KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




suche allrad-rat (Plauderei)

kallemann, Mittwoch, 28.10.2020, 12:13 (vor 37 Tagen)

woanders wurde mir auf eine frage nach dem 4x4-kangoo geschrieben "Die Hinterachse ist die Achillesferse des 4x4. Lt. Forum wird das Öl bei schnellen Etappen(Autobahnfahrten in hoher Geschwindigkeit) zu heiß, weshalb die Visco-Kupplung schnell verschleißt und das Problem beim Benziner schneller auftritt, weil der Diesel bezogen auf die Höchstgeschwindigkeit eine Luftpumpe ist, wahrscheinlich wegen des identischen 4x4 und der dieselbedingt niedrigeren Nenndrehzahl."

ich bin weder techniker noch mechaniker und kann mit diesem satz fast nichts anfangen. auf die rückfrage, was denn hier "hohe geschwindigkeit" meint, wurde ich hierher verwiesen. bitte klärt mich auf: ab welcher geschwindigkeit muß ich mir ggf. sorgen machen? vielleicht fahre ich ja nie so schnell ...

allgemein will ich etwas über die nun ja schon recht alten 4x4er erfahren, bevor ich mir ev zum ersten mal einen zulege. ich habe zig rapids gefahren und nun schon seit 12 jahren einen 99er normal-kangoo, der langsam den geist aufgibt. da ich noch immer unwegsames gelände liebe, wäre für mich ein allrad ein traum; ich hab aber nicht arg viel geld und bin deshalb vorsichtig. es gibt ja leider nicht viele alternativen, wenn man hinten den meter innenhöhe haben will, auch wenn mir ein auto mit hebe-/schiebefenstern hinten lieber wäre (hecktüren sowieso) - ich übernachte gern so. mich ärgert, das es den doblo nur in brasilien als allrad gibt und daß dacia keinen schlichten baut.

kurz: ich wäre dankbar für eure ratschläge, alternativen, oder unter welchen bedingungen ein kangoo-4x4-kauf ein guter sein könnte.

suche allrad-rat

Stefan H @, bei Hildes Heim, Mittwoch, 28.10.2020, 22:07 (vor 37 Tagen) @ kallemann

Hallo,
meine Erfahrung mit dem 4x4 ist, das man im Gelände schnell an Grenzen kommt. Für mich ist das ein Feldwegauto, ganz sicher kein Geländewagen. Ein Sperrdifferential habe ich schon vermisst und musste einen Traktor zum Rausziehen vorspannen.Die Viskokupplung ist eine Wundertüte, die auch gern mal komische Geräusche macht, keine Ahnung warum. Trotzdem ist der 4x4 ein feines Auto und für meine Zwecke ideal. Man kommt aber eben aus Gelände nicht mehr heraus, in das man ohne "Allrad" gar nicht reinfahren würde ...

--
Kangoo 4x4
1,6 l, 95 PS
Bj. 2001
Wüstenbeige-metallic
erworben 5/2017
269.791 km am 1.11.2019
nächste HU 10/2021
nur noch 10 Jahre bis zum H-Kennzeichen!

Avatar

suche allrad-rat

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 28.10.2020, 22:18 (vor 37 Tagen) @ Stefan H

Kurz und knapp gesagt ist der Kangoo 4x4 meiner Meinung nach überhaupt nicht Autobahn tauglich . Nicht nur das hintere Differenzial ( wobei ich hier nocht ein defektes hatte ), sondern auch die Kardanwelle und das Getriebe selber mögen keine Raserei . Die sind einfach nicht dafür ausgelegt und schon garnicht konstruiert worden . Es sei denn Mann fährt nur auf der rechten Spur .
Was die Geländegängigkeit betrifft ist er weit besser als der Vorredner hier schreibt . Ich habe X Kunden die drauf schwören . Dabei sind Jäger , Forstleute , Bauern , Camper usw. Im Eigentest kann ich auch nicht meckern . Kommt wohl doch auf den Fahrer an ... ;-) Ein Defender wird er aber sicher nicht .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!!

suche allrad-rat

Karnivorus @, Donnerstag, 29.10.2020, 06:57 (vor 37 Tagen) @ kallemann

Der 4x4 kann aber auch richtig teuer werden, wenn man nichts selber machen kann oder jemanden hat def das günstig repariert.

Die hinteren Bremssättel gehen gerne defekt. Dann inkl. der Scheiben und Beläge.

Wenn vor dem Kauf nicht erneuert, wird wohl bald die Kardanwelle kommen.
Kupplung ist auch etwas schwach ausgelegt.
Zahnriemen alle 5 Jahre und da ist echt wenig Platz.
Querlenker sind auch spezielle drin, halten aber normal auch recht lange.
Beim Einsatz im Gelände mit regelmäßigem Austausch der Spurstangenköpfe rechnen.

Aber im Gesamteb bin ich mit meinem 4x4 aus 2004 seit 2008 bei mir sehr zufrieden und tausche den auch nicht ein.
Bin jedoch auch sehr human unterwegs.

Differential klackert zwar, funktioniert aber.

Avatar

suche allrad-rat

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 29.10.2020, 07:07 (vor 37 Tagen) @ Karnivorus

Die hinteren Bremssättel .... ok die sind eine Fehlkonstruktion die Mann aber selber reparieren kann . Ich habe noch nie einen neuen gekauft ! 30 Minuten und der Sattel funktioniert besser als neu . Das Blech am Sattel wo das Handbremsseil gehalten wird passe ich auch an damit die Kunststoffbeschichtung der Seele nicht so schnell durchscheuert .

Zum Zahnriemen wird immer einen riesen Drama gemacht .... wenn Mann aber schon 100+ gemacht hat , ist das Kinderkram ... ;-)

Selber schrauben sollte man schon können . Werkstätten die sich beim 4x4 richtig auskennen , gibt es nicht wirklich . Nicht mal richtige Renault Händler haben da den vollen Durchblick !

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!!

suche allrad-rat

Karnivorus @, Donnerstag, 29.10.2020, 20:31 (vor 36 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Könntest für die Reparatur des hinteren Bremssattels bitte eine kurze Anleitung geben?
Wäre sicherlich für viele andere auch interessant.

Das Hauptproblem beim Zahnriemen waren:
- der Mechaniker davor hat die Schraube für die Umlenkrolle vergriesknöddelt.
- der Zahnrienen geht sehr stramm über die Rollen. Da wäre ich für Tipps auch sehr dankbar (1.6 16V)

Avatar

suche allrad-rat

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 31.10.2020, 20:10 (vor 34 Tagen) @ Karnivorus

Da braucht es keine große Anleitung um den Sattel zu zerlegen . Es braucht nur eine 5 Kant Nuss für eine Arretierschraube und am besten einen Dremel mit Drahrbürsten oder Sandpapierringen . Es geht ja nur die Welle zum Handbremsseil Hebel fest . Das alles gut entrosten und mit geeignetem Fett gut einfetten . Außen unter den " Dichtgummi " der keiner ist auch ordentlich einfetten um schnelles eindringen von Wasser zu verhindern . Wer es vorsichtig macht braucht auch keine neuen Dichtungen . Rep Sätze gibt es aber . Wer seinem Handbremsseil gutes tuen will biegt das Halteblech ein wenig um so das das Seil gerader geführt wird . Geht im eingebauten Zustand nicht wirklich . Am besten warm machen und biegen .

Zur Zahnriemen auflegen Vorgehensweise . Drauf achten das das KW Rad lose auf der KW ist . Nicht fest gegammelt .
Spannrolle aufsetzen und die Mutter lose drauf heften . Den Riemen auf legen , oben an den Nockenwellen mit geeigneten hartem Schaumstoff oder gleichen am VDD " verkeilen " damit der Riemen nicht überhüpft beim werckeln . Den Riemen dann straff Richtung Spannrolle drücken wo die Umlenkrolle ist und halten . Nun erst die Umlenkrolle ansetzen und fest schrauben . Riemen spannen und fertig . Drauf achten das die KW vor dem festmachen der Riemenscheibe noch am OT Dorn anliegt .

Sollte die Umlenkrolle nicht erneuert werden weil die Schraube nicht mehr abgeht ....

Den Riemen ohne das KW Rad auflegen und straff ziehen . Nun das KW Rad in den Riemen legen und mit einem geeigneten Dorn durch das Rad in die KW stechen und so das Rad mit Riemen nach unten ziehen und nun das Rad auf die KW schieben .

Mach ich übrigens beim 1,5er DCI K9K immer so . Egal ob mit oder ohne Keil an der KW .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!!

suche allrad-rat

Mc Stender @, Hamburg, Donnerstag, 29.10.2020, 11:12 (vor 36 Tagen) @ kallemann

Hallo,
also als "Geländegänig" möchte ich den 4X4 nicht bezeichnen.

Es fehlt halt zuviel.
Unterfahrschutz (Schlamm / Wasser im Motorraum) ?
Bodenfreiheit ?
Vorgelege ?
Differenzialsperren ?
Waatfähigkeit (Wasserfestigkeit)?

Auf Sand / Feldweg ist der Allrad recht hilfreich.
Auch im Winter auf Schnee + Bergauf, hilfreich.

Im Spritverbrauch ja, doch, gibt´s nen Zuschlag.
Autobahn + hohe Geschwindigkeit ..... nicht so gut. Die Idee.

Wartung ist halt die Bremsen hinten, der Kardan-Antrieb / Lager und eben der Platz, beim Riemenwechsel der Knackpunkt.

Und Ersatzteile, wie z.b. Auspuff inzwischen auch nicht mehr gerade gänig.
Also mit Suchen verbunden.
Ist halt eine Sonder-Version.

Gruß
Mc Stender

suche allrad-rat

Stefan H @, bei Hildes Heim, Donnerstag, 29.10.2020, 11:51 (vor 36 Tagen) @ Mc Stender

Hallo,
also als "Geländegänig" möchte ich den 4X4 nicht bezeichnen.

Es fehlt halt zuviel.
Unterfahrschutz (Schlamm / Wasser im Motorraum) ?
Bodenfreiheit ?
Vorgelege ?
Differenzialsperren ?
Waatfähigkeit (Wasserfestigkeit)?

Auf Sand / Feldweg ist der Allrad recht hilfreich.
Auch im Winter auf Schnee + Bergauf, hilfreich.

Im Spritverbrauch ja, doch, gibt´s nen Zuschlag.
Autobahn + hohe Geschwindigkeit ..... nicht so gut. Die Idee.

Meinerseits volle Zustimmung. Wichtig ist aber auch der Hinweis von Kangoo-Center-TML:

"Kommt wohl doch auf den Fahrer an ... ;-) "

Vielen Dank für diesen Hinweis! Auf die Idee, dass ein Festfahren auch am Fahrer liegen könnte, wäre ich wohl von selbst nicht gekommen ...:-D

--
Kangoo 4x4
1,6 l, 95 PS
Bj. 2001
Wüstenbeige-metallic
erworben 5/2017
269.791 km am 1.11.2019
nächste HU 10/2021
nur noch 10 Jahre bis zum H-Kennzeichen!

Avatar

suche allrad-rat

JAU ⌂ @, 74632, Donnerstag, 29.10.2020, 14:58 (vor 36 Tagen) @ kallemann

woanders wurde mir auf eine frage nach dem 4x4-kangoo geschrieben "Die Hinterachse ist die Achillesferse des 4x4. Lt. Forum wird das Öl bei schnellen Etappen(Autobahnfahrten in hoher Geschwindigkeit) zu heiß, weshalb die Visco-Kupplung schnell verschleißt

Der Kangoo hat keine Visco-Kupplung!

Die Hydrokupplung ist eher eine Backenkupplung die bei Drehzahldifferenz von einer Wellenscheibe getriggert hydraulisch betätigt wird.

und das Problem beim Benziner schneller auftritt, weil der Diesel bezogen auf die Höchstgeschwindigkeit eine Luftpumpe ist, wahrscheinlich wegen des identischen 4x4 und der dieselbedingt niedrigeren Nenndrehzahl."

Das Frontgetriebe des Diesel hat einen anderen Produktschlüssel, weil vor Abtrieb die Übersetzung anders ist. Sonderlich lang sind die beide nicht übersetzt, der 1.Gang sollte bei einem 4x4 ohne Untersetzung (oder 6-Gang Getriebe) eher kurz gehalten werden.

Zusammengefasst: Da fantasiert sich einer was zusammen.

vielleicht fahre ich ja nie so schnell ...

Ich bin mit dem Benziner unter 120 geblieben weil es mir sonst zu laut wurde.
Für Langstrecken war das Auto nicht de Knaller weil ich ihn auch auf der Bahn nie unter 10l bekam.

oder unter welchen bedingungen ein kangoo-4x4-kauf ein guter sein könnte.

Nur wenn man selbst schraubt.


mfg JAU

--
No Shift - No Service

ehemals 4x4 1,6l G1/Ph1 2002

suche allrad-rat

kallemann, Freitag, 30.10.2020, 17:44 (vor 35 Tagen) @ kallemann

puh - ziemlich deutliche worte - gegen meine allrad-lust. denn bastler bin ich nicht, automechaniker noch weniger.

darf ich andere dahingehende fragen anhängen? kann ich davon ausgehen, daß alle nicht-allrad-HDKs ähnliche bodenfreiheiten haben oder bestehen durchaus unterschiede?

welche reifen kann ich benutzen, um ohne allrad besser und sicherer auf feldwegen etc unterwegs zu sein?

ich habe stets die sorge, daß das immer größere gewicht der autos es ihnen immer schwerer macht, mit schwierigen wegeverhältnissen zurechtzukommen. meine rapids wogen um die 850, mein 1999er kangoo 1150, ein allrad-kangoo nochmal 2-30kg mehr, aktuelle sind nicht mehr weit von 2 tonnen weg. ist diese sorge überhaupt berechtigt?

suche allrad-rat

waldschrat @, 21502 Geesthacht, Freitag, 30.10.2020, 19:09 (vor 35 Tagen) @ kallemann

Kauf Dir einen Renault R 4 , laß die Bodenfreiheit durch verdrehen der Drehstäbe erhöhen, griffige Winterreifen drauf und ab gehts damit auf schlechten Wegen. Du wirst Dich wundern wo der überall durchkommt*grins* . (Ich hatte vor Jahrzehnten einen R 4 mit erhöhter Bodenfreiheit im Waldeinsatz , klasse- bis er durch einen noch leistungsfähigeren , aber auch erheblich durstigerin*prost* Land Rover SII a abgelöst wurde).Oder kauf Dir einen VW Käfer der auch gut für solche Wege ist:-D .
Gruß vom Waldschrat

suche allrad-rat

Stefan H @, bei Hildes Heim, Freitag, 30.10.2020, 19:22 (vor 35 Tagen) @ kallemann

Hallo,

puh - ziemlich deutliche worte - gegen meine allrad-lust. denn bastler bin ich nicht, automechaniker noch weniger.

Macht nichts, bin ich auch nicht. Eigentlich mache ich mir auch gar nichts aus Autos, die müssen praktisch sein, zuverlässig funktionieren, und das tut auch ein 4x4, wenn man ihn anständig behandelt und in Schuss hält.


darf ich andere dahingehende fragen anhängen? kann ich davon ausgehen, daß alle nicht-allrad-HDKs ähnliche bodenfreiheiten haben oder bestehen durchaus unterschiede?

M.W. hat der 4x4 für einen HDK eine gute Bodenfreiheit, man kann ihn auch höher machen. Link zu YouTube suche ich noch raus...


welche reifen kann ich benutzen, um ohne allrad besser und sicherer auf feldwegen etc unterwegs zu sein?

Ich fahre ganzjährig Winterreifen


ich habe stets die sorge, daß das immer größere gewicht der autos es ihnen immer schwerer macht, mit schwierigen wegeverhältnissen zurechtzukommen. meine rapids wogen um die 850, mein 1999er kangoo 1150, ein allrad-kangoo nochmal 2-30kg mehr, aktuelle sind nicht mehr weit von 2 tonnen weg. ist diese sorge überhaupt berechtigt?

Der 4x4 ist im Vergleich zu anderen „Geländewagen“ - der er nicht ist - recht leicht, das ist ein Vorteil.

Ansonsten: sieh dir nochmal die Antwort von McStender an: Vorteile hast Du auf Feldwegen, Sand, bei Schnee usw. M.E. gehört ein Auto auch überhaupt nicht ins Gelände, das gehört den Pflanzen und Tieren. Ja, ja, kann man auch anders sehen, macht ja Spaß usw., meinetwegen.

Ach ja, wg. Hydro- oder Visko- oder wasweissich-Kupplung besser nicht schneller als 120 .

--
Kangoo 4x4
1,6 l, 95 PS
Bj. 2001
Wüstenbeige-metallic
erworben 5/2017
269.791 km am 1.11.2019
nächste HU 10/2021
nur noch 10 Jahre bis zum H-Kennzeichen!

suche allrad-rat

kallemann, Freitag, 30.10.2020, 19:30 (vor 35 Tagen) @ Stefan H

wie geschrieben: ich frage nach der bodenfreiheit von nicht-allrad-autos - ist diese generell sehr ähnlich oder durchaus unterschiedlich?

suche allrad-rat

Mc Stender @, Hamburg, Freitag, 30.10.2020, 20:27 (vor 35 Tagen) @ kallemann
bearbeitet von Mc Stender, Freitag, 30.10.2020, 20:51

wie geschrieben: ich frage nach der bodenfreiheit von nicht-allrad-autos - ist diese generell sehr ähnlich oder durchaus unterschiedlich?

Hallo
ja und nein.
Im Rahmen der Zulassung sind es immer 15cm.
Dann kommt der TÜV + Ermessen. 12cm oder 10cm (hab ich schon mal gesehen + fährt sich auch so).
Mehr Bodenfreiheit geht auch bis ca. 20cm.
Ausnahme ?

Ja, gibt es.
Siehe Unimog-Technik.

Wie das ?
Der Suzuki Vitara (meine ich) kann mit Portal-Achsen nachgerüstet werden.
35cm (meine ich) und Du darfst rein "Klettern", wie beim Unimog.
Incl. Seegen vom Tüv.

Gruß
Mc Stender


Edit.: Hier bitte Lesen.
http://www.tibus-offroad.com/produkte/bolt-on-portale/

suche allrad-rat

R11, Freitag, 30.10.2020, 22:33 (vor 35 Tagen) @ kallemann

Der Kangoo hat im Vergleich zu regulären Autos und im Vergleich z.B. zum Partner/Berlingo viel Bodenfreiheit, das macht sich im Winterbetrieb bei viel Schnee positiv bemerkbar, wenn andere Autos schon zum lange zum Schneepflug geworden sind. Die Verschränkung bei quer verlaufenden Gräben ist dagegen recht beschränkt. Mit Vorderradantrieb hängt da ganz schnell ein Rad in der Luft ...
Bei den Kosten eines Allrad könnte man sich auch einen Satz leicht zu montierender Ketten für den Waldeinsatz auf feuchtem Untergrund als Alternative überlegen. Ein Sandero Stepway hat jetzt auch noch 20cm Bodenfreiheit, für den Wald sicher auch nicht schlecht.
Gruß
Hans

suche allrad-rat

kallemann, Freitag, 30.10.2020, 22:44 (vor 35 Tagen) @ R11

ich dachte, wir reden hier über HDKs ...
"Der Kangoo hat im Vergleich zu regulären Autos und im Vergleich z.B. zum Partner/Berlingo viel Bodenfreiheit" - ist hier die rede vom allrad-kangoo? ich hatte nach nicht-allrad gefragt.

suche allrad-rat

Stefan H @, bei Hildes Heim, Samstag, 31.10.2020, 00:43 (vor 35 Tagen) @ kallemann

ich dachte, wir reden hier über HDKs ...
"Der Kangoo hat im Vergleich zu regulären Autos und im Vergleich z.B. zum Partner/Berlingo viel Bodenfreiheit" - ist hier die rede vom allrad-kangoo? ich hatte nach nicht-allrad gefragt.

... und. ich dachte, wir reden über Allrad! In der Betreffzeile steht nämlich „allrad-rat“, und nichts von „HDK-rat“!

--
Kangoo 4x4
1,6 l, 95 PS
Bj. 2001
Wüstenbeige-metallic
erworben 5/2017
269.791 km am 1.11.2019
nächste HU 10/2021
nur noch 10 Jahre bis zum H-Kennzeichen!

suche allrad-rat

R11, Samstag, 31.10.2020, 06:56 (vor 35 Tagen) @ kallemann

die Frage war nach nicht allrad, darauf habe ich geantwortet. Alternativ zu HDK weise ich auf ein leichtes, wendiges Fahrzeug mit großer Bodenfreiheit hin (der R4 ist inzwischen zu schade für den Geländeeinsatz). Bei selber googeln kann man sicher sein was man hat ....

suche allrad-rat

kallemann, Freitag, 30.10.2020, 21:46 (vor 35 Tagen) @ kallemann

nochmal: macht es das immer größere gewicht der autos es ihnen immer schwerer, mit schwierigen wegeverhältnissen zurechtzukommen?

suche allrad-rat

Stefan H @, bei Hildes Heim, Samstag, 31.10.2020, 00:48 (vor 35 Tagen) @ kallemann

nochmal: macht es das immer größere gewicht der autos es ihnen immer schwerer, mit schwierigen wegeverhältnissen zurechtzukommen?

Diese Frage kannst Du Dir mit etwas Nachdenken sicher selbst beantworten! Mir ist das zu doof, ich klinke mich aus.

Schönes allrad- oder was-auch-immer-Fahren noch ...

suche allrad-rat

Mc Stender @, Hamburg, Samstag, 31.10.2020, 09:53 (vor 35 Tagen) @ kallemann

nochmal: macht es das immer größere gewicht der autos es ihnen immer schwerer, mit schwierigen wegeverhältnissen zurechtzukommen?

Hallo,
hast Du Dir die Reifen von einem "G-Modell" oder anderen SUV´s mal angesehen ?
Die sind nicht nur größer, sondern auch viel Breiter.
Siehe z.b. Trecker oder Unimog.
Dagegen sind die Reifen vom HD-Kombi "Bremsscheiben".
Aber bitte, denke auch an die Preise.

Billig und halbwegs brauchbar war und ist der Lada Niva oder 4X4 heute.
Ja, der Dino wird heute noch nagelneu Verkauft.
Sogar mit 5 Türen in "lang".

SUV´s und Gelände ist auch nicht der Hit. Warum ?
Allrad und Differenzialsperren per Klapperbremse ist nun mal nicht der Hit.
Wenn Du dauerhaft im Gelände unterwegs bist.

Alternative zum HD-Kombi mit Platz ?
Da gab es den guten alten VW Bus oder auch Crafter mit Allrad.
Halt DEUTLICH Schwerer und stabiler.

Auch leichter / billiger ging´s.
Sahara - Ente (2CV) mit 2!! Motoren.
Nur der Platz im innern. Nun ja, halt 2 Motoren.

Gruß
Mc Stender

Avatar

suche allrad-rat

JAU ⌂ @, 74632, Samstag, 31.10.2020, 12:57 (vor 34 Tagen) @ Mc Stender
bearbeitet von JAU, Samstag, 31.10.2020, 18:10

Billig und halbwegs brauchbar war und ist der Lada Niva oder 4X4 heute.
Ja, der Dino wird heute noch nagelneu Verkauft.

Aber bald nicht mehr bei uns. Lada zieht sich komplett aus dem westeuropäischen Markt zurück. Was der Importeur derzeit verkauft sind verfügbare Reste, danach wird es nur noch einzelne, inoffizielle Importe geben.
In Anbetracht der Verrenkungen welche die letzten Jahre schon gemacht werden mussten um die Fahrzeuge hier zuzulassen sieht es mit Einzelabnahmen zukünftig eher schlecht aus.

Übrigens gibt es einen neuen Niva, passt am ehesten in die Kategorie Kompakt-SUV.
Der alte 4x4 wird wohl noch eine weile nebenher produziert.


mfg JAU

--
No Shift - No Service

ehemals 4x4 1,6l G1/Ph1 2002

suche allrad-rat

gipsy30, Samstag, 31.10.2020, 20:19 (vor 34 Tagen) @ kallemann

Also du fährst ja schon Kangoo, der 4x4 ist reparaturmässig nicht schlechter. In der Werkstatt halt teurer, wenn 4x4 Teile defekt gehen.

Im youtube mal Kangoo 4x4 eingeben da kommen einige Offroad Videos.
https://www.youtube.com/watch?v=CSuIxvzvPeU

Jagd Kangoo:

https://www.youtube.com/watch?v=Y0L4kXSJNRs


Als Vorteil sehe ich dass der Kangoo recht schmal ist. Ich hatte mal erlebt, als sich auf einer schmalen Strasse 2 Geländewagen Boliden entgegenkamen und kaum passieren konnten.

LG

--
Kangoo 4x4 1,9dCi 84PS, EZ 2006

suche allrad-rat

kallemann, Samstag, 31.10.2020, 21:09 (vor 34 Tagen) @ gipsy30

alles wo der hier durchkommt xxx bin ich auch mit meinem normal-kangoo schon gefahren, und alles wo er steckenbleibt, auch ich. soweit kein unterschied. das gleiche gilt hierfür: yyy.

angesichts der aussagen hier werde ich bei einem 2rad-antrieb bleiben, weiterhin ganzjahresreifen oder eben winter-r fahren, klappschaufel, 1 paar ketten und eine kurbelwinde kaufen und zukünftig mitführen. die höhere bodenfreiheit werde ich weiterhin vermissen - durch luftablassen wird die noch geringer. trotzdem scheint mir das allemal sicherer als mich (alleine) auf 4x4 zu verlassen (zumal ich aufgrund platzmangel auf das dort innen montierte ersatzrad verzichten würde).

gute entscheidung?

danke für euren input! (die missverständnisse kamen auch durch die nicht-chronologische anordnung der posts hier)

Avatar

suche allrad-rat

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 31.10.2020, 21:45 (vor 34 Tagen) @ kallemann

Wenn es dir hauptsächlich um die erhöhte Bodenfreiheit geht , dann nimm einen 4x4 und baue die Kardanwelle und das Diffi mit den Antrieben aus .
Ich hab schon so einen gebaut - verkauft . Hab aber auch gleich noch das Getriebe raus genommen und ein normales JB3 rein gesetzt .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!!

suche allrad-rat

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 01.11.2020, 12:45 (vor 33 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Wenn es dir hauptsächlich um die erhöhte Bodenfreiheit geht , dann nimm einen 4x4 und baue die Kardanwelle und das Diffi mit den Antrieben aus .
Ich hab schon so einen gebaut - verkauft . Hab aber auch gleich noch das Getriebe raus genommen und ein normales JB3 rein gesetzt .

Hallo,
technisch kein Thema.
Wenn ein Tüver den "Umbau" so eingetragen hat, auch Rechtlich kein Problem.

Gruß
Mc Stender

suche allrad-rat

kallemann, Sonntag, 01.11.2020, 13:00 (vor 33 Tagen) @ Mc Stender

was gäbe es umgekehrt für möglichkeiten, einen kangoo höher zu legen und was kosten diese ungefähr? (bin kein selbermacher)

suche allrad-rat

gipsy30, Sonntag, 01.11.2020, 13:31 (vor 33 Tagen) @ kallemann

was gäbe es umgekehrt für möglichkeiten, einen kangoo höher zu legen und was kosten diese ungefähr? (bin kein selbermacher)

Das habe ich mir für meinen 4x4 auch schon überlegt, einfach wegen der Optik wegen

https://www.spaccer.com/de_DE/

Ich hab's dann verworfen, da das wohl eigentragen werden muss, und sich der Federweg negativ ändern kann. Ich meine um 1500€ zzgl Einbau (bin ir aber jetzt nicht 100% sicher.

--
Kangoo 4x4 1,9dCi 84PS, EZ 2006

suche allrad-rat

Oliver -- (Moderator) @, Montag, 02.11.2020, 09:52 (vor 33 Tagen) @ kallemann

Hallo!
Es gab von 2006 bis 2008 das Sondermodell Pampa oder im Ausland Freeworld, der war ab Werk höhergelegt aber ohne Allrad. Ich weiss jetzt nicht wie Renault das geregelt hat aber vielleicht wäre dieses Modell und/oder diese Methode was für dich.

Gruss Oliver

--
G1 Ph1 Kangoo 1.2 RT 9/1998 Magenta-Rot 6/2015 verkauft
G1 Ph1 Rapid 1.6 16V 9/2001 Arktis-Weiss 11/2018 verkauft
G2 Ph2 Kangoo 1.6 16V 9/2013 Mineral-Weiss

Kangootreffen: 2004, 2006, 2008, 2010, 2011, 2013

Avatar

suche allrad-rat

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 02.11.2020, 12:51 (vor 32 Tagen) @ Oliver -- (Moderator)

Der war nicht wirklich höher ... die VA war die Gleiche wie vom normalen Kangoo und die Hinterachse die von dem mit erhöhter Nutzlast ( die 1 Rohr Achse wie zB. im Maxi ) . Er hatte noch den Unterfahrschutz und die Leitungschützer aus Metall .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!!

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum