KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Kangoo geht während der Fahrt aus (Bj. 2000, Benzin 1.4) (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Brew, Dienstag, 05.01.2021, 19:37 (vor 19 Tagen)

Hallo zusammen,

ich habe ein kleines Problem mit meinem Kangoo. Kurz gesagt geht er während der Fahrt (kurz nach Fahrtbeginn) unvermittelt aus und er springt zudem schlecht an.


Hier kurz die Fahrzeugdaten:

  • Benzin 1.4
  • Erstzulassung: 11.08.2000
  • Schlüsselnummer: 3004 / 554
  • Fahrgestellnummer: VF1KC0HAF23249607
  • Produktionscode: U073390


Die nachfolgend beschriebene Situation tritt nicht immer auf und das Fahrzeug springt durchaus auch an ohne Probleme zu bereiten.
Allerdings habe ich den Eindruck, dass es mit längerer Standzeit (2-3) Tage und auch mit niedrigerer Temperatur schlimmer wird.


Zum Problem:

Nach betätigen der Zündung geht das Fahrzeug nach ca. 2 – 3 Sekunden wieder aus. Dabei schwankt die Drehzahl im Leerlauf stark und fällt währenddessen ab, bis der Motor schließlich ausgeht.
Dies kann ich der Regel nur dadurch verhindert werden, wenn man unmittelbar nach der Zündung ein wenig Gas gibt und die Drehzahl des Motors oben hält. Macht man dies jedoch zu kurz (nur für 5-10 Sekunden) fällt die Drehzahl im Leerlauf erneut ab und der Motor geht schließlich aus.
Erfahrungsgemäß muss man etwa 20 Sekunden Gas geben und die Drehzahl oben halten, damit er anschließend im Leerlauf nicht mehr ausgeht.

Wenn der Motor zuvor jedoch schlecht angesprungen ist, passiert es in ca. 80 – 90% der Fälle, dass er an der nächsten Kreuzung erneut ausgeht. Letztendlich handelt es sich also um eine Situation, bei der man das Auto bei geringer Geschwindigkeit ein Stück mit gedrückter Kupplung rollen lässt, um dann erneut zu beschleunigen und in die Kreuzung einzufahren.
Dabei geht der Motor derart leise aus, dass ich es oft erst daran bemerkt habe, dass das Fahrzeug logischerweise nicht beschleunigt und ich natürlich auch keine Servolenkung und Bremskraftverstärker mehr habe.
Ein erneuter Startversuch mündet dann auch meist darin, dass ich nach der Zündung mit dem Gas spielen muss, damit der Motor nicht ausgeht.

Läuft der Motor erst einmal ein paar hundert Meter ist alles in Ordnung und es gib keine Probleme mehr.
Ich habe die Batterie im Verdacht, allerdings wundert es mich, warum das Fahrzeug auch während des Betriebs ausgeht.
Eventuell auch eine Mischung aus defekter Lichtmaschine und dadurch einer nur unzureichend geladenen Batterie?


Fakten:

  • Während des Ausgehens (Drehzahlschwankungen) leuchtet die Batterieleuchte mindestens einmal oder auch mehrfach kurz auf.
  • Das Ausgehen des Motors im Fahrbetrieb hat meiner Einschätzung nach nichts mit einer Kurvenfahrt zu tun.
  • Tritt höchstwahrscheinlich vermehrt bei längerer Standzeit und bei kälteren Temperaturen auf.


Ich hoffe ihr habt eine Idee und könnt mir ein paar Tipps geben.

Gruß
Brew

Kangoo geht während der Fahrt aus (Bj. 2000, Benzin 1.4)

URPES ⌂ @, Baienfurt, Dienstag, 05.01.2021, 20:02 (vor 19 Tagen) @ Brew

Ich kenn mich mit Technik nicht so aus. Aber nach allem, was ich hier bis jetzt so gelesen habe wird bei solchen Symptomen (wenn ich mich nicht täusche) sehr gerne als erstes auf das Masseband verwiesen.

--
Kangoo 1.6 16V Privilège, Baujahr 2001, EZ XX.09.2002, 1598ccm, 70kW/95PS (verkauft, jetzt Dacia Dokker)

Kangoo geht während der Fahrt aus (Bj. 2000, Benzin 1.4)

Mc Stender @, Hamburg, Dienstag, 05.01.2021, 20:55 (vor 19 Tagen) @ URPES

Hallo,
fang mit dem "Reinigen" der Drosselklappe an.
Ausbauen und mit Bremsenreiniger reinigen.
Auch einen "Blick" in den Luftfilter.
Da sollten keine Ölmengen drinne sein.

Keine Besserung, dann bei den Einspritzventilen prüfen.
Im Leerlauf unten mit Bremsenreiniger ansprühen. Ändert sich der Motorlauf = Neue Dichtungen einsetzen.
Auch die Zündspule / Kabel / Kerzenstecker / Zündkerzen halten nicht bis zum Schrottplatz.

Gruß
Mc Stender

Avatar

Kangoo geht während der Fahrt aus (Bj. 2000, Benzin 1.4)

Appa, Mittwoch, 06.01.2021, 00:21 (vor 19 Tagen) @ Mc Stender

Hallo,

Stichwort Drosselklappe würde ich vor allem mal den Leerlaufregler angucken und gegebenenfalls reinigen. Das ist ja das Ventil an der Drosselklappe, das die Luftzufuhr im Leerlauf regelt. Wenn das zugesetzt ist, können genau solche Probleme auftreten.

Lg

--
Kangoo KC0C 1.4, Bj. 98
Originalmotor E7J780 getauscht gegen E7J634

Kangoo geht während der Fahrt aus (Bj. 2000, Benzin 1.4)

Flier, Donnerstag, 07.01.2021, 18:24 (vor 18 Tagen) @ Appa

Hallo Appa, ich bin mal so frei und klinke mich hier mal ein. Ich habe genau das selbe Problem. Drosselklappe bzw das ganze Gehäuse ist sauber. Leerlaufregler erneuer ich vorsorglich einfach auch direkt. Jetzt Brauch ich auch die dichtung vom Drosselklappenstutzen unten und finde im Netz nichts.

Vll hast du (oder sonstiger 1.4er-fahrer) ja ne Bezugsquelle von dem dichtring.

Und was kauf ich am besten bezüglich dem Leerlaufregler? Günstig aus der bucht?

MfG Thomas

Kangoo geht während der Fahrt aus (Bj. 2000, Benzin 1.4)

Brew, Mittwoch, 06.01.2021, 14:19 (vor 19 Tagen) @ Brew

Vielen Dank für all die hilfreichen Antworten.

Ich werde die genannten Ansätze genauer verfolgen und hoffe, dass dies zum Erfolg führt.
Werde dann zeitnah Rückmeldung geben.

Gruß

Kangoo geht während der Fahrt aus (Bj. 2000, Benzin 1.4)

Flier, Mittwoch, 06.01.2021, 18:06 (vor 19 Tagen) @ Brew

Hi, is ja lustig. Genau das selbe hab ich mit meinem auch. Gestern wollte ich ihn noch anstecken. Heute einen Kumpel da gehabt der mal gucken wollte... Angemacht, läuft sehr sehr ruhig ohne Auffälligkeiten. Vorführeffekt dachte ich. Außer beim Gas geben hat er sich sofort verschluckt. Dann hab ich den luftfilterkasten abgeschraubt (der übrigens alleine die Drosselklappe an ihrem Platz hält) und hab dann mal gas geben lassen. Plopp hats gemacht und sie war aus ihrem Sitz rausgehupft. Die Schrauben vom luftfilterkasten waren bei mir etwas locker. In Kombination mit ausgenudelter Dichtung (Drosselklappe unten) eine Leichtigkeit raus zu floppen. Dadurch wird massig falschluft gezogen, dadurch falsches Luft-sprit-Verhältnis und so kommt eins zum andern. Ich habe genau die selben Symptome wie du und dachte schon der Zahnriehmen sei übergesprungen und habe (gestern hier im forum unter "noch zu retten?";) selbiges gefragt. Leider habe ich die Symptome zu pessimistisch geschildert scheinbar

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum