien unbedingt vermeiden. Korrekt.

Keine Obenliegende Nockenwelle.
16V schon mal gar net.

Gruß
Mc Stender

Hallo Mc Stender,
danke für Deine Antwort.
Zum Thema Range Rover : hier liegst Du falsch, der erste Range Rover von 1970 hatte den Rover V 8 3,5 L( ehemals von Buick übernommen) mit ca . 132 PS , danach kam immer der V8 mit verschiedenen Leistungsstufen zum Einsatz , später gab es dann Hubraumvergrößerungen und Motoren mit Einspritzung. Auch einen Dieselmotor gab es : 2,4 L 4 Zyl italienischer Herkunft ( Hersteller fällt mir im Moment nicht ein ). Ford Motoren gab es im Range Rover nie !! Im Land Rover schon : zuerst den von Land Rover entwickelten 2,5 L 200 TDI Dieselmotor ( zuerst im Discovery 1989 vorgestellt , dann die Weiterentwicklung zum 2,5 L 300 TDI ( Ölpumpe nicht mehr über die Zahnriemengetriebene Nockenwelle angetrieben , sondern direkt von der Kurbelwelle : beim 200 TDI sind bei extremer Kälte bedingt durch das zähe Öl mitunter die Zahnriemen gerissen!) Nächster Schritt war die Enwicklung des 2,5 L 5 Zylinder Dieselmotors , dann kam die Übernahme durch BMW u. die Entwicklung des 5 Zylinders zum 3,0 L 6 Zyl Diesel wurde gestoppt. BMW hat dann den hauseigenen 6 Zyl. Diesel im Range Rover verbaut.Fälschlicher Weise wird oft in den Medien behauptet das der 5 Zyl. Diesel von BMW sei , das ist falsch!!!
Danach hat Ford den Konzern übernommen und erst den 2,4 L 4 Zyl Diesel aus dem Transit in den Land Rover Defender eingebaut , mit dem Motor soll es Probleme gegeben haben, so daß dann der 2,2 L 4 Zyl. Diesel von Ford verwendet wurde.Die Ford Diesel sind wesentlich laufruhiger als die Land Rover Diesel ( der 5 Zyl. Rover Diesel hat allerdings einen herrlichen Klang !!!! )
So, nun habe ich vieles geschrieben was eigentlich nicht in dieses tolle Kangoo Forum gehört ( aber dies ist ja die Katerogie Plauderei, und damit mögt Ihr mir diese Ausschweifungen vielleicht verzeihen*rose* )
Gruß vom Waldschrat

Avatar

Kangoo 1,2 16 V

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Dienstag, 13.10.2020, 12:57 (vor 8 Tagen) @ Mc Stender

WIE oft willst Du den Motor denn warten? Das einzig doofe beim K4M ist der Zahnriemenwechsel alle 5 Jahre. Alles andere ist easypeasy wie bei jedem anderen Motor auch. Luftfilter, Ölfilter, Öl usw. ist ruckzuck gemacht.

Für sowas würde ich im Leben nicht auf den viel viel besseren Motor verzichten wollen. Nicht seit ich weiss WIEVIEL besser der K4M gegenüber dem E7J ist.

Axel

Kangoo 1,2 16 V

waldschrat @, 21502 Geesthacht, Montag, 12.10.2020, 19:30 (vor 9 Tagen) @ Superaxel

Hallo Axel,
danke für Deine Antwort , damit ist meine Frage ja beantwortet. Dann werde ich damit leben müssen ( soviel fahre ich ja auch nicht lange Strecken).
Gruß Henning
Da bin ich doch glatt mit dem Curser verruscht*devil*

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum