KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Welchen Kupplungshersteller schlagt ihr vor? (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

fritzi, Montag, 16.11.2020, 10:12 (vor 19 Tagen)

Ein Hallo geht raus ins Forum,

da bei mir bald zum dritten mal die Kupplung dran ist nun meine Frage.

Habe einen 1999er Kango Kc01 mit 1.2 8V Motörchen.

Momentan ist eine LUK Kupplung drin mit 130000km.

Man bemerkt manchmal das das Pedal nicht ganz zurück geht. Lasse das Ganze dann ein
paar mal zurückflitschen da geht es für eine Weile.

Da der Wagen fast 300000 runter hat hab ich überlegt evtl. Motor und Getriebe gleich mit zu tauschen.

Nun zu meinen Fragen...

Wechen Kupplungshersteller würdet ihr empfehlen?

Kann ich an jeden D7F Motorblock meine Anbauteile und die Motorsteuerung incl. Lambda anschließen und würde der Wagen danach laufen?

Wer hat einen gut erhaltenen 1.2 8V Block ungenutzt rumliegen (wenig Laufleistung) und könnte ihn anbieten?

Danke und Grüße ins Forum

fritzi

Welchen Kupplungshersteller schlagt ihr vor?

Mc Stender @, Hamburg, Montag, 16.11.2020, 10:56 (vor 19 Tagen) @ fritzi

Hallo,
ich täte die Kompression messen und erst dann über einen Austausch nachdenken.
G.g. auch die Ventile nachstellen.

Mit der Kupplung....
Nun, da hab ich "Klemmende" Erfahrung machen müssen.
Einige Tropfen Öl am Hebel richtung Lager vom Hebel am Motorblock und es flutschte wieder.

Besonders im Stau / Hitze im Sommer.
Nie haben sich einige Tropfen Siliconöl so Positiv bemerkbar gemacht.

Neuer Motor ?
Sowas ?
https://www.ebay.de/itm/Motor-Renault-Clio-Twingo-usw-1-2L-8V-D7F-D-700-ca-96-000km-/27...

Gruß
Mc Stender

Welchen Kupplungshersteller schlagt ihr vor?

fritzi, Dienstag, 17.11.2020, 05:11 (vor 18 Tagen) @ Mc Stender

Hallo Mc Stender,

danke für deine Nachricht. Deine Tipps werde ich bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren.

Wie hoch sollte die Kompression pro Zylinder sein?

Hast du schonmal nur den Block getauscht? Also Anbauteile die am Original Motor angebaut sind
abschrauben Motorblock wechseln und alle Anbauteile an den "neuen" Block anschrauben. Natürlich mit neuem Zahnriemen und Wapu.

Gibts bei einem Wechsel des Blocks evtl. Probleme mit der Elekronik?

Wechen Kupplungshersteller kannst du empfehlen?

Viele Grüße

Fritzi

Welchen Kupplungshersteller schlagt ihr vor?

Mc Stender @, Hamburg, Dienstag, 17.11.2020, 20:15 (vor 17 Tagen) @ fritzi

Wie hoch sollte die Kompression pro Zylinder sein?

Hast du schonmal nur den Block getauscht? Also Anbauteile die am Original Motor angebaut sind
abschrauben Motorblock wechseln und alle Anbauteile an den "neuen" Block anschrauben. Natürlich mit neuem Zahnriemen und Wapu.

Gibts bei einem Wechsel des Blocks evtl. Probleme mit der Elekronik?

Wechen Kupplungshersteller kannst du empfehlen?


Hallo,
also mit dem Motorwechsel hast irgendwie .... seltsame Vorstellungen.
Das ist mein Eindruck.
Du trennst die Gelenkwellen (und Dir kommen 4 Lt. Öl entgegen) und dann die Anbaugeräte.
Die Klima z.b. kannst Du nur beiseite legen.
Dito die Kabels.
Dann geht der Motor mitsamt dem Getriebe nach oben raus. G.g. kippen.
Die Motorhaube sollte dann auch nebenbei liegen. Position markieren.
Und Hebemöglichkeit sollte da sein.
Nix alleine. Ich empfehle Selbsthilfewerkstatt.

Die Kompression sollte, wenn das Ventilspiel past, gleichmäßig sein.
Und größer 8Bar.

Kupplungshersteller ?
Frag mich.
Aber ohne Zentrierdorn geht´s nicht.
Verdammt lange her, das der Tausch notwendig war.

Gruß
Mc Stender

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum