KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




D55 2001: Querlenker links, Antriebswelle herausgefallen (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

es_huz @, 72270 Baiersbronn, Sonntag, 15.11.2020, 14:38 (vor 15 Tagen)

Guten Tag zusammen,
anscheinend haben wir einen tollen (Post-) Kangoo, denn ich musste mich heute neu registrieren, nachdem ich anscheinend 2014 das letzte Mal hier war. Und witzigerweise geht es praktisch um eine sehr sehr ähnliche Problematik wie damals:

https://forum.mykangoo.de/index.php?id=286569

Letzte Woche beim TÜV wurden Spurstangenköpfe und Querlenker komplett moniert (und das Ganze mit dem Hinweis versehen, doch besser nicht mehr mit dem Wagen zu fahren). Ich habe nun gestern Vorne Links alles aus- bzw. abgebaut und dann hinterher das gleiche bemerkt wie seinerzeit der "Cosmopolit" im Oktober 2019:

https://mykangoo.de/forum/index.php?id=314673

Die Antriebswelle dreht sich butterweich im Kreis herum (ohne Bremsscheibe und Sattel), weil es eben keine Verbindung zum Getriebe mehr gibt.

Da ich mittlerweile im gediegenen Alter von 60+ unterwegs bin, möchte ich mir das Ablassen vom Getriebeöl gerne ersparen und möchte mir hier gerne (das wäre der Idealfall:-)) bestätigen lassen, dass ich die Welle "einfach" wieder reindrücke, alles zusammenbaue und dann fröhlich zum Spur vermessen fahre. Letztendlich ist in dem Thread von damals über die herausgefallene Antriebswelle eigentlich alles gut beschrieben:

+ Welle nicht ganz mittig so leicht schräg von unten wieder reindrücken/fixieren: hierbei wird der Gummi wohl fast komplett zusammengedrückt

+ Querlenker, Koppelstange und Spurstangenkopf einbauen, aber die inneren Querlenkerschrauben am Hilfsrahmen erst richtig festziehen, wenn das Auto sozusagen wieder auf dem eigenen Rad steht, also Vorspannung besteht.

Ich hoffe, dass ich mich verständlich ausgedrückt habe und bin ernsthaft dankbar für jegliche konstruktive Hilfe. Beste Grüße aus dem Schwarzwald......

Eckhard

D55 2001: Querlenker links, Antriebswelle herausgefallen

es_huz @, 72270 Baiersbronn, Dienstag, 17.11.2020, 13:51 (vor 13 Tagen) @ es_huz

Es geht weiter......

Getriebeöl raus, Befestigung der Antriebswelle abgeschraubt (3 Schrauben getriebeseitig) und siehe da: man kann auch doof sein:-(

Die Welle war überhaupt nicht draussen, sie hat einfach nur gute 5 cm "legales Längs-Spiel" in Richtung Rad und wenn es da "hinter der Manschette" butterweich zugeht, so ist das ein Feature und kein Bug.

Nun passt der Querlenker nicht. 1 cm Differenz im Bereich Stahl lassen sich nicht einfach so irgendwie reinklopfen. Wenn ich den alten und den neuen Querlenker zusammenlege, ist der Unterschied gut sichtbar. Nun gibt es 2 Möglichkeiten:

a) ich habe billigen Chinaschrott erwischt und die haben dort die Buchsen innen nicht richtig verpresst (auf Wunsch kann ich gerne Bilder machen alt und neu zusammen).

b) ich hab "einfach" was falsches gekauft und darum bitte ich hier nun um ein bisschen Unterstützung bei der Identifikation des Wagens, weil ich so oder so andere Querlenker bestellen muss.

Unser "Postkangoo" ist ein "Renault (F)" und es folgen die Daten aus dem alten Brief:
Fahrzeug und Aufbauart "Zu 1": 1003 [34]
Fahrzeughersteller "Zu 2": 3004
Typ und Ausführung: "Zu 3": 02600C [9]
Identnr.: VF1FCONAF25530109
40KW
EZ 10/2001

Ich frage hier auch deswegen, weil es bei den Querlenkern manchmal Einschränkungen in der Art gibt: "Baujahr bis 03/2001". Kann es sein, dass bei dem "Postkangoo" mit Erstzulassung 10/2001 trotzdem ein Querlenker "vor 03/2001" verbaut ist? Hat sonst noch jemand einen Tipp für mich? Wenn ich noch Infos nachreichen soll, bitte Bescheid geben. Und vielen Dank auch.

VG

Eckhard

--
Postkangoo (LKW)
VF1FC0NAF255301XX
DIESEL K40/4000
26.10.2001
72270 Baiersbronn

D55 2001: Querlenker links, Antriebswelle herausgefallen

Horst @, Dienstag, 17.11.2020, 15:41 (vor 13 Tagen) @ es_huz

Hi,
es gab Mal eine Änderung ( Verbesserung) an der Verschraubung zum Traggelenk von M10 nach M12. Das Traggelenk dürfte dann auch etwas robuster sein.
Aber wenn man nen Lenker incl Traggelenk tauscht sollte das im Grunde auch immer passen. Mir wäre neu wenn da irgendwo am den Maßen was geändert wurde.
Ich denke dein gekauftes Teil dürfte nicht von bester Qualität sein.
Oder der Rahmen wo der Querlenker reinkommt ist durch den Unfall verbogen.
Ich würde Mal rechts und links am Auto mit nem Maßstab prüfen ob der Abstand auf beiden Seiten gleich ist.

D55 2001: Querlenker links

Lotti Karotti @, Dienstag, 17.11.2020, 18:24 (vor 13 Tagen) @ es_huz

Moin

Ich habe mal recherchiert und folgenden Querlenker im Netz gefunden:

[image]

Ich denke, es ist genau der Querlenker, den du drin hast. Nun habe ich mit der Teilenummer, die ich mit dem Ersatzteilprogramm Dialogys abgeglichen habe, den Querlenker als Neuteil gesucht.
Hier das Ergebnis: https://www.pkwteile.de/mapco/2031589

Ich hoffe, geholfen zu haben.

Freundlicher Gruß

Lothar

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage
Roter Roadrunner mit 370.000 km
Fast alles auf LPG gefahren (Stand 06/2020)

D55 2001: Querlenker links

meinautoistkaputt @, Dienstag, 17.11.2020, 20:12 (vor 13 Tagen) @ Lotti Karotti

Stimmst du mir zu, daß es für G1 immer der gleiche Lenker ist?
Den 4x4 mal ausgeklammert.

Ein Foto mit den unterschiedlichen Querlenkern würde mich brennend interessieren.
Mal mal ein neben einander und aufeinander. Danke

PS: Beim G1Ph1 BJ 1999 und beim G1Ph2 BJ 2006 hatte ich immer 10er Bolzen am Traggelenk.
Der Achsschenkel war ja auch identisch.

--
Keine Tipps in Plauderei :-P
Du wohnst in der Nähe 15370?

D55 2001: Querlenker links

Lotti Karotti @, Dienstag, 17.11.2020, 21:10 (vor 13 Tagen) @ meinautoistkaputt

Stimmst du mir zu, daß es für G1 immer der gleiche Lenker ist?
Den 4x4 mal ausgeklammert.

Ein Foto mit den unterschiedlichen Querlenkern würde mich brennend interessieren.
Mal mal ein neben einander und aufeinander. Danke

PS: Beim G1Ph1 BJ 1999 und beim G1Ph2 BJ 2006 hatte ich immer 10er Bolzen am Traggelenk.
Der Achsschenkel war ja auch identisch.

Im Prinzip stimme ich dir zu. Doch ich selbst hatte damals auch zwei falsche Querlenker. Auf beiden Seiten musste ich das eine Loch vom Traggelenk aufbohren, weil es zu klein war. Eben genau, wie auf den Bildern zu sehen, gab es zwei verschieden große Schrauben für das Traggelenk. Im Original waren aber beide Schrauben gleich groß, also musste ich je ein Loch aufbohren.
Wie sich jetzt der Unterschied KC und FC beim Querlenker bemerkbar macht, kann ich so nicht sagen. Vielleicht gibt es da doch Größenunterschiede?

Freundlicher Gruß *prost*

Lothar

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage
Roter Roadrunner mit 370.000 km
Fast alles auf LPG gefahren (Stand 06/2020)

D55 2001: Querlenker links

Horst @, Dienstag, 17.11.2020, 21:40 (vor 13 Tagen) @ Lotti Karotti

Hi Lothar,
ja deiner ist von 2007 und hat daher die Traggelenke mit 12er Löcher und M12er Bolzen.
Die Ersatzteile für M10sind etwas weiter verbreitet, aber mit etwas suchen findet man die 12er auch.
Ich denke aber, dass mit dem aufbohren ist OK, sicher besser als dann die M10 zu verwenden.

Gruß
Horst

D55 2001: Querlenker links

Horst @, Dienstag, 17.11.2020, 21:32 (vor 13 Tagen) @ meinautoistkaputt

Hi,
Achsschenkel ist gleich.
Also der Zapfen am Traggelenk auch.
Aber bei meinem ersten Baujahr 1998 waren zwei M10 Bolzen zum Querlenker und beim BJ 2004 waren es zwei M12er.
Man findet auch beide Traggelenke, also mit den 10er und den 12er Löchern als Ersatzteil für den G1 Kangoo.
Ich denke aber, dass der Querlenker incl dem Traggelenk dann als Set wieder passen.
Man also, wenn's nur ums reinpassen geht eben auch ein Set mit M10 in einen passt der ab Werk M12 drin hat.
Ob das zulässig ist will ich hier nicht bewerten.

Gruß

Horst

D55 2001: Querlenker links, Antriebswelle herausgefallen

es_huz @, 72270 Baiersbronn, Mittwoch, 18.11.2020, 07:58 (vor 12 Tagen) @ es_huz

Guten Morgen zusammen und vielen Dank für die ganzen Antworten:

+ ich mache heute mal Bilder und stelle die hier ein, also "neu auf alt" oder so

+ je länger ich darüber nachdenke, desto mehr komme ich zu der Überzeugung mit dem "Billigschrott", echt schade. Es ist nämlich so und das wird man auf dem Bild später gut sehen:

das eingepresste Gummilager innen und vorne (ich spreche immer nur von der linken Seite) könnte man m.E. (wenn man es denn kann und ne Presse, Brenner und Kühlschrank hat) diesen einen Zentimeter weiter in die richtige Richtung einpressen und dann passt die Sache.

+ ich habe gestern neue (teure) Querlenker bestellt, weil die dann bis Samstag hier sind (Pampa im Schwarzwald: Huzenbach). Und wenn schon denn schon hab ich auch 12 (ultrateure) Euronen für einen kompletten Satz Schrauben (für den Querlenker links und rechts komplett) ausgegeben. In der Summe also 80 EUR mit Versand. Es geht also ab Samstag weiter und ich werde berichten.

+ ich stell auch mal ein Bild von dieser m.E. sehr seltsamen Plastikunterlegscheibe aussen am Kugelbolzen hier ein. Hat irgendjemand ne Ahnung für was das gut sein soll?

PS.: zum Thema "Einkaufen". Ich hab keine Ahnung ob das hier erwünscht ist oder eher nicht so gerne gesehen wird (sorry, dass ich nicht so oft hier bin), aber ich kann gerne verraten was ich wo (und warum) eingekauft habe. Ich war gestern auch bei http://www.kangooteile.de/ und da ist leider nichts mehr. Irgendwann gibt es nur noch Amazon und darum kauf ich da nix: das ist aber ein anderes Thema.

OK, die Bilder kommen so schnell es geht. Vielen Dank nochmal für Eure Antworten.

VG
Eckhard

--
Postkangoo (LKW)
VF1FC0NAF255301XX
DIESEL K40/4000
26.10.2001
72270 Baiersbronn

D55 2001: Querlenker links: Bilder

es_huz @, 72270 Baiersbronn, Mittwoch, 18.11.2020, 16:18 (vor 12 Tagen) @ es_huz

Hallo zusammen,
ich probier mal hier ein paar Bilder einzustellen; hoffe dass das klappt.
VG
Eckhard

1) Beide Querlenker:
[image]

2) Vorne innen ist es OK:
[image]

3) Hinten innen wird es seltsam, jedenfalls kann ich das Teil so nicht montieren, no way:
[image]

Ich denke - kann auch falsch sein - dass das ein Montagefehler ab Werk ist. Hier ist das noch besser zu sehen:

4) Mit Holzstock zum besseren Vergleichen:
[image]

Wenn die neuen da sind (Fr. oder Sa.) mach ich nochmal so Bilder.

Ciao
Eckhard

--
Postkangoo (LKW)
VF1FC0NAF255301XX
DIESEL K40/4000
26.10.2001
72270 Baiersbronn

D55 2001: Querlenker links: Bilder

meinautoistkaputt @, Mittwoch, 18.11.2020, 18:17 (vor 12 Tagen) @ es_huz

Das Innenmaß der Buchsen muß 146,5mm sein.
Man kann die Lager auch einzeln kaufen und einpressen. Würde ich nicht empfehlen, so teuer sind die Lenker nicht.

Darf ich den Link zu den Querlenkern sehen?

--
Keine Tipps in Plauderei :-P
Du wohnst in der Nähe 15370?

Avatar

D55 2001: Querlenker links: Bilder

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 18.11.2020, 20:28 (vor 12 Tagen) @ es_huz

Die Buchse einfach weiter rein pressen und gut . Dauert keine 2 Minuten .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!!

D55 2001: Querlenker links: Bilder

meinautoistkaputt @, Mittwoch, 18.11.2020, 21:19 (vor 12 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Jeder hat keine Presse greifbar. Ich ja. :-P

--
Keine Tipps in Plauderei :-P
Du wohnst in der Nähe 15370?

Avatar

D55 2001: Querlenker links: Bilder

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 19.11.2020, 08:29 (vor 11 Tagen) @ meinautoistkaputt

Da reicht ein guter Schraubstock für . Sogar mit Hülsen und Schraube würden die rutschen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!!

D55 2001: Querlenker links: Bilder

es_huz @, 72270 Baiersbronn, Donnerstag, 19.11.2020, 08:24 (vor 11 Tagen) @ es_huz

Moin und Danke für die Antworten,

eine Presse hab ich leider nicht und mit dem Hammer da rumklopfen will ich "irgendwie" auch nicht: Hobbyschrauber halt.

Zur Frage nach dem Link bzw. der Bezugsquelle kann ich das hier sagen:

Der lange Link ganz unten ist nicht als Link sondern als Text eingestellt, da die URL für die Eingabe über den Knopf "Link" für das System hier zu lang ist: funktioniert aber trotzdem. Wer sich vom oberen Link aus durchhangelt, muss nach der Fahrzeugauswahl unten links auf "Lenker/Lenkerlagerung" klicken. Das klingt erstmal komisch, aber generell mag ich die Art der Webseite recht gerne. Die nicht verfügbaren Artikel werden an das Ende der Auflistungen gestellt und sind auch glasklar erkennbar. Ab 100 Euronen ist das Ganze Versandkostenfrei, aber etwas Zeit (3 Tage minimum) sollte man bei einer Bestellung dort (Wagner Autoteile) schon einkalkulieren; andere sind da schneller.

https://www.wagner-autoteile.de/Autoteile/renault-ersatzteile/


https://www.wagner-autoteile.de/Autoteile/renault-ersatzteile/kangoo-rapid-fc0-1-3520/d...


OK, am Wochenende geht es weiter, bis dahin alles Gute.

VG
Eckhard

--
Postkangoo (LKW)
VF1FC0NAF255301XX
DIESEL K40/4000
26.10.2001
72270 Baiersbronn

D55 2001: Querlenker links: neue Probleme

es_huz @, 72270 Baiersbronn, Samstag, 21.11.2020, 17:17 (vor 9 Tagen) @ es_huz

Hallo,

die Querlenker von Wagner sind gekommen und beim Einbau hat alles geflutscht. Beim Einkaufen selber war ich mal wieder doof, denn bei diesem Querlenker sind die Schrauben mit dabei, ich hab also den Extra-Schrauben-Satz umsonst gekauft. Hier sind auch (im Gegensatz zu dem Billig-Satz) diese weissen Plastik-Scheibchen dabei, deren Funktion mir einermassen unklar ist.

[image]

Aber: nun gibt es ein neues Problem.

/* Soll ich hier einen neuen Thread aufmachen? Bitte einfach sagen, dann mach ich`s */

Habe etwas gesehen was der TÜV Mann übersehen hat: die Manschette der Lenkstange ist gerissen. Da ich ja auch den Spurstangenkopf wechseln muss und heute (!) ebenfalls festgestellt habe, dass die Konterschraube an der Stange so richtig festgerostet ist, möchte ich das Teil auch erneuern, aber:

wie löse ich die Stange? Dazu erstmal ein Bild, denn da sieht alles auch ziemlich verrostet aus, 20 Jahre sind bald erreicht mit dem D55.

[image]


Beim Neuteil ist das ne 32iger Schlüsselweite, aber wie soll ich da hinkommen wenn da alles schwer verbaut ist und ich einen Riessen-Schluessel (fast 40 cm) habe? Wenn das schon jemand gemacht hat, hätte ich noch die Frage, ob ich da beim Aufschrauben einigermassen hinlangen kann, oder ob das eher nicht so empfehlenswert ist. Hier noch ein Bild vom Neuteil, was ich da mal in Position geschoben habe:

[image]


Irgendwelche Empfehlungen für den Faltenbalg? Sind die links und rechts gleich? Soll ich an der Stelle auch gleich die ? Zahnstange ? der Lenkung mit irgendeinem Fett versorgen bevor wieder alles hinter dem Faltenbalg verschwindet? Was für ein Fett nehm ich da?

Sorry, wenn das alles jemand ärgern sollte, wenn ich so "einfachen Kruscht" frage, den ich sicher auch via Internet, Wiki u.a. rauskriegen könnte, aber für heute bin ich bedient und der Kangoo ärgert mich. Das wird auch mal wieder besser.

VG und Danke für Eure Antworten.

Eckhard

--
Postkangoo (LKW)
VF1FC0NAF255301XX
DIESEL K40/4000
26.10.2001
72270 Baiersbronn

D55 2001: Querlenker links: neue Probleme

Horst @, Samstag, 21.11.2020, 17:52 (vor 9 Tagen) @ es_huz
bearbeitet von Horst, Samstag, 21.11.2020, 18:50

Hi,
ich hab die von unten mit ner großen Zange gelöst, man sollte drauf achten, dass die Stange nicht zu weit raussteht aus der Lenkung damit sich die Zahnstange nicht verbiegen kann. Mit groß meine ich dabei keine normale Rohrzange.
Also bei der linken vorher nach links einschlagen und bei der rechten nach rechts. Angezogen sollten die mit Drehmoment werden. Ich helfe mir da mit ner Zugwage, die Zange hatte ich mit fetten Kabelbindern gedrückt. Die Zugwage im rechten Winkel angesetzt. Rest ist dann ein Dreisatz.
Es gibt für das lösen und anziehen aber auch ein Spezialwerkzeug, das über die gesamte Stange gesteckt wird, dann kann man ganz bequem am anderen Ende mit ner Ratsche lösen bzw mit dem Drehmomentschlüssel anziehen.
Ist im Grunde ne Art überdimensionale Langnuss.Findet man als Axialgelenk oder Spurstangen Werkzeug / Anziehen. Ist eben ein ganz langes Rohr dabei.
Ich hatte Silikonfett auf die Stange aufgetragen, das trocknet nicht ein im Gegensatz zu Mineralölbasierenden Fetten.
Ob das so 100% bei Renault vorgesehen ist kann ich nicht sagen.
Die Faltenbälge sind rechts und links gleich, die kann man ganz gut mit Kabelbindern befestigen.

Gruß

Horst

D55 2001: Querlenker links: neue Probleme

es_huz @, 72270 Baiersbronn, Sonntag, 22.11.2020, 10:11 (vor 8 Tagen) @ Horst

Hallo Horst,

vielen Dank für Deine ausführliche und kompetente Antwort. Es tut mir zwar leid, wenn mein Thread dadurch wieder ganz oben einsortiert wird, aber ich kann hier nicht anders als "einfach mal Danke sagen" (gilt auf für alle anderen Antworten und Helfer).

Viele Grüße

Eckhard

PS.: Wenn man sich hier ein bisschen umschaut, geht es in machen Diskussionen ja schnell nicht mehr um das Ausgangsthema oder die Frage an sich, sondern manchmal auch darum, ob man sich als Hifesuchender auch genügend Mühe gibt (gegeben hat) und es den Profis nicht zu schwer macht mit seinen Fragen. Ich hab versucht das zu vermeiden, aber wenn man da nur alle paar Jahre beim TÜV mal mit konfrontiert wird (und der Wagen ansonsten läuft, so seine 6 tkm pro Jahr), dann ist das halt zwangsläufig anders, als wenn man tagaus, tagein im Thema drinsteckt (oder unterm Kangoo liegt). Jedenfalls empfinde ich die Antwort von Horst sozusagen als "meine Antwort des Monats": absolut unaufgeregt und zu 100% mehr als hilfreich. Und damit hör ich nun auf und geh mal Maschetten und Fett kaufen. Nächste Woche gehts weiter......

--
Postkangoo (LKW)
VF1FC0NAF255301XX
DIESEL K40/4000
26.10.2001
72270 Baiersbronn

Off topic- Profis und Hilfesuchende

Lotti Karotti @, Sonntag, 22.11.2020, 17:39 (vor 8 Tagen) @ es_huz

Moin

PS.: Wenn man sich hier ein bisschen umschaut, geht es in machen Diskussionen ja schnell nicht mehr um das Ausgangsthema oder die Frage an sich, sondern manchmal auch darum, ob man sich als Hifesuchender auch genügend Mühe gibt (gegeben hat) und es den Profis nicht zu schwer macht mit seinen Fragen. Ich hab versucht das zu vermeiden, aber wenn man da nur alle paar Jahre beim TÜV mal mit konfrontiert wird (und der Wagen ansonsten läuft, so seine 6 tkm pro Jahr), dann ist das halt zwangsläufig anders, als wenn man tagaus, tagein im Thema drinsteckt (oder unterm Kangoo liegt). Jedenfalls empfinde ich die Antwort von Horst sozusagen als "meine Antwort des Monats": absolut unaufgeregt und zu 100% mehr als hilfreich. Und damit hör ich nun auf und geh mal Maschetten und Fett kaufen. Nächste Woche gehts weiter......

Du hast hier alles richtig gemacht! Also brauchst du dir keine Vörwürfe zu machen!

Um die Brücke mal zu dem Thema "Rote Licht blinkt" zu schlagen....wir als sogenannte "Profis" sind schon viele Jahre in diesem Forum aktiv und um es mal salopp auszudrücken, ist man es manchmal leid, unendlich viel Zeit in die Formulierung der Antworten hineinzustecken. Im Gegenzug sollte es jedem Hilfesuchenden doch möglich sein, auch mal bei Hinweisen den Text in den Hinweisen zu lesen. So kann man sein eignenes Wissen erweitern, viele andere Probleme mit dem Kangoo mit solchen Hinweisen verbinden und sein eigenes Handeln auch selbst hinterfragen "Hab ich das richtig verstanden?".
Um nun bei dem blinkenden Rotlicht zu bleiben, kann man ein Vergleich anstellen. Man fragt im Forum, was man machen kann, weil ein Reifen platt ist....der war ja vorher stramm aufgepumpt. Gibt man nun den Hinweis, dass sich wohlmöglich ein Nagel oder ähnliches im Reifen befindet und der dadurch die Luft verliert, käme jetzt die Antwort "Der Reifen war vorher nicht kaputt und total neu, kann also nicht sein, dass da etwas drinsteckt". So verhält sich das auch mit dem roten, blinkenden Licht der Wegfahrsperre in dem beschriebenen Thread. Es ist aber tausendprozentig sicher, dass wenn die kleine Wegfahrsperrenlampe beim Start hektisch blinkt, es etwas mit der Wegfahrsperre zu tun hat. Was da jetzt das Problem genau ist, müsste man noch herausfinden. Und wahrscheinlich ist es der Schlüssel bzw. die Schlüsselelektronik.
Es hat aber in keinem Falle etwas mit Besserwisserei oder "der Profi kann ja alles" zu tun, sondern mit unserer Erfahrung in den vielen Jahren. So gesehen wendet man sich doch an ein Forum, um den Fehler herauszubekommen und dieses Forum ist beim Thema Kangoo das beste, was einem passieren kann. Nur der Gegenspieler muss auch mitspielen.
Wie gesagt, du hast hier gar keinen Fehler begangen und es ist alles gut *thumbsup*

Freundlicher Gruß

Lothar

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage
Roter Roadrunner mit 370.000 km
Fast alles auf LPG gefahren (Stand 06/2020)

Avatar

D55 2001: Querlenker links: neue Probleme

Jeff, Samstag, 21.11.2020, 18:27 (vor 9 Tagen) @ es_huz

Hier sind auch (im Gegensatz zu dem Billig-Satz) diese weissen Plastik-Scheibchen dabei, deren Funktion mir einermassen unklar ist.

Die sollen die Gummimanchette vom Radgelenk schützen.:-)
Einfach aufs Gelenk schieben, die beiden länglichen Kunststoffstege nach oben und in den Schlitz vom Radlagergehäuse schieben.;-)

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum