KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Zahnriemenunfall beim Wechsel (Plauderei)

Wolkenjäeger @, Dienstag, 24.08.2021, 17:48 (vor 313 Tagen)

Bonjour zusammen,

leider kann ich mich in meinen alten Account als "Wolkenjäger" nicht mehr einloggen. Möglicherweise hatte ich auch eine Mailadresse angegeben, die auf einem Firmenserver lag den es aber leider nicht mehr gibt… auch ein Opfer von Corona. Falls der Admin da helfen kann/möchte… ich würd mich drüber freuen… sonst geht es eben hier weiter.

Leute, ich bin so doof wie ich lang bin und habe heute eine völlige Blödheit begangen…

Nach dem Zahnriemenwechsel bei meinem

Renault Kangoo Kasten LKW Zulassung
Renault FWG7
FWG7BD
KBA 3333 APX004310
Motor Renault K9K B6
1461 cm3
55KW
Diesel

170000 km

Erstzulassung 2015

habe ich erst den Motor schön von Hand von außen an der Kurbelwelle durchgedreht. Und weil es so schön war auch ein paar Runden. Kein Widerstand oder Geräusche… fein. Und dann habe ich den Motor gestartet. Ganz verzückt über seinen Wohlklang im Standgas 30 Sekunden laufen lassen… feinstes Säuseln… dann gabs ein Geräusch - nich mal laut - und der Motor stand und ich wurde bleich… Zündung aus und raus aus dem Auto… und dann lag er da auf dem Pflaster - der Zahnriemen. Ich Idiot - ein anderes Wort fällt mir da nicht ein - doch: Ich Riesenidiot hatte vergessen unten die Riemenscheibe wieder zu montieren *what* !

Nockenwelle und Hochdruckpumpe lassen sich noch drehen… nur die Kurbelwelle nur noch ein kleines Stück vorwärts - rückwärts habe ich vorsichtshalber nicht versucht.

Ich würde mal sagen… Ventile ruiniert…

Doch bevor ich jetzt irgendetwas unternehme mal die Frage in die kompetente Runde, bevor ich über eine Reperatur/Austauschmaschine nachdenke:

Wenn ich den Zylinderkopf demontiere und das/die Ventile machen lasse… was würde das vielleicht kosten?

Nun habe mindesten ein oder auch mehre Kolben eins von oben bekommen… der Motor lief nur im Standgas… kann ich die wohl auch abschreiben oder würdet ihr Rumpf, Kolben und Kurbelwelle wohl als so robust bezeichnen, dass es eher ein kleinerer Schaden ist?

Über eine oder mehrere kompetente Meinungen zur Schadensabschätzung würde ich mich sehr freuen…

Also

erstmal vielen Dank und herzliche Grüße

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: der Zahrümen ist völlig Mist, wenn vorne Rolle ist!)

Avatar

Zahnriemenunfall beim Wechsel

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 24.08.2021, 20:05 (vor 313 Tagen) @ Wolkenjäeger

Erst mal mein Beileid aber auch mal ganz ruhig und der Reihe nach . Als erstes machst du das Nockenwellenrad ab und schaust nach ob der Keil abgeschert ist , wird er wenn du Glück hast . Zum probieren kannst du das NW Rad dann wieder auf Position stecken und anschrauben . Zahnriemen wieder nach Markierungen drauf und nochmal per Hand durch drehen .
Solltest du 4 x Kompression verspüren , kannst den ja mal starten , mit Riemenscheibe natürlich . Sollte es jedoch die Ventile erwischt haben wirste das hören bzw lässt sich keine Umdrehung frei drehen . Sollte er doch laufen die Kompression prüfen .
Im Falle eines Supergaus kannste gleich den Motor komplett ausbauen . Im eingebauten Zustand den Kopf demontieren ist ein Graus vom Feinsten .
Im Standgas sollten die Kolben aber nichts Ernstes erlitten haben .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

kenn ich...

Buggy @, vogelsgebirge, Dienstag, 24.08.2021, 22:29 (vor 313 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

ähnlich riemenscheibe war bei meinem k9k aber drauf - dezent verrutscht beim festmachen und .... der riemen bleib zwar drauf aber der rest im eimer ...

würde wie von k-c-tml empfohlen vorgehen schön der reihe nach...

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Zahnriemenunfall beim Wechsel

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 25.08.2021, 14:23 (vor 313 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

ja vielen Dank für den Tipp…

An der Nockenwellenscheibe ist nichts abgeschert - zumindest nichts sicht- oder beim Drehen fühlbares.

Ich bis jetzt so vorgegangen wie du es vorgeschlagen hast - alles wieder montiert und wenn ich jetzt an der Riemenscheibe rechtsrum drehe spüre ich Kompression. Ich habe jetzt so 20 volle Umdrehungen gemacht - dann wurde mir der Arm dick.

Heute Abend kommt ein Freund von mir. Der darf dann auch noch mal drehen und dann lassen wir in kurz an :-)

Einer lässt an und einer steht vorn und schaut und hört… hoffentlich nur ein freundliches Schnurren.

...


Ich habe das Kühlwasser mit Frostschutz abgelassen und würde es gern wieder auffüllen. Ich habe trotz intensiven Suchens jetzt nur einen Auslass zur Entlüftung der Schaluchanlage gefunden - ungefähr unter dem Kühlmittelausgleichsbehälter, in der Mitte zwischen zwei Schlägen die am Kühler verbunden sind. Gibt es vielleicht noch weitere?


Vielen Dank & Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: hoffentlüch schnurre der Kangoo bald wieder wie kleine Tija!)

vorm anlassen...

Buggy @, vogelsgebirge, Mittwoch, 25.08.2021, 14:33 (vor 313 Tagen) @ Wolkenjäeger

würd ich die glühkerzen raus machen - da wird der arm nicht so dick beim drehen
und dann nacheinander die kompression messen

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Avatar

vorm anlassen...

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 25.08.2021, 20:51 (vor 312 Tagen) @ Buggy
bearbeitet von Kangoo-Center -TML, Mittwoch, 25.08.2021, 20:58

Hattest du das Nockenwellenrad ab ?
Es ist noch ein Entlüfter hinten an der Spritzwand auf dem Schlauch zum Heizungskühler und einer am Thermostatgehäuse .
Zum probieren brauchst du kein Kühlwasser auffüllen . Beim Probelauf passiert da rein garnix ohne Wasser .
Hier ein bild vom Nockenwellenrad mit Keil auf 8 Uhr .

[image]

Und so es aus wenns schief gegangen ist . ;-)

[image]

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

vorm anlassen...

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 25.08.2021, 22:51 (vor 312 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

vielen Dank für die vielen guten Tipps und die Fotos!

Das Kühlmittel habe ich heute wieder zurückgefüllt und dabei durch einen Kaffeefilter laufen lassen… ich wollte hier keinen offenen Eimer herumstehen haben. Es gibt nur eine große Schweinerei wenn er umfällt und Schmutz kommt auch rein. Aber gut zu wissen das es auch so gegangen wäre - vielen Dank!

Wir haben heute Abend den Kangoo laufen lassen… leider hat er doch einen mitbekommen und läuft unrund. Das macht mich sehr traurig, weil er als Minicamper umgebaut ist und ich mit ihm ab morgen eine vierwöchige Reise machen wollte. Nun werde ich morgen aus einem Twingo die Rücksitze ausbauen und dort ein Brett auf Beinen als Bett einbauen und dann trotzdem starten… Low-Budget reisen… wie früher… na egal - Hauptsache die Sonne scheint ein bisschen :-).

Wenn ich wieder zurück bin würde ich mich über den einen oder anderen Tipp zur Reparatur des Motors freuen. Irgendwie wird es sicherlich gelingen :-).

Ja - und ich ärgere mich sehr über mich selbst... hätte alles nicht sein müssen. Aber so ist es nun mal: Fehler passieren und wenn ich dann bei 360000 km angekommen bin, weiß ich ja wie ich es nicht machen sollte.

Wir wünschen euch alle ein paar schöne Tage…

Und noch mal vielen Dank für die kompetenten Tipps!

Salute

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: und wo soll ör jetz im Twingo schlumman???)

Avatar

vorm anlassen...

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Donnerstag, 26.08.2021, 09:32 (vor 312 Tagen) @ Wolkenjäeger

Das klingt alles mehr als ärgerlich. Ich wünsch Dir dennoch einen guten Urlaub und viel Erfolg bei den weiteren Reparaturbemühungen.

Glückauf!

Axel

vorm anlassen...

FrankLorenz, Donnerstag, 21.10.2021, 11:37 (vor 256 Tagen) @ Superaxel

Konntest du deinen Urlaub denn noch halbwegs angenehm verbringen? Sowas ist mega ärgerlich und wünsche ich niemandem.

Zahnriemenunfall beim Wechsel

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 30.09.2021, 13:51 (vor 277 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

nun bin ich wieder von meinem kleinen Roadtrip zurück :-).

Abenteuerreise zu zweit in einem zum Micorcamper umgebauten Twingo… wer Spaß dran hat… hier gibt es einen Block dazu…
https://vakantio.de/chateaugeschichten/twingo-camping-20 :-).

Mehr davon:

https://vakantio.de/chateaugeschichten

Aber nun sind wir wieder zu Hause und müssen uns mit unserem Kangoo befassen - der hat ja nach dem abgeflogenen Zahnriemen auf einem Zylinder keine wirkliche Kompression mehr. Läuft - aber unrund.

Nun war mein Plan den Zylinderkopf abzunehmen und zum Motoreninstandsetzter zu bringen.

Nun habe ich mal begonnen von oben am Motor alles frei zu machen… stehen nun aber vor dem Rätsel: wie trenne ich wo den Zylinderkopf der Dieselmaschine von der Abgasanlage und bekomme ich den Zylinderkopf - wenn vielleicht auch etwas umständlich und zeitaufwendig herunter ohne den ganzen Motor auszubauen? Es ist völlig in Ordnung wenn es ein, zwei oder drei Tage dauert. Falls er aber ganz raus muss… geht er nach oben oder nach unten raus? Zeit hat im Moment nicht die größte Priorität, denn Kunst, Kultur und Corona vertragen sich leider nicht wirklich… vor allem was die -Monetas- angeht…

Ich würde mich über jeden fachkundigen Rat freuen… denn solange der Kangoo nicht hüpft bleibt mir hier auf dem Dorf nur das Fahrrad… :-|

Habt vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: nächste Stadt… 20 km trampeln!)

Avatar

Zylinderkopf mit Turbo/Kat herausheben

Jeff, Donnerstag, 30.09.2021, 18:49 (vor 276 Tagen) @ Wolkenjäeger

stehen nun aber vor dem Rätsel: wie trenne ich wo den Zylinderkopf der Dieselmaschine von der Abgasanlage und bekomme ich den Zylinderkopf - wenn vielleicht auch etwas umständlich und zeitaufwendig herunter ohne den ganzen Motor auszubauen?

mussst flexhosenror vom kat fon unten auspauen.
und ein hallter kat an motorblock auspauen
dann get kopf nach oben rauss mit kat und turbo;-)

Zylinderkopf mit Turbo/Kat herausheben

Wolkenjäeger @, Freitag, 01.10.2021, 08:12 (vor 276 Tagen) @ Jeff

Bonjour Jeff,

vielen Dank für die Info :-)

Ich halte dich auf dem Laufenden!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ist die Ohr müt Öl vaschmürt - würd am Kangoo raparürt!)

Avatar

Zahnriemenunfall beim Wechsel

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Freitag, 01.10.2021, 07:49 (vor 276 Tagen) @ Wolkenjäeger

Moin wie schon gesagt ist meine Empfehlung den Motor mit Getriebe komplett nach vorn raus zu nehmen . Wenn es bei dir zeitlich nicht klemmt macht das Sinn weil Mann dann an alles besser ran kommt . So quälst du dich Tage rum , vergisst am Ende noch was oder weist nicht mehr was wo hin muß.

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zahnriemenunfall beim Wechsel

Wolkenjäeger @, Freitag, 01.10.2021, 08:18 (vor 276 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour,

vielen Dank für den Tipp von dir! :-) Ich werde jetzt erstmal anfangen… ich melde mich dann!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: sieht der Tija kräftig aus - kommt der Motor oben raus!)

Zahnriemenunfall beim Wechsel

Wolkenjäeger @, Samstag, 02.10.2021, 20:24 (vor 274 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

entschuldige bitte dass ich dich mit einem falschen Namen angeschrieben habe…

:-[

Bitte nicht traurig sein… :-) :-) :-)

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ist der Namen ma vertippt - würde dü Lage schnell vazwückt!)

Zahnriemenunfall beim Wechsel

Wolkenjäeger @, Freitag, 01.10.2021, 21:39 (vor 275 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Wolkenjäeger, Freitag, 01.10.2021, 21:48

Bonjour zusammen,

nach den guten Ratschlägen von TLC und Jeff musste ich nun abwägen was für mich die praktikabelste Lösung ist.

TLCs Vorschlag den Motor ganz auszubauen und weniger Rumgenerve beim Arbeiten zu haben fand ich ebensogut wie den Vorschlag von Jeff es bei eingebautem Motor zu versuchen. Am Ende habe ich mich dann für den Vorschlag von Jeff entschieden. TLC hat sich bestimmt auch viele Gedanken gemacht - nur weiß ich leider nicht so richtig, wie ich den Motor auf dem Hof hinterm Haus allein ausgebaut bekommen soll. Ich habe leider keine toll ausgestattete Autobastelwerkstatt.

Am Ende dachte ich mir: ich kann ja erstmal bei eingebautem Motor anfangen… wenns nicht klappt muss ich nach einem Weg suchen, ihn raus zu bekommen.

So habe ich heute morgen mit dem Ausbau der verschiedenen Bauteile- und Gruppen begonnen und heute Abend war dann auch der Ventildeckel runter, so dass ich morgen - wenn hoffentlich wieder die Sonne in den Hof scheint - den Zylinderkopf herausnehmen kann.

So siehts jetzt aus

https://www.flickr.com/photos/90975831@N07/51539391401/in/datetaken/

Jeff - ich hätte noch eine Frage an dich…

Mit dem Abbau der Halterung… meintest du an den Schrauben:

https://www.flickr.com/photos/90975831@N07/51539390451/in/datetaken/

…blauen Pfeil?
…roten Pfeil?
…grünen Pfeil?

…oder was ganz anderes?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: iss der Tija ölvaschmürt - würd sein Image uffpoliert!)

Avatar

FlICKR Bilder

Jeff, Samstag, 02.10.2021, 00:11 (vor 275 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour
Jeff - ich hätte noch eine Frage an dich…

Mit dem Abbau der Halterung… meintest du an den Schrauben:

https://www.flickr.com/photos/90975831@N07/51539390451/in/datetaken/

…blauen Pfeil?
…roten Pfeil?
…grünen Pfeil?

Bonjour
ich tuh misch swer mit flickr. com anmelldung.
kannst bilder so wie ich einstelen get einfach über upload hier im forum.mykangoo;-)

https://forum.mykangoo.de/index.php?id=321582

FlICKR Bilder

Wolkenjäeger @, Samstag, 02.10.2021, 20:21 (vor 274 Tagen) @ Jeff

Bonjour Jeff,

danke für den Hinweis - ich habe jetzt im Forum gesucht wie die Bilder eingestellt werden… und auch noch mal andere Fotos gemacht - denk bitte nicht mehr über die Fotos von gestern nach. ;-)

Meintest du dieser Schrauben an der dem flexiblen Stück… leider nicht so geschickt fotografiert, da überdecken sich jetzt die Schrauben im Bild.

[image]

…rote Pfeile: die Schrauben die am Flexteil sind (eine ist schon ab)
…blauer Pfeil: die Schraube die den Flansch an einem Halter befestigt?

Und am Kat…

[image]

…grüne Pfeile: die Schrauben die den Kat halten?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ohne Kat - fehlt dir watt!)

Avatar

Schrauben Lösen

Jeff, Samstag, 02.10.2021, 21:22 (vor 274 Tagen) @ Wolkenjäeger

Jah glar grün kan daran bleiben.
rot muss ab.
Blau muss ab und dies ist der Halter dah müüsen noch 2 schrauben an Motor ab fon diesen Halter;-)

Schrauben Lösen

Wolkenjäeger @, Samstag, 02.10.2021, 22:34 (vor 274 Tagen) @ Jeff

Bonjour Jeff,

vielen Dank für die Tipps…

Morgen ist Sonntag und da machen wir mal frei…

Am Montag gehts weiter…

Wir melden uns wieder!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: heute ist der Tija schlapp - am Montag kommen die Schrauben ab - jawoll!)

Avatar

Schrauben Lösen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Sonntag, 03.10.2021, 08:20 (vor 274 Tagen) @ Jeff

Sag mal Jeff , bist du der deutschen Rechtschreibung nicht mächtig oder warum kann Mann deine Posts kaum " erlesen " ?
Mich wolltens hier wegen meiner " Punkte " schon steinigen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Schrauben Lösen

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 03.10.2021, 10:01 (vor 274 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Sag mal Jeff , bist du der deutschen Rechtschreibung nicht mächtig oder warum kann Mann deine Posts kaum " erlesen " ?
Mich wolltens hier wegen meiner " Punkte " schon steinigen .

Ich hab mich nicht "beschwert".
Nur mein Orakel hat Stress. Auch die Ruhnen. *grins*
Ist halt mehr Raten, als Lesen.

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Schrauben Lösen

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Sonntag, 03.10.2021, 11:33 (vor 274 Tagen) @ Mc Stender

Rune schreibt man ohne H.

Axel

Avatar

Schrauben Lösen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Sonntag, 03.10.2021, 19:31 (vor 273 Tagen) @ Superaxel

Wolkenjäger .... hab gerade 2x den gleichen Motor ausgebaut in der Werkstatt stehen .
Den Kopf samt Turbo und Partikelfilter raus nehmen kannst du getrost knicken !
Am Partikelfilter hängt noch ein AGR Kühler welcher dahinter am Motorblock verschraubt ist .
Den Kühler bekommst aber so nicht vom Filter ab . Auch die Turbolader Rücklaufleitung ist im Weg . Du must hinten erst alles weg bauen , viel Spass im eingebauten Zustand .
Am Filter sind noch einige Kabel verlegt , Sonden drin und die Haltebleche gehen um den kompletten Filter . Raus bauen wird ein Graus und das wieder rein bauen erst recht .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Schrauben Lösen

Wolkenjäeger @, Montag, 04.10.2021, 11:49 (vor 273 Tagen) @ Kangoo-Center -TML
bearbeitet von Wolkenjäeger, Montag, 04.10.2021, 12:16

Bonjour TML,

vielen Dank für die Info… :-)

Ja - nun stehe ich da und habe zwei Vorschläge wie es gehen soll. Und ich nehme mir auch beide zu Herzen, denn jeder wird seine Erfahrungen haben. Und - klar, wie sollte es anders sein - hätte ich auch an dich natürlich Fragen…

…wenn ich den Motor nach oben herausnehmen möchte, dann trenne ich ihn unten am Getriebe und hebe ihn nach oben an den Kranösen heraus? Passt er dann durch die vorhandene Öffnung oder muss ich dazu noch die, nennen wir es mal Schürze, vor der Windschutzscheibe abbauen?

…um ihn dann herausnehmen zu können brauche ich einen Kettenzug und einen Anschlagpunkt. Wie schwer ist der Motor ungefähr?

…wäre es eine Option, den Zylinderkopf mit eingebautem Motor auszubauen, dann der Zylinderkopf zum Instandsetzen zu geben und sich in der Zwischenzeit um den Ausbau des Motors zu kümmern? Der Zylinderkopf wird ja auch ein bis zwei Wochen beim Instandsetzer sein… so würde sich der ganze Vorgang etwas beschleunigen lassen…

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: er überlecht schon anjestrengt - wies sich wohl am Krane hängt!)

Schrauben Lösen

Wolkenjäeger @, Montag, 04.10.2021, 12:03 (vor 273 Tagen) @ Jeff

Bonjour Jeff,

vielen Dank… die Schrauben sind jetzt ab und die vom Halter auch…

Müssen die Schrauben am Kat, auf dem Foto die rote Pfeile auch ab?

[image]

Vielen Dank,

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: er kanns kaum globen… hier sind ja noch mehr Schroben!)

Avatar

Schrauben Lösen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 04.10.2021, 12:41 (vor 273 Tagen) @ Wolkenjäeger

Die 2 Schrauben sind schon vom AGR Kühler . Der hat aber weitere 4 Schrauben oben drüber an die du nicht ran kommst so lange der Filter noch drin ist .
Den Motor allein ausbauen ohne das Getriebe macht keinen Sinn .
Motor ausbauen heist : Stoßstange + Träger , Frontmittelteil , Scheinwerfer , Frontgerüst mit Kabel dran , alle Kühler , Scheibenwischer mit Verkleidung + Motor + das Blech komplett darunter , Motorkabelstrang im Sicherungskasten lösen + Kabel zur Auspuffklappe unten am Auspuffrohr wenn vorhanden , Batterie + Kasten + Steuergerät + Lufikasten komplett , Getriebeöl ablassen + Antriebe raus + Stecker vom RF Schalter ( den Schalter bei 5 Gang Getriebe an sich auch raus um den nicht zu beschädigen ) , Wasserschläuche hinten an der Spritzwand zum Heizungskühler , Kupplungsleitung zum Ausrücklager vorn am Getriebe ( Leitung abmachen und sofort mit Gummikappe verschließen und hoch hängen erspart lästiges entlüften beim Einbau ) Schaltseile am Getriebe + Halter , Auspuff nach dem Filter , Kraftstoffleitungen und Halterungen unten Mitte + oben rechts und am Getriebe links . Die Reihenfolge ist nicht richtig sortiert ! Könnte auch noch was vergessen haben .
Den Motor mit Getriebe dann nach unten - vorn raus nehmen , nach oben geht garnix .
Dauert bei mir ca. 2 Stunden .

Dann den ganzen Krempel um den Kopf abbauen bis der Kopf selber dran ist . Wenn zerlegt erst mal sehen was wirklich kaputt ist .
Zur besseren Zusammenbaubarkeit immer schön Fotos machen damit nach X Tagen noch wer alles an den richtigen Platz bauen kann .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Schrauben Lösen

Wolkenjäeger @, Montag, 04.10.2021, 14:45 (vor 273 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

oh - komm doch bitte vorbei, ich koch dir in den zwei Stunden ein Sieben-Gänge-Menü und trinken kannst und darfst du soviel du kannst und möchtest! :-):-) :-).

Vielen Dank für die große Mühe, die du dir mit der Aufzählung der notwendigen Arbeitsschritte gemacht hast!!!

Hmm - da muss ich mir doch erstmal einen Kaffee kochen… und dann denke ich weiter!

Zur Zeit sieht es so aus… ich hatte natürlich schon angefangen mich von oben zum Zylinderkopf vorzuarbeiten und einen Teil der von dir beschriebenen Dinge im oberen Motorraum zu demontieren… die Zylinderkopfschrauben sind schon gelöst…

Ich vermute, dass aus deinen geübten zwei Stunden bei mir wohl zwei Tage brauchen werden. Übrigens - alle Teile die ich demontiert habe liegen fein säuberlich nummeriert, beschriftet, geordnet und in ihrer ursprünglichen Lage fotografiert hier. Über alle Stecker und Kupplungen sind kleine Tütchen gezogen und alle Schlauchöffnungen verschlossen damit nichts drin landet was da nicht hineingehört.

Benötige ich um die Teile unten abzubauen und dann den Motor herauszunehmen unbedingt eine Hebebühne und kangoospezifische Spezialwerkzeuge?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ohhh wööhhh!)

Avatar

Schrauben Lösen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 04.10.2021, 20:27 (vor 272 Tagen) @ Wolkenjäeger

Also ohne Hebebühne würde ich das im Traum nicht machen . Ohne Grube wirst du die linke Antriebswelle auch nicht raus bekommen da diese sehr straff im Getriebe sitzt .
So wird es wohl doch besser sein wenn du nur den Kopf runter nimmst .
Dazu muß aber die rechte Antriebswelle raus damit der Filter Platz zum raus nehmen bekommt .
Könnte sogar sein das der Fahrschemel da im Weg ist . Den ohne Bühne auch noch raus bauen .... das hat kein Ende . Dann lieber den Motor mit Getriebe raus .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Schrauben Lösen

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 06.10.2021, 13:46 (vor 271 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

vielen Dank für deine Vorschläge…

Ich möchte deine Gedanken gern so sortieren, dass ich auch weis, dass ich alles richtig Verstanden habe :-).

Also ohne Hebebühne würde ich das im Traum nicht machen . Ohne Grube wirst du die linke Antriebswelle auch nicht raus bekommen da diese sehr straff im Getriebe sitzt .

Eine Grube habe ich ja leider nicht… was muss ich unter -sehr straff im Getriebe- verstehen? Mit welchen Hilfsmitteln würde ich sie herausbekommen?

So wird es wohl doch besser sein wenn du nur den Kopf runter nimmst .

Ja, würde ich auch besser finden ;-)

Dazu muß aber die rechte Antriebswelle raus damit der Filter Platz zum raus nehmen bekommt .

Weißt du wie der Filter befestigt ist? Wenn ich jetzt zum Beispiel die beiden Schrauben von den Haltebändern löse - kann ich ihn dann einfach herausziehen? Oder hängt der dann an lauter Rohren etc. die ich nicht abbekomme ohne den Motor auszubauen?

Könnte sogar sein das der Fahrschemel da im Weg ist . Den ohne Bühne auch noch raus bauen .... das hat kein Ende . Dann lieber den Motor mit Getriebe raus .

Ich könnte die effektive Lichte Weite ja mal messen… vielleicht wäre es ja eine Option?

Wenn ich den Filter hausgenommen hätte - würde ich dann an die Schrauben kommen welche offensichtlich den Rumpf mit dem Zylinderkopf verbinden, so dass der Zylinderkopf sich herausheben ließe?

Erstmal vielen Dank…

Irgendwann schriebst du, du hättest zwei Motoren in der Werkstatt stehen… da ist wahrscheinlich alles abgebaut? Vielleicht hat du ja Lust mal ein Foto davon ins Forum zu stellen…?

Auch dafür - vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: kaum zu glauben - blöde Schrauben!)

Schrauben Lösen

Wolkenjäeger @, Montag, 04.10.2021, 20:24 (vor 272 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

nachdem die Tasse Kaffee alle war haben wir uns dann mal an die Arbeit gemacht. Seine kleine Tigrigkeit reicht mir das Werkzeug an und ich schufte… na ja - in zwei Stunden werden wir es wohl nicht schaffen ;-) , aber es geht ganz gut voran.

[image]

Unter dem Kühler sitzt noch ein eingeschraubter Träger. Muss der auch raus?

[image]

Und nur wegen der Interesse…

In Fahrtrichtung links unter dem vorderen Kotflügel scheint eine Leistungselektronik mit Kühlrippen verbaut zu sein. Wofür und was ist das?

[image]

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: mit jeder Schraube eins, zwei, drei - kommt ein heiles Auto bald herbei!)

Avatar

Schrauben Lösen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 04.10.2021, 20:35 (vor 272 Tagen) @ Wolkenjäeger

Das Teil mit den Kühlrippen ist das Steuergerät für die Kühlwasser Vorwärmung vorn vor dem Getriebe .
Die Quertraverse muß auch raus wenn die Kühler raus sind . Die Schrauben sind eingeklebt , durch das kleine Loch vorn unten etwas Rostlöser aufs Gewinde sprühen damit die leichter raus gehen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Schrauben Lösen

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 06.10.2021, 17:26 (vor 270 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TLM,

wir kommen der Sache näher… so schaut jetzt aus…

[image]

Während wir so schraubten kam uns noch eine Idee, die ich gern besprechen würde…

Wäre es denkbar:

…Motor, Getriebe und Kupplung von unten höhenvariabel abzustützen
…dann die zweite Triebwerkshalterung auf der linken Seite zu lösen
…und dann die gesamte Einheit Motor-Getriebe-Kupplung um die Drehachse der Antriebswelle so weit nach vorn zu kippen, bis man an die von hinten montierten Teile herankommt um diese zu lösen, damit man dann final den Zylinderkopf abheben kann?

Vielen Dank,

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: …um das Ganze zu vastehen - musste mal am Motor drehen!)

Avatar

Schrauben Lösen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 06.10.2021, 19:42 (vor 270 Tagen) @ Wolkenjäeger

Der Filter ist erst mal oben am Turbo Ausgang fest , unter dem kleinen Blech ( 2 Schrauben 1 Mutter M6 ) . Um die Haltebleche vernünftig abzubekommen muß eigentlich erst das Hitzeblech runter , 3 x 30er Torx Schrauben . Die Bleche sind drunter noch mal geteilt und verhakt .
Dann noch die 8er Muttern zum AGR Kühler . Vorher den rechten Antrieb raus damit Platz für den Filter ist , erst das Getriebe Öl ablassen !
Die Idee mit dem Motor Kippen wird theoretisch funktionieren , praktisch ohne spezielle Halterung nicht . Dafür ist das alles zu schwer und unförmig .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Schrauben Lösen

Wolkenjäeger @, Freitag, 08.10.2021, 14:53 (vor 269 Tagen) @ Kangoo-Center -TML
bearbeitet von Wolkenjäeger, Freitag, 08.10.2021, 16:08

Bonjour TML,

ich habe jetzt mal den Motor so weit nach vorn bewegt wie es geht - bevor ich jetzt die Antriebswelle ausbaue.

Ich schaue jetzt von oben in den Motor.

Damit ich ein Foto machen konnte habe ich einen Spiegel hinter gestellt :-) so das ich von hinten auf das Triebwerk schauen kann :-)

[image]

Also schau bitte nur in den roten Rahmen des Fotos.

Die zwei Leitungen sind jetzt aus dem Halter genommen.

Dann die drei Torx Schrauben, rote Pfeile. Die sind auch raus.

Dann ist da noch eine M10 Mutter - blauer Pfeil. Wenn ich die löse löst sich das Wärmeschutzblech, geht aber nicht ab.

Denn eine Klemmmutter mit Bohrung in der eine Fühler? Sonde? steckt hält das Wärmeschutzblech mit der Blechscheibe (grüner Kreis) fest. Kann ich die Schraube lösen und den Fühler herausziehen? Dann sollte ich das Blech abnehmen können.

Oder bin ich völlig auf dem falschen Weg - jetzt wo ich von oben hinten herankomme… kann das Blech da bleiben wo es ist, weil sich nichts mehr dahinter verbirgt was ab muss?

Ist das vielleicht die Verbindung die gelöst werden muss, damit ich den Zylinderkopf abheben kann… die hängt ja an einem kleinen Halteblech das Rohr schein ja vom oberen in den unteren Motorteil zu laufen… und immer wenn ich versuche den Kopf anzuheben schein es da zu blockieren… das Bild ist auch im Spiegel fotografiert :-)

Und wenn es dass nicht sein sollte… damit ich mir mal ein Bild machen kann: welches Teioder welche Verbindung verhindern, dass ich den Zylinderkopf abheben kann? :-( :-( :-(

[image]

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: iss es ab das Blöch - kommt der Rest och weech!)

Avatar

Schrauben Lösen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Freitag, 08.10.2021, 20:37 (vor 268 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bild 1 , eigentlich sollte das gesamte Blech jetzt lose sein . Wenn nicht die Mutter M6 lösen ( ist keine M10 ) und das blech hoch heben sodas man die Klammern raus nehmen kann . Den Fühler wirst du vermutlich nicht raus bekommen . Wenn er sich jedoch lösen lässt dann raus damit .
Der Filter ist dann noch zum Getriebe hin am AGR Kühler fest , 2x M8 Muttern . Oben zum Turbo ist die Schelle ab ?
Im Bild rechts sind noch die 2 Schläuche vom Differenzdruckgeber zu sehen . Den Geber auch lösen , entweder eine Schraube mit 7 mm Kopf oder eine Mutter mit 8er Kopf . Stecker abziehen und gut . Wenn das alles ab ist sollte der Filter ab sein und raus können .
Bild 2 genau die Stelle vom Turboöl Rücklauf trennen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Schrauben Lösen

Wolkenjäeger @, Freitag, 08.10.2021, 21:39 (vor 268 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TLM,

erstmal vielen Dank für deine schnelle Antwort :-) *thumbsup*

Mit der Schraube am Geber meinst du die mit dem grünen Pfeil?

[image]


Und noch eine Frage:

Das kleine Hebelchen im gelben Kreis gehört doch bestimmt in das Loch an der Stellstange?

Und in die Nut an dem Hebelchen ein Sicherungring?

Das war so… ich hab da nicht dran rumgebaut... aber es steckte noch im Loch…


Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: er kann kaum glauben - nur noch ein paar fixe Schrauben!)

Avatar

Schrauben Lösen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Freitag, 08.10.2021, 21:46 (vor 268 Tagen) @ Wolkenjäeger

Genau die grün markierte Schraube .
Die anderen bepfeilten schrauben können dran bleiben .
Ja das im gelben Kreis ist wahrhaft Rätzelhaft . Ich schau morgen mal wie das original gehört . Habs grad nicht optisch auf dem Schirm .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Schrauben Lösen

Wolkenjäeger @, Samstag, 09.10.2021, 21:48 (vor 267 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

yeahhhhhhhh!

*freu**freu**freu*

Er ist runter!

Vielen Dank an alle - und ganz besonders an dich für die suuuupppppaaaa Hilfe!

[image]

Ein Ventil hatte Kolbenkontakt…

[image]

und schließt nicht mehr richtig…

[image]


Den Kat habe ich nicht mehr ausgebaut. Dafür zwei andere Baugruppen die ich nicht mit Namen benennen kann:

[image]


Jetzt kommt wahrscheinlich noch alles andere ab und dann bringe ich den Kopf zum Motoreninstandsetzer.


Kann mir jemand eine gute, verlässliche und preiswerte Quelle für Zylinderkopfschrauben und -Dichtung? Ich würde nicht über einen Tipp freuen…

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: jetz sind alle Schrauben raus - da sieht der Tija fröhlich aus)

Avatar

Schrauben Lösen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Sonntag, 10.10.2021, 08:12 (vor 267 Tagen) @ Wolkenjäeger

Moin also wenn du es bis hier geschafft hast dann kannst das eine Ventil auch selber wechseln .
Die Schrauben und das Ventil kannst eigentlich überall im Zubehör kaufen , auf den großen Torx achten . Die alten K9K hatten einen kleineren . Die Dichtung ( 110447055R ) kaufe ich hier .

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/original-renault-zylinderkopfdichtung-clio-...

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Schrauben Lösen

Wolkenjäeger @, Montag, 11.10.2021, 14:41 (vor 266 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

Vielen Dank für den Link zu den Dichtungen!

hmmm - Ventil selber wechseln…

[image]

Der Kopf steht jetzt hier artig im Körbchen - nackt und ohne Schlüpfer :-) und sollte eigentlich bis eben zum Motoreninstandsetzer…

Prinzipiell würde ich mich das Einschleifen des Ventils vielleicht sogar zutrauen - ich hab mir auf deinen Vorschlag im Netz ein Video dazu angeschaut - allerdings von einem Benziner. Aber das Werkzeug zum Entspannen den Federn habe ich leider nicht... :-(.

Was bräuchte ich denn alles dazu?

Ventil
Einschleifpaste grob & fein
das Werkzeug zum Entspannen
und den kleinen Gummipömpel zum Drehen?

Sonst noch was?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Pömpel hin und Pömpel her - der Tija liebt das Pömpeln söööhhr!)

Schrauben Lösen

Mc Stender @, Hamburg, Montag, 11.10.2021, 15:13 (vor 266 Tagen) @ Wolkenjäeger

Sonst noch was?

Hallo,
und Räusper, Hust.
Das Ventile einschleifen kann ein Motoren-Instandsetzer.
Was Er aber soll und Du nicht kannnst, ist das "Planschleifen".

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Schrauben Lösen

Horst @, Montag, 11.10.2021, 16:54 (vor 265 Tagen) @ Mc Stender

Hi Mac,
aber das macht man doch nur wenn nicht Plan ist.
Klar prüfen sollte man das schon, aber ich würde niemals generell Plan schleifen lassen.
Renault selbst sieht das bei den meisten Köpfen auch gar nicht vor.
Gruß
Horst

Avatar

Schrauben Lösen

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Montag, 11.10.2021, 18:32 (vor 265 Tagen) @ Horst

Selbsthilfe nach Hausfrauenart: auf Muttis Cerankochfeld legen und kippeln, mit einer Lampe leuchten um Spalte zu sehen. Die Kochfelder sollten in aller Regel vollständig plan sein. Anschliessend das Kochfeld ordentlich reinigen sonst mieft es und gibt am Ende Zank in der WG.

Da der Kopf nicht überhitzt wurde, ist die Chance groß, dass der noch plan ist. ABER man sollte den offenen Motor per Hand durchdrehen und schauen wie der angekloppte Kolben sich verhält und der Lauf sich anhört. Wenn DER einen doofen Schlag bekommen hat kanns das Todesurteil für die Maschine sein. Ist der Kolben gekippt frisst er sich ruckzuck fest.

Axel

Avatar

Schrauben Lösen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 11.10.2021, 19:50 (vor 265 Tagen) @ Superaxel

Mei hier kommen ja mal wieder ein par Ammenmärchen zum Vorschein ..... ;-)

Mach erst mal die Nockenwelle runter , erst die Unterdruckpumpe abmachen .
Die Lagerböcke sind nummeriert . Die Nockenwelle hat innen noch gut öl drin , also es wird sabbern .
Dann schau dir erst mal die Tassenstößel an , die vor dem raus nehmen ( Magnet ) erst sauber machen und auch nummerieren wegen wieder Einbau und Ventilspiel . Unter Umständen sehen die Oberflächen der Tassen richtig Scheiße aus und der Nocken an der Welle auch . Mehr dazu nach Ausbau und Bilder .
Ventil ausbauen einfach auf die Schnelle , Kopf plan auf einen Lappen auflegen .
Eine passende lange Nuss oder Rohr auf den Ventilfederteller stellen . Dann mit einem Hammer ( kein Hämmerchen ) drauf schlagen . Die Keile springen raus oder auch nicht , also so lange machen bis die Keile raus sind . Beim Einbau brauchts dann aber entsprechendes Werkzeug oder nen Rindschlüssel und gut Muckis .
Zum einschleifen reicht normale einfache Schleifpaste . Vor und nach schleifen mache ich schon lange nicht mehr da die angebotenen Pasten einfach nur Mist sind . Ich nehme die Paste von .... muß ich nach sehen .
Renault verbietet in der Repanleitung förmlich das planen des Kopfes !!
Das hat den Grund das der Injektor ja näher an den Kolben kommt und somit die Einspritzung - Verbrennung nicht so erfolgt wie vom Erbauer gedacht wurde . Dein Kopf sollte aber nicht krumm sein . Geprüft wird nur mit Haarlineal , nix Glasplatten oder der Gleichen .

Beim Ventil Einbau must du auch das Ventilspiel wieder einstellen . Wenn du Glück hast passt die Tasse noch oder auch nicht . Dann brauchst passenden Ersatz .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Avatar

Schrauben Lösen

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Montag, 11.10.2021, 20:10 (vor 265 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Wenn ein Haarlineal zur Hand ist super. Ansonsten eben "hausfrauenart". Löpt zuhause zufriedenstellend.

Axel

Avatar

Schrauben Lösen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 11.10.2021, 20:40 (vor 265 Tagen) @ Superaxel

Ein zufriedenstellend gibt es sowas nicht .
Was machst du wenn der Kopf genau Mittig hohl ist ? Das siehst auf der kompletten Platte unmöglich .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Schrauben Lösen

Horst @, Dienstag, 12.10.2021, 09:46 (vor 265 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

In die Mitte ein Euro Stück legen, wenn er dennoch hohl liegt, dann ist man sich sicher, dass er entsorgt werden kann...*thumbsup*
Ich bezweifle vor allem, dass ein Ceranfeld überhaupt gesichert die Prezession hat um so einen Kopf zuverlässig zu vermessen.
Ich mach ja auch manchmal sonderbare Dinge und vermessen die Spur mit dem Meterstab oder Metallmaßband oder stell die Riemenspannung mit dem Smartphone ein .... aber ein Ceranfeld für den Kopf finde ich dennoch sonderbar

Avatar

Schrauben Lösen

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Dienstag, 12.10.2021, 10:07 (vor 265 Tagen) @ Horst

Diese Glasfelder sind absolut plan. Und robust genug im Rahmen verbaut, dass sie sich nicht verziehen können. Bei Verspannung platzt das Glas sehr schnell und reisst. Wenn man also schnell schauen will ob etwas wirklich "gerade" oder plan ist, dann ist ein solches Feld hilfreich.

Dass sowas nicht mit entsprechenden Werkzeugen wie allein schon einem Haarlineal vergleichbar ist, ist auch klar.

Axel

Avatar

Schrauben Lösen

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Dienstag, 12.10.2021, 09:46 (vor 265 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Japp. Da hast Du recht.

Wie lange hält ein 1,5 dci Kangoo Motor?

Wolkenjäeger @, Dienstag, 12.10.2021, 10:21 (vor 265 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Huch - hier sind ja auf einmal ganz viele!

Bonjour zusammen!


TML - vielen Dank für die tolle Anleitung! :-) :-) :-)

Und auch für die interessante Diskussion - von euch allen! :-)

Leider habe ich nur einen alten Drei-Platten-Herd… und wenn ich meinem alten Mütterchen mit einem Zylinderkopf in die Küche komme? Ansonsten koche ich gern im Wok…

[image]

lekka Asia-Futter… also falls sich mal einer bekochen lassen möchte… wird seeeeeehhhr heiß - ist aber nicht plan :-(.


Dann ein kleines Update…

Es müssen mindestens zwei Ventile beschädigt sein… gestern noch mal bei besserem Seitenlicht nachgeschaut:

[image]


Danke für den Tipp mit dem durchdrehen der Kolben - werde ich nachher machen.


Und auch mal zum Überlegen:

Wie lange hält eigentlich der Motor, Turbolader und Getriebe bei einer sehr ruhigen und sinnigen Fahrweise?

Und für wieviel km Laufleistung/Lebensjahre ist der Kangoo an sich ausgelegt?


Ansonsten: nun werde ich den Kat doch noch ausbauen müssen. Die Schrauben im Flansch zum Auspuff sind ja abgeschliffen/abgerissen. Die Reste der Stehbolzen werden wahrscheinlich nur durch ausbohren herausgehen? Dann hätte ich ja in an Auspuffrohr und Kat Bohrungen… ist für die neue Verbindung eine entsprechende Schraube mit Federring und Mutter die geeignete Lösung? Oder müssen da wieder Stehbolzen rein?

[image]

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Schraube raus und Schraube rein - das für der Tija wirklich fein!)

Wie lange hält ein 1,5 dci Kangoo Motor?

Nebel-Jonny @, Dienstag, 12.10.2021, 17:13 (vor 264 Tagen) @ Wolkenjäeger

Die Frage hab ich hier schon mal gestellt:
https://forum.mykangoo.de/index.php?id=296314

Zu deinen 2 Stehbolzen:
Der eine ist ja noch ganz .Beide einsprühen über Nacht einwirken lassen.
Den versuch mal den ganzen mit entsprechendem Werkzeug rauszudrehen.Damit du mal eine Vorstellung hast wie fest der ist.
Wie ich im Bild sehe ist ja am Ende vom Bolzen irgendein Profil(Außentorx?).Da es an der Stelle sehr sehr heiß wird sitzen die richtig fest.Ausbohren ist keine gute Lösung da die Stehbolzen vergütet sind.Also viel Glück das ist nicht so einfach.

Aber bisher toller Tread ich drück die die Daumen das dein Kangoo bald wieder hüpft TML macht’s möglich…..

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

Avatar

Wie lange hält ein 1,5 dci Kangoo Motor?

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Dienstag, 12.10.2021, 17:36 (vor 264 Tagen) @ Nebel-Jonny

Eine Gripzange könnte schon reichen. Ansonsten könntest Du mit einer Flex den Pin einschlitzen und einen Schlitzschraubendreher oder einen entsprechenden Bit an einer Ratsche nutzen.

Manchmal gehen die Bolzen ganz leicht raus, wenn die Spannung erstmal raus ist. Vor dem Einsetzen eines neuen Bolzens einmal das Gewinde mit einem Gewindeschneider freischneiden.

Und pingelig drauf achten, dass nichts in den Auspufftrakt bröselt. Ich mache immer einen Bogen Werkstattpapier rein solange ich arbeite.

Axel

Wie lange hält ein 1,5 dci Kangoo Motor?

Wolkenjäeger @, Dienstag, 12.10.2021, 17:55 (vor 264 Tagen) @ Superaxel

Bonjour Superaxel,

hatte Gripzange und Formflexen probiert… der war wie eingeschweißt…

Werkstattpapier habe ich leider nicht… aber das Loch war mit Küchentuch verstopft.

Habe ich übrigens mir allen Öffnungen gemacht.

Eine Mutter die irgendwo hin fliegt… und weg ist sie dann :-(


Vielen Dank für den Tipp,

Salute

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: bessa Weghexen als formflexen!)

Schrauben aus dem Kat-Flansch

Wolkenjäeger @, Dienstag, 12.10.2021, 17:47 (vor 264 Tagen) @ Nebel-Jonny

Bonjour Nebel-Johnny,

vielen Dank für den Link…

[image]

Erst bin ich zum Schmied im Dorf… ich dachte wir könnten einen Eisenstab zum Ausdrehen anschweißen… ging aber nicht…

dann hab ich es heiß gemacht… half aber auch nicht…


…dann Stehbolzen direkt über dem Flansch oben abgeflext
…Schraubenmitte möglichst genau angekörnt
…3 mm Kobaltbohrer in die 1000 Watt Metabo-Handbohrmaschine eingespannt
…erster Gang und ganz langsam mit Schneidöl vorgebohrt
…6,8 mm Kobaltbohrer eingegespannt,
…so mittig es ging ganz langsam 2/3 ausgebohrt
…Schraubenrest von unten mit dem Hammer beklopft
…und mit Rohzange ausgedreht

…Gewindebohrersatz genommen und von Hand vorsichtig in den vorhandenen Gewindeansatz eingeführt
Vorschneider, Mittelschneider und Fertigschneider durchgedreht und damit das alte Gewinde wieder geräumt…

[image]

[image]

:-)

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: will ör nicht möhr lönger leiden - mussa fix Gewindeschneiden!)

Wie lange hält ein 1,5 dci Kangoo Motor?

Wolkenjäeger @, Dienstag, 12.10.2021, 18:17 (vor 264 Tagen) @ Wolkenjäeger

…ich geb mir mal selbst die Antwort :-)

Bei Autoscout ist ein Maxi mit 350.000 km drin…

Hätte ich auch vorher drauf kommen können.


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: hat der Tija zufüll Geld - fährt ör neunmal umme Welt!)

Wie lange hält ein 1,5 dci Kangoo Motor?

FynnMessner, Freitag, 19.11.2021, 13:55 (vor 227 Tagen) @ Wolkenjäeger

Es ist eines der zuverlässigsten Motors. Ich habe gehört, dass einige von motoren bis zu 500,000km ohne Umbau halten

Zylinderkopf vermessen

Wolkenjäeger @, Dienstag, 12.10.2021, 18:34 (vor 264 Tagen) @ Kangoo-Center -TML
bearbeitet von Wolkenjäeger, Dienstag, 12.10.2021, 18:40

Bonjour TLM,

eine vielleicht bescheuerte Frage - aber wie lang sollte das Haarlineal sein damit man damit vernünftig arbeiten kann. Vielleicht würde es sich ja lohnen eins zu kaufen? Und was wäre das noch zulässige Spaltmaß? Ich habe eben mal geschaut… und unglaublich: ich habe meine Blattlehre noch, die ich vor 31 Jahren mal für die Mutter aller Kangoos - meinen R4F6 Minicamper gekauft habe! :-)

Nach erster Auskunft möchte der Motoreninstandsetzer 400-700 €

Planschleifen kann ich leider nicht selbst…

Hab ich aber schonmal bei meiner Mofa gemacht… graue Erinnerungen aus fernen Zeiten… Sandpapier aufs Holzbrett geklebt… unser Werklehrer in der Schule hat uns noch gezeigt wies geht… :-D

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: nix - den da war er noch Jar noch uffe Welt!)

Avatar

Zylinderkopf vermessen

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Dienstag, 12.10.2021, 18:41 (vor 264 Tagen) @ Wolkenjäeger

Wenn Du Preise etc suchst kann ich Dir diese oder ähnliche Seiten empfehlen:

Catcar

Diese russischsprachige Seite hat originale Ersatzteilkataloge aufgeführt, sortiert nach Kennbuchstaben des Fahrzeuges. Auch ohne Sprachkenntnisse findest Du dort recht einfach die Ersatzteile und Ersatzteilnummern und kannst nach passenden Teilen suchen.

Axel

Zylinderkopf vermessen

Nebel-Jonny @, Dienstag, 12.10.2021, 19:49 (vor 264 Tagen) @ Wolkenjäeger

´´ Hab ich aber schonmal bei meiner Mofa gemacht… graue Erinnerungen aus fernen Zeiten… Sandpapier aufs Holzbrett geklebt… unser Werklehrer in der Schule hat uns noch gezeigt wies geht… ´´

Holzbrett ist dumm weil krumm.Aber ok damals hab’s ja wohl noch keine Cerankochfelder….:-(

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

Avatar

Zylinderkopf vermessen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 12.10.2021, 20:29 (vor 264 Tagen) @ Nebel-Jonny

Da ist Mann mal einen Tag untewegs .... der Stehbolzen ist ja nicht aus langer Weile abgerissen .
Der ist wie du schon sagt wie verschweist was nicht selten ist .
In so einem Fall mache ich als erstes den Bolzen mehrfach mit dem Brenner gut glühend und schrecke den gleich mit Wasser ab . Oft geht der dann mit der Hand raus . Diese hier sind aber oft sehr zickig weil wohl gut Edelstahl mit drin ist und das klappt dann sehr selten . Beim neu einsetzten das Gewinde mit Grafitpaste bestreichen was ich bei allen Schrauben die heiß werden mache . Hab da noch gute alte DDR Bestände hier . Die gehen dann irgendwann mal wie von selbst ab .

Das Haarlineal muß mindestens so lang wie der Kopf sein .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Welche Teile müssen außer im Zylinderkopf ersetzt werden?

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 14.10.2021, 12:34 (vor 263 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour TLM,

ich überspringe heute mal den Zylinderkopf…
Ich habe ja einige Verbindungen lösen müssen - welche Teile müssen außer im Zylinderkopf ersetzt werden?


Ventildeckeldichtung

[image]

[image]


Dehnschrauben

[image]


Zylinderkopfdichtung

[image]


Ölpumpendichtung

[image]


Dichtringe aus Kühlwasserkreislauf

[image]

[image]


Dichtung mit dem Sieb im Kühlwasserkreislauf - geht das Sieb auszubauen?

[image]


Dichtung am Kühlwasserkreislauf

[image]


Gummidichtung im Kühlwasserkreislauf

[image]


Dichtung

[image]


Dichtung am Hosenrohr

[image]


Dichtung am Auspuff

[image]


Stehbolzen und Mutter mit Teller an der Verbindung Kat-Auspuff

[image]


Der Kangoo ist mit der Eco-Taste ausgestattet.

[image]


Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: betratet mans bei Lichte - iss ör nicht möhr janz Dichte!)

Avatar

Welche Teile? Alle

Jeff, Donnerstag, 14.10.2021, 12:51 (vor 263 Tagen) @ Wolkenjäeger

kanns ale bei name Teile erneuern.
ölbumpe dichtung iss kein oilbumpe sondern undertruckbumpe vür bremseferstärker;-)

Avatar

Welche Teile? Alle

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 14.10.2021, 13:03 (vor 263 Tagen) @ Jeff

Du brauchst ansich nur die Kopfdichtung . Schrauben kann Mann neu machen , muß Mann aber nicht zwingend ( ist eine Glaubensfrage ... ) ;-)
Die anderen Dichtungen kannst du alle wieder verwenden . Hab da noch keine neu machen müssen es sei denn die waren eindeutig defekt .
Die Dichtung vom Ventildeckel machst du raus und schon ölfrei . Den Deckel auch . Beim Einbau die Dichtung in den Deckel legen und auf den Zylinderkopf Motordichtmasse dünn auftragen . An den Ecken von den äußeren Lackenböckchen etwas mehr .
Den Welledndichtring von der Nockenwelle würde ich noch neu machen .
Wie sehen nun eigentlich die Tassenstößel aus ?
Wie sieht der Nockenwellen Lagersitz am Nockenwellenrad aus ? Bilder ?

Übrigens das Edelstahl Rohr hat nix mit Kühlwasser zu tun . Da geht nur Luft durch ohne die der Motor nicht laufen würde .
Drunter das Bild mit dem Partikelfilter und die gezeigte Dichtung hat auch nix mit Wasser zu tun . Da kommt nur " heiße Luft " bzw Abgase .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Welche Teile? Alle

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 14.10.2021, 16:41 (vor 262 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TLM,

leider kann ich gerade keine Aufnahmen von dem Zylinderkopf machen. Ich habe ihn am Montagabend zum Motoreninstandsetzer gebracht und ich hatte es leider eilig, weil ein Freund mich die dreißig Klometer vom Dorf in die Stadt gefahren hat und nicht mehr dran gedacht Detailaufnahmen zu machen. Ich dachte auch einen Planschliff kann ich mit meinen Bordmitteln hier leider auch nicht machen.

Da tut mir jetzt sehr leid *wein*, weil ich mittlerweile auch ein bisschen den Eindruck bekommen habe, dass so der Eine oder Andere ein wenig mitfiebert wie die Geschichte weiter geht :-) und du dir bis jetzt auch soviel Mühe gegeben hast.

Eben habe ich mit dem Motoreninstandsetzer telefoniert.

…zwei Ventile sind defekt
…die Tassenstößel dazu auch
…die Steuerzeiten stimmen nicht mehr.
…die Nockenwelle hat einen weg und muss getauscht werden

Die Instandsetzung soll rund 1600 € kosten…

Ein neuer einbaufertiger Kopf mit Nockenwelle (nicht original Renault) 1500 € brutto.

Der Kangoo hat jetzt 160000 runter und wurde aber von mir immer sehr sinnig gefahren.


Wenn es sinn macht hole ich den Kopf wieder ab und wir können alle gemeinsam noch einmal drauf schauen…

Wenn nicht würde ich natürlich auch gern nach einer sinnvollen preiswerteren Möglich suchen die mir machbar erscheint. Ich habe im Moment viel Zeit aber wenig Monetas in der Hose aber es wäre auch ganz gut wenn der Kangoo in drei, vier Wochen wieder fröhlich durchs Land hopsen würde…

Erstmal vielen Dank an alle für die Tipps und Hilfe…

Seine kleine Tigrigkeit und ich machen uns jetzt erstmal ne Frustcola auf…


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: nix und kiekt janz traurig!)


[image]

habe seinerzeit....

Buggy @, vogelsgebirge, Donnerstag, 14.10.2021, 17:15 (vor 262 Tagen) @ Wolkenjäeger

also ich den k9k gechrottet habe mich mal umgesehen ich habe da preise von überholten köpfen in höhe von 5-7 hundert euro im hinterkopf - aus zuverlässiger quelle tuts ja auch ein plumper gebrauchter ...

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Avatar

habe seinerzeit....

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 14.10.2021, 19:58 (vor 262 Tagen) @ Buggy

Hol den wieder ab !
Was soll bitte an den Steuerzeiten der Nockenwelle nicht stimmen ?
Es kann sein das ein paar Nocken eingelaufen sind was normal ist .
Eine neue Nockenwelle kostet keine 100 € . Tassenstößel ca. 10 € das Stück . Ein Ventil auch nur 10 € . Also ich sehe hier weit und breit keine 1500 € .
Und wie schon gesagt muß hier nichts geplant werden wenn nicht krumm .
Zur Not mich mal telefonisch kontaktieren .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

zahnriemenrad...

Buggy @, vogelsgebirge, Donnerstag, 14.10.2021, 20:07 (vor 262 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

steht nicht passend zu den nocken ;)
und in einzelteilen isses dann noch günstiger :-)

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Stimmt

Mc Stender @, Hamburg, Donnerstag, 14.10.2021, 20:15 (vor 262 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Hol den wieder ab !
Was soll bitte an den Steuerzeiten der Nockenwelle nicht stimmen ?
Es kann sein das ein paar Nocken eingelaufen sind was normal ist .
Eine neue Nockenwelle kostet keine 100 € . Tassenstößel ca. 10 € das Stück . Ein Ventil auch nur 10 € . Also ich sehe hier weit und breit keine 1500 € .
Und wie schon gesagt muß hier nichts geplant werden wenn nicht krumm .
Zur Not mich mal telefonisch kontaktieren .

Hallo,
da bin ich bei Dir.
Ventile gibt es einzeln. Keile (wenn nötig) und frische Ventilschaftdichtungen (würde ich JETZT erneuern) auch. Egal, ob nötig.

Jetzt liegt der Kopf vor Dir. Schau auch bei verschiedenen Anbietern.
Die Preise für Schaftdichtungen und den Teilen können sich erheblich unterscheiden.

Etwas einschleifen sollte man die Ventile auch. Jetzt geht das recht leicht.
Eingebaut .... Au weh.

Und zumindest die (heilen) Ventile Kennzeichen. Welches wohin.

Gruß
Mc Stender


Ps.: Zumeist sind die "Nocken" der Nockenwelle nur Aufgeschrumpft.
Daher KANN es sein, das sich die Nockenwelle weiter gedreht hat und sich die Nocke verschoben hat. Dann KÖNNEN die Steuerzeiten nicht mehr stimmen. Und selbst, wenn der Motor frei dreht, past dann die Kompression nicht mehr. Von daher ist die alte Nockenwelle(n) ein Risiko. Stimmt. Aber auch nicht so Arg teuer.

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Stimmt

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 14.10.2021, 20:58 (vor 262 Tagen) @ Mc Stender

Nein die Nocken sitzen auf einem 8 Kant oder so . Da verdreht sich rein garnix .
Wenn sich das Nockenwellenrad auf der Nockenwelle verdreht hat ist der Keil abgerissen . An passender Stelle ein 3 mm Loch bohren , Passtift rein fertig .
Mann ( oder auch Frau ) kann natürlich auch ein neues NW Rad kaufen .

Hier mal als Beispiel für die NW . Die passt nur bedingt für deinen Kangoo .

https://moto-dynamic.com/de/8200255678-camshaft-r-megane-ii-1-5dci,3,882,30566

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

sollte mich sehr wundern.....

Buggy @, vogelsgebirge, Donnerstag, 14.10.2021, 21:57 (vor 262 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

so die nockenwellen nicht aus vollmaterial sind -
gut gibt ja kaum was was sich nicht zum schlechten ändert :-(

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

und wunder...

Buggy @, vogelsgebirge, Donnerstag, 14.10.2021, 22:58 (vor 262 Tagen) @ Buggy

gerade mal bilder gekuckt .... owei erinnert stark an die grandiose vag konstruktion des ölpumpenantriebs per sechskant ...

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Stimmt

Mc Stender @, Hamburg, Donnerstag, 14.10.2021, 22:07 (vor 262 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Nein die Nocken sitzen auf einem 8 Kant oder so . Da verdreht sich rein garnix .

Hallo,
ja, das hab ich auch mal gedacht.
Nach ner Woche die Nockenwelle getauscht und siehe.
Läuft.

RRRRRR.

4x das Theater alles Diesel.
Nicht nur Renault.
Und Fehler im Computer.... Haleluja.

Gruß
Mc Stender


Ps.: Wenig, der Motor drehte auch frei. Sogar "etwas" Kompression. Aber ....
Lief besch... und wenig Leistung. Dann suchst Du. Lang und ausdauernt.
Wegen so einer ..... Welle.
Also kann laufen. Ja.
Nicht muß (gut) laufen.

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Stimmt

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Freitag, 15.10.2021, 08:18 (vor 262 Tagen) @ Mc Stender

Ich habe so eine Nockenwelle schon mal für einen Versuch bzw Projekt zerlegt um an einzelne Nocken ran zu kommen . Glaub mir da verdreht sich nix . Die Abnutzung der Nocken ist aber bei den unbehandelten Tassenstößeln gegeben . Wenn die natürlich so weit runter sind das das Ventil kaum noch aufgeht läuft der logischer Weise immer schlechter .
Deshalb fragte ich ja auch nach den Tassen + NW .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Stimmt

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 14.10.2021, 22:11 (vor 262 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour zusammen,

ihr macht mir alle zusammen Mut und seine kleine Tigrigkeit ist ein Mut-Tiger! :-).

VIelen, vielen Dank!

Über das Einschleifen oder ähnliche feine Arbeiten mache ich mir keine Sorgen, auch wenn ich es noch nicht gemacht habe… ich bin sehr geduldig - ich tue mir eher mit den gröberen Dingen schwer…

Ich hole morgen den Kopf wieder ab und dann halten wir Kriegsrat!

Einen neuen Zylinderkopf kann ich mir ja immer noch kaufen.

Wer könnte denn noch ein ausreichend langes Haarlineal haben? Gibt es so etwas in jeder Autowerkstatt?

Hoffentlich haben die den Kopf nicht auseinandergebaut und alle Teile in einen Karton geworfen…


Morgen wissen wir mehr!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: besser als nen alter Aal - ist hier mal nen Haarlineal!)

son

Buggy @, vogelsgebirge, Donnerstag, 14.10.2021, 22:20 (vor 262 Tagen) @ Wolkenjäeger

haarlineal hat eigentlich der instandsetzer :-D

wobei es auch welche gab die sagten eh jeder kopf ist schief ;-)

ich hab mehrere und ein langes extra wegen der schlechtausgestatteten instandsetzer :-)

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Zylinderkopf Instandsetzung

Wolkenjäeger @, Freitag, 15.10.2021, 11:59 (vor 262 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

ich habe heute morgen meinen Zylinderkopf vom Instandsetzer abgeholt…

…so wurde er mir übergeben:

[image]

Ich könnte kotzen…

Habe ich eine reale Chance den wieder richtig zusammenzubekommen?


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: gehts um speien oder brechen - erstmal mit dem Fachmann spröchen!)

Avatar

Zylinderkopf Rätsel

Jeff, Freitag, 15.10.2021, 12:22 (vor 262 Tagen) @ Wolkenjäeger

Habe ich eine reale Chance den wieder richtig zusammenzubekommen?

Nö.
welsche tasse in welschen Zyl. kann weiß man nicht, oder stehen numero drauf
irgentwo rein mit der Tassestößel und vertisch ebenso de ventile:-(

Avatar

Zylinderkopf Rätsel

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Freitag, 15.10.2021, 13:11 (vor 262 Tagen) @ Jeff
bearbeitet von Kangoo-Center -TML, Freitag, 15.10.2021, 13:18

Wenn mir der Instandsetzter das so übergeben würde dann hätte der was hören bekommen ! Wenn der mit Kundenmaterial immer so umgeht dann gute Nacht .

Das zusammenbauen ist kein Problem . Welche Tasse wo hin kommt ist natürlich Lotto .
Aber da eh die Ventile alle raus sind mußt du jetzt alle neu einschleifen .
Also neue und gebrauchte Ventile einschleifen und rein bauen . Die Tassen ausmessen und einbauen . NW drauf und Spiel ausmessen . Tassen wieder raus und passende Tasse wieder rein .
Das Spiel machst du soooo lange bis es passt .

Der NW Lagersitz am ZR sieht aber auch schon arg eingelaufen aus . Ist ne Macke vom K9K weil keine Buchsen im Lagersitz sind . Irgendwann schafft es dann da der WDR nicht mehr dicht zu halten und man hat Ölsauerei im ZR Trieb . Ich hab schon mal einen Motor der nur 80000 km runter hatte an der Stelle ausgebuchst . Das hält dann wohl ewig an der Stelle .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zylinderkopf Rätsel

Wolkenjäeger @, Freitag, 15.10.2021, 18:53 (vor 261 Tagen) @ Kangoo-Center -TML
bearbeitet von Wolkenjäeger, Freitag, 15.10.2021, 18:59

Bonjour TLM,

jaaaa - ich war einfach nur fassungslos…

Da liegt der Kopf und seine Teile schön aufgereiht auf dem Tisch… er gibt mir einen festen Karton und ich denke: da kann ich ja alles schön einpacken. Also nehme ich den Kopf und lege ihn vorsichtig in den Karton. In diesem Augenblick nimmt er alle Teile zusammen mit den Händen und packt sie obendrauf… das ging so schnell, dass ich nicht mehr piep sagen konnte - Sein Kommentar dazu: :"ist ja alles nicht mehr zu gebrauchen…" ich war so perplex, dass ich nicht mal gemerkt habe, dass ich den Kopf eigentlich in einer gelben Industriebox gebracht habe und nun mit einen Pappkarton nach Hause ging…:-(


Ach - Schwamm drüber und nach vorn schauen :-).


Ich habe mir zu Hause erstmal einen Platz gemacht wo alles stehen bleiben kann.

Und dann mal alles sortiert.

Und nun schaut so aus…

[image]


Dann habe ich mit Hausmitteln probiert herauszufinden, ob der Kopf verzogen.

Ich habe mir vor dreißig Jahren mal im guten Werkzeughandel ein geschliffenes Stahlineal von Bonum gekauft und ich kann mich noch dran erinnern, dass es gefühlt sehr teuer war. Das wird nur ganz selten für absolut gut aus der Schublade geholt und ist 500 mm lang.

Dann habe ich den Kopf vorsichtig auf einer Linie gereinigt und das Lineal aufgelegt und mit zwei 20 Watt LED Leuchten Licht hinter dem Lineal gemacht. Es ist ein ganz feiner Lichtspalt zu sehen, den ich aber nicht fotografieren kann. An der breitesten Stelle des Lichtspaltes habe ich dann erst die 05 Blattlehre angesetzt, dann Schreibmaschinenpapier, dann Aldi-Backpapier und zum Schluss Aldi Folia Alufolie. Die geht mit viel gutem Willen gerade so durch den Spalt zwischen Lineal und Kopf.

Ja ich weiß - dass sind keine wissenschaftlichen Werte… aber so lässt es sich kommunizieren :-).


[image]

[image]


Die Stößeltassen sehen so aus - die Nummerierung ist willkürlich, damit ich sie jetzt auseinander halten kann.

[image]


Was kann ich zur besseren Beurteilung noch wie fotografieren?

Und - wie messe ich eine Tasse aus? Also… welches Maß muss ich wo nehmen?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: morgen wird er selbstvergessen - erstmal eene Tasse messen!)

Avatar

Zylinderkopf Rätsel

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Freitag, 15.10.2021, 20:50 (vor 261 Tagen) @ Wolkenjäeger

Also wenn da nur Alufolie drunter passt ist der Kopf iO. und nicht krumm . Renault gibts auch ein ein " bis kann Maß an " . Müßte ich mal raus suchen .
Die obere Reihe Tassen ist hin , ich baue sowas nicht wieder ein . Die 4 dazu passenden Nocken an der NW sind so leicht zu erkennen .
Mach mal noch Bilder von der NW und deren Lagersitzen .
Ist der Keil am NW Rad noch dran ?

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zylinderkopf Rätsel

Wolkenjäeger @, Samstag, 16.10.2021, 13:14 (vor 261 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

Simsalabim… hier sind die Fotos…

Der Keil ist noch dran.

Die kleine fehlende Ecke (roter Pfeil) am Zahnriemenrad geht auf mein Konto… ich hab nicht gemerkt, dass der Arretierungsstift noch drin war. Das abgplatzte Teil habe ich noch… wahrscheinlich hat das Zahnriemenrad jetzt eine Unwucht?

[image]

Übersicht…

[image]


Nockenwelle in 90-Grad-Ansichten

[image]

[image]

[image]

[image]


Nockenwelle, Teilansichten in 90-Grad-Ansichten

[image]

[image]

[image]

[image]


Nockenwelle Lager

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]


Zylinderkopf Lager

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]


Falls noch Wünsche sind… bitte melden!

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ör hat einen juten Rat… dreh dat Ding um 90 Grad!)

Avatar

Zylinderkopf Rätsel

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Samstag, 16.10.2021, 18:06 (vor 260 Tagen) @ Wolkenjäeger

Ich sehe das wie die Kollegen: angesichts der eingelaufenen Nockenwelle und des Laufbildes des Lagerbocks No.4 bei Dir würde ich mir den Zusammenbau wahrscheinlich sparen. Baust Du den Motor wieder auf, musst Du wohl zeitnah damit rechnen, dass es genau DORT die nächsten Schäden geben wird.

Wenn der Rest des Wagens noch OK ist: kein Rost, gute Pflegezustand etc. DANN würde ich an Deiner Stelle einen AT Motor besorgen. Du stehst eh kurz davor den ganzen Rotz auseinander zu reissen. Wenn der AT Motor draussen ist, kannst Du eben den Riemen wechseln und DANN rein. DAS Material kannst Du ja evtl. nochmal nutzen?

Axel

Zylinderkopf Rätsel

Mc Stender @, Hamburg, Samstag, 16.10.2021, 19:14 (vor 260 Tagen) @ Superaxel

Hallo,
da wäre die Alternative zu überlegen.

https://www.ebay.de/itm/373442726234

<33000 km 2014er Bj. Neuer Riemen auf die Orgel und sollte noch lange gut sein.

Ansonsten das eine Lager der Nockenwelle schaut net gut aus.
Der TML hatte "ausbuchsen" angedeutet.

Der Rest sollte (mit 2 neuen Ventilen) nicht perfekt, aber für 100000 noch gut sein.
Da hab ich schon schlimmeres mit weit weniger KM gesehen.

Spare auf jedenfall nicht an den Schaftdichtungen. Das ist mein Rat.
Absolut gar nix ist schlimmer, als alles zusammen und 14 Tage später fängt der Motor an Öl zu fressen.

Nur, weil so eine Schaftdichtung aufgegeben hat.

Der ganze Stress von vorne. *what*

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Zylinderkopf Rätsel

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Samstag, 16.10.2021, 19:17 (vor 260 Tagen) @ Mc Stender

Genau die Anzeige hatte ich auch gesehen. Den Driss den alten Kopf aufzuarbeiten würde ich auf keinen Fall machen, vor allem nicht angesichts des Preises eines kompletten AT Motors.

Axel

Noch günstiger und mit 1 Jahr Garantie....

Clausla, Sonntag, 17.10.2021, 13:49 (vor 260 Tagen) @ Superaxel

Moin,

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/motor-k9k-1-5-dci-renault/1748519646-306-5324

weil, wenn die Ventile hin sind, dann haben die Pleuellager i.d.R. auch ´nen Bums wegbekommen....

Gruß Claus

Avatar

Noch günstiger und mit 1 Jahr Garantie....

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Sonntag, 17.10.2021, 20:41 (vor 259 Tagen) @ Clausla

Was für ein Schmarn !!

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Noch günstiger und mit 1 Jahr Garantie....

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 17.10.2021, 20:46 (vor 259 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Was für ein Schmarn !!

Pssst.

Aber Kaiserschmarn. Lecker. ;-)

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Dein Instandsetzer hat Rechtl

Jeff, Samstag, 16.10.2021, 16:08 (vor 260 Tagen) @ Wolkenjäeger

Sein Kommentar dazu: :"ist ja alles nicht mehr zu gebrauchen…"


Dein Instandsetzer hat Recht
nw mitt sriehmen inne lauffläsche unt inne lagervon de kopp und inne lahgersalle iss ales schrott.
de tiger sacht auch nicht meer zusammenbauen mühe iss sinnloß;-)

Avatar

Dein Instandsetzer hat Rechtl

ingolf @, B, Samstag, 16.10.2021, 16:52 (vor 260 Tagen) @ Jeff

Ein Haufen Riefen wo glatter Stahl sein sollte.
Das wird nichts mehr wenn es zu vertretbare Kosten noch eine Weile laufen soll.
Entweder jetzt abbrechen oder gut geölt zusammenbauen so dass kein Ventil poffen bleibt, kurz freuen sollte er anspringen und ab in den Export.
Grüße, Ingolf

--
Nicht alles, was ein Kangoo kann, ist auch gut für ihn.
3x G2 1,5 dci, 1x G2 1,6; 2x G1 1,5 dci
Evolution: R4 F4 und F6, Rapid 1,2 alle Baujahre, Kangoo G1 und G2

Avatar

Dein Instandsetzer hat Recht weil er was verdienen muß !

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 16.10.2021, 20:11 (vor 260 Tagen) @ ingolf

Leuts mal ganz ehrlich , wenn Ihm das Missgeschick nicht passiert wäre , dann würde er damit fahren und sich keine Gedanken machen trotz des schlechten Zustandes der Nockenwelle + Lager den er ja dann nicht wüßte .
Und ich kann euch versichern die anderen Motoren sehen bei dem KM Stand nicht besser aus .
Bei all den gebrauchten Motoren kauft man immer die Katze im Sack !
Die angegeben KM können stimmen oder auch nicht . Weniger KM verkaufen sich besser . Wer kann den tatsächlichen KM schon nachvollziehen ? Dafür müßte man den öffnen und ....
Was er nun draus macht muß er selber entscheiden .
Die Laufspuren der Nockenwellenlager sind kein Problem weil " normal " . Einzig das im Lager 6 kann zu Ölverlust führen weill der WDR nicht mehr dicht hält . Da gehört ein Lagerschale rein damit das hält , hat der Konstrukteur aber nicht vorgesehen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Pro & Contra… neuer Zylinderkopf…

Wolkenjäeger @, Samstag, 16.10.2021, 23:02 (vor 260 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

vielen Dank für die Einschätzung der Lage *rose* - und auch vielen Dank an alle Anderen für ihre kritische Einschätzung *thumbsup*. Das ist soll auch so sein und hilft beim Abwägunsprozess.

Zumindest ich weiß, dass mein Känguru 7 Jahre alte ist, 170 000 runter hat - es war vor Corona mal der von mir gefahrene Firmenwagen und er wurde nur von mir gefahren… sehr sinnig - meistens mit 100 oder drunter, fast keine Stecke unter 50 km, immer frisches Öl, vielleicht 10 000 km mit einem kleinen Wohnwagen dran und fast immer mit ECO-Schaltung…

Bei Autoscout sind jetzt gerade zwei 1,5 dci mit rund 420000 km drin - also hoffe ich auch noch auf ein langes Leben…

Übrigens war ich sichtlich überrascht im Beutel meines nach sieben Jahren einen Turbolader zu finden - meines Wissens hatte ich nämlich keinen Turbo gekauft… oder ist das eine andere Technik und schaut nur so aus?

Für den Abwägungsprozess… welches Risiko gehe ich jetzt ein, wenn ich ihn mit den vorhandenen Teilen, plus zwei neue Ventile und einige Dichtungen plus Klimbim wieder herrichte? Wie weit mag er in dieser Konstellation dann noch kommen?


Was meint ihr?

Haut mal in die Tasten…

Morgen Abend möchte ich die endgültige Entscheidung fällen…


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ohne Knete - keine Fete!)

Pro & Contra… neuer Zylinderkopf…

Nebel-Jonny @, Sonntag, 17.10.2021, 18:40 (vor 259 Tagen) @ Wolkenjäeger

die Sache ist doch klar :2 Angebote Austauschmotoren wurden hier verlinkt.Beide haben weniger gelaufen wie dein alter.
Kosten um deinen Zylinderblock zu überholen in etwa gleich.Aber du hast nen Austauschmotor mit weniger Kilometern und dazu
auch noch Garantie vom Händler.
also sofort los Motor holen übermorgen springt dein Kangoo wieder und der Tiger freut sich mit dir….

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

einfache Entscheidung

Clausla, Sonntag, 17.10.2021, 20:31 (vor 259 Tagen) @ Nebel-Jonny

Moin,
wie bereits erwähnt hat, wenn es die Ventile erwischt hat, hat der Pleueltrieb/die Kolben auch einen gehörigen Bums abbekommen; es reicht schon, wenn ein Kolbenring zwickt oder ´ne Lagerschale hin ist.

Die Ersatzteile für den ebenso nicht mehr taufrischen Kopf kosten auch Geld und damit ist immer noch unsicher, ob der Motor nach der Montage wieder vernünftig läuft; wenn nicht, hat man am Ende einen Batzen Geld und einen Haufen Zeit in den Sand gesetzt und ist keinen Millimeter weiter als heute.

AT-Motor für knapp 400€, evtl. noch Fracht; Riemen und Kleinteile meinetwegen nochmal ein guter Hunni und man hat eine funktionierende Maschine MIT Gewährleistung.

Gruß Claus

Avatar

einfache Entscheidung

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Sonntag, 17.10.2021, 20:44 (vor 259 Tagen) @ Clausla
bearbeitet von Kangoo-Center -TML, Sonntag, 17.10.2021, 20:50

Nen Austauschmotor für 400 € ?? Der hat dann aber mehr km runter als seiner und sieht innen nicht besser aus . Für mich hast du von K9K Motor genau 0 Ahnung !

Wie viele K9K hast du schon komplett zerlegt ?

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

einfache Entscheidung

Clausla, Sonntag, 17.10.2021, 20:53 (vor 259 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Moin,
Du kannst ja gerne dort anrufen und fragen, was es mit dem Motor auf sich hat, zumindest lese ich 399€ und 128000km....

Du hast recht, den K9K kenne ich nicht, aber da er meines bescheidenen Wissens kein Freiläufer ist, wird er sich bei einem Zahnriemenproblem genauso verhalten wie die zig anderen Dieselmotoren, die ich in meinem Leben in den Fingern hatte.

BUMS!

Gruß Claus

Avatar

einfache Entscheidung

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Sonntag, 17.10.2021, 21:01 (vor 259 Tagen) @ Clausla

Dann solltest du dir die Bilder mal genauer ansehen . Das war kein BUMS . Das war ein zartes Hallöchen und mehr nicht . Das steckt der K9K locker weg .
Und ich rufe nirgends an , zumal die KM kann man ja hin schreiben , ob die stimmen kann keiner beweisen oder nach vollziehen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

einfache Entscheidung

Clausla, Sonntag, 17.10.2021, 22:29 (vor 259 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Aha,
und ein zärtliches "Hallöchen" verbiegt 2 Ventile und ruiniert die Tassen...


Mag ja sein, dass ich Unwissender vom Kangoo nur rudimentäre Ahnung habe,

aber bei ca. 60 selbstgewarteten Dieselzylindern auf dem Hof und einem Job bei einem Hersteller von Motoren, die etwa 3mal soviel wiegen und ca 6000Ps mehr leisten als der stärkste Kangoo, trau ich mir schon ein wenig Ahnung der Materie zu.

Gruß Claus

einfache Entscheidung

Mc Stender @, Hamburg, Montag, 18.10.2021, 00:21 (vor 259 Tagen) @ Clausla

bei einem Hersteller von Motoren, die etwa 3mal soviel wiegen und ca 6000Ps mehr leisten als der stärkste Kangoo, trau ich mir schon ein wenig Ahnung der Materie zu.

Gruß Claus


Hallo,
diese Motoren haben andere Eigenheiten.
Und ja. Ein zärtliches "Knutschen". Im Leerlauf.
Bei Vollgas auf der Autobahn, fliegt auch gerne mal der Kolben zur Motorhaube raus.
Aber selten. Glücklicherweise. *thumbsup*

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

einfache Entscheidung

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 18.10.2021, 08:20 (vor 259 Tagen) @ Clausla

Da habens wir wieder , die ruinierten Tassen sind nicht vom anschlagen . Außer der Anschlag war richtig heftig , was hier ja nicht war , dann hast von Nocken auch noch Bewegungs - Druckspuren auf der Tasse . Das hier ist Verschleiß weil die Oberfläche einfach nicht hart genug ist und sich im Gegenzug der Nocken der NW abnutzt was dann ja ein Teufelskreis ist . Bei den alten K9K war das teilweise nach 50t km schon so . Meist aber nicht bei allen Tassen . Anscheinend gibts da schmiertechnische " Probleme " . Bei den neueren K9K , im Citan wohl bei allen , habens die Oberfläche der Tassen vergütet . Scheint wohl nitriert zu sein . Da gibt es die Probleme nicht mehr . Beim " billigen " Kangoo hab ich das bisher nur selten gesehen .

Dein Fachwissen von Motoren solchem Kalibers kannst bei dem kleinen hier nicht wirklich 1 zu 1 anwenden .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

einfache Entscheidung

Nebel-Jonny @, Montag, 18.10.2021, 08:00 (vor 259 Tagen) @ Kangoo-Center -TML


, zumal die KM kann man ja hin schreiben , ob die stimmen kann keiner beweisen oder nach vollziehen .

In den meisten Fällen wird das wohl so sein.Aber wenn ich als Anbieter solche Austauschmotoren erfolgreich verkaufen will,
hab ich schon Möglichkeiten Nachweise dazu vorzulegen.Fahrzeugpapiere Tüv Bericht wo Kilometerstand vermerkt ist.
Bei dem großen Angebot würde ich erst mal suchen um auszuschließen das ich nach Motorenwechsel noch mehr Laufleistung hab wie vorher mit dem alten Motor.Den lohnt sich so eine Aktion doch und ich freu mich wenn der wieder länger läuft…..
Gruß

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

Dein Instandsetzer hat Recht weil er was verdienen muß !

Mc Stender @, Hamburg, Samstag, 16.10.2021, 23:16 (vor 260 Tagen) @ Kangoo-Center -TML
bearbeitet von Mc Stender, Samstag, 16.10.2021, 23:27

Was er nun draus macht muß er selber entscheiden .
Die Laufspuren der Nockenwellenlager sind kein Problem weil " normal " . Einzig das im Lager 6 kann zu Ölverlust führen weill der WDR nicht mehr dicht hält . Da gehört ein Lagerschale rein damit das hält , hat der Konstrukteur aber nicht vorgesehen .

Hallo,
gib doch den Tip, wie man das mit dem Lager hin bekommt.
Und dann darf Er halt selber entscheiden (zusammenschrauben).

Bitte auch an die Schaftdichtungen denken.
Wie getippert. Es gibt keine größere Katastrophe.

Und auch mit Drehmomentschlüssel arbeiten.
Der TML hat bestimmt ne Tabelle / Quelle welche Bolzen wie fest angezogen werden müssen.

Das die Zylinderkopfdichtung neu muß, ist ja klar.
Am Riemen sollte es auch nicht scheitern.
2 Ventile müssen ja auch neu.
Die Riemenscheibe.... sollte neu.
Die Wasserpumpe kann ja keinen Schaden genommen haben.

Und dann, gut Schraub und Ventile einschleif.
Die Paste ist ja Handelsüblich.

Am Ende schau, wenn zusammengeschraubt ist, mit "Benzin" oben rein.
Auf die Ventile. Bleibt der Sprit 30sec. stehen und läuft nicht unten raus.
= Dicht. Erst dann auf den Block verschrauben. *pssst*

Gruß
Mc Stender


Ps.: Die Einspritzventile (heute Injektoren) können aufgeben. Die Glühkerzen / Stifte werden nicht ewig halten.
Auch die "Kohlen" der Lima werden aufgeben. Aber sonst.... Open End.

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Dein Instandsetzer hat Recht weil er was verdienen muß !

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Sonntag, 17.10.2021, 07:17 (vor 260 Tagen) @ Mc Stender

Das mit dem Lagersitz der NW ist nicht so einfach . Da braucht es einen fähigen Mann an der Fräsmaschine der den Sitz ausspindelt bis das fremdendwendete NW Lager genau passt .
Ich will mir eine spezielle Vorrichtung auf der Drehmaschine bauen damit ich sowas schnell und unkomliziert selber machen kann . Leider hält mich der Drehmaschinen Teilelieferant nun schon 7 Monate hin . :-(

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Dein Instandsetzer hat Recht weil er was verdienen muß !

Horst @, Sonntag, 17.10.2021, 09:08 (vor 260 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Hi TML,
ich hatte es ja fast erwartet, aber irgendwo gibt das dem Konstrukteure ja Recht. Scheint zwar fürs Auge grausam, aber offenbar doch so haltbar, dass es eben in Serie zumindest für den Hersteller Sinn macht.
Ich vermute die Riefen in dieser Art wären bei Lagerung mit härteren Lagerschalen auch kurzfristiger ein Problem, gerade weil es weicher ist dann eben nicht. Klar bei ordentlicher Lagerung würden die dafür gar nicht entstehen.
Aber dennoch .. das sieht schrecklich aus, so ein Motor will man lieber fahren und gar nicht wissen wie es von innen aussieht.
Ich erinnere mich an nen Motorschaden bei nem kleinem Mazda ist ca 30 Jahre her, das Fahrzeug blueb auf der Autobahn liegen und wurde in ne Werkstatt in Autobahnnähe abgeschleppt.
Diagnose war Zylinderkopfdichtung und Folgeschäden durch die Überhitzung.
Kopf war runter und die Zylinderlaufbahnen sahen nicht wirklich toll aus, aber auch nicht katastrophal aus.
Die zerlegende Werkstatt meinte das man es so nicht zusammenbauen sollte, sondern hat zu nem gebrauchten Motor geraten.

Lange Rede ... an anderer Stelle wurde das als normal bei dem Motor abgetan, zusammengebaut und noch viele Kilometer problemlos gefahren.
Manchmal ist die echte reale Erfahrung einfach irre wichtig.

Gruß

Horst

Unterschied selberschrauben -Werkstatt

Clausla, Sonntag, 17.10.2021, 13:53 (vor 260 Tagen) @ Horst

Moin,
wenn Du das Ding selber wieder zusammenschraubst und es hät, hast Du halt Glück gehabt.

Ein Gewerblicher wird sich auf solche Lotteriespiele halt nicht einlassen (können)

AUSSER der Auftraggeber verzichtet ausdrücklich auf jegliche Gewährleistungsansprüche

Gruß Claus

Entscheidung und Ersatzteilbestellung

Wolkenjäeger @, Montag, 18.10.2021, 20:39 (vor 258 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Wolkenjäeger, Montag, 18.10.2021, 21:29

Bonjour zusammen,

ich habe beschlossen das ich den vorhandenen Zylinderkopf wieder Instandsetzen werde. Hauptgründe dafür sind die momentane Ebbe in der Kasse und ich denke, daß der Kopf und Motor von Renault für mindestens 350 000 km ausgelegt sind.

Vielen Dank an alle, die zu dieser Entscheidung beigetragen haben *thumbsup* *rose*!


Hier eine Liste, der Teile dich gern neu machen oder wiederverwenden möchte…

Zylinderkopf

Ventieldeckeldichtung: reinigen und wiederverwenden - zusätzlich Dichtmasse verwenden
Zylinderkopfschrauben: neu
Zylinderkopfdichtung: neu
Nockenwellendichtring zur Zahnriemenscheibe: neu
Kunststoffbeschichtete Metaldichtung Zylinderkopf zur Bremskraftverstärker Vakuumpumpe: neu
1 Einlassventil: neu und einschleifen
1 Auslassventil: neu und einschleifen
alle anderen Ventile: wiederverwenden und einschleifen
Ventilfedern: wiederverwenden
Ventilfederteller: wiederverwenden
Ventilkegelstücke / Keile für Ventile: wiederverwenden
Ventilschaftabdichtungen: neu
4 Tassenstößel, beschädigt: neu
4 Tassenstößel: wiederverwenden

Schlauch- und Rohrsysteme

Luftleitrohr aus Edelstahl, O-Ringe: reinigen und wiederverwenden
Metaldichtring Kühlwasservorwärmung: neu
Metaldichtring Kühlwasservorwärmung mit Sieb: neu
Gummidichtung am Kühlwasserkreislauf: reinigen und wiederverwenden
Metaldichtring am Stellglied zur Abgasrückführung: reinigen und wiederverwenden

Auspuffanlage

Blechdichtung Zylinderkopf/Hosenrohr: wiederverwenden
Blechdichtung Kat/Ausspufrohr: wiederverwenden
Stehbolzen Kat/Ausspufrohr: neu
Mutter mit U-Scheibe/Anpressdruckverteiler: neu

Material

Ventileinschleifpaste - welche Marke?
Dichtmasse - welche Marke?

Ventile - wo kaufen - Tipp?
Ventilschaftabdichtungen - wo kaufen - Tipp?
Alle anderen Dichtungen - wo kaufen - Tipp?

Besonderes Werkzeug

Pömpel zum Ventileinschleifen
Drehmomentschlüssel 3/8" 0-20 Nm… hab ich mit Prüfprotokoll
Drehmomentschlüssel 1/2" 40-200 Nm… hab ich mit Prüfprotokoll (wenn man den nach Auge zwischen 20- und 40 Nm einstellt sollte es grob passen, hab ich mal gegengemessen - sonst einen borgen)
Einrichtung zum zusammenpressen der Ventilfedern… muss ich was erfinden ;-)
Rohrverlängerung zum Anziehen der Zylinderkopfschrauben.

Ich bin für jeden Tipp zur qualitativ guten Materialbeschaffung dankbar…

Gibt es Teile die ich zwingend nur bei Renault bestellen kann?

Wurden die Motortypen in diesem Fall K9K B6 zwischen Kangoo Version 2 und 3 getauscht?


Hab ich was vergessen? Ideen? Wünsche?


Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: das schönste vorne Welt - üss wenna was bestellt!)

Avatar

Entscheidung und Ersatzteilbestellung

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 18.10.2021, 21:39 (vor 258 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Kangoo-Center -TML, Montag, 18.10.2021, 22:00

Du brauchst nur die Kopfdichtung neu , die anderen kannst du Problemlos wieder verwenden .
Schleifpaste benutze ich die von Permatex , ist nur eine Tube und funktioniert besser als die Dosen mit vor und Nachschleifpaste , Dichtmittel DIRKO HT SCHWARZ 200ml 471.501 oder vergleichbares Mittel .
Drehmomentschlüssel brauchst du nur bis max 40 NM . Die Kopfschrauben bekommen 25 NM und 260 Grad Drehwinkel . Da brauchst auch kein Verlängerungsrohr für . Ein normal großer 1/2" Drehmo reicht locker aus .
Teile kannst fast überall kaufen . Ich kaufe oft bei Motointegrator in Berlin ein . Die haben die Ventile , die Nockenwelle ( auf den richtigen NW Sensor Ring achten ! ) , die Schaftdichtungen , den WDR für die NW ELRING 073.890 ( kaufe bitte 2 Stück , Erklärung kommt später ) , die Tassenstößel in verschiedenen stärken , die Kopfschrauben usw.

Als Ventildrückwerkzeug reicht sowas hier völlig aus . Der Verkäufer hat auch noch die passende Zange für die Schaftdichtungen !
https://www.ebay.de/itm/304182624723?hash=item46d2b281d3:g:lMAAAOSwp2hhUwIH

Die NW bekommst wohl bei dem link weiter oben ( Moto Dynamik ) am günstigsten . Da muß du aber den NW Sensorring von deiner Welle drauf pressen . Die Kopfdichtung hat auch im Original sehr günstig !

Hast du eine Bügelmessschraube 25 - 50 mm zum ausmessen der Tassenstößel ? Ventilspiel Lehre - Fühlerplätchen zum Spiel ausmessen ?

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zylinderkopf Dichtflächen reinigen

Wolkenjäeger @, Dienstag, 19.10.2021, 11:42 (vor 258 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour zusammen,

nun kleben ja an Kopf und Rumpf noch die einen oder anderen Reste…

Wie diese jetzt entfernen?

Beim Googeln finde ich leider alles: vom homöopathischen Ablecken bis Sandpapier…?

Aber wie gehts nun richtig?

Ich würde gern beginnen, während ich die Ersatzteile bestelle und darauf warte…

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wer einmal leckt weiß wie es schmeckt und beim andern Froide weckt!)

Avatar

Zylinderkopf Dichtflächen reinigen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 19.10.2021, 12:57 (vor 258 Tagen) @ Wolkenjäeger

Renault sagt schleifen oder Span abhebendes Verfahren verboten . Nur mit Dichtungsentferner ( chemisch ) machen . Ich mache das seit 100 Jahren mit solchen Roloc Kunststoffscheiben . Wenn man da nicht wirklich aufdrückt nimmt es auch nur den " Dreck " runter . Bei unsachgemäßem Gebrauch kann aber auch schnell Aluminium abgschliffen werden .

https://www.ebay.de/itm/124643374403?hash=item1d0552f543:g:65AAAOSw5DpgUxt2

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zylinderkopf Dichtflächen reinigen

Wolkenjäeger @, Dienstag, 19.10.2021, 16:41 (vor 257 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

vielen Dank für die Idee mit den kunsstoffgebundenen Schleifscheiben. Die hatte ich leider nicht - aber Schleiffließplatten von 3M. Die habe ich mal zum Polieren von Messing besorgt und ein ganz kleiner Rest lag noch in der Kiste. Das ist ganz weich und fein und es ging damit super.

Ich habe vorher Küchenpapier über die Flächen gelegt, es dann mit Nitorverdünner getränkt und eine Glasscheibe obendrauf gelegt und den Verdünner zwei Stunden einwirken lassen. Anschließend das Grobe vorsichtig abgefummeltt und den Rest mit dem Flies, ohne aufzudrücken nur mit dem Handgewicht abgerieben und dabei den Staubsauger danebengehalten um keine Krümel irgendwohin zu bekommen wo ich sie nicht haben möchte. Ging gut - hat aber gedauert.

Gerade forsche ich nach der Bügelmesschraube… ich hab nur eine Nummer kleiner und eine Nummer größer, aber ohne Verlängerung…

Du hattest mir heute morgen einen Link für eine neue Nockenwelle mitgeschickt… meintest du jetzt, dass ich eine neue Nockenwelle brauche oder ist der Link für den Fall das sich zum späteren Zeitpunkt des Zusammenbaus herausstellt, daß sie nicht mehr in Ordnung ist?


So schaut jetzt aus… keine erhabenen Stellen mehr vorhanden.

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: er mit der Schraube vom Bügel misst - ob es ganz genaue ist!)

Avatar

Zylinderkopf Dichtflächen reinigen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 19.10.2021, 21:19 (vor 257 Tagen) @ Wolkenjäeger

Das sieht ja Blizblank aus . Halte jetzt mal dein Lineal in allen Richtungen drüber .
Schau dir mal die NW genau an . Es sollten mindestens 4 Nocken abgenutzt sein so wie deine 4 Tassen . Messe die Nocken mal zu einem der noch top aussieht .
Die Bügelmeßschraube brauchst zum ausmessen der Tassen . Vielleicht gehts auch mit der kleinen . Probiere mal von Tassenoberseite zur Innenseite Auflagepunkt Ventil zu messen . Sollte irgendwas zwischen 7,5 und 8 mm raus kommen . Ich nehme die 25 - 50 und zum messen den 25 mm Einstellbolzen dazu . Da muß ich nicht immer so weit auf und zu schrauben bzw reicht der Platz bei der kleinen nicht aus .
Deine größere mit Einstellbolzen sollte aber auch gehen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zylinderkopf Dichtflächen reinigen

Wolkenjäeger @, Dienstag, 19.10.2021, 23:50 (vor 257 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

ach - ich hab doch gleich mit der Messschraube probiert… in die kleine geht die Stößeltasse nicht rein und beim großen reicht der Bolzen nicht runter… :-( aber wir werden auch da eine Lösung finden…

Die Höhe der Nocken mit dem Messchieber 0,05 gemessen vom Zahnriemenrad aus gesehen in mm…

44,70
43,65
44,40
43,80 Ventil defekt
44,40 Ventil defekt
44,15
44,65
44,15

Für die Ersatzteilbestellung habe ich fast alles gefunden…

Nur die Ventilschaftdichtungen nicht… ich finde immer nur welche mit 7 mm - der Schaft der Ventile hat aber 6 mm Durchmesser…

Ebay


Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: er sucht jetzt schon seit Stunden - und hats noch nicht gefunden!)

Avatar

Zylinderkopf Dichtflächen reinigen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 20.10.2021, 07:26 (vor 257 Tagen) @ Wolkenjäeger

Die Zahlen sagen doch alles über die NW aus . Bei nem alten Kangoo von 2003 könnte man das vielleicht lassen , aber bei deinem würd ichs neu machen . Zumal die die NW die neuen Tassen gleich wieder ruinieren wird .
Ventilschaftdichtungen zB. hier https://www.ebay.de/itm/384419759039?epid=553440404&hash=item59813403bf:g:xdcAAOSws...
Die in Berlin haben die auch nur grad nicht lieferbar .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Maße Stößeltassen

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 20.10.2021, 11:27 (vor 257 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

vielen Dank für den Link :-)! Ja - die Berliner hatten die Ventilschaftdichtungen nicht lieferbar und da bin ich bei Ebay auf die Suche gegangen… aber leider nicht richtig sicher fündig geworden.

So - Messschraube improvisiert…

[image]

[image]

Falls es sich nicht richtig lesen lässt:

1 - 7,77
2 - 7,87
3 - 7,81
4 - 7,92
5 - 7,97
6 - 7,76
7 - 7,69
8 - 7,85

Falls ich den Sensorring von der alten Nockenwelle abmachen möchte… leicht erwärmen und mit einem Abzieher abziehen?
Aufpressen… mit einem Rohrstück und einem Wagenheber vorsichtig zwischen zwei Fixpunkten?
Der muss doch bestimmt mit einem bestimmten Winkel zu den Nocken stehen… bekäme ich das mit einfach Mitteln hin?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: mit der Messuhr in der Hand - müsst er Tassen aus im Schrank!)

Avatar

Sensorring

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 20.10.2021, 12:34 (vor 257 Tagen) @ Wolkenjäeger

Der Ring geht ansich leicht runter . Die Position genau markieren . Beide Wellen nebeneinander legen und die Markierung vor dem runter nehmen auf der neuen NW machen .
Den Ring kannst du dann einfach mit einem passendem Rohr drauf schlagen .
Die neuen Tassen kannst du ja erst bestellen wenn du die Maße mit den noch guten Tassen ausgemessen hast . Die 4 defekten sind dafür nicht geeignet . Es wird aber trotz alledem ein Spielchen . Ich habe hier ne Kiste mit X vielen alten und neuen Tassen und kann daher so lange probieren bis es passt . Ventilspiel ist 0,20 und 0,40 +/- 0,05 .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Sensorring

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 20.10.2021, 13:47 (vor 257 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

die Nummer 5-8 sind die vier noch guten Tassen und auch schon gemessen.

Ich möchte dich bitten mir die passende Nockenwelle auszusuchen und mir den Link zu schicken *rose**rose**rose*, damit dann passt (falls es nicht der Link war, den du mir schon geschickt hast. Da hattest du dabei geschrieben das diese Nockenwelle nur bedingt geeignet ist - vielleicht meintest du ja den fehlenden Sensorring).

Welche Position des Sensorrings ist wichtig…

Die Tiefe auf der Welle?
Der Winkel in dem er auf der Welle zu den Nocken steht?

Beide?

Stahllineal in die Lager gelegt… kein Kippeln, keine Luft…

[image]

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: bessa anna Cola nippel - als mit dem Stahllineal zu kippeln!)

Sensorring

Nebel-Jonny @, Mittwoch, 20.10.2021, 16:28 (vor 256 Tagen) @ Wolkenjäeger

Link weiter oben knapp daneben.Du hast doch nen K9k.Sollte doch passen:
https://moto-dynamic.com/de/camshaft-1-5-dci-original-8200255678,3,882,1038
Gruß

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

Avatar

Sensorring

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 20.10.2021, 20:42 (vor 256 Tagen) @ Wolkenjäeger

Es ist beides wichtig ! Der link vom Nebel Jonny ist der richtige . Bedingt brauchbar wegen dem fehlenden Ring . Glaub nicht das der Hub der NW anders ist wie bei deiner . Ich kann aber morgen mal nachmessen , wenn ichs nicht vergesse ... ;-)

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Sensorring

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 20.10.2021, 21:41 (vor 256 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour Nebel-Johnny, bonjour TLM,

Nebel-Johnny erstmal - vielen Dank für den Link!

Leider hat Motor-Dynamic keine mehr am Lager… jetzt habe ich unter der Renault-Teilenummer 8200255678 von Motor-Dynamic mal bei Ebay nachgeschaut - gibt welche, aaaaber fast doppelter Preis…

Gibt es irgendwo noch eine andere preiswerte Quelle?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wer den Pefennich noch ör üss den Thaler ich wört!)

Avatar

Sensorring

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 20.10.2021, 21:50 (vor 256 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Kangoo-Center -TML, Mittwoch, 20.10.2021, 22:12

Ja bei Benz , kostet da nur knapp 500 € !!! *what*

Das wären die Teilenummern die Reno zu deiner NW für deine Kangoolette ausspuckt .
8200679572
8201004849
8201033581
8200978873


Für 2 € mehr hat der aber noch ne Menge da ....
https://moto-dynamic.com/de/8200255678-camshaft-r-megane-ii-1-5dci,3,882,30566

Hast bei Motointegrator schon bestellt ? Die sollte passen , aber bitte nochmal genau vergleichen .

https://www.motointegrator.de/artikel/1450500-nockenwelle-freccia-cm05-2185

Oder hier schnell zu schlagen !! Die sieht sehr passend aus ! Sogar mit passendem Sensorring wenn ich das richtig sehe . Keine Ahnung ab das nen Chinateil ist !!!

https://www.ebay.de/itm/323987924493?hash=item4b6f2f660d%3Ag%3ABOEAAOSwJ5Bd1u%7Ev&L...

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Sensorring

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 20.10.2021, 22:13 (vor 256 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

zwei Hübsche - ein Gedanke…

War gerade bei Ebay und hatte die bei Barth gesehen und auch, dass es nur noch eine ist. Da hat seine kleine Tigrigkeit hat einfach auf kaufen gedrückt… er meinte… zurückgeben geht immer… :-)

Und wir haben auch noch eine gefunden… https://autoteile360.de/nockenwelle-original-renault-scenic-megane-ii-duster-15dci-8200... die auch noch erschwinglich ist…

Wir waren heute schon ganz traurig…

Jetzt wir die Laune wieder besser…

Jetzt fehlt nur noch eine Quelle für die Stößeltassen… haben die eigentlich alle die gleiche Dicke oder wie funktioniert das?

Ich finde leider kein vernünftiges Video oder so im Netz…


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: dü Nocke, dü Nocke - haut mäschtich uffe Glocke!)

Avatar

Sensorring

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 20.10.2021, 22:15 (vor 256 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hier die richtige für deinen Kangoo in neu und original . Mit passendem Sensorring .

https://moto-dynamic.com/8200978873-camshaft-r-clio-ii-1-5dci,3,1320,31361

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zylinderkopf Dichtflächen reinigen

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 20.10.2021, 12:20 (vor 257 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

ich hab noch mal das Stahllineal aufgelegt…

Wenn ich die Alufolie unterlege und an ihr ziehe rutscht sie nicht raus, sondern das Lineal bewegt sich…

[image]


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Schokolade!)

Avatar

Zylinderkopf Dichtflächen reinigen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 20.10.2021, 12:35 (vor 257 Tagen) @ Wolkenjäeger

Lege nochmal das Lineal oben in die Nockenwellenlager rein . Wenn das da nicht kippelt ist der Kopf gerade .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Stehbolzen zwischen KAT/Auspuff

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 21.10.2021, 11:34 (vor 256 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Wolkenjäeger, Donnerstag, 21.10.2021, 11:40

Bonjour zusammen,

auch wenn noch ein bisschen dauert… ich benötige ja noch zwei Stehbolzen für den Flansch an der Verbindung KAT/Auspuff.


Wären das die Richtigen mit der passenden Mutter dazu?


Stehbolzen bei Ebay

[image]

[image]

[image]


Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Stehbolzen??? Üss dat was unanständiges?)

Avatar

Stehbolzen zwischen KAT/Auspuff

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 21.10.2021, 12:29 (vor 256 Tagen) @ Wolkenjäeger

Ansich ists egal was für ein M8 Stehbolzen du nimmst . Extra lang bringt aber nix .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

im gegenteil....

Buggy @, vogelsgebirge, Freitag, 22.10.2021, 23:42 (vor 254 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

je länger desto mehr gewinde kann vergammeln und einen abriss provozieren.

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Ventile einschleifen

Wolkenjäeger @, Freitag, 22.10.2021, 12:58 (vor 255 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

ihr könnt euch sicher noch erinnern… der Motoreninstandsetzer gab mir einen Karton mit gemischten Teilen zurück :-(

Nun muss ich alle Ventile neu einschleifen :-(

Jetzt habe ich die Ventile über Nacht in Benzin liegen gelassen und den Schmutz entfernt und nun ist mir aufgefallen, dass die Auslassventile eine - nennen wir es mal Korrosion - haben.

Meinungen?

Auslassventil

[image]

Einlassventil

[image]

[image]

Salut,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: fehlt am Ventil ein kleines Stück - pfeift es durch mit ganz viel Glück!)

Ventile einschleifen

Wolkenjäeger @, Freitag, 22.10.2021, 13:42 (vor 255 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

nach einer Minute gummipömpeln von Hand mit Ventileinschleifpaste ein ganz anderes Bild…

[image]

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (der sagt: Pömpel hin, Pömpel her - amer Tija kann nicht mehr!)

Ventile einschleifen

Wolkenjäeger @, Freitag, 22.10.2021, 19:29 (vor 254 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

zum Dichtigkeitstest soll man ja von oben ein bisschen Sprit einfüllen… na ja - schwierig wenn der Kopf keine Vertiefung hat… ich hab dann mal eine Raupe aus Heiskleber herumgelegt…

Nach 20 Minuten war noch alles dicht.

Dann habe ich den Rest Spiritus von oben mit einem Küchentuch abgesaugt und ruckartig das Ventil herausgezogen… darunter auch alles trocken :-)

[image]

Mittlerweile bin ich drei Ventile weiter…


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: man glaubt öss nicht - üss alles Dicht!)

Ventile einschleifen

Mc Stender @, Hamburg, Freitag, 22.10.2021, 19:49 (vor 254 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo,
na ja. Lass ne Lücke, das der Sprit auch raus kann.
Alternative ?
Den Kopf auf 2 Hölzer legen. Zum Abstand.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Ventile einschleifen

Wolkenjäeger @, Freitag, 22.10.2021, 23:09 (vor 254 Tagen) @ Mc Stender

Bonjour Mc Stender,

hmm - ich versteh leider nicht was du mir sagen möchtest… die Kanäle vom Auslassventil gehen doch seitlich aus dem Zylinderkopf und die Einlassventile münden in ein Sammelrohr welches auch seitlich aus dem Zylinderkopf austritt. Ich habe vorher extra einen dünnen Draht durchgeschoben um mal zu schauen, wo was endet… aber vielleicht hast du gerade einen andern Zylinderkopf vor Augen?

Trotzdem - vielen Dank für den Hinweis!

Salut,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ich jeb dir einen guten Rat - für flicken alles zusammen mit Strippe und Draht!)

wird doch....

Buggy @, vogelsgebirge, Freitag, 22.10.2021, 23:44 (vor 254 Tagen) @ Wolkenjäeger

abgesehen vom heißkleber, gute alte schule.

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Avatar

Ventile

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 23.10.2021, 08:49 (vor 254 Tagen) @ Buggy

Moin die Auslassventile sehen bei dem KM Stand immer so aus . Schleifen bis wieder eine vernünftige Dichtfläche da ist . Den Dichtheitstest mache ich andersrum . Alle Ventile mit Federn rein und Benzin direkt oben aufs Ventil . Ist zwar nicht viel Platz bei dem geraden Kopf aber geht auch so . Wenn da eins undicht ist dann ist der Sprit da Ratz Fatz weg .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Ventile

Mc Stender @, Hamburg, Samstag, 23.10.2021, 09:15 (vor 254 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Moin die Auslassventile sehen bei dem KM Stand immer so aus . Schleifen bis wieder eine vernünftige Dichtfläche da ist . Den Dichtheitstest mache ich andersrum . Alle Ventile mit Federn rein und Benzin direkt oben aufs Ventil . Ist zwar nicht viel Platz bei dem geraden Kopf aber geht auch so . Wenn da eins undicht ist dann ist der Sprit da Ratz Fatz weg .


Hallo,
auch ne Möglichkeit.
Wenn man mit dem Heißkleber arbeitet, darf die "Dichtung" halt nicht geschlossen sein.
Sollte also das "Auslaufen" ermöglichen.

Man könnte auch ein Tuch nehmen und den Kopf drauf legen. Findet sich dann Benzin im Tuch, ist halt was undicht.

Noch genauer würde ein Stück Papier drunter anzeigen.
Dann weiß man nicht nur das, sondern meist auch welches Ventil.
Besonders mit farbigen Papier.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Ventile

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 23.10.2021, 12:32 (vor 254 Tagen) @ Mc Stender

Also meine Erfahrung ist das man beim einschleifen schon hört ob das Ventil noch gerade ist und somit auch dicht wird . Ein krummes Ventil , wenn auch nur wenig hört man und siehts dann eigentlich am Schleifbild an der Dichtfläche vom Ventil .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Ventile

Wolkenjäeger @, Samstag, 23.10.2021, 22:23 (vor 253 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour zusammen,

ja - Not macht erfinderisch…

Wie immer man es auch testet… wichtig ist ja das nix durchläuft - und natürlich: mann sollte bei der Heißklebermethode nicht die Ventile zukleben. Bei uns stand immer eine halbe Stunde lang der Spiritus oben drin. Das Schleifen mit dem Pömpel dauert so seine Zeit und wir machen wieder feine Dichtflächen :-). Eine nach der anderen… wir haben es ja noch nie gemacht. Am Schleifgeräusch kann man auch gut erkennen, ob wieder neues Schleifmittel drauf muss und es hört sich immer schön rund und gleichmäßig an. Und so sehen dann der Ventilsitz im Zylinderkopf und die Fläche am Ventil aus - wir sind auch sehr geduldig.

Irgendwo im Netz hatten wir ein Video gefunden indem die Ventile auf Gasdichte geprüft wurden. Dazu wird am entsprechenden Einlass- oder Auslasskanal ein Stopfen formschlüssig mit einem Schlauch eingesetzt. Dann kommt von der Brennraumseite Flüssigkeit auf Ventil und man drückt mit leichtem Druck in der Flüssigkeit den Ventilteller in Richtung Zylinderkopf - also zu. Dann bläst man in den Schlauch und es dürfen zwischen Ventilsitz am Zylinder und Ventil keine Blasen aufsteigen.

So weit - so gut.

Seine kleine Tigrigkeit war sofort bereit für ein wissenschaftliches Experiment :-D und meinte wir sollten das mal probieren :-) . Und da zufällig noch die Pumpe vom Kajak und der Adapter-Gummistopfen für den Kompressor rumlagen haben wir gemacht. Ich hab den Zeigefinger aufs Ventil gehalten und seine kleine Tigrigkeit haben aus aller Kraft gepumpt - es kamen natürlich keine Bläschen durch… gut der Tija *freu* *freu* *freu* !

Ja und dann habe ich den Finger vom Ventil genommen und es ploppte auch gleich auf… liegt ja in seiner Natur - soll ja doch auf und zu machen… und das auch noch Blitzfix…

Fuuuuuppppp! …auf wars und mit der Luft bekommen wir natürlich *thumbsup* den ganzen Brennspiritus voll inne Fresse!

Jaaaaa, ihr dürft ruhig lachen *biggrins* *biggrins* *biggrins*- hat seine kleine Tigrigkeit auch gemacht wie ich da stand und die Soße an mir runter lief! Pfui Spinne! Beim nächsten mal nehme ich für den Test Vanillesoße… die klebt zwar mehr… aber dafür schmeckt sie lekka nach Vanille!

Ich denke morgen pömpel ich die letzten beiden Ventile ein und dann gehts weiter!


Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: *grins**biggrins* *freu**grins**biggrins* *freu* *grins**biggrins* *freu*!)

Avatar

Ventile

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Sonntag, 24.10.2021, 19:57 (vor 252 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hab am Freitag auch einen mit Motorschaden geholt . Im Laderaum lag ein Sack mit schon ausgebauter Zahnriemenverkleidung und Rester von einem zerflederten Rippenriemen . Da wußte ich eigentlich schon was passiert war . Heut mal " schnell " ausgebaut und zerlegt .
Dein Schaden ist dagegen ein " Witz " . Aber seht selber . Wo der Block + Kopf landet muß ich wohl nicht erklären .

[image]
[image]
[image]

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Avatar

Zerflederter Rippenriemen.

Jeff, Sonntag, 24.10.2021, 20:27 (vor 252 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

und Rester von einem zerflederten Rippenriemen . Da wußte ich eigentlich schon was passiert war .

oh rippenriemen iss zerfledert inne zahnriemen mechanischmus reihn unt had dehn zahnriemen zerfledert bei foller vahrt rehsultat ventilsalat mid ventil inne kolben, delikaht*devil*

Avatar

Zerflederter Rippenriemen.

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Sonntag, 24.10.2021, 20:29 (vor 252 Tagen) @ Jeff

Der Zahnriemen war noch drauf und am Stück . Der Keil vom NW Rad ist aber nicht mehr da wo er hin gehört .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zerflederter Rippenriemen.

Wolkenjäeger @, Montag, 25.10.2021, 23:40 (vor 251 Tagen) @ Jeff

Bonjour Jeff,

seine kleine Tigrigkeit verneigt sich ehrfurchtsvoll vor deiner Prosa!

*rose* *rose* *rose* *rose* *rose* *rose*

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: sölbst dü schlimmste Reparatur - gelingt dir mit viel reimen nur!)

Ventile

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 24.10.2021, 21:14 (vor 252 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Hab am Freitag auch einen mit Motorschaden geholt . Im Laderaum lag ein Sack mit schon ausgebauter Zahnriemenverkleidung und Rester von einem zerflederten Rippenriemen . Da wußte ich eigentlich schon was passiert war . Heut mal " schnell " ausgebaut und zerlegt .
Dein Schaden ist dagegen ein " Witz " . Aber seht selber . Wo der Block + Kopf landet muß ich wohl nicht erklären .

Schmelzofen ?
Oder beim Tiger. *grins*

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Ventile

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 25.10.2021, 06:40 (vor 252 Tagen) @ Mc Stender

Moin glaub nicht das der Tiger das als abschreckendes Beispiel zu Hause haben möchte . :-D

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Ventile

Wolkenjäeger @, Montag, 25.10.2021, 23:37 (vor 251 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

oh weh TML… wie gut das unser nur im Standgas lief! :-)


Wir haben heute die letzten beiden Ventile eingeschliffen und können morgen anfangen, sie wieder einzubauen :-).

Wie wird der Zylinderkopf vorher am besten gereinigt?

Mit Benzin auswaschen und anschließend mit Pressluft ausblasen?

[image]


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: …wenns rasselt im Zylinderblock - ist der Kangoo ausgenockt!)

so....

Buggy @, vogelsgebirge, Dienstag, 26.10.2021, 14:20 (vor 251 Tagen) @ Wolkenjäeger

oder mit bremsenreiniger hauptsache sauber ;)

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Ventile einsetzen

Wolkenjäeger @, Dienstag, 26.10.2021, 16:58 (vor 250 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

leider habe ich den Kopf nicht auseinander genommen - daher auch keine Fotos vom Originalzustand.

Bevor ich jetzt etwas falsch mache…

Die Teile gehören wahrscheinlich - wie hier mit einer alten Ventilschaftdichtung gezeigt - so zusammen?


Ist die Ventilschaftdichtung richtig herum?


[image]


Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: falsch zusammengebaut ists Mist - weil dann nicht zu gebrauchen ist!)

Avatar

Ventilschaftdichtung

Jeff, Dienstag, 26.10.2021, 20:09 (vor 250 Tagen) @ Wolkenjäeger

Ist die Ventilschaftdichtung richtig herum?

ja, aber beim einbau muss vsd auf de ventilfürung geschlagen werd.:-)
erinnere mich könnt 12er kuperrohr auf de metall von de vsd passsen.
aber beser nachmessen

Avatar

Ventilschaftdichtung

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 26.10.2021, 21:09 (vor 250 Tagen) @ Jeff

Den Schaftring nicht auf schlagen ! Das kann zu weit gehen und dann wird nix mehr dicht .
Eine 10er oder 11er Nuss passt Perfekt drauf . Dann ein wenig den Ring einölen und nur drauf drücken . Das macht kurz flutsch und drauf isser . Die Einbaurichtung ist selbsterklärend weils garnicht anders geht .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

kondome....

Buggy @, vogelsgebirge, Dienstag, 26.10.2021, 21:30 (vor 250 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

sind da bei den schaftdichtungen keine kondome für die ventilschäfte mehr dabei, damit die vsd keinen schaden nimmt ???

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Ventilschaftdichtung

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 27.10.2021, 17:17 (vor 249 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

vermutlich waren wir dann zu Vorsicht-Tiger-lich?

Vermutlich müssen die kleinen elastischen Rippchen - so wie hier beim alten zu sehen - dann über den Schaft der Ventilführung gedrückt werden?

[image]

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: zwee vor - een zurück - das üss des Kangoo Tijas Glück! Großer Seufzer!)

Ventilschaftdichtung

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 27.10.2021, 18:24 (vor 249 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

ja - wir waren zu zaghaft… mit einer Langnuss und ein wenig Druck gehen sie noch ungefähr 5 mm weiter rein…

Vielen Dank an alle - ohne die ich es nicht gewusst und gemerkt hätte…

Salut,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: flutscht der Dichtring tiefer rein - muss es dann wohl Öldicht sein!)

Ventile einsetzen

Wolkenjäeger @, Dienstag, 26.10.2021, 23:56 (vor 250 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

wir haben das rote Verhüterli über den Ventilschaft gestülpt und die Ventilschaftdichtung ordentlich mit Gleitöl befeuchtet… und dann einfach mit den Fingern sanft aufgeschoben. Flutschte ohne Problem sanft durch… flutsch!

Dann haben wir uns eine Hülse zum Herunterdrücken der Ventilfedern gebastelt und heute mal:

Schwein gehabt!

Zum Flexen der Öffnungen hatten wir erst keine Brille auf - die lag über den Hof in der Garage. Aber da der Visierhelm auf der Werkbank lag, haben wir ihn dann aufgesetzt… und - keine Sekunde… da flogen die Fetzen!

[image]

[image]

Mir ist immer noch Schleierhaft wie das passiert ist?!?


[image]

Unsere Vorrichtung zum Niederpressen der Ventilfedern…

Unser Spezialrohr mit Loch… und dann den Tisch langsam und vorsichtig nach oben verfahren, bis wir die Keile einsetzen konnten.

[image]

Aber uns ist öfters mal einer in den Zylinderkopf gefallen… immer schön gezählt, dass keiner drin geblieben ist… dann hätte ja auch einer gefehlt - wir hatten ja nur 16 Stück.

[image]

Morgen soll die Nockenwelle kommen…


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Muckis kriegt der Tija wieder - presst der die olle Feder nieder!)

Avatar

Ventile einsetzen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 27.10.2021, 07:48 (vor 250 Tagen) @ Wolkenjäeger

Super Idee mit der Bohrmaschine !! *thumbsup* Zum einsetzen der Keile mache ich immer etwas Fett an den Ventilschaft . Zum anbringen des Keiles auch etwas Fett an einen kleinen Schraubendreher und den Keil nur angesetzt . Sozusagen per Klebemethode . Mit Magnet oder Pinzette funktioniert sowas sehr schlecht .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Ventile einsetzen

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 27.10.2021, 15:58 (vor 250 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

Fettkleber haben wir auch so gemacht… nur mit an der gekröpften Pinzette…

Die Ventilschaftdichtungen haben wir bis zum Anschlag geschoben und leicht aber nicht übermäßig angedrückt…

Richtig oder falsch?

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: zuviel Kauft und blitzeschnelle - macht in die Dichtung eine Delle!)

Avatar

Großer Fehler

Jeff, Mittwoch, 27.10.2021, 11:03 (vor 250 Tagen) @ Wolkenjäeger

wir haben das rote Verhüterli über den Ventilschaft gestülpt und die Ventilschaftdichtung ordentlich mit Gleitöl befeuchtet… und dann einfach mit den Fingern sanft aufgeschoben. Flutschte ohne Problem sanft durch… flutsch!

großer Fehler wen de VSD nicht ordendlih auuf deer fentilvührung gedrükt wird' iss garantier dir sohnst hoher hoher hoher oilferbrauch:-(

Großer Fehler

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 27.10.2021, 11:07 (vor 250 Tagen) @ Jeff

großer Fehler wen de VSD nicht ordendlih auuf deer fentilvührung gedrükt wird' iss garantier dir sohnst hoher hoher hoher oilferbrauch:-(

Das meint Was ?
Babelfisch ? Übersetzer ? :-[

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Nockenwelle - Tassenstößel- Ventilspiel

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 27.10.2021, 16:05 (vor 249 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour TML,

die neue Nockenwelle ist heute gekommen.

Du hattest als Ventilspiel geschrieben:

"…Ventilspiel ist 0,20 und 0,40 +/- 0,05:"

Sind

0,20 mm Einlassventil?
0,40 mm Auslassventil?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Geht der Dampf vorn rein und hinten raus - ists für ihn ein Ohrenschmaus!)

Nockenwelle - Tassenstößel- Ventilspiel

Nebel-Jonny @, Mittwoch, 27.10.2021, 16:22 (vor 249 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hast du hier schon mal geschaut?Drehmoment brauchst ja auch noch :
https://wiki.mykangoo.de/index.php?title=Reparaturanleitung
Gruß

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

da sich....

Buggy @, vogelsgebirge, Mittwoch, 27.10.2021, 18:07 (vor 249 Tagen) @ Wolkenjäeger

die auslaßventile aufgrund der höheren erwärmung mehr dehnen passt dass so.

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Avatar

Ventile + Spiel + Dichtungen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 27.10.2021, 20:40 (vor 249 Tagen) @ Buggy

Ich vermute jetzt mal das Ihr erst die Ventile eingesteckt habt und dann die Dichtungen drüber geschoben . Hab ich noch nie so gemacht . Die Schaftdichtungen wechsele ich immer ohne Ventile drin . Wenn du das auch ohne gemacht hättest wäre dir dein Fehler aufgefallen . Aber egal es passt ja jetzt .
Ventilspiel ist immer Einlass klein und Auslass groß . Einlass wird von Luft ( + Benzin beim Benziner wenn kein Direkteinspritzer ) gekühlt . Auslass bekommt ja volle Breitseite heiße Abgase und dehnt sich mehr aus so das das Spiel dann kleiner wird .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Ventile + Spiel + Dichtungen

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 27.10.2021, 23:58 (vor 249 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour zusammen,

gäbe es einen Punkt, wo die Ventile zu tief und mit zuviel Kraft von Hand eingedrückt werden könnten? Oder rasten die irgendwann irgendwie ein? Bei mir war am Ende immer ein deutliches -Klick- zu hören…? Nicht das hier der zu-kräf-Tiger am Werk war und wie am Ende etwas zerstört haben. Optisch ist keine Deformation oder ähnliches zu sehen…

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: immer wieder üs er machmal ein zu Kräf-Tiger!)

Avatar

Ventile + Spiel + Dichtungen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 28.10.2021, 07:46 (vor 249 Tagen) @ Wolkenjäeger

Ventile zu tief rein ??? Kann dir gerade nicht folgen ....

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Ventile + Spiel + Dichtungen

Mc Stender @, Hamburg, Donnerstag, 28.10.2021, 11:19 (vor 249 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Ventile zu tief rein ??? Kann dir gerade nicht folgen ....

Hallo,
der "Tiger" meint, das die Ventile 2-3mm "reinfallen". Wenn der Block plan aufliegt.
Dafür drückt man ja die Feder nieder und dreht dann die Mutter drauf.

Dann ist gut ?

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Ventile + Spiel + Dichtungen

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 28.10.2021, 12:07 (vor 249 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour TML,
bonjour Mc Stender!

Ich sollte um Mitternacht keine technischen Abhandlungen mehr schreiben… oder die Rechtschreibkorrektur hat mir dazwischen gefunkt… entschuldigt bitte die Verwirrung!

Jetzt richtig:

Kann ich die… Achtung… jetzt kommt das richtige Wort: Ventilschaftdichtungen mit meiner Körperkraft zu tief über das Ende der Ventilführungsbuchsen stülpen? Beim Andrücken hat es ganz am Ende ein vernehmliches -Klick-Geräusch gegeben. Kommt das Geräusch vom einrasten oder ähnlichem? Oder habe ich da jetzt vielleicht etwas zerstört?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: zufüll Kraft üm Tija Arm - legt vielleicht den Motor lahm???!)

Avatar

Ventilschaftdichtung Feste eindrücken.

Jeff, Donnerstag, 28.10.2021, 12:24 (vor 249 Tagen) @ Wolkenjäeger

Kann ich die… Achtung… jetzt kommt das richtige Wort: Ventilschaftdichtungen mit meiner Körperkraft zu tief über das Ende der Ventilführungsbuchsen stülpen? Beim Andrücken hat es ganz am Ende ein vernehmliches -Klick-Geräusch gegeben. Kommt das Geräusch vom einrasten oder ähnlichem? Oder habe ich da jetzt vielleicht etwas zerstört?

nein nix zerstört, iss sach doch schon die ganse zeit das de vsd ventilschaftdichtung feste auff de ventilführung druffgetrückt werden muss.
klack iss en gutes zeichen iss für mich oder fuer dich in ordnung also alles ok:-)

Ventilschaftdichtung Feste eindrücken.

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 28.10.2021, 13:35 (vor 249 Tagen) @ Jeff

Bonjour zusammen,

seine kleine Tigrigkeit haben keine Mühen und Kosten gescheut, den Glasschneider genommen und eine Spiegelscherbe geschnitten… und dann mal Fotos gemacht:


Ventilschaftdichtung, nur von Hand mit Druck aufgepresst - ohne "klick".

Schaut euch bitte die Stelle am Pfeil an… es ist noch ein Spalt zur Ventilschaftdichtung zu sehen…

Das leicht eierrige Aussehen der Ventilschaftdichtung liegt am Doppelbild des Spiegels!


[image]


Ventilschaftdichtung, durch sehr gefühlvolles Niederdrücken mit der Bohrspindel aufgepresst - mit "klick".

Hier ist der Spalt nicht mehr vorhanden…

[image]

[image]


Hmmm…

Was mag nun richtig sein?


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: das wär doch jelacht - was nicht passt würd passend jemacht!)

Ventilschaftdichtung Feste eindrücken.

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 28.10.2021, 15:40 (vor 249 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Wolkenjäeger, Donnerstag, 28.10.2021, 16:10

Bonjour zusammen,

jaaaaa - manchmal ist man zu dumm für diese Welt… und wer gründlich ließt ist klar im Vorteil. Am Lesen ist es nicht gescheitert… eher am umsetzten.

Ich dachte: 6 mm Ventilschaftstärke und 1 mm Luft macht 7 mm Langnuss… und warum schreibt TML er nimmt eine 10er oder 11er Nuss zum Runterdrücken - weil er schlau ist: so drückt er nämlich nur auf den metallenden Rand des Ventils - nicht aufs Gummi. Das -Klick-Geräusch- entsteht offensichtlich dadurch, dass der oberste Teil des Gummi eingedrückt wird und wieder zurück geht. Also wohl nix mit einrasten…

Tja - ich habe jetzt mal neue Ventilschaftdichtungen bestellt… und dann noch einmal von vorne…, das Risiko jetzt eine beschädigte zu haben ist mir jetzt doch zu groß…

Na ja - tragen wird mit Fassung und nutzen wir die Gelegenheit gleich, um noch mal den Zylinderkopf zu spülen. Irgendwie scheinen nämlich Reste von der zerfetzten Flexscheibe in ihm gelandet zu sein… komische graue Krümel…

Bleibt aber immer noch die Frage wie weit sie nach unten muss - ich würde sagen bis zum Anschlag an der Ventilführungsbuchse?


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Auch wenn es die Stimmung trübt - nur die Wiederholung übt!)

habs beim

Buggy @, vogelsgebirge, Donnerstag, 28.10.2021, 17:11 (vor 248 Tagen) @ Wolkenjäeger

k9k noch nicht gemacht nur an einigen anderen motoren da war das immer eindeutig wenn schluß ist - bzw sie richtig sitzen. hast ja 8 probeexemplare :-D

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Avatar

Ventilschaftdichtung Feste eindrücken.

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Freitag, 29.10.2021, 08:21 (vor 248 Tagen) @ Wolkenjäeger

Genau so ist es niemals über die Dichtlippe andrücken ! Den Sinn der 10 /11er Nuss hast ja nun erkannt . Wie gesagt mach ich das per Hand und nicht mit Gerät / Maschine . Da merkst wann Schluß ist und es nicht weiter geht . Hab schon Leuts gesehen da haben das mit dem Hammer drauf gedroschen und die Ringe dabei gekillt .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Ventilschaftdichtung Feste eindrücken.

Wolkenjäeger @, Samstag, 30.10.2021, 15:55 (vor 247 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour zusammen,

…wer Messschieber kann ist klar im Vorteil:

Auf dem Foto ist die Ventilführung zu sehen.

Oben hat sie einen geringeren Durchmesser als unten, wo der Absatz zu sehen ist.

Bis zu diesem Absatz bündig sollte augenscheinlich die Ventilschaftdichtung aufgeschoben werden.

Die Höhe dieses Absatzes beträgt 6,10 mm.


[image]


Hier ist die Ventilschaftdichtung zu sehen.

Erst geht sie gerade rein und es sind die Dichtlippen zur Ventilführung erhaben zu sehen.

Dann kommt eine Schräge im Gummi und dann der Teil in dem die Dichtlippe für den Ventilschaft ist.

Bis zu dieser Schräge sin es 5,50 mm

[image]


Schiebe oder Drücke ich jetzt die Ventilschaftdichtung bis auf den Absatz der Ventilführung liegt sie fest an und oben sind noch:

6,10 mm - 5,50mm = 0,6mm Raum.


Prügel ich jetzt auf die Ventilschchaftdichtung ein, kann sie aber gar nicht weiter nach unten, denn sie ist ja schon am Anschlag. Prügel ich jetzt noch mehr drauf würde sich der Metallring der Verntischaftdichtung plastisch verformen und die Ventilführung in den Gummiteil der Dichtung eindringen und zerstört werden…

Das Rätsel war zu lösen…

Vielen Dank an alle!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: und wenn wir alle das vastehn - kann das Basteln weita gehen!)

Nockenwelle - Tassenstößel- Ventilspiel

Wolkenjäeger @, Montag, 01.11.2021, 16:18 (vor 244 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

heute habe ich die neue Nockenwelle ausgepackt und das Ventilspiel gemessen.

So habe ich es gemacht:

…den am besten erhaltenden Ventilstößel ausgesucht und seine Dicke gemessen.

…den Ventilstößel auf das erste Ventil gesteckt.

…die Nockenwelle eingelegt

…die Nockenwelle so gedreht das nur der Nocken am ersten Ventil Kontakt/keine Kontakt bekam…

…den Nocken vom ersten Ventil in Drehrichtung auf die Seite gedreht und die Stelle mit dem großen Spiel gesucht…

…mit der Blattlehre den Spalt ausgemessen.

[image]


Die Werte in die Tabelle übertragen und Ventilstößel bemessen.

Bitte schaut auch mal auf die Tabelle ob ich sinngemäß alles richtig überlegt habe.


[image]


Ich habe dann bei Motorintegrator nach den Ventilstößel geschaut.

Ich habe einen 9k9 Motor.

Fahrzeugschlüssel 3333 AXP

Wenn ich über den Fahrzeugschlüssel gehe, wird mir immer angezeigt, dass die Tassenstößel nicht zu dem Fahrzeug passen obwohl sie die richtigen Außenmaße haben… die Dicke wäre ja dann meiner Tabelle zu übernehmen.

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Tasse hünn und Tasse her - er macht örst ma die Tasse leer!)

Nockenwelle - Tassenstößel- Ventilspiel

Mc Stender @, Hamburg, Montag, 01.11.2021, 18:05 (vor 244 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo,
das Ventilspiel ist 0,2mm +- 0,05mm
Also 0,15 bis 0,25mm, Einlassventil

Oder eben 0,4mm +-0,05mm
Also 0,35 bis 0,45mm, Auslassventil.

Die "Kunst" ?
Möglichst mit den Vorhandenen da hin kommen, um möglichst wenig "nachzubestellen".

Möglicherweise hat ja noch jemand die "passenden" Ventilstößel ?
In der Kiste.

Gruß
Mc Stender


Ps.: Da der Verschleiß für kleineres Spiel sorgt, vergesse ich gerne das -

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Nockenwelle - Tassenstößel- Ventilspiel

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 01.11.2021, 20:55 (vor 244 Tagen) @ Mc Stender

Du hast die NW beim messen nicht angeschraubt ? Beim messen auch nicht die NW leicht angehoben ? Das könnte Meßfehler geben ! Ich messe immer bei Nocken oben .
Dich wird noch ein Problem erwarten und zwar das trotz aller Meßerei und Rechnerei , letztendlich nicht alles so passen wird wie errechnet . Ich habe hier ne Kiste mit XXX Tassen inklusive ein paar neuen . Da bin ich immer wieder mehrere male damit beschäftigt die NW ab und anzubauen um die Tassen passend einzusetzen . Ich versuche aber auch wenn möglich aufs Idealmaß von 0,2 und 0,4 zu kommen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Nockenwelle - Tassenstößel- Ventilspiel

Wolkenjäeger @, Dienstag, 02.11.2021, 12:25 (vor 244 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

ich könnte ja ein paar mehr bestellen und wieder welche zurücksenden?

Passend herunterschleifen kann man die wahrscheinlich nicht?

Die alten Tassenstößel passen alle nicht mehr… sind zu hoch…


Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ör würd schon ganz krank - zuwenig Tassen hier üm Schrank!)

Nockenwelle - Tassenstößel- Ventilspiel

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 03.11.2021, 08:49 (vor 243 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

was meinst du aus deiner Erfahrung… wieviel liegt man im Zweifelsfall daneben?

Ich würde dann drei Sätze Tassenstößel bestellen… einen minus x… einen wie gemessen… und einen plus x… und die nicht benötigten wieder zurückgeben. Weißt du wie die neuen Verpackt sind? Sind di in der Regel in Folie eingeschweißt oder kommen sie im kleinen Karton?

Vielen Dank!

Salut,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: was soll das ganze Rumgemussel - jetzt kommt das Tassenstößelpuzzel!)

Avatar

Nockenwelle - Tassenstößel- Ventilspiel

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 03.11.2021, 12:44 (vor 243 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hab die in Tütchen und auch kleinen " Döschen " bekommen . Du könntest auch welche von VW ( bin mir da nicht ganz sicher ) kaufen . Die passen auch laut abmaßen und die haben den Vorteil das die oben " Einleger " haben. Hab hier ein paar davon in der Kiste liegen . Ich glaub beim R19 waren die auch mal verbaut .
Also die Tasse bleibt immer gleich und den Einleger gibts in XXX Abmessungen . Mit dem passenden Werkzeug kann man die auch wechseln ohne die NW abzuschrauben .
Wenn jetzt wer um die Ecke bei dir ein Sortiment der Einleger hätte , dann könntest alles einfacher passend machen . Der Vorteil wäre noch die Einleger von der Haltbarkeit um Welten besser ist als die alten Reno Tassen . Das schont auch die Nocken der NW .
Bei den Citans sind andere Tassen verbaut . Das ist die Oberfläche beschichtet oder brüniert oder was weis ich wie das heist . Die halten auch bei weitem besser was den Verschleiß betrifft . Hab da aber nicht wirklich im Zubehör was finden können .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

wenn ....

Buggy @, vogelsgebirge, Mittwoch, 03.11.2021, 22:08 (vor 242 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

mit vw diese runden scheiben geméint sind die die "früher" standardmäßig verbaut hatten ...
würde ich meine mal ausmessen - hier steht sone kiste voll rum wäre auch versendbar inkl. werkzeug -

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Nockenwelle - Tassenstößel- Ventilspiel

Wolkenjäeger @, Dienstag, 02.11.2021, 12:27 (vor 244 Tagen) @ Mc Stender

Bonjour Mc Stender,

vielen Dank…


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: eine Tasse Tee mit Rum - haut noch keinen Tija um! Hücks!)

Dichtung für die Wasserpumpe

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 10.11.2021, 17:46 (vor 235 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

ich versuche im Netzt eine neue Dichtung für die Wasserpumpe zu finden… aber immer wenn ich im Netzt suche bekomme ich nur Sets mit Wasserpumpe… leider nie die Dichtung allein. Ich suche immer mit dem Suchbegriff "Dichtung Wasserpumpe". Hat diese Dichtung einen besonderen Namen?

Über einen Tipp würde ich mich freuen…

[image]

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: sieht die Dichtung grausam aus - tropft es aus dem Kangoo raus!)

sowas....

Buggy @, vogelsgebirge, Mittwoch, 10.11.2021, 20:12 (vor 235 Tagen) @ Wolkenjäeger

dichtung solo

manchmal hilft kurz gurgeln ;)

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

sowas....

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 10.11.2021, 20:14 (vor 235 Tagen) @ Buggy

dichtung solo

manchmal hilft kurz gurgeln ;)

Mist, war jemand schneller. :-D
https://www.der-ersatzteile-profi.de/artikel/dichtung-fuer-wasserpumpe-a4945643

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Dichtung für die Wasserpumpe

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 10.11.2021, 20:25 (vor 235 Tagen) @ Wolkenjäeger

Warum willst du die neu machen ? Du brauchst doch eh Motordichtmasse für die VDD . Die von der Wasserpumpe streichst du dünn damit ein und gut . Immer noch besser wie der Zubehör Papierkram . Die im Link ist zwar eine originale aber nicht lieferbar . Der zweite link zeigt die falsche Dichtung , ist vom älteren Motor . Aber ich würde da keinen Hermann drum machen . Hab da auch noch nie was undichtes gehabt .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Ventilspiel

Wolkenjäeger @, Dienstag, 16.11.2021, 22:13 (vor 229 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

heute ist eeeennnndddddlichhhh die letzte Ladung der Stößeltassen angekommen…

Und da haben wir heute mal fleißig getasselt…, eine alte konnten wir behalten - alle anderen mussten leider neu.

Und schon wieder haben wir eine Frage:

Wenn wir die Wahl haben… dann gehen wir im Rahmen des Toleranzmasses besser in die Richtung eins größeren oder geringeren Ventilspieles? Eigentlich würden wir ja aus dem Gefühl raus eher sagen in Richtung eines geringeren Ventilspieles? Aber besser noch mal fragen…

Und weiß jemand das Drehmoment für die Schrauben der oberen Lagerschalen der Nockenwellenlager?


TML - du hattest mich ja gebeten zwei von den Dichtringen für die Nockenwelle zu bestellen… - was soll jetzt damit geschehen?

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: er kanns noch gar nicht fassen - ein ganzer Kopp voll neua Tassen!)

Avatar

Ventilspiel

ingolf @, B, Mittwoch, 17.11.2021, 08:01 (vor 229 Tagen) @ Wolkenjäeger

Moin,
Ventilspiel wird von alleine eher enger als weiter. Deshalb würde ich im Rahmen der erlaubten Toleranz mit mehr Abstand einstellen als weniger.
Du mussß die Karre echt gerne haben so viel Zeit wie du da reinsteckst, kann keiner bezahlen.
Grüße, Ingolf

--
Nicht alles, was ein Kangoo kann, ist auch gut für ihn.
3x G2 1,5 dci, 1x G2 1,6; 2x G1 1,5 dci
Evolution: R4 F4 und F6, Rapid 1,2 alle Baujahre, Kangoo G1 und G2

Ventilspiel

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 17.11.2021, 10:12 (vor 229 Tagen) @ ingolf

Hallo,
der Motor ist "vergoldet" + geadelt.
Normalerweise kommt schlicht ein neuer Motor rein oder der "Dicke" auf den Schrott.
Leider.

Aber es tut gut, mal die Ausnahme zu sehen.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Neuer Motor ?

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 17.11.2021, 12:21 (vor 229 Tagen) @ Mc Stender

Nen neuer Motor kommt eigentlich nur rein wenn den der Kunde nicht selber zahlen muß oder nur wenige % .
In seinem Fall würde eine Werkstatt die nur nur noch Teile tauschen kann , reparieren ist ja heut zu Tage ein Fremdwort , einen gebrauchten Motor mit XXXXX ? KM einbauen wo keiner weis ob der KM stand stimmt wenns nicht wer komplett zerlegt und nach schaut . Ergo kann er für viel Geld den gleichen abgenutzen Kram wie vorher bekommen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Neuer Motor ?

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 17.11.2021, 16:06 (vor 228 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Hallo,
na ja.
Ich denke jetzt mehr an, Motor raus, Motor rein, Probelauf, habe Fertisch.
1 Woche kann man schon mal (Urlaub) ohne Auto auskommen.

Wie lange wird nun schon geschraubt ?
Daumen drück, das dann der "Dicke" wieder läuft. *thumbsup*

Gruß
Mc Stender


Ps.: Und ob der Motor was Taugt, ist immer ein Lotterie-Spiel.
Neu oder Gebraucht. Egal.

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Neuer Motor ?

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 17.11.2021, 17:23 (vor 228 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

ja - du weißt gar nicht wie Recht du hast - ich habe da mal vor 25 Jahren genau so eine Erfahrung gesammelt: Seat Terra… Zylinderkopf gerissen, weil der Marder den Kühlwasserschlauch zernagt hatte und ich morgens um 3 über die Autobahn vom Job kam und nach xxx Stunden nix mehr gepeilt habe…

Vom Autoschrauber Diesel-Austauschmotor vom Polo rein… nach ein paar Wochen fing es an aus dem Auspuff zu qualmen… endloses Generve… kein neuer Motor - dafür Öl aus dem Auspuff bis auf die Heckscheibe. Ende vom Lied… vor dem nächsten TÜV Wagen ausgesondert…

Nie wieder so - einzige Ausnahme: Motor im Austausch in der Werkstatt mit Garantie… und das gibts aber nicht für kleines Geld…

Noch habe ich nicht aufgegeben :-)!


Salut,

vom Zappa und dem kleine Tiger (…der sagt: so lange süch die Schraube dreht - es noch ein Stücken weiter geht!)

Avatar

Neuer Motor ?

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 17.11.2021, 21:12 (vor 228 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hier noch ne " Anekdote " zu einem Motortausch .
Bei meinem Chef einem Renault Händler , ja ich gehe ab und zu auch noch arbeiten ... , hat ein Kunde einen Scenic III mit dem Tollen 1,2 16 V Turbo H5F Benziner Motor welcher bei noch unter 100T KM " verstorben " war . Nun sollte ich den raus bauen und zerlegen um zu sehen was dran defekt ist . Das ist natürlich bei dem Auto eine Haiden Arbeit .
Also Motor mit Getriebe raus und Kopf runter . Die Laufbuchsen hatten Riefen das sogar Postkarten hängen geblieben sind ....
Nun ja also der Tod für der H5F Gerät . Sollte dann den ganzen Kram wieder zusammen bauen , komplett fahrfertig für die Kollegen aus dem Ostblock . Die sind aber auch schon dahinter gekommen was für ein Müll der Motor ist und haben die Kiste nicht mal mit dem Arsch angegugt . ;-) Die Kiste war dann auf einmal weg vom Hof und wurde Monde lang nicht mehrt gesehen .
Irgendwann stand das Tolle Gefährt wieder da weil der Kunde sich einen regenerierten Austauschmotor besorgt hatte . Preis ... keine Ahnung .
Den durfte dann aber der Kollege einbauen was er auch sorgfältig gemacht hatte . Es gingen ja alle Schrauben sehr leicht raus .... ;-)
Der Motor war ja nur ein Motor ohne Anbauteile , also durfte er alles umstricken und wieder rein mit dem Rödel . Der Motor leif und er konnte auch eine Probefahrt machen , es kamen aber 2 Fehler während der selbigen . Also eine Fehlerauslese wo einmal was mit dem Benzindruck nicht stimmt und die Übereinstimmung von NW zu KW Signal hatte ein Problem . Zum Benzindruck hatten wir noch eine gebrauchte Hochdruckpumpe von einem anderen Motorschaden zu liegen . Die hatte dann den erforderlichen Druck um die Fehlermeldung löschen zu können .
Jedoch ließ sich der andere Fehler nicht löschen , auch nicht durch andere Sensoren , er hat gleich 2 NW und auch 2 Sensoren . Laut Repanleitung von Reno kommt als letztes die Überprüfung der Steuerzeiten in Frage . Das ist ja aber nun ein Motor mit Garantie !! Wieder ausbauen und zurück schicken ? Oder gleich das ganze Auto zum Instandsetzer ... ?? Nach X mal telefonieren und unserer Diagnose das die Steuerzeiten nicht stimmen können , was der Instandsetzer wehemend verneinte weil das Auto dann ja garnicht laufen könnte was aber tat , nur nicht wie vom Erbauer vorgesehen . Der Instandsetzer wollte dann das Auto selber überprüfen was wir aber abgelehnt haben . War auch besser so , also hat der Kollege den Motor wieder raus gebaut und ich habe den dann zerlegt , also zumindest alles was ab mußte um an die Steuerkette zu kommen und das ist nicht wenig . Am Ende stimmten nichts an den Steuerzeiten , 1x 1 Zahn und 1x sogar 2 Zähne versetzt eingebaut . Hab natürlich alles schön fotografiert und dem " Profi " zugeschickt .... Nach korrekter Einstellung lief das Auto so wie es sein sollte . Wer die Odyssee nun letztendlich bezahlt hat weis ich aber nicht . Achja und Dichtflächen vom Kettenkastendeckel hattens auch ganz fachmännisch " bearbeitet " . Ergo mache ich immer alles selber , da weis ich wenigstens bei wem ich mich beschweren kann wenns nicht funzt !
[image][image][image]
[image]

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Ventilspiel - Tassenstößel eingebaut

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 17.11.2021, 17:37 (vor 228 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

heute gab es noch mal eine nicht geplante Überraschung. Ich hatte jeden Ventilstößel einzeln eingebaut und gemessen. Dann habe ich alle eingesetzt, alles zusammengeschraubt und die Kurbelwelle mehrmals durchgedreht. Dabei muss sich das Ganze noch einmal gesetzt haben… und so gab es noch eine fröhliche Runde Tassenstößeln - leider nicht mit einem ganz so guten Endergebnis wie bei der ersten Runde…

[image]

Hier der Highscore:

Toleranz max +- 0,05 mm

1 Ventil = 0,00 Abweichung
2 Ventil = 0,03 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel
3 Ventil = 0,00 Abweichung
4 Ventil = 0,04 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel
5 Ventil = 0,03 Abweichung in Richtung weniger Ventilspiel
6 Ventil = 0,04 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel
7 Ventil = 0,03 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel
8 Ventil = 0,02 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel

So - jetzt habe ich genau zwei Möglichkeiten:

Ist alles im Toleranzbereich - so lassen und weiter einbauen…

oder

noch mal vier Tassenstößel zu bestellen die 0,05 dicker sind und mich damit mehr in Richtung wenige Ventilspiel zu bewegen…

Nachteil dabei… dauert dann geschätzt noch eine Woche länger…


Mit welchem Drehmoment müssen die Schrauben der oberen Lagerschalen der Nockenwelle angezogen werden?


Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wenns hier nicht mehr richtig tasselt - ist die ganze Show vermasselt!)

Ventilspiel - Tassenstößel eingebaut

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 17.11.2021, 18:23 (vor 228 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo,
das 5. Ventil, da täte ich....

Ansonsten schaut doch Super aus.
Für´s 1. mal ;-)
Da kann man nicht Meckern.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Ventilspiel - Tassenstößel eingebaut

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 17.11.2021, 20:45 (vor 228 Tagen) @ Mc Stender

Wie haste das Spiel " gemessen " ? Sicherlich mit der üblichen Fühlerblattlehre in 0,05 mm Abstufung . Da sind " Messfehler " normal bzw ist das ja im Zwischenbereich eher eine Schätzung . Da ja + - 0,05 angeben sind würde ich da nix weiter machen . Das 5 Ventil könntest ja eventuell durch umtauschen der Tassen noch etwas größer bekommen .
Das Drehmoment der NW Schrauben könnte ich dir sicher raus suchen , aber wer bei solchen kleinen 6er Schrauben nicht das richtige Gefühl für fest genug hat .... ;-)

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Ventilspiel - Tassenstößel eingebaut

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 18.11.2021, 00:00 (vor 228 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

ich habe eine Blattlehre von 0,01 mm bis 0,10 mm in 0,01 Schritten und ab da in 0,10 Schritten… ich glaube 19 Blatt. Die brauche ich machmal für andere Einstellarbeiten und ist aus dem professionellen Werkzeugbedarf… gibt auch irgendwo ein Zertifikat dafür.

Die Tassenkombination ist jetzt die Beste die ich mit den vorhandenen erreichen konnte. Glücklicherweise hattest du ja noch geschrieben, dass zwischen dem Messen und Realität immer noch gewisse Abweichungen vorhanden sind. Daher hatte ich mehrere Sätze in verschiedenen Dicken bestellt sonst wäre das Ganze gleich nach hinten losgegangen. Dafür noch mal vielen Dank! Die nicht benötigten sind schon wieder eingepackt und gehen morgen zur Post. Aber die wären auch alle zu dünn… der Ausreißer in der Reihe ist die einzige alte, die ich verwenden konnte / musste, sonst wärs nicht gegangen.

Wenns aber ein Problem werden könnte… besorg ich noch andere…


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Tasse hin - Tasse her - heute Abend willa nich mehr!)

Ventilspiel - Tassenstößel eingebaut

Mc Stender @, Hamburg, Donnerstag, 18.11.2021, 16:55 (vor 227 Tagen) @ Wolkenjäeger

Wenns aber ein Problem werden könnte… besorg ich noch andere…

Hallo,
nein, ein Problem (noch) nicht.
Nur, mich täte es "Nerven", weil drum Wissen.
Ist ja in der Tolleranz.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Ventilspiel - Korrektur Tassenstößel 5.tes Ventil…

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 18.11.2021, 21:59 (vor 227 Tagen) @ Mc Stender
bearbeitet von Wolkenjäeger, Donnerstag, 18.11.2021, 22:07

Bonjour zusammen,

TML und MC Stender sind in der Zahlenreihe über das 5.te Ventil gestolpert.

Hier werden ja auch gern Wünsche erfüllt :-)

So habe ich bei den Gebrauchten noch einmal getasselt:

1 Ventil = 0,00 Abweichung
2 Ventil = 0,03 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel
3 Ventil = 0,00 Abweichung
4 Ventil = 0,04 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel


5 Ventil = 0,03 Abweichung in Richtung weniger Ventilspiel

ich könnte es in

5 Ventil = 0,04 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel - ändern


6 Ventil = 0,04 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel
7 Ventil = 0,03 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel
8 Ventil = 0,02 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel


Soll ich es ändern?


Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: es gewinnt - der mit den richtigen Tassen im Spind!)

Ventilspiel - Korrektur Tassenstößel 5.tes Ventil…

Mc Stender @, Hamburg, Donnerstag, 18.11.2021, 22:59 (vor 227 Tagen) @ Wolkenjäeger

5 Ventil = 0,03 Abweichung in Richtung weniger Ventilspiel

ich könnte es in

5 Ventil = 0,04 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel - ändern

Soll ich es ändern?

Hallo,
für das gute "Gewissen". *pssst*

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Ventilspiel - Korrektur Tassenstößel 5.tes Ventil…

Wolkenjäeger @, Samstag, 20.11.2021, 12:04 (vor 226 Tagen) @ Mc Stender

Bonjour Mc Stender,

ich habe mir eure Ratschläge zu Herzen genommen und fürs das gute Gewissen noch mal den Tassenstößel getauscht :-).

So ist jetzt das finale Ergebnis:

1 Ventil = 0,00 Abweichung
2 Ventil = 0,03 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel
3 Ventil = 0,00 Abweichung
4 Ventil = 0,04 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel
5 Ventil = 0,04 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel
6 Ventil = 0,04 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel
7 Ventil = 0,03 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel
8 Ventil = 0,02 Abweichung in Richtung mehr Ventilspiel

Wenn jetzt noch einer einen Wunsch hat - bitte melden!

Sonst kommt der Zylinderkopf so drauf…

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: hat jöde Tasse seinen Platz - macht ör einen Freudensatz!)

Avatar

Ventilspiel - Korrektur Tassenstößel 5.tes Ventil…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 20.11.2021, 12:21 (vor 226 Tagen) @ Wolkenjäeger

Alles gut so , wenn du nun Final das alles montierst dann mache bitte beim NW WDR die besagten 2 Stück rein falls du nun 2 bestellt hast wie ich dir aufgetan hatte . Der Zweite steht ein kleines Stück raus was aber nicht stört . Du hast aber nun für den doch schon ein wenig ausgelutschten NW Sitz eventuell eine bessere Abdichtung im Doppelpack .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Diverse Anzugsdrehmomente für die Schrauben…

Wolkenjäeger @, Samstag, 20.11.2021, 12:23 (vor 226 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

nachdem die offensichtlichen Schäden nun hoffentlich alle behoben sind, möchte ich jetzt mit dem Zusammenbau beginnen.

Dazu benötige ich einige Anzugsdrehmomente der Schrauben.

Einige habe ich - einige fehlen mir aber…

Gibt es irgendwo eine Tabelle oder ähnliches wo ich sie nachschauen kann?

Als erstes benötige ich das Drehmoment für die Schrauben der Lagerschalen der Nockenwelle und die für die Zylinderkopfschrauben…

Und vermutlich wird auch noch das Drehmoment für die Schrauben mit denen die Vakuumpumpe am Zylinderkopf fest ist wichtig sein - da hängt ja auch einen aufwendigere Sickendichtung zwischen.

Gibt es noch andere Schrauben bei denen ich tunlichst auf das richtige Drehmoment achten sollte?

Am besten wär natürlich alle zu haben… dann sollte ja nichts schief gehen…


Die Zylinderkopfschrauben von innen nach außen anziehen…

Gibt es sonst noch irgendwelche Besonderheiten oder Fallen für die Remontage der anderen Teile am Motor?

Besonders fest waren beim Lösen die schwalbenschwanzartigen Klemmen, die die Einspritzdüsen nach unten pressen.

Ich könnte auch die Tabelle für 8.8er Schrauben nehmen, die ich habe… aber viele der Schrauben gehen ja nicht in Stahl sondern in Aluminiumdruckguss…

Ich würde mich über jeden Tipp und jede Hilfe freuen!


Habt erstmal alle vielen, vielen Dank für die (auch moralische) Unterstützung in den letzten Wochen…


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: klapperte wild mal in der Hose - war das Drehmoment zu lose!)

Avatar

Diverse Anzugsdrehmomente für die Schrauben…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 20.11.2021, 20:26 (vor 225 Tagen) @ Wolkenjäeger

Ich würde dir ja gerne die komplette PDF Datei der Reparaturanleitung geben , aber leider kann ich hier keine PDF einfügen . Oder geht das irgendwie ?
Kurzfassung .... als erstes die Kopfschrauben Gewinde im Motorblock reinigen . Kolben in ca. Mittelstellung damit da nix anschlägt .
Die Dichtung natürlich richtig rum auflegen und den Kopf drauf legen .
Lustigerweise steht in der Repanleitung das ja unbedingt neue Schrauben genommen werden müssen und bei der Montageanleitung steht die neuen Schrauben nicht ölen . Bei einer Widerverwendung die Schrauben unbedingt ölen . Ja was denn nun ... ;-)
Reihenfolge von innen Schneckenartig nach außen mit 20 NM vor anziehen . Dann nochmal mit 25 NM und dann 270 Grad .
Bezüglich der NW Lagerböcke kann ich dir leider nichts geben da mich das Dilalogys diesbezüglich im Kreis schickt und mir die Zahlen wehemend verweigert ...
Mach die einfach ganz normal fest , hab da noch nie mit Drehmoment gearbeitet . Die von der Unterdruckpumpe auch .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Diverse Anzugsdrehmomente für die Schrauben…

Mc Stender @, Hamburg, Samstag, 20.11.2021, 20:43 (vor 225 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Dann nochmal mit 25 NM und dann 270 Grad .

Hallo,
da ist deine Antwort. Warum Drehmoment und warum neue Schrauben / Bolzen.

Mit den 270° dehnen sich die Bolzen.
Und das geht (logisch) Normalerweise nur einmal korrekt.

Warum denn sowas ?

Ganz einfach.
Ob Wärme (Hochsommer) oder Kälte (Arktis), Anspringen oder Vollast der Druck auf die Zylinderkopfdichtung muß immer ausreichend sein. Sonst pfeift es halt raus.
Und das wird durch das "längen" der Bolzen erreicht.

Machst Du die Bolzen mit dem Ellenbogen ....

Nun ja.

Ich verwende für die Zylinderkopf-Bolzen / Schrauben IMMER die vorgegebene Reihenfolge UND das Drehmoment. Meistens in mehreren "Runden". So wie hier beschrieben.

Ich habe viele "Experten" kennengelernt, die Flöhe suchten und dann aufgaben.
Nur, weil Ellenbogen-Drehmoment.

Sparsamkeit in Ehren, aber nicht an der Stelle. Das Rächt sich zu häufig. *pssst*

Gruß
Mc Stender


Ps.: Und egal, ob 50ccm luftgekühltes Moped / Roller oder MAK Schiffsdiesel.
Der Ärger (unverhofft) und der Stress ist jedesmal gewaltig. Nur wegen .... *devil*

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

früher....

Buggy @, vogelsgebirge, Dienstag, 23.11.2021, 12:40 (vor 223 Tagen) @ Mc Stender

und oder bei anderen herstellern gab es für dehnschrauben ein verschleißmaß ...

eigentlich müssten die schrauben ja länger werden und auch länger bleiben, bei meinen vag tdi habe ich auch mal nachgemessen - sauteuere dehnschrauben für alles mögliche ... -
keine längung messbar gewesen hmm

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

früher....

biggi, Mittwoch, 24.11.2021, 22:33 (vor 221 Tagen) @ Buggy

die Schraubendehnung hängt ganz davon ab, in welchen Bereich elastische und plastische Dehnung welche plastische dehnung durch den Schraubprozess vordringen.

Je geringer die Gesamtreibung (Unter Kopf und im Gewinde, je besser "geschmiert";) im Drehmomentbereich, desto mehr wird die Schraube vorgespannt und desto näher liegt sie auf der Leiter/Kippe Richtung Dehngrenze,
Je näher sie an der Dehngrenze liegt, desto weniger Grad Drehwinkel (Drehwinkel x Gewindesteigung x Schrauendurchmesser x.. = Kraft (im elastischen Bereich) ) werden benötigt, um über die Klippe zur plastische Verformung zu springen. Und desto mehr wird sie final gedehnt.

Ist also zum einen reine Mathematik, zum anderen aber auch das Thema:

- soll Fall abgedeckt werden, daß die Schraube auch in einer völlig entfetteten Umgebung angezogen werden kann, dabei die Vorspannkraft sicher erreicht wird ohne einzuschnüren oder abzureisen.("Idiotensicher";)
- wo liegt beim verwendeten Werkstoff die Bruchdehnung (maximale Zugkraft) = Weiterdrehwinkel..
- was ist wenn der Schrauber beim Anziehen lieber mehr Drehwinkel gibt, um ganz sicher..

In dem Anliegenden Diagramm ist es eigentlich gut dargestellt.

Anstelle dehnung könnte man auch Drehwinkel dranschreiben, wenn sich der Schraubverbund erst einmal durch das Drehmoment gesetzt/genullt hat(Null Spiel, jetzt kann es losgehen)

Man muss in den Bereich 3, oberhalb von 2, unterhalb von 4 (Steckgrenze, Beginn Einschnürung, Querschnittscerlust..).

http://www.bs-wiki.de/mediawiki/index.php?title=Datei:Spannungsdehnungsdiagramm.gif

Je näher an 4, desto mehr Längung an Schraube, aber desto sicherer ist die Mindest- Vorspannkraft erreicht, aber um so mehr Risiko, wenn jemand bei der Montage noch mal 90 Grad sicherheitshalber weiterdreht als er sollte...

Weiterer Punkt: welche Reserve hat das Gewinde im Block unter Berücksichtigung aller Toleranzen?

Davon hängt u.a. ab: Wie weit geht es in Richtung 4, ohn daß Schraube im Sackloch auf Grund stößt, ob man Wiederverwendung und/oder Schleifen Kopf bei Einheietsdichtungsstärke zulässt..

Und da alles Prozenwerte geht dann die Schraubenlänge auch ein.

Man könnte jetzt einfach die Schraube unten kürzen und denken alles ist gut.

Das Dumme ist nur, daß die wiederverwendete Schraube beim erneuten anziehen nach Drehwinkel (der alte, der zur Längung geführt hat, ist Quasi gespeichert und der 2. Versuchsehr wird dazuaddiert. Kein Start bei Null)) schnell den alten Wert auf drei übersteigt (die gestrichelte Hochläuft) und über 4 (Hinausläuft), sich massiv längt und gleichzeitig Vorspannkraft (u.U. mit jeder Verbrennung) verliert, bis .... .

Deshalb geht der Hersteller dieses Risiko einer erfolglosen reparatur erst gar nicht ein, und empfiehlt "Neue Schrauben", auch weil gerne mal die Schrauben noch nachgezogen werden, in der Hoffnung die Dichtung noch retten zu können. Die Vorgeschichte/Schädigung der Schrauben ist unbekannt.

so ungefähr...

Buggy @, vogelsgebirge, Donnerstag, 25.11.2021, 22:52 (vor 220 Tagen) @ biggi

habe ich mir das auch gedacht... bleibt ja aber doch, dass es "messbare grenzen" der plastischen verformung gibt, die früher zumindest ab und an mal schriftlich fixiert wurden, kenne das eben von kopfschrauben und pleuelschrauben.
wenn das halt nicht mehr gewünscht ist weil dauernd leute die gelängten schrauben kürzen ;-)
oder man zuwenig neue schrauben verkauft ... wird man mit leben müssen.

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

so ungefähr...

biggi, Freitag, 26.11.2021, 15:11 (vor 219 Tagen) @ Buggy

Buggy,

es hat sich auch das Thema Produkthaftung/Garantie und Werkstattpreise etwas geändert: Höchstmasse garantieren ja vermeintlich die Wiederverwenndbarkeit, wenn im grünen Bereich...

Die Werkstätten machen neu (zumindest auf Rechnung)wegen Garantie/Gewährleistung (also hier kein Bedarf an Maß) und Nachmessen real genau so teuer wie neue Schruabe ist.

Über die Peise stöhnen eigetlich nur die besonders sparsamen Hobbyschrauber. Obwohl bei dem Aufwand (Zeit und Geld), den man betreiben muss, eigentlich das ganze (die Schrauben) keine entscheidende Rolle mehr spielt.

Ich habe bei meinem Schwiegersohn mal den vorderen Kurbellwellensimmering erneuert. Und dann gleich Wapu und Zahnriehmen, Spannrolle im Paket mit machen wollen. Hätten eh 9 Monate später gemacht werden müssen. Fing er an zu diskutieren. Habe daß dann abgekürzt: "Okay baue alten wieder ein. Du sparst 6 € Materialkosten über Laufzeit des Riemens. Wapu ist schon leicht undicht... Such Dir schon mal Monteur, der Dir in 9 Monaten für die 6 € Arbeitslohn für 2h Arbeit den Riemen samt Rolle tauscht(vom anderen Teilepreis mal ganz zu schweigen)."

so ungefähr...

Buggy @, vogelsgebirge, Montag, 29.11.2021, 11:47 (vor 217 Tagen) @ biggi

sehe ich das eigentlich auch, wenn man da schon mal dran ist kann man das beiwerk ja mitmachen.

das mi der "haftung" ist mir schon klar .... der sparsame hobbyschrauber scheint aber immer mehr die hochpreise für die rechnungsersteller zahlen zu müssen ;)
klar wenn ich die kopfdichtung in ner werkstatt machen lassen würde fallen selbst originalpreisschrauben fürn 100er nicht ins gewicht, wenn ich aber selbst schraube und soll dann für son paar dehnschrauben - ohne maß - dann mal eben noch hier 25.- und da 25.- bezahlen ...

is wies is

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

so ungefähr...

Mc Stender @, Hamburg, Montag, 29.11.2021, 12:46 (vor 217 Tagen) @ Buggy

sehe ich das eigentlich auch, wenn man da schon mal dran ist kann man das beiwerk ja mitmachen.

das mi der "haftung" ist mir schon klar .... der sparsame hobbyschrauber scheint aber immer mehr die hochpreise für die rechnungsersteller zahlen zu müssen ;)
klar wenn ich die kopfdichtung in ner werkstatt machen lassen würde fallen selbst originalpreisschrauben fürn 100er nicht ins gewicht, wenn ich aber selbst schraube und soll dann für son paar dehnschrauben - ohne maß - dann mal eben noch hier 25.- und da 25.- bezahlen ...

is wies is

Hallo,
na ja. Ich schraube ja öfters an China-Rollern (GY6) rum.
Da kommen die Schrauber gerne an. Ja, Zylinder / Kopf (selber) getauscht.
Funktioniert nicht.
Komme ich mit dem Drehmomentschlüssel, kommt die Frage, was das denn ist. *what*

Frage ich nach den alten "Stehbolzen" = Kopf-Schrauben kommt, öhm sind doch verschraubt.

Dreh ich die Alten dann raus und halte ne gerade Kannte dran, scheint das Licht durch.
Weil "lang-gezogen".
OK, die sind auch was länger. Ca. 12cm.

D.h. wegen 8-10 Euro das ganze Theater nochmal von vorne. *what*

Mit Drehmoment und frischen Bolzen.
Und siehe. Läuft wieder. Kalt, Warm viele Tausend KM.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Zylinderkopfschrauben ölen oder nicht???

Wolkenjäeger @, Freitag, 10.12.2021, 13:06 (vor 206 Tagen) @ biggi

Bonjour biggi,

coole Erklärung… vielen Dank!

Nun habe ich aber ein neues Problem… der Kopf ist jetzt am Platz…

und nun kommt…

Renault schreibt in seiner Anleitung:

Zylinderkopfschrauben nicht ölen…

Und nun liegt vor mir die Einbauanleitung von Elring - die schreiben: Schrauben ölen…


Ahhhh…

was soll ich jetzt machen?

Mit Öl - ohne Öl?

Weiter alt 20 Nm / 25 Nm und 270 Grad werde ich nicht anziehen…

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wenn du dich nicht entsenden kannst - öl doch den Monteur gleich ganz!)

Zylinderkopfschrauben ölen oder nicht???

Horst @, Freitag, 10.12.2021, 20:45 (vor 205 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hi,
da der wesentliche Anzug ja mit Drehwinkel und nicht mit Drehmoment erfolgt ist es nicht tragisch wenn Öl dran ist.
Bei Schrauben die nur mit Drehmoment angezogen werden bewirkt ein ölen, dass die Schrauben mit identischem Drehmoment stärker angezogen sind.
Das stärker bezieht sich dann auf die Zugspannung in der Schraube.
Daher müssen geölte Schrauben dann mit reduziertem Drehmoment angezogen werden, damit die Zugspannung nicht zu groß wird.
Aber wie gesagt, spielt das beim Anziehen mit Drehwinkel nicht die Rolle.
Gruß
Horst

Zylinderkopfschrauben ölen oder nicht???

meinautoistkaputt @, Freitag, 10.12.2021, 22:39 (vor 205 Tagen) @ Horst

Und wann beginnt der Drehwinkel?

Ich habe im Sinn, mit 22Nm + 90 Grad. ist nur ein Beispiel.
Da beginnen die 0 Grad nach den 22Nm.

Zylinderkopfschrauben ölen oder nicht???

Horst @, Samstag, 11.12.2021, 06:42 (vor 205 Tagen) @ meinautoistkaputt

Ja klar beginnt der erst nach dem Anlegen der Schrauben mit nem geringen Drehmoment. Aber da dieser Anteil an der Vorspannung nur sehr klein ist, spielt es auch keine Rolle dieser Anteil um ca 20% abweicht.
Auf die gesamte Vorspannung gerechnet ist das nicht relevant.
Ich würde mit Öl dann eher bei den 20Nm und nicht 25Nm bleiben.
Generell ist eine geölte Verschraubung bei mehrfachem Anzug reproduzierbarer bei mehrfachem anziehen. Das Öl schont bei gleicher Vorspannkraft (nicht Drehmoment !), das Gewinde.
https://www.sfs.ch/images/hf9/ha9/9888710393886.pdf

Zylinderkopfschrauben ölen oder nicht???

Wolkenjäeger @, Samstag, 11.12.2021, 23:21 (vor 204 Tagen) @ Horst

Bonjour Horst,

das hast du super erklärt!

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Muskeln stramm im Tijahemd - denn er dreht mit Drehmoment!)

Diverse Anzugsdrehmomente für die Schrauben…

Wolkenjäeger @, Sonntag, 21.11.2021, 23:57 (vor 224 Tagen) @ Kangoo-Center -TML
bearbeitet von Wolkenjäeger, Montag, 22.11.2021, 00:09

Bonjour TML,

vielen Dank…

Leider hatte ich gestern und heute unerwartet etwas Wasser im Zimmer wo mein Bettchen steht… :-(.

Daher jetzt eine kleine Schraubepause bis wieder alles im Griff ist…


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Wassa üm Bett - üss jar nicht nett!)

Diverse Anzugsdrehmomente für die Schrauben…

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 24.11.2021, 18:33 (vor 221 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

soooo - erstmal olle nasse Tapete abgepult… mehrere Lagen übereinander… jetzt kann der Wasserschaden trocknen…

Habe jetzt mit der Rückmontage begonnen… und bin verrückt geworden… auf einmal war eine der selbstsichernden M8 Muttern vom Hosenrohr weg… ich hatte sie aus dem beschrifteten Tütchen genommen, alle acht gezählt. Aber sie war weg… nicht mehr zu finden… unterm Auto nicht, unterm Laub nicht… auf der Werkbank nicht… nicht in der Nuss… auch nicht in der Hosentasche…


AAAAhhhh - Aaaaalaaaarmmm! Bestimmt im Zylinderkopf verschwunden??? Hochheben, drehen… nix klappert… wooo isst dieee aachhhte Mutter??? Nicht dass die irgendwann zwischen den Ventilen hängt…

Eine halbe Suchstunde später…


Suchbild:

[image]

…gefunden????

Nein? Na daaaaa:

[image]

Hat sich das Misstück doch zwischen Blechdichtung und Zylinderkopf beim Anziehen der anderen Muttern fein einklemmen lassen…

Ahhhhhhhhhhhhhh!


Falls du die Anleitung schicken möchtest… ich würde mich riesig drüber freuen und habe heute das E-Mailpostfach geleert… bis 1 Gigabyte gehen jetzt wieder rein…

Schau mal die Adresse im unteren Foto…;-) Damit sie die automatischen Crawler nicht so leicht finden und ich nicht im Spam ersticke.


Also - hab erstmal vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: üss die Mutta erst verschwunden - sucht der Tija machma Stunden!)

Avatar

Drehmoment Angaben:

Jeff, Samstag, 20.11.2021, 21:16 (vor 225 Tagen) @ Wolkenjäeger

Als erstes benötige ich das Drehmoment für die Schrauben der Lagerschalen der Nockenwelle

Und vermutlich wird auch noch das Drehmoment für die Schrauben mit denen die Vakuumpumpe am Zylinderkopf fest ist wichtig sein - da hängt ja auch einen aufwendigere Sickendichtung zwischen.

Lager der NW ist 10 nm*thumbsup*
Unterdruckpumpe Torx ist 21 nm*thumbsup*

Drehmoment Angaben:

Wolkenjäeger @, Sonntag, 21.11.2021, 23:58 (vor 224 Tagen) @ Jeff

Bonjour Jeff,

vielen Dank…

Leider hatte ich gestern und heute unerwartet etwas Wasser im Zimmer wo mein Kettchen steht… :-(.

Daher jetzt eine kleine Schraubepause bis wieder alles im Griff ist…


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Wassa üm Bett - üss jar nicht nett!)

…der Zusammenbau beginnt

Wolkenjäeger @, Dienstag, 07.12.2021, 20:05 (vor 208 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

auch wenn eigentlich kein Wetter dafür ist auf dem Hof ein Auto zu schrauben… morgen beginnen wir mit dem Zusammenbau :-).

Zwei Baustrahler auf Stativ links und rechts von der OP-Wunde wurden heute installiert. Die machen nicht nur helles Licht sondern halten auch den Rücken warm… Leider konnten wir die letzten Tage nix einstellen - die Telekom hats leider nicht gebacken bekommen und so waren wir zehn Tage off - nun sausen seine kleine Tigrigkeit in Lichtgeschwindigkeit blitzfix durch den Datenkosmos…

Zeit haben wir mehr denn je - gerade werden die wenigen Veranstaltungen auf denen es noch etwas zu tun gab abgesagt… schon bis in den März hinein… aber - ein Auto das nicht fährt braucht ja auch keinen Sprit, spart Geld und ist sooooo gut für die Umwelt :-) .


Und da gibt es noch eine Frage zum Nockenwellendichtung…

Ich schiebe nicht den Dichtring über die Nockenwelle und montiere dann die Lagerschale drüber sondern ich schraube die Lagerschalen zusammen und führen dann die Nockewellendichtung über die Stirnseite am Zahnriementrieb ein - richtig?

Und TML hatte sich gewünscht, dass ich eine zweite Nockenwellendichtung mit bestelle. Was kann ich jetzt mit dieser machen?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (.…der sagt: ohne Internet ist die große Wölt weit weg - jamma, jamma!)

…der Zusammenbau beginnt

Horst @, Dienstag, 07.12.2021, 20:20 (vor 208 Tagen) @ Wolkenjäeger

Ich kenn das auch nur so, dass wann Wellendichtringe reindrückt.
TML hatte schon was geschrieben zu den beiden Ringen, ich finde das lustig das das geht:

https://forum.mykangoo.de/index.php?mode=entry&id=322148

Wenn Lagerhalbschalen bei Wellendichtringen im Spiel sind, dann trägt man normalerweise an den neuralgischen Punkten auch etwas Dichtpaste mit rein, so kenn ich das zumindest von meinem BMW.

Avatar

Nockenwellensimmering

Jeff, Dienstag, 07.12.2021, 20:23 (vor 208 Tagen) @ Wolkenjäeger

Ich schiebe nicht den Dichtring über die Nockenwelle und montiere dann die Lagerschale drüber

sondern ich schraube die Lagerschalen zusammen und führen dann die Nockewellendichtung über die Stirnseite am Zahnriementrieb ein - richtig?

Iss machs wie Punkt 1. Bei Punkt 2 musst den Simmerring mit ner Nuß oder Rohrstück einschlagen. Find das schlecht.
Ein Simmerring iss bestimmt als Reserve gedacht.

Avatar

Nockenwellensimmering

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 07.12.2021, 21:08 (vor 208 Tagen) @ Jeff

Wie du den WDR einbaust ist völlig wurscht . wenn der mal undicht ist baust auch nicht den Kopf auseinander um den zu wechseln . Da der Motor aber nun mal offen ist schiebst beide Ringe gleich drauf und dann erst die Lagerschale drüber welche an den Rändern ein wenig Dichtmasse bekommt . Du solltest ansich noch Rester von der alten Dichtmasse sehen . Kurz vor fest der Lagerschale schiebst beide Ringe bis auf Anschlag rein . Ich hab mir dafür eine passende Kunststoffbuchse gedreht wenn ich nur einen rein mache mit Anschlag das der nicht bis hinter rutscht . Wenn 2 rein sollen müssen die aber bis hinter , ergo brauchts die Einschlagbuchse nicht .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Nockenwellensimmering

Wolkenjäeger @, Freitag, 10.12.2021, 13:00 (vor 206 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

vielen Dank für die Anleitung… *thumbsup*

Einige Beiträge im Forum werden mir erst jetzt verspätet angezeigt - hängt möglicherweise mit dem Wechsel des Internetanbieters zusammen… habe ich gerade gemerkt!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: machst du mal nen Datenwechsel - gibt es machmal Wortghäcksel!)

Zylinderkopf ist drin…

Wolkenjäeger @, Samstag, 11.12.2021, 23:16 (vor 204 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Wolkenjäeger, Sonntag, 12.12.2021, 00:06

Bonjour zusammen,

Neues von der PS-Baustelle…

[image]

Nach der Motoreninstandsetzung hat mein Kangoo seit heute eine neue Zylinderkopfdichtung…

[image]

Habe bis in den frühen Abend draußen geschraubt. Dann wurde es mir zu kalt und den Motor im Dunklen mit den Wagenhebern auf und nieder zu lassen hat mir ohne richtiges Licht auch keinen Spaß gemacht.

[image]

Der Einbau der Zylinderkopfschrauben war gar nicht so schwer: Wir habenuns mit Edding einen schwarzen Startpunkt an die Nuss gemacht und einen Zielstrich auf den Zylinderkopf gemalt… und weil wir nicht in einem Stück rumkamen mussten wir die Nuss auf der Schraube lassen und den Knebel mit em Hebel zweimal umstecken… der Anfang ging wirklich leicht… das Ende etwas kräftiger am Knebel drehen…

Aber Kraft ist Weg mal Hebelarm und da waren wir auch schon fertig!

[image]

Auch der ist der Katalysator auch wieder am Platz. Das flexible Stahlrohr am Katalysator war sehr störrisch und das Abgasrohr wollte weder mit Manneskraft noch mit den Muskeln seiner kleinen Tigrigkeit in die Passung… aber pfiffig kommt weiter… Überleger mit Ratschengurt ums Rohr und klick, klick, klick war alles am Platz. Noch mal alles passend gerüttelt und dan gingen auch die Halter fein ordentlich um den Kat.

[image]

Beim Schließen der Schellen musste ich mich dann aber doch auf den kalten Boden unter den Kangoo legen und mir wurde - nach den Minusgraden heute Nacht - dann doch irgendwann kalt. Um meine Eisfüße wieder aufzutauen habe ich den Holzofen angeworfen und mich mit den Füßen vor die offene Ofenklappe gesetzt - bis die Sohlen anfingen zu qualmen. Blöd wie Bolle fasste ich vorn an die Schuhe. Da war aber schon die Sohle geschmolzen. Ein lauter Aufschrei und eine fette Brandblase leuchte an meiner Hand… ahhhhhhh!

Vielen, vielen Dank an alle die uns bis hier her begleitet und mit Rat und Tat zur geholfen haben!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wer nicht pennt - erkennt - das Winkelmoment!)

Zylinderkopf ist drin…

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 12.12.2021, 10:19 (vor 204 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo,
Gratuliere bis dahin.
Möglicherweise gibt´s ein Weihnachtsgeschenk ?
Einen Kangoo, der wieder Diesel frist ?

Schönen 3.Advent.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Drehmomente für Glühkerzen und Einspritzdüsen…

Wolkenjäeger @, Montag, 13.12.2021, 18:22 (vor 202 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

heute waren wir den ganzen Tag am Schrauben…

Aber wie es so im Leben ist… mache Dinge muss man eben zweimal machen. Über dem Katalysator ist noch ein Hitzeschild angebracht… wir hatten den Kat ja schon am Samstag eingebaut und dachten wir könnten es dann von hintenrum oben draufschrauben… Denkste - geht nicht - die Sonde schaut zu weit raus und verhindert ein gekonntes Einfädeln… also: noch mal die Schrauben los und den Katalysator hinten runterlassen - nur ein kleines Stück, dann flutscht das Hitzeschild drüber… aber wieder eine gute Stunde weg…

Aber langsam sieht der Motor wieder nach Motor aus…

[image]

Morgen kommen dann die Verkabelung und die Schlauchsysteme… vielleicht auch noch ein wenig mehr… mal sehn…


Leider haben wir keine Drehmomente für die

Glühkerzen (haben wir alle noch mal getestet)

und die Einspritzdüsen… also die - nennen wir es mal Gabelplatten - die die Einspritzdüsen nach unten drücken. Das sind schwarze Schrauben mit 7 mm Durchmesser… in 10.9 Güte…

Kann uns da vielleicht jemand weiterhelfen?

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ör hätte es gar nicht geglaubt - das es sich jetzt zusammenschraubt!)

Avatar

Glühkerzen 15 Nm

Jeff, Montag, 13.12.2021, 18:38 (vor 202 Tagen) @ Wolkenjäeger

Glühkerze 15 Nm
Gabelbrücke 28 Nm Torx

Avatar

Glühkerzen 15 Nm

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 13.12.2021, 21:31 (vor 202 Tagen) @ Jeff

Die Glühkerzen mache ich nie nach Drehmoment , hab ich im Gefühl wann gut ist . Das Gewinde mit Grafitpaste einstreichen , dann gehen die auch nach X Jahren und Km wieder leicht raus .
Die Injektoren würde ich weit fester anziehen . Hab da auch noch nie was mit Drehmoment gemacht . Nach über 35 Jahren Schrauberei sollte Mann sowas auch im Gefühl haben .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Glühkerzen 15 Nm

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 15.12.2021, 00:04 (vor 201 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

ja… wenn ich nur schon 35 Jahre Kangoo schrauben würden… um deine Berufserfahrung kann ich dich nur beneiden… *thumbsup*

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: schraubst du 100 Jahre lang - kriegste Oldtimer zum Dank!)

Glühkerzen 15 Nm

Horst @, Mittwoch, 15.12.2021, 07:03 (vor 201 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Also M7 10.9 ... weit fester ??
Würde ich jetzt von abraten, das angegebene Drehmoment ist für M7 10.9 das passende, also nicht Renault spezifisch, sondern ganz allgemein. Klar geringe Reserven sind immer drin, aber auch gute Drehmomentschlüssel haben ja Tolleranzen.

Avatar

Glühkerzen 15 Nm

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 15.12.2021, 21:13 (vor 200 Tagen) @ Horst

Was wie wo M7 ??? Die Glühkerze hat 10x1 und die Schraube von der Injektorklammer ist Stino M8 .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Glühkerzen 15 Nm

Horst @, Donnerstag, 16.12.2021, 06:03 (vor 200 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Trau dem Tiger nicht, der hat 7mm geschrieben.
Klar bei M8 geht mehr.

Glühkerzen 15 Nm

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 15.12.2021, 00:00 (vor 201 Tagen) @ Jeff

Bonjour Jeff,

vielen Dank… *thumbsup*

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: nimm doch mal das Drehmoment - wie der Jeff es gerade nennt!)

Neuen Zahnriemen auflegen…

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 15.12.2021, 00:26 (vor 201 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

der Motorblock liegt gerade so günstig im Haubenraum, dass ich besser drankomme als wenn er wieder in der richtigen Position ist…

So habe ich mir heute Abend überlegt, dass ich jetzt schon den Zahnriemen auflegen möchte… und möchte euch an meinen Gedanken teilhaben lassen…

DIe Kolben sind jetzt noch in der Mittelstellung.

Ich setze das obere Zahnriemenrad wieder ein, so das es mit dem Wellenkeil in die Kerbe an der Nockenwelle kommt.
Dann drehe ich das obere Zahnriemenrad rechtsrum wieder in die Position wie es vor dem Wechsel stand… den kleinen Markierungspunkt an der Seite wieder auf 12 Uhr.

Dann stecke ich den Absteckstift ein.

Ich setze die Riemenscheibe unten wieder in die Kerbe an der Kurbelwelle und drehe sie rechtsrum auch auf 12 Uhr, so wie sie vor dem Zahnriemenwechsel stand und markiert ist und schraube den unteren Absteckstift in den Motorblock.

Dann drehe ich das Zahnriemenrad der Einspritzpumpe rechtsrum auf die Markierung die ich vor dem ersten Wechsel markiert habe… auch bei 12 Uhr…

Jetzt setze ich den - alten Zahnriemen - auf. Auf dem habe ich auch die drei Punkte markiert und kontrolliere noch einmal ob sie alle passen.

Dann tausche in den - alten - Zahnriemen gegen den - neuen -, spanne die Spannrolle.

Danach drehe ich die Kurbelwelle vorsichtig mindesten vier Runden ganz vorsichtig durch und kontrolliere ob alles frei läuft…


Falls ich mich verdacht habe…

Bitte sofort melden…

Danke!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wenn der Zahnrümen entgleist - beist es den Monteur dann meist!)

Neuen Zahnriemen auflegen…

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 15.12.2021, 13:56 (vor 201 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

vielleicht bin ich jetzt ein wenig weiter?

Ich hab gesehen, dass auf dem neuen Zahnriemen Markierungen sind.

Sollte es einfach so gehen…

Am oberen Nockenwellenrad den weißen Strich auf den gelben Punkt den Renault dort angebracht hat bringen…

[image]

Am Einspritzpumpenrad den weißen Strich auf den blauen Punkt bringen den Renault dort angebracht hat…

[image]

Am Kurbelwellenrad den weißen Strich auf den Wellenkeil der Nockenwelle bringen?

[image]

Ich traue mich aber jetzt nicht an irgendeinem Teil zu drehen bevor ich nicht gehört habe: so geht es… :-)


Und noch eine Frage: muss an den drei Schrauben am Nockenwellenrad noch etwas justiert werden oder bleiben die wie sie sind?

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: soviel Rad am Morgen - bringen ihm nur Sorgen!)

Neuen Zahnriemen auflegen…

Nebel-Jonny @, Mittwoch, 15.12.2021, 15:30 (vor 200 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hi
Richtig gute Anleitung gesehen bei Continental:
https://www.continental-engineparts.com/eu/de-DE/Automotive-Aftermarket/PIC-Katalog/PIC...

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

Neuen Zahnriemen auflegen…

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 15.12.2021, 19:26 (vor 200 Tagen) @ Nebel-Jonny

Bonjour Nebel-Jonny,

oh ja - coole Anleitung!

Vielen Dank!

Die Anleitung geht von einem Motor aus der einen alten Riemen drauf hat und jetzt einen neuen bekommt.

Aber bei mir ist die Situation jetzt noch eine Stufe komplizierter? und die große Frage: Wie bekomme ich die Nockenwelle mit den Ventilen und die Kolben in die richtige "Grundstellung" damit die Ventile und die Kolben erstmal alle am richtigen Platz sind und wie drehe die Kurbelwelle mit den Kolben so hin, dass dabei während des drehen im Motor auf keinem Fall die Ventile an die Kolben stoßen? Denn jetzt sind alle vier Kolben noch in der "Mittelstellung"…, also alle in der "Mitte" des Zylinders auf einer Höhe…

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: leuchtet die Taschenlampe ins Kolbenloch - findet er die Stellung doch!)

Neuen Zahnriemen auflegen…

Nebel-Jonny @, Mittwoch, 15.12.2021, 20:26 (vor 200 Tagen) @ Wolkenjäeger

ja auch dazu was gefunden :
http://www.renclio.org/einbau-153.html

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

Neuen Zahnriemen auflegen…

Horst @, Mittwoch, 15.12.2021, 20:34 (vor 200 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Horst, Mittwoch, 15.12.2021, 20:45

Hi,
ich hab das Problem verstanden.
Kann Dir nicht sagen wie man normalerweise jetzt vorgeht.
Ich kenn das halt aus der Praxis halt so, dass man alles schon passend vorher abgesteckt hat.
Ich vermute TML kann Dir sicher besser weiter helfen, der hat da sicher ne Vorgehensweise aus der Praxis.
Ohne Hilfe würde ich persönlich so vorgehen:
Wenn alle Räder mit nem Keil versehen sind, und ich für jede Markierung am Riemen die passende Markierung an den Rädern kenne. Dann würde ich persönlich mich nach den Markierungen am Riemen richten.
Ich würde mich nicht trauen die Kurbelwelle zu drehen, solange der Riemen noch nicht montiert ist.

Also würde ich die Markierung am Riemen unten an der Kurbelwelle also quasi passend auflegen. Also so, dass wenn man "hypothetisch" im Uhrzeigersinn weiter dreht die Markierung auf dem Riemen mit der passenden Markierung am Zahnrad (welche ist das ?) zusammen trifft. Aber eben die Kurbelwelle nicht drehen!
Das gleiche würde ich auch bei Nockenwelle und Hochdruckpumpe machen. Die Nockenwelle und Hochdruckpumpe würde ich dabei Drehen, solange die Kolben in Mittelstellung sind kann ja nix passieren. Bei den beiden großen Rädern wetden die Markierung dann ja von Anfang an auch schon real passen, und nicht nur hypothetisch.
Dann den Riemenspanner einbauen.
Dann nochmal genau prüfen ohne zu drehen, ob beim hypothetischen Drehen im Uhrzeigersinn auch wirklich alle drei Markierungen vom Riemen passen würden.
Wenn ich mir dann 100% sicher bin würde ich das hypothetische Drehen real genau so weit durchführen bis alle Markierungen passen.
Dann freuen, den Rest nach der normalen Anleitung machen.
Am besten die Glühkerzen noch nicht drin, wenn das geht. Damit man den Motor dabei ohne Kompression feinfühlig drehen kann.
Das ganze geht so natürlich nur wenn Du 100% sicher die Sollpositionen der Riemenmarkierungen kennst.
Ich hab mit deinem Motot halt keine Erfahrung, daher kann ich Dir bei den Sollpositionen nicht helfen.
Ich hoffe mein Gedankengang kam klar rüber. Ich hoffe aber auch das der TML noch nen geilen Trick hat.

Neuen Zahnriemen auflegen…

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 15.12.2021, 21:35 (vor 200 Tagen) @ Horst

Bonjour Horst,

gut erklärt - ich kann dir in Gedanken folgen. Die Glühkerzen herauszunehmen ist eine gute Idee…

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: weil Horst gern gut erklärt - sichs Tijawissen schnell vamehrt!)

Avatar

Absteckdorn Video

Jeff, Mittwoch, 15.12.2021, 21:01 (vor 200 Tagen) @ Wolkenjäeger

dass dabei während des drehen im Motor auf keinem Fall die Ventile an die Kolben stoßen? Denn jetzt sind alle vier Kolben noch in der "Mittelstellung"…, also alle in der "Mitte" des Zylinders auf einer Höhe…

Video
https://www.youtube.com/watch?v=OpT6643Mv3M

Avatar

Absteckdorn Video

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 15.12.2021, 21:23 (vor 200 Tagen) @ Jeff

Riemen auflegen " einfach " .
NW auf Markierung drehen und abstecken . Wir gehen jetzt mal davon aus das der Keil noch da ist .... ;-)
Kw mit Keilnut auf 12 Uhr stellen . Den Dorn für die KW mach ich schon lange nicht mehr rein ..... , geht natürlich nur bei der Variante mit festem Keil am KW Rad !! Bei losem Rad unbedingt den Dorn verwenden !!
Das KW Rad runter nehmen , den Riemen von oben her auflegen , die Stellung der Hochdruckpumpe ist bei seinem Motor wurscht .
Zuletzt das KW Rad in den Riemen legen und das mit Hilfe eines Dornes oder großen Schraubendrehers auf die KW hebeln und andrücken . Riemen spannen , NW Dorn + KW Dorn wenn verwendet raus nehmen . Wer ängstlich ist 2 Umdrehungen durch drehen . Ich stelle übrigens die Spannung nur einmal ein beim auflegen . Nach dem durch drehen nicht nochmal , weil das kann man auch noch 10 x machen und bekommt immer wieder ein kleines bisschen was anderes angezeigt vom Rollenzeiger . Beim Testlauf die Riemenscheibe vorher drauf und fest machen .... ;-) ;-) ;-)

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Absteckdorn Video

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 15.12.2021, 22:19 (vor 200 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

das hört sich gut an und deckt sich auch mit meiner ersten Vermutung!

Prima!

Vielen Dank!

Leider wird es seiner kleinen Tigrigkeit und mir morgen nicht möglich sein, selbiges in die Tat umzusetzen - die Kettensägen sind geschmiert und getankt… es geht in den Wald… auf dass das gestreifte Poppöchen seiner Durchfaucht im Winter nicht frieren möge…

Aber am Freitag gehts los - wir werden euch auf dem Laufenden halten!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: …Einspritzpumpe, Nockenwelle - er schraubt an der größten Delle!)

Erstes Anlassen

Wolkenjäeger @, Freitag, 17.12.2021, 22:15 (vor 198 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Wolkenjäeger, Freitag, 17.12.2021, 22:21

Bonjour zusammen,

heute durfte ich noch einem Freund helfen, da blieb nicht so viel Zeit zum Schrauben… aber morgen habe ich den ganzen hellen Teil des Tages.

Wenn ich den Zahnriemen drauf habe würde ich gern den Motor gern mal 20 Sekunden oder so anlassen.

Geht das?

Was müssen wir beachten?

Als wir den Motor vor der Demontage ausschalteten leuchtete der rote Schraubenschlüssel im Cockpit.

Öl ist drauf
Kühler fehlt noch
Kühlwasser ist keins drin
die Wasserpumpe liegt nicht im Kühlwasser
Scheinwerfer fehlen noch
alle Kunststoffteile der Front fehlen noch
die mittlere Traverse fehlt noch
die untere Traverse hatten wir nicht ausgebaut und ist noch drin
der Auspuff ist wieder befestigt

Verkabelt sind: Steuergerät und alle Sensoren/Steller im und am Motor/Kat.

Nicht verkabelt sind Scheinwerfer und alles was am Kühler hängt.

Können wir das so starten ohne das der Motor etc. beschädigt werden?

Bekommen wir in der Elektronik Fehlermeldungen die wir dann nicht mehr gelöscht bekommen?

Oder sollen wir besser erst alles komplett zusammenbauen…

Sollten wir sonst noch was beachten?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ör kann es kaum erwaten - das Känguru zu starten!)

Erstes Anlassen

meinautoistkaputt @, Freitag, 17.12.2021, 22:44 (vor 198 Tagen) @ Wolkenjäeger

Wie jetzt, ohne Kühlwasser anlassen?
Wer oder was schmiert die Wasserpumpe?

Avatar

Erstes Anlassen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 18.12.2021, 07:10 (vor 198 Tagen) @ meinautoistkaputt

Moin du kannst den bedenkenlos laufen lassen , da passiert rein garnix . Wenn ich hier jedesmal erst alles zusammen baue wegen 20 Meter raus fahren weil ich nicht weiter komme , würde ich nie fertig werden .
Die Fehlerspeicher wirst du eh mal löschen müssen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Schraube linke Motorhalterung

Wolkenjäeger @, Montag, 20.12.2021, 13:25 (vor 196 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Wolkenjäeger, Montag, 20.12.2021, 14:37

Bonjour zusammen,

nun sind wir doch nicht so weit gekommen wie wir es uns erhofft hatten.

Der Grund dafür - wir hatten die in Fahrtrichtung linke nennen wir es - Motorhalterung - gelöst um den Motor nach vorn kippen zu können.

Beim Einbauen wollte sich eine der 10er Schrauben, die den Halter mit den in Karosserie eingeschweißten Gewinden verbinden, nicht mehr eindrehen lassen. Nachdem wir die Schraube wieder vorsichtig herausgenommen hatten entdeckten wir einen Metallspan im Gewindegang. Also war am Gewinde etwas vernuddelt.

In solchen Fällen ist es ja immer ganz gut von hinten vorsichtig eine passende Schraube oder den passenden Gewindebohrer durchzudrehen. Aber weder Schraube noch Gewindebohrer waren lange genug um von hinten zu kommen. Von vorn ging leider auch nicht, weil wir nicht herankamen und auch nicht in die Gewindebohrung schauen konnten um festzustellen, wo nun das eigentliche Problem lag. Nach langem pröbeln haben wir dann einen ausreichend langen Gewindebohrer-Knarrernverlängerungs-Minibohrfutter-Knebeladapter erfunden und konnten dann doch noch das Gewinde von hinten räumen und das Problem lösen.

Die Schrauben der Motorhalterung, die seitlich in die Karosse gehen sind 10.6er Güte und wir haben sie nach allgemeiner Tabelle mit 69 Nm angezogen.

Nur bei der Mutter unter der Batteriehalterung, die an der Halterung ist und dir in das Gummigelenk/Aufhängung/Puffer geht sind wir uns nicht im klaren wie stark wir sie anziehen sollen… 10 mm Durchmesser und unten ist ein M oder W eingeschlagen… eine Güte können wir nicht ablesen…

[image]

Kann uns hier jemand helfen?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: er würd schon im Arm ganz schlapp - weil´s hier so viele Schrauben hat!)

Anzugsmoment Schraube Zahnriemenrad an der Nockenwelle

Wolkenjäeger @, Montag, 20.12.2021, 15:24 (vor 195 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

jetzt wer doch fast noch was in die Hose gegangen…

Bevor ich den Zahnriehmenschutz aufschrauben wollte habe ich noch mal alles kontrolliert. Alle Schrauben die ich festgezogen habe, haben von mir einen Markierungspunkt mit dem Lackstift bekommen. Und der fehlte auf der Schraube fürs Zahnriemenrad an der Nockenwelle… 10.9 er Güte…

[image]

Wie da jemand bescheid?

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: fliegt die Schraube durch die Luft - ist der Motor auch verpufft!)

Avatar

Schraube mit 84° Winkelanzug

Jeff, Montag, 20.12.2021, 18:30 (vor 195 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Jeff, Montag, 20.12.2021, 18:54

Weiß da jemand bescheid?

iss weiß bescheid.*pssst* Die Schraube wird mit 30nm + 84° winkelanzug festgedreht.*thumbsup*
du weißt aber schon das diese Schraube immer neu muß wegen dem Winkelanzug.;-)
iss mein wenn du die Schraube mit 90° winkelanzug festdrehst kräht da auch keine Kuh nach.*cool*
oder meinst den drehmoment der 3 kleinen schrauben vom Nockenrad?*rose*

Schraube mit 84° Winkelanzug

Horst @, Montag, 20.12.2021, 20:05 (vor 195 Tagen) @ Jeff

Winkelanzug ist nicht automatisch ne Dehnschraube.

Es ist umgekehrt:

Dehnschraube: Nur möglich mit Winkelanzug, da das Drehmoment im Dehnbereich ja nicht mehr steigt.

Normale Schraube ohne dauerhafte Verformung beide Techniken möglich: Drehmomentanzug (grobe Technik),
oder genau kalkulierter Winkelanzug ( sehr genau und reproduzierbarer)

Bei 84 Grad gehe ich eher von keiner Dehnschraube aus. Das ist einfach um eine sehr genau definierte Zugkraft auf die Schraube zu bekommen.

Der Vorteil von Drehmomentanzug, ist das man dafür nicht viel rechnen muss bei der Konstruktion, und ist recht praktisch in der Handhabung.

Beim D4F wird die Kurbelwellenschraube auch mit etwa so nem Winkel ( ich mein 70 Grad) angezogen, und das ist keine Dehnschraube, die muss nicht gewechselt werden.

Avatar

Schraube mit 84° Winkelanzug

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 20.12.2021, 21:17 (vor 195 Tagen) @ Horst

Mei Ihr machts es wieder kompliziert . Wenn ich jede Schraube bei einem Motor Aus - Einbau mit dem vorgeschriebenen Drehmoment anziehen würde , dann hätte ich sicher 2 Stunden mehr zu tun . Alle befragten Schrauben macht der Schlagschrauber zufriedenstellend fest . Hatte da noch nie Probleme . Der Einsatz des Schlagschraubers sollte natürlich mit Verstand erfolgen und nicht blind drauf los gerattet werden .
Die Mutter am Getriebehalter machst du so weit fest bis sich der Gummiblock mit drehen möchte .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Schraube mit 84° Winkelanzug

Wolkenjäeger @, Montag, 20.12.2021, 23:58 (vor 195 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

ja du hast es gut: Drehmomentschlüssel im Arm eingebaut und 35 Jahre trainiert und geeicht! *thumbsup* Und das ist auch gut so… einer muss es ja können… *thumbsup* aber ich habs an der Stelle leider nicht so drauf… :-( und einen Schlagschrauber habe leider auch nicht… drei Wagenheber, zwei Knarrenkisten und paar Maulschlüssel… und auch nicht so viel Erfahrung beim Autoschrauben… leider… aber auch gerade keine andere Möglichkeit… trotzdem… nicht aufgeben… auch wenn morgens der Reif auf dem Auto gefroren ist…

Ausserdem… morgen ist 21. Dezember… Tag der Wintersonnenwende… Jungs - die Tage werden wieder länger und bald ist Frühling :-) :-) :-) !

Die Schraube unter dem Batteriekasten werde ich so anziehen…*thumbsup*

Dann kann Steuergerät und Batterie schon wieder rein :-)


Hab erstmal vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ör dreht müht dü Schraube feste an - büs Jummi sich verbügt dann!)

Schraube mit 84° Winkelanzug

Wolkenjäeger @, Montag, 20.12.2021, 23:42 (vor 195 Tagen) @ Horst

Bonjour Horst,

vielen Dank für die Info - seine kleine Tigrigkeit und ich bohren morgen im Hellen mal die Nase zu Schraube und schauen ob im Kopf was eingestempelt ist.

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ob sie sich dehnt oder auch nicht - merkt man spätestens wen sie zabrücht!)

Schraube mit 84° Winkelanzug

Wolkenjäeger @, Montag, 20.12.2021, 23:37 (vor 195 Tagen) @ Jeff

Bonjour Jeff,

ja wir meinten die mittlere Schraube - nicht die drei kleinen.

84° Winkelanzug sind nicht das Problem… da bekommen wir schon hin.

Blöd ist nur wenn wir die Schraube neu machen müssen…

Dann muss der Zahnriemen auch noch mal runter :-(.

Und wie komme ich jetzt an so eine Schraube? Die wird ja eine besondere Dehnfestigkeit haben? Die kenne ich natürlich nicht :-(


Besonders fest saß die übrigens nicht - ich hatte mir zu allen Schrauben fester als - normal - angezogenen Schrauben eine Notiz gemacht.


Ach wie dumm - ich hatte gehofft zu Weihnachten das Auto wieder zu haben.


Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ör wollte noch mal fix erwähnen - diese Schraube wird sich döhnen!)

Avatar

Schraube mit 84° Winkelanzug

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 21.12.2021, 08:16 (vor 195 Tagen) @ Wolkenjäeger

Ich hab die Schraube noch nie neu gemacht .... und wenn du die unbedingt neu haben willst bleibt der Zahnriemen auch drauf . Da passiert nichts beim austauschen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Er läuft!

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 22.12.2021, 13:11 (vor 194 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

heute Nacht war es bei uns schon ganz schön kalt.

Brrrrrrr........

Ich hatte die Batterie gestern noch ausgebaut und auf die warme Heizung gestellt und heute Morgen hatte der Motorblock nur noch (minus) -6,7 Grad…

Weil wir heute noch ein paar andere Dinge zu tun hatten, dachten wir uns dass es nicht verkehrt sein kann einen großen Bauscheinwerfer unter die Ölwanne zu legen und das Öl so ein wenig anzuwärmen.

Dann habe ich die Batterie angeschlossen und versucht zu starten.

Erst hat er ein wenig genuddelt… aber ich dachte mir, da ist vielleicht auch ein wenig Luft in den Dieselleitungen. Dann sprang er an, ader wahrscheinlich nur auf drei Zylindern und lief im Standgas etwas unrund und es passierte nichts, wenn ich Gas gegeben habe. Da habe ich in noch mal aus und an gemacht und nochmal gestartet. Dann nochmal aus und ein wenig gewartet und dann wieder an. Und dann kam er auch auf allen vier Zylindern und nahm auch das Gas wenn ich aufs Pedal drückte… vielleicht war ihm einfach noch zu kalt?

Wenn ich vor der Motorhaube stehe hört er sich ganz gut an - ein bisschen schärfer, aber das sind die Geräusche aus den noch offenen Ansaugschläuchen… Kühler und Co fehlen ja noch.

Der rote Schraubenschlüssel leuchtet aber leider immer noch…?

Seine eine kleine Tigrigkeit war ganz fleißig… er meint ihr sollt in Zukunft alle als Glücksbringer mit uns fahren - ich hoffe nur das keinem schlecht wir, wenn er so im Kreis rumsaust!

[image]

Jetzt schrauben wir mal alle fehlenden Teile an und dann melden wir uns wieder!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ör fröhlich an den Schrauben dreht - weil es jetzt auch weiter geht!)

Er läuft!

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 22.12.2021, 14:29 (vor 194 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo,
Gratuliere.
Übermorgen ist Heiligabend.
Und reichlich + Grade.
Kein Frost in sicht.

Und, wenn die Luft aus den Diesel-Leitungen raus ist, dann solle es wieder "Rund" laufen.

Das "Lauter" ist, erklärt sich durch das (wohl immer noch) fehlende Wasser.
Das reduziert den "Lärm" doch recht effektiv.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Er läuft!

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Mittwoch, 22.12.2021, 17:16 (vor 193 Tagen) @ Wolkenjäeger

Ich gratuliere! Was für ein Drama... der Moment wenn man den Schlüssel das erste Mal dreht und einem so richtig die Düse geht... unvergleichlich :-P

Axel

Er läuft!

Horst @, Mittwoch, 22.12.2021, 17:52 (vor 193 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hi,
hast Du kein OBD2 Stecker ?
Um Fehler im Zusammenhang mit dem Motor auszulesen langt das oft aus.
Bei Abgasrelevanten Fehlern bleibt das OBD Lämpchen auch 3 Fahrzyklen lang an, wenn der Fehler also drei Fahrzyklen ( mit Warmlauf) um sind und der Fehler dann nicht weg ist musst Du auf jeden Fall auslesen was los ist.
Ich würde aber dazu raten lieber gleich auslesen bzw nach dem Notieren dann Löschen.

herzlichen glühstrumpf

Buggy @, vogelsgebirge, Donnerstag, 23.12.2021, 11:56 (vor 193 Tagen) @ Wolkenjäeger

auch ausm frischen mittelgebirge ....

kälte... pffff der diesel muss das abkönnen.

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

herzlichen glühstrumpf

Tufkadd1000 @, Donnerstag, 23.12.2021, 13:24 (vor 193 Tagen) @ Buggy

Naja, da ist ja noch Sommerdiesel drin...

--
Gruß

Dirk

überbewertet

Buggy @, vogelsgebirge, Donnerstag, 23.12.2021, 23:38 (vor 192 Tagen) @ Tufkadd1000

;)

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Fröhliche Weihnachten!

Wolkenjäeger @, Sonntag, 26.12.2021, 12:52 (vor 190 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

wir wünschen euch allen fröhliche Weihnachten!

…und haben mal für ein paar Tage wegen der Witterung eine kleine Pause eingelegt…


[image]


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Ho! Ho! Ho! macht alle froh!)

Fröhliche Weihnachten!

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 26.12.2021, 14:34 (vor 190 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo,
Dir auch schöne (und Warme) Weihnacht.
Hier im Norden ist es so kalt, das mein Wetterfrosch meint, mach einen Strich durch.

Wieso ?
-10° + Strich ergibt +10°. *grins*

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Entlüften und die erste Ausfahrt

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 29.12.2021, 09:41 (vor 187 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

heute morgen habe ich wieder Kühlwasser aufgefüllt. Dabei stellte sich dann bei mir die Frage nach der richtigen Entlüftung der Kühlwasserkreislaufs… ich habe am Kühlwasserschlauch unterhalb des Kühlmittelausgleichsbehälters eine Enlüftungsschraube gefunden… gibt es noch mehr? Mir sind während der ganzen Schrauberei keine aufgefallen.

Der Motor ist auch sofort beim ersten Drehen ohne Probleme angesprungen und ich habe ihn mal eine Viertelstunde im Stand laufen lassen.

Wenn ich heute die letzten Teile angeschraubt habe möchte ich eine Probefahrt machen und ich frage mich, ob ich noch etwas besonders beachten sollte… müssen die neuen Ventile und Tassenstößel auf eine besondere Art eingefahren werden?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: nur noch een paar Stunden - dann dreht er wüda seine Runden!)

Entlüften und die erste Ausfahrt

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 29.12.2021, 11:05 (vor 187 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo,
erstmal "Gratuliere" zur gelungenen OP. *thumbsup*

Die ersten KM solltest Du ein gestrenges Auge auf das Kühlwasser haben.
Da kommt gerne noch Luft + den Frostschutz nicht vergessen (beachte Konzentrat oder Fertig-Mix in der Flasche).

Ansonsten halt wie ein "Neuwagen".
Die ersten 500km mit wechselnder Drehzahl und Vollast / Vollgas meiden.

Dann einen Ölwechsel mit Filter andenken.
Und dann ?

Wünsche ich noch viel Spaß mit dem Generalüberholten. ;-)

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Entlüften und die erste Ausfahrt

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 29.12.2021, 12:31 (vor 187 Tagen) @ Mc Stender

Ein Ventil ist noch hinten am Schlauch zum Wärmetauscher an der Spritzwand und ein wichtiges am Thermostatgehäuse wo Mann " sehr schön " ran kommt , die Ventilkappe beim drauf schrauben nicht drauf will , dann runter fällt , keiner in der Nähe ist der einem eine neue geben kann , das Wasser dann raus plätschert .... ;-) ;-) ;-)

Warum soll er da schonend was einfahren ? Am Kurbeltrieb und den Kolben ist doch nix neu . Einen erneuten Ölwechsel machen , warum ? Halte ich für komplett unnötig so lange er nicht Unmengen an Kühlwasser ins Öl geplätschert hat .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 29.12.2021, 12:31 (vor 187 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

jaaaaa - jetzt muss selbst ich mal meine ganze Gelassenheit aufbringen…

Nach dem Probelaufen bin ich mal rein - mir stand der Sinn nach einer Tasse Morgenkaffee. Und als ich wieder raus kam bemerkte ich einen Ölfleck unter dem Wagen…

Tja… schauts euch an…


Ich würde jetzt den Motor wieder in die "ich leg den Zahnriemen auf - Position" bringen, abstecken, Zahnriemen gegen verrutschen sichern, die Spannrolle lösen, das Nockenwellenrad abschrauben und versuchen den Simmerring nach vorn herauszubekommen und gegebenenfalls einen Neunen einbauen… und nur zur Sicherheit, weil ich diesen Teil ja nicht auseinander genommen habe, sondern der Motorinstandsetzer… wie herum wird er richtig eingebaut?

Wie kriege ich den alten Simmerin am besten heraus? Mit was schmalen herauspopeln?

Woran kann es liegen? Der Ring war neu und von Ellrich… gut eingeölt und vorsichtig aufgesteckt…

Ob ich die Schraube, die das Nockenwellenrad an der Nockenwelle befestigt noch ein drittes Mal einbauen soll - oder vielleicht jetzt doch einen neue besorgen?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: bevor er kommt in Rage - nimmt er ne Nockenwellen-Nocken-Massage… dengel, dengel, dengel!)

[image]

[image]

[image]

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 29.12.2021, 12:36 (vor 187 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hast du nicht 2 eingebaut ? Mach vor dem Ausbau ein Bild ! Was für ein Ring genau war das ?
Zahnriemen so wie du geschildert hast .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Horst @, Mittwoch, 29.12.2021, 13:10 (vor 187 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hi,
hast Du an den neuralgischen Punkten wo Metallkante auf Metallkante kommt überall Dichtpaste verwendet ?
Also bei den Halbschalen wo die sich berühren.
Bei meinem D4F gab's auch beim Zylinderkopfdeckel Stellen wo man zwingend Dichtpaste verwenden muss.
Das waren irgendwelche Kanten und bei den Schrauben. Die Dichtung alleine ist nicht für alle Stellen zuständig

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Mittwoch, 29.12.2021, 20:10 (vor 186 Tagen) @ Wolkenjäeger

Sowas ist ärgerlich, aber kein Beinbruch! Den Dichtring kannst Du oftmal mit einem Hakenwerkzeug ziehen. Entlang der Welle einfädeln, drehen und dann ziehen. Im Zweifel an 2 oder mehr Ecken "gegenüber".

Den neuen Ring gut vorölen und in aller Regel mit der geschlossenen Fläche nach aussen einsetzen. Mit einer passenden Nuss aus dem Ratschenkasten vorsichtig reinklopfen.

Wie sinnvoll der Tip mit 2 Ringen ist weiss ich nicht, ich hätte die Befürchtung, dass der äussere Ring trocken läuft, weil ja eigentlich kein Öl von Innen herankommen sollte. So würde ich befürchten, dass die Welle an der Stelle einläuft und geschwächt werden kann.

Axel

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 29.12.2021, 20:29 (vor 186 Tagen) @ Superaxel

Wie ich ja schon sehr weit oben gesagt hatte das die äußere Lagerung der NW sehr stark eingelaufen ist , wird dort ein WDR nicht lange dicht halten . Ergo der zweite was sich bei mir bewährt hat , aber natürlich auch nicht ewig halten wird . Der äußere WDR bekommt dann schon genug Schmiere ab .
Wenn er einen Dichtring ohne Feder verwendet hat , den gut geölt hat , dann hat er schon was falsch gemacht . Diese Ringe dürfen nicht geölt werden . Ich verwende diese nur wenn ich keine anderen da habe und bei Motoren wo noch nichts eingelaufen ist .

https://www.star-auto-parts.com/product/renault-7701478550-o-ring-seal/

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Mittwoch, 29.12.2021, 21:05 (vor 186 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Dieser Faden ist inzwischen SO umfangreich... das mit Deinem Hinweis bei eingelaufener Welle hab ich nicht mehr präsent gehabt.

Axel

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 29.12.2021, 21:37 (vor 186 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

vielen Dank für eure Meinungen…

Ich habe den Elring-Dichtring den TML vorgeschlagen hat eingebaut. Dieser ist mit Feder und diese zeigt in Richtung Nockenwelle - die glatte Fläche aussen. Zwischen Lageschale und Zylinderkopf habe ich so viel Elring 471501 Dirko HT Dichtmasse eingebracht, dass es beim Anziehen der Lageschalenschrauben mit 10 Nm herausgequollen ist. Die überflüssige Dichtmasse habe ich dann sauber abgewischt. Vorher hatte ich die Flächen alle zwei mal mit Azeton gereinigt. Ausserdem habe ich noch von der Außenseite des Dichtringes in der Buchse mit der Dichtmasse eine Phase angestrichen, so das auch der Dichtring von außen mit der Buchse verklebt ist. Ich habe aber nur einen Dichtring eingesetzt, weil die neue Nockenwelle ja keinen Einschliff am Dichtring hatte wie die alte Nockenwelle.

Auf dem Bild:

links - der original Renault Dichtring… 6 mm stark und ohne Feder
mitte - Elringdichtring mit Feder… 5 mm stark
rechts - die alte Nockenwelle…

Morgen nehme ich das Zahnriemenrad an der Nockenwelle ab… und dann schaue ich mir mal an, wo es genau das Öl herausgekommen ist.

Heute Abend freue ich mich erstmal über alle Dinge die schon geschafft sind :-).

Hebt erstmal vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ist der Dichtring nicht ganz dicht - funktioniert der Motor nicht!)

[image]

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 30.12.2021, 09:01 (vor 186 Tagen) @ Wolkenjäeger

Okay ist der richtige Ring . Dann weiteres wenn du Bilder gemacht hast wo ersichtlich ist wo es her kommt .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 30.12.2021, 13:24 (vor 186 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

so… heute trotz Regen ran…

Ja - und dann habe ich nicht schlecht gestaunt… wie ist das wohl passiert?

Das es beim Einbauen passiert ist möchte ich ausschließen. Ich habe die Welle von außen und den Ring von innen eingeölt und aufgeschoben und dann noch ein paar Mal gedreht und geschaut das so eine Umkremplung nicht passiert. Die Verformung wär mir auch Aufgefallen… ich habe ja den Dichtring aufgesteckt und erst dann die Lagerschale aufgeschraubt. Da wäre genau in meiner Sehachse gewesen…

[image]

[image]

…etwas ratlos…


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ist der Ring nicht möhr janz dücht - leuchtet bald ein rotes Licht!)

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 30.12.2021, 16:33 (vor 185 Tagen) @ Wolkenjäeger

Das ist in der Tat sehr merkwürdig . Zum Glück haste ja noch einen da ... ;-)
Wenn du nun doch einen zweiten rein machen möchtest , was ich empfehle , dauerts halt länger .
ohne jetzt den Fred nochmal von vorn zu lesen ... aus welcher Ecke kommst du ?

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 30.12.2021, 23:52 (vor 185 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

seine kleine Tigrigkeit und ich residieren im windigen Groß Flöthe im schönen Harzvorland… also einmal diagonal über den Harz zu dir…

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wenn er den Hexenbesen nümmt - kommt er übern Brocken ganz jeschwünt!)

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Freitag, 31.12.2021, 06:40 (vor 185 Tagen) @ Wolkenjäeger

Wenn du heute Mittag 12 Uhr in Osterlinde an der Kreuzung stehst kann ich dir einen neuen WDR mit bringen . Bitte bis 8.45 Uhr anrufen und Bescheid geben !!

https://www.google.com/maps/dir/Osterlinde,+Salzgitter//@52.1294362,10.1797172,12z/data...

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Sonntag, 02.01.2022, 21:36 (vor 182 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

du bist ein Pfundskerl!

*thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup* *thumbsup*

…aber leider sind seine kleine Tigrigkeit und ich nicht im Lande…

Trotzdem… vielen, vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: duften Typ ham alle lieb!)

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Horst @, Donnerstag, 30.12.2021, 18:20 (vor 185 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hi,
könnte es sein, dass Dichtmittel zwischen Nockenwelle und dem Wellendichtring gekommen ist ? Der also auf der Welle festgeklebt war und dann "viel" Kraft beim ersten Drehen gewirkt hat ?
Dann musst Du die Nockenwelle ganz genau prüfen, nicht das dort noch Reste dran sind.

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 30.12.2021, 23:58 (vor 185 Tagen) @ Horst

Bonjour Horst,

das wär mal ein interessanter Ansatz und das werde ich mal prüfen. Ich habe mir auch schon überlegt ob irgendwas dazwischen klemmt. Vielleicht ist ja auch die Feder innen abgeflogen? Noch ist der Ring drauf. Ich wollte erstmal abwarten was ihr alle für Tipps und Ideen habt… bevor ich ihn abmache und die eigentliche Ursache nicht mehr zu lokalisieren ist.

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wenn irgend was dazwüschenklemmt - es machmal es am drehen hemmt!)

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Nebel-Jonny @, Donnerstag, 30.12.2021, 19:45 (vor 185 Tagen) @ Wolkenjäeger

ich leide mit dir mir klar wieviel Arbeit das ist schadhafte Stelle wieder zugänglich zu machen.Aber der Tipp von TML 2ter Ring der ist echt gut.Wenn du das nochmal zusammen hast:Ich weiß das ist ziemlich eng da bekommst du auf die Schraube der Riemenscheibe einen Akkuschrauber drauf?Ich würd das den ne Weile drehen damit und schauen ob alles dicht bleibt.Das sind Wellendichtringe Dichtlippenring die gibts als Normteile auch von anderen Anbietern evtl sind die besser wie Orginal.
Aber ich glaub du kriegst das hin.Grüß den Tiger von mir der soll auch ran….
Gruß

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Freitag, 31.12.2021, 00:14 (vor 185 Tagen) @ Nebel-Jonny

Bonjour Nebel-Johnny,

ach ja - jeder Durchgang übt und wir werden ja immer schneller! :-)

Ist alles nicht so schlimm und wird schon werden.

Nur das mit dem Akkuschrauber - ja ich weiß es gibt ja auch sehr kräftige - aber ob der das schafft? Und ob ich ihn dann noch festgehalten bekomme? Aber so einen starken Akkuschrauber habe ich nicht und beim Durchkurbeln für den Zahnriemen haben wir das schon bei ausgebauten Glühkerzen mit der 1000 Watt Metabo im ersten Gang probiert… die ist Vollwellengesteuert und hat fast vollen Wumms beim Anfahren und hat es auch geschafft zu drehen… aber ich konnte sie kaum festhalten und irgendwann nach ein paar Umdrehungen hat es mir die Maschine aus der Hand gerissen… da hab ich es dann gelassen.

Ich denke, ich werde den anderen Ring einbauen, den oberen Riemenschutz ablassen, die Motorhalterung anschrauben und dann den Motor noch mal laufen lassen und schauen was da passiert.

Und vor der endgültigen Montage bohre ich ein Loch in den Riemenschutz, so das ich beim Wischwasserauffüllen und Ölstand kontrollieren immer mal einen Blick drauf werfen kann.

Aber vielen Dank für die Idee!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wenn der Motor murmelt - üss der Tija der da kurbelt!)

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Nebel-Jonny @, Freitag, 31.12.2021, 09:57 (vor 185 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hast du son Teil an deiner Bohrmaschine?
Gruß
https://www.amazon.de/Bosch-2602025147-HANDGRIFF-f%C3%BCr-GSB/dp/B001416N96/ref=asc_df_...

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Freitag, 31.12.2021, 10:03 (vor 185 Tagen) @ Nebel-Jonny

Das bringt doch nix. So wird kaum Drehzahl und Druck auf der Ölpumpe sein. Da kann man besser den Motor ein paar Minuten im Stand laufen lassen, um erste grobe Fehler zu sehen. Danach würde ich eine überschaubare Strecke fahren und nachsehen ob wieder Öl ausgetreten ist. Nur wenn die Drehzahl hochkommt steigt der Öldruck und es wird genug Öl in den Zylinderkopf gempumpt dass es suppen kann.

Keine Experimente.

Axel

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Nebel-Jonny @, Freitag, 31.12.2021, 10:15 (vor 185 Tagen) @ Superaxel

wie hoch ist die Drehzahl der Bohrmaschine?
Ölaustritt auf der Straße gefährdet andere Verkehrteilnehmer.
Gruß

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Freitag, 31.12.2021, 11:13 (vor 185 Tagen) @ Nebel-Jonny

Dann lass ihn mit Fuss auf dem Pedal auf höhere Drehzahl laufen aber doch bitte nicht mit einer Bohrmaschine. Die Maschine ist dafür gebaut selber zu laufen. Aber NICHT um mit einer Bohrmaschine betrieben zu werden... *what*

Es spricht hier NICHTS aber auch GAR nicht dagegen den Motor anzuschmeissen. Weder wird die Maschine schlagartig all ihr Öl ausspucken noch schont eine Bohrmaschine die Nockewelle in irgendeiner Art. Stattdessen werden Teile belastet die nicht dafür designt wurden.

Ich packs nicht...

Axel

Zu früh gefreut… Ölfleck unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Nebel-Jonny @, Freitag, 31.12.2021, 11:18 (vor 185 Tagen) @ Superaxel

ok du hast recht.Frohes Neues.
Gruß

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

Montagefehler WDR

biggi, Donnerstag, 30.12.2021, 20:51 (vor 185 Tagen) @ Wolkenjäeger

Montagefehler Di<htrind. Die innere Dichtlippe mit der Feder ist bis nach außen unter die Staublippe durch edrück. Das Öl hat also freien ausritt.(zwischen Pfeil und Schriftzug auf dem WDR)

Passiert gerne, wenn man den Dichtring trocken auf trockene/entfettete Welle schiebt und nicht sauber über die Phase Schiebt.
Ich habe mal gelernt, daß man die Welle leicht Ölt und den Spalt zwischen Staublippe und Dichtring mit Fett füllt. Erleichtert die Monage und schützt vor Trockelauf/Beschädigung. Das freie wellenende kann man daer entfettet.dnach gerne wie

hmmmm

Buggy @, vogelsgebirge, Freitag, 31.12.2021, 14:24 (vor 185 Tagen) @ biggi

sieht eigentlich so aus, nur leider :-) schreibt wolkenjäger ja dass er eingeölt als auch den ring auf der welle gedreht hat - ausschließen möchte ich eiunen montagsfehler nicht - ansonsten viele mir nur ein, dass es just genau da zuviel öldruck hat - kenne aber den ölkreislauf und druckregulierung beim k9k nicht ...
war nur mal so ne kurze alternativdenke falls der fehler doch nochmal auftritt.

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Rücklaufbohrung verschlossen?

biggi, Montag, 03.01.2022, 12:06 (vor 182 Tagen) @ Buggy

Buggy,

Hast recht, wäre auch eine plausible Möglichkeit. (Man kann aber auch trotz Ölen beim Einbau kurz verkanten, weiterschieben und.. Die Anschrägphasen täuschen zum Teil falsche Sicherheit vor, deshalb nimmt ja oft die Montagehülsen .... )

Die Frage ist dann nur, wieso baut sich da der Druck auf?

Das kann eigentlich nur passieren, wenn die Rücklaufbohrung zwischen vorderem Nockenwellelager und Dichtring verschlossen ist/wurde.

Der Simmering wird ja nur vom Öl geschmiert, das aus dem vorderen Lager nach vorne austritt. Dann ist es eigentlich drucklos. Verharrt auf einem gewissen Niveau (Ölnebel reicht eigentlich ) und läuft dann Richtung Zylinderkopf/Kurbelwelle ab (Mehr als Kurbelgehäusedruck sollte da nicht anstehen) .

Druck kann sich da eigentlich nur aufbauen, wenn sich das aus dem Lager austretende Öl dort staut, (Ablauf verstopft/verschlossen (Soviel Dichtmasse, dass ...) WDR zu tief eingebracht...)) , zu klein oder Ölzufluss zu groß (z.B. Lagerspiel). Dann spielt die Dichtlippe irgendwann Druckbegrenzungsventil und stülpt sich nach außen.

Rücklaufbohrung verschlossen?

Horst @, Montag, 03.01.2022, 12:28 (vor 182 Tagen) @ biggi

Hi,
nur so als Idee, es gibt Motoren bei denen kann man die Zylinderkopfdichtung verdreht einbauen. Also oben/unten und rechts/links vertauscht.
Dann fehlen bestimmte Löcher bzw sind an der falschen Stelle. Das wiederum könnte so Effekte mit Öldruck an Stellen wo kaum einer sein soll bewirken.
Kann das beim k9k passieren ?
Die Dichtungen haben dann normalerweise deutlich oben / Up / top oder so draufstehen, damit man die richtig einbaut .

Avatar

Rücklaufbohrung verschlossen?

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 03.01.2022, 12:41 (vor 182 Tagen) @ Horst

Nein geht bei dieser Dichtung nicht . Die passt nur in einer Richtung .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Rücklaufbohrung verschlossen?

Tufkadd1000 @, Montag, 03.01.2022, 12:45 (vor 182 Tagen) @ Horst
bearbeitet von Tufkadd1000, Montag, 03.01.2022, 13:00

Ich habe mir eben eine K9K-Kopfdichtung angesehen.
Falsch einbauen geht eigentlich nicht.

Aber, es gibt min. zwei verschiedene Versionen mit deutlich anderem Layout (K9K 800 802 804 806 812 und K9K 608 636 808 816)

Edit: Auf einem Foto konnte man die neue Kopfdichtung sehen. Dies ist die Version mit den größeren Durchlässen und sieht erstmal gut aus.

--
Gruß

Dirk

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Sonntag, 02.01.2022, 22:03 (vor 182 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen - erstmal ein frohes 2022!

... und vielen Dank für die gemeinsame Betrachtung der Lage.

Ich werde jetzt einen weiteren Dichtring bestellen, so dass zwei hintereinander montiert werden können. Bei der Montage werde ich mal mehr als genau sein. Wobei sich für mich die Frage stellt wie weit der Ring, der zur Nockenwelle zeigt eingedrückt werden muss. Wenn der Ring raus ist, der jetzt noch drin sitzt kann ich natürlich auch die Tiefe messen.

Ich überlege ob ich einfach beim äußeren Dichtring noch ein bisschen Fett in die Nut bei der Feder einbringen soll. Dann wäre da ja auch schon mal ein wenig Schmierung für den äußeren Ring, der nicht im Öl läuft.

Dann stellt sich für mich immer noch die Frage, ob ich die Schraube, die Nockenwellenrad und Nockenwelle verbindet noch ein drittes Mal verwenden soll. Sie wird ja mit Drehmoment und Drehwinkel angezogen und sitzt schon sehr fest.

Ich würde ja einfach eine neue bestellen - finde die passende aber nicht im Netz… ich habe versucht sie unter: Schraube - Nockenwellenrad - Kangoo - Megane - 9k9 zu finden. Hat diese Schraube eine besondere Bezeichnung? Sie hat Schlüsselweite 18, ist M 10 mit Feingewinde 1,0 Steigung und jetzt 37,2 mm lang, der Hut hat einen Durchmesser von 26 mm und sie ist 10.9 er Güte.

Über einen Tipp würde ich mich freuen.

Dann werde ich die Dichtringe und den Zahnriemen einsetzen und die Motoraufhängung ohne Riemenabdeckung montieren und das ganze wieder eine halbe Stunde laufen lassen und schauen ob es dicht bleibt.

Wenn ja, wird es endgültig montiert - allerdings mit der kleinen Modifizierung, dass ich oben in die Riemenabdeckung an passender Stelle ein Loch bohre, so das ich gelegentlich mal schauen kann ob alles ölfrei geblieben ist.

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger {…der sagt: ist die Welle doppelt dicht - tropft das böse Öl auch nicht

[image]!)

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 02.01.2022, 22:53 (vor 182 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo,
der markierte Bereich sieht net gut aus.
Da ist wohl ne neue fällig ? *grins*

[image]

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Horst @, Montag, 03.01.2022, 07:56 (vor 182 Tagen) @ Mc Stender

Hi Mc,
ich höre auch wenn die Flöhe Mal wieder Husten.
Jetzt ganz im Ernst, glaubst Du wirklich, dass man auf so einem Bild irgendwas erkennen kann?
Die Schraube ist ja sogar Schräg also nicht im konstanten Abstand zur Kamera aufgenommen.

Gruß

Horst

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 03.01.2022, 08:19 (vor 182 Tagen) @ Wolkenjäeger

Wenn du die Schraube unbedingt neu haben möchtest .... 8200718048
8,41 € beim Reno Händler .
Bei den alten Motoren war es übrigens ein Stehbolzen mit Mutter .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 06.01.2022, 13:58 (vor 179 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

gestern haben wir bei Schneeregen mit viel Öl und Schmiere die Dichtungsringe eingebaut :-).

… der erste Ring:

[image]


… der zweite Ring:

[image]

…nur hauchdünn Dichtmasse unter die Bodenplatte der oberen Lagerschale
…herausgequollene überflüssige Dichtmasse abgewischt
…den kleinen Kanal zum Dichtring nochmal mit einem Pfeifenreiniger poliert…

Das ging alles ganz gut.


Aber am Ende hatten wir dann doch noch ein kleines Problem:

Beim Herausangeln des Magneten aus dem Zahnriemenschacht müssen wir doch etwas ganz minimal verdreht haben. Als wir dann den aufgelegten Zahnriemen durchdrehen wollten gab es Kontakt mit den Ventilen. Wir haben dann erstmal die Glühkerzen rausgeschraubt damit sich feinfühliger drehen lies.

Dann haben wir die Kurbelwelle so weit nach rechts gedreht bis es Kontakt gab. Dann wieder 10 Grad zurück und anschließend oben die Nockenwelle weitergedreht bis die weiter Kontakt hatte. Das haben wir so lange wiederholt, bis Nockenwelle und Kurbelwelle wieder in Absteckposition waren.

Leider gab es nach Auflegen des Zahriemens wieder Probleme. Irgendwann nach dem dritten Versuch ist uns aufgefallen, dass wir mit dem Einstellmechnismus am Nockenwellenrad, also das was sich verschieben lässt eine ganz andere Position in den Langlöchern hatten. Ungefähr ein Zahn weiter als vorher. Dann haben wir so lange am Zahnriemen gezappelt bis wir wieder auf der vorherigen Position waren und jetzt lässt sich der Motor auch problemlos durchdrehen… wir haben uns auch eine ganze Runde rum gegeben, bis alle Positionen wieder da angekommen sind, wo wir gestartet waren.

Die Scheibe und die Schrauben mit den grünen Pfeilen.

[image]

Nun haben doch Fragen - bevor wir ihn anlassen - nur mal zur Sicherheit:

Wenn die Nockenwelle oben in Absteckposition und die Kurbelwelle und am Absteckwerkzeug anliegt sollte doch alles in der richtigen Position sein. Vom Zahnriemenrad zur Dieselpumpe steht alles an den richtigen Markierungen und der Motor lässt sich durchdrehen.

Wenn wir jetzt einen Zahn falsch liegen gibt es entweder Kontakt mit den Ventilen - was wir jetzt nicht mehr haben
- oder es passiert etwas anderes - wir wissen aber nicht was?

Vielen Dank,

Salute

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: hat der Riemen falschen Zahn - gibt es gleich mal Rotalarm!)

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 06.01.2022, 16:38 (vor 178 Tagen) @ Wolkenjäeger

Beim abstecken der NW steckst du ja nur den Innenring ab , nicht den Zahnkranz . So lange der Keil zur NW noch dran ist stimmt alles , egal wo der Zahnkranz auf dem Innenring befestigt wird . Bist du da eine Zahn verkehrt stimmt nur die Markierung auf dem Riemen nicht zum Zahnkranz , aber zur NW . Vom Prinzip her braucht es die Markierungen auf dem Riemen garnicht , ist nur eine optische Hilfe .
Wenn du nochmal Probleme mit Ventilkontakt beim einstellen hast , KW ein Stück zurück drehen und die Ventile bzw die NW hat freie 360 ° . Die auf Markierung und dann die KW auf Markierung stellen . Sollte das nicht gehen ist was faul .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 06.01.2022, 16:54 (vor 178 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

vielen Dank - mit bestätigst du erstmal, was ich mir auch so zusammengereimt hatte. Also - wenn dich richtig verstanden habe - wenn sich der Motor freu durchdrehen lässt kann ich ihn anlassen, ohne das ich erstmal mit einem größeren Schaden rechnen muß?

Hab erstmal die Batterie ans Ladegraät gehängt… muss noch ein kleines Weilchen warten…


Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: üss die Batterie erst voll - dreht sich auch der Motor toll!)

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 06.01.2022, 20:12 (vor 178 Tagen) @ Wolkenjäeger

Wenn alles passt solltest du auch beim durchdrehen 4 x Kompression spüren können .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Freitag, 07.01.2022, 16:34 (vor 177 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour zusammen und TML :-)

ich habe deinen Rat befolgt… leider negativ…

Wenn ich die Riemenscheibe 2 x 360 Grad drehe

3x Kompression
1x Zischhhhhhh!

Um ganz sicher zu gehen habe ich auch noch mal die Schraube an der Riemenscheibe und die Riemenscheibe entfernt. Die saß so fest, dass sich der Absteckstiift im oberen Reimenrag verbogen hat und noch ein Stückchen aus der kleinen Arretierstiftgabel im oberen Zahnriemen ausgebrochen ist…

Aber der Riemen liegt richtig auf… alle Markierungen sind da wo sie sein sollen.

Jetzt sind wir wirklich ratlos. Der Motor lief ja eine halbe Stunde ganz ordentlich und rund und er hat hintenraus nicht nach unverbranntem Diesel gerochen oder blaue Wolken gemacht oder sonst was…

Nach dem Test habe ich noch mal die Glühkerzen rausgeschraubt in den Bohrungen lose stecken gelassen. Beim Durchdrehen sind alle Glühkerzen aus den Löchern gefluppt.

Leider ließ sich das Zisch mit den Ohren nicht wirklich orten…

Ja - nun stehen wir da und wundern… und wissen nicht mehr weiter…


Vielen Dank,

Salute

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wenns hinten aussem Tija zischt - wird Tijaduft mit aufjetischt!)

[image]

[image]

[image]

[image]

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Freitag, 07.01.2022, 17:28 (vor 177 Tagen) @ Wolkenjäeger

Das ist jetzt nicht so schlimm wenn da nur 3 x Kompression zu spüren , das muß nix heißen . Wichtig ist das er frei durch dreht und du somit starten kannst .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Horst @, Freitag, 07.01.2022, 17:59 (vor 177 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Hi,
könnte es sein, dass mit dem manuellem Drehen mit Kompression (was ja gewisse Kräfte bewirkt) und Ventilkontakt wieder ein Ventil krumm geschlagen wurde ? Der Tiger hatte ja von dem Kontakt berichtet.
Gruß

Hirst

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Freitag, 07.01.2022, 18:29 (vor 177 Tagen) @ Wolkenjäeger

Du kannst das Zischen auf einen Zylinder zuordnen, indem Du nacheinander die Glühkerzen einschraubst. Normalerweise sollte ja Kompression aufgebaut werden, wenn alles dicht ist. Glühkerze drin und Zischen: dort stehen die Ventile nicht einwandfrei.

Solange der Motor frei durchdreht, kann im Grunde nichts passieren, weil die Kolben ja die Ventile nicht erreichen. An einen Ventilschaden bei vorsichtigem händischen durchdrehen des Motors halte ich für absolut unwahrscheinlich.

Durch das Verdrehen des Zahnringes verstellst Du die Ventilsteuerung um ein paar Grad. Du kannst die Nockenwelle ja nach Lösen der Halteschrauben an der Nockenwellenschraube innerhalb des Zahnringes verdrehen. Ich würde mich in mehreren Schritten soweit vorarbeiten, dass das Zischen so weit es geht beseitigt ist. Ist ein wenig Zeit und Muskelschmalz. Nervt, aber danach wird alles besser.

Vorm endgültigen Motorstart die kleinen Schrauben passend anziehen!

Axel

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Freitag, 07.01.2022, 18:42 (vor 177 Tagen) @ Wolkenjäeger

Ich weiss, das nervt: aber kannst Du den Ventiltrieb beobachten wenn Du den Ventildeckel abnimmst? Geht das ohne das Rad abzunehmen? DA müsstet Du möglicherweise sehen können, falls eines der Ventile nicht richtig läuft und sich möglicherweise verklemmt hat. Und wohlmöglich liesse sich so die Position der Nockenwelle perfekt einstellen?

Axel

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Freitag, 07.01.2022, 23:07 (vor 177 Tagen) @ Superaxel

Bonjour Superaxel,

vielen Dank für die Tipps - wir werden uns jetzt ganz langsam vortasten…

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: er macht jetzt mal flinke Beene und kontrolliert ersma alle Zähne!)

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Nebel-Jonny @, Freitag, 07.01.2022, 19:03 (vor 177 Tagen) @ Wolkenjäeger

mein Thread 15.12 15.30h die Anleitung zum Zahnriemenwechsel ist wirklich sehr gut ich würde das lieber noch mal danach alles durchchecken.Auch zu den Langlöchern im Nockenwellen Zahnrad steht da was..
Gruß

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Freitag, 07.01.2022, 20:26 (vor 177 Tagen) @ Nebel-Jonny

Ich habe das auch öfters mal das da nicht immer gleich Kompression anliegt . Beim Händischen durch drehen bekommst die Ventile normal nicht krumm da diese senkrecht drin stehen . Dafür müßte Mann schon mit ordentlich Schwung ran gehen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Freitag, 07.01.2022, 22:43 (vor 177 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

seine kleine Tigrigkeit hat ja Tigerkräfte… aber er kann auch ein ganz Vorsich-Tiger sein. ich hab zwar ein bisschen Drehmoment…, bin aber oft viel zu zaghaft. Wenn ich schreibe es hatte etwas Kontakt - dann meine ich: beim ganz vorsichtigen Drehen habe ich gemerkt, dass ich irgendwo anstoße… und dann nicht weiter :-).

Na ja… nun issa wieder runter… also der Riemen.

Nur mal so als Gedanken… falls beim Appulen der angeklebten Dirkopaste ein kleiner Faden in den Zylinderkopf gefallen ist… ich habe aber auch sehr aufgepasst. Kann der irgendwie irgendwo klemmen? Sonst fällt mir da nix weiter ein.

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wenn jetzt ganz müde pennt - hatta gar kein Drehmoment!)

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Freitag, 07.01.2022, 23:02 (vor 177 Tagen) @ Nebel-Jonny

Bonjour Nebel-Jonny,

genau den haben wir uns ausgedruckt und Stück für Stück abgearbeitet. Ist ja auch eine wirklich gute Erklärung! Aber - Wir wären gar nicht auf die Idee gekommen die Langlochschrauben zu lösen - nur dumm, dass hier nicht genau steht wie sie hinterher richtig eingestellt werden. Wir haben und natürlich gedacht: wenn oben und unten alles abgesteckt ist ergibt sich die Einstellung automatisch aus der Verzahnung des Zahnriemen. An der Stelle hüllt sich Conti leider in Schweigen… Vielleicht ist es so - vielleicht aber auch nicht?

Aber was soll's: freuen wir uns über das was wir schon geschafft haben :-)

Und irgendwie wird er irgendwie schon wieder dieseln… :-)

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wenn er erst den Conti trünkt - er ein fröhlich Lüdchen singt!)

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Nebel-Jonny @, Freitag, 07.01.2022, 23:16 (vor 177 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour Nebel-Jonny,

wenn oben und unten alles abgesteckt ist ergibt sich die Einstellung automatisch aus der Verzahnung des Zahnriemen. An der Stelle hüllt sich Conti leider in Schweigen…

genau das ging mir auch durch den Kopf.Position ergibt sich. Da stand Markierungen am Zahnriemen müssen mit Markierungen am Motorgehäuse übereinstimmen.Da ist aber noch was da werden auch Zahnabstände (nachzählen)des Zahnriemens genannt.
Gruß

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 08.01.2022, 08:02 (vor 177 Tagen) @ Nebel-Jonny
bearbeitet von Kangoo-Center -TML, Samstag, 08.01.2022, 08:14

Leute macht euch jetzt nicht verrückt und bringt den alten K9K mit dem neueren durcheinander .
Abgesteckt heist abgesteckt , Riemen drauf und fertig . Da ist es egal wo die Markierungen auf dem Riemen sind . Diese dienen nur zur Unterstützung , bringen euch jetzt aber durcheinander .
Wie schon gesagt die 3 kleinen Schrauben am NW Rad dienen nur zur Feineinstellung .
Wenn die einmal gemacht wurde , also beim Neuteil , brauch da ansich keiner mehr ran .
Wenn ihr die Markierung des Riemens passend haben wollt dann gibts nur eine Stellung auf dem NW Rad das es passt .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Samstag, 08.01.2022, 10:06 (vor 177 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Aber Du hast schon gesehen, dass sich hier das Nockenwellenrad auf der Welle verstellt hat? Eben diese Feinjustierung passt nicht mehr. Und ich denke, daher kommt das Zischen: ein Zylinder schliesst nicht sauber bei OT.

Axel

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 08.01.2022, 13:06 (vor 177 Tagen) @ Superaxel

Ihr habt es immer noch nicht verstanden . Für die Steuerzeiten ist nicht der Zahnkranz sondern der Stern darunter verantwortlich . Den Zahnkranz kann man drauf schrauben wie mal will .
Wäre die Steuerzeit falsch würde es alle Zylinder betreffen und nicht nur einen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

bei vag schimpft sich das....

Buggy @, vogelsgebirge, Samstag, 08.01.2022, 14:12 (vor 177 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

synchronisationswinkel und dient dem feintuning
und bei steuerketten - motoren gibt es passfedern mit versatz -

gilt aber immer die markierung an der nw selbst

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Samstag, 08.01.2022, 20:56 (vor 176 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

wir haben heute mit dem alten Zahnriemen, den Fotos und einer noch vorhandenen Markierung auf dem Nockenwellenrad rekonstruiert. Das Ergebniss... der Motor dreht immer noch frei und es zischt immer noch. Dann hat seine kleine Tigrigkeit gekurbelt und ich den Kopf unter der Motorhaube versenkt. Und es zischt von links... durch die Dichtringe? Nein, aus der Ausgleichsöffnung vom Ventildeckel? Nein... Ist vielleicht eine Glühkerze durchlässig? Nein... Sind die Schrauben der Einspritzdüsen alle angezogen? Ja...

Bei den Göttern... Was ist hier faul???

Suchbild!

[image]


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (...der sagt: er suchte viele Stunden - bis er die Lösung hat jefunden!)

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 08.01.2022, 20:58 (vor 176 Tagen) @ Wolkenjäeger

Mach die Dieselleitungen dran und starte das Auto ..... Riemenscheibe unten nicht vergessen ... ;-)

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Samstag, 08.01.2022, 21:25 (vor 176 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

genau das haben wir heute Mittag gemacht.

Erst hatte die Dieselpumpe zu tun, dann... nuddel, nuddel, nuddel und er kam - mächtig gewaltig... wie ein alter Trecker und vorn wehte die Gischt aus der Motorhaube! Wir blitzefix raus und riesensauerei... Diesel überall... und sie hopste wie wild auf und ab... seine kleine Tigrigkeit Diesel im Fell und ich in den Haaren... tock! tock! tock! Und sie hoppste fröhlich auf und ab im Rhythmus der Kolben... die erste Glühkerze!

Himmelarschundzwirn... beim Klabaurterman und den schrecklichsten Seeungeheuern der Tiefe... was für ein Schauspiel...

...wie hatten die Schwalbenschwanzgabel die die Einspritzdüsel herunterdrückt an dieser Einspritzdüse verkehrt herum eingebaut!

Ein paar Handgriffe und der Motor säuselt und summt wei ein Bienchen... er klingt ganz gleichmäßig als ob er ganz neu ist. Unglaublich!


Euch allen... vielen, vielen Dank!


Salut,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (...der sagt: wenn der Motor fröhlich summt - issa bestümmt janz jesund!

Avatar

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 08.01.2022, 22:29 (vor 176 Tagen) @ Wolkenjäeger

Aber nun mußt du wirklich ein Buch drüber schreiben .... ;-)
Ich hoffen das er nun nach vollständigem Zusammenbau wieder ordentlich läuft .

Frage ... würdest du es jetzt nochmal machen wollen nachdem du weist was auf dich zu kommt ?

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Wolkenjäeger @, Dienstag, 11.01.2022, 14:47 (vor 174 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML und alle zusammen…

du möchtest gern wissen ob wir es wieder tun würden?

Um es vorweg zu nehmen - außer mal einen Auspuff oder eine Bremsscheibe zu wechseln habe ich überhaupt keine Erfahrung im Autoschrauben - gar keine!

Ich hatte keine große Wahl aber ich weiß aus Erfahrung: es finden sich in Foren wie diesem oft echte Kapazitäten in ihrem Spezialgebiet zusammen. Und ich weiß auch, dass sich sehr schnell herauskristallisiert wer wirklich, wirklich Ahnung hat und wer nicht und vieles passiert einfach im Teamwork, so als ob man gemeinsam um den Wagen herumstehen würde, den Motor rasseln lässt und berät wie es gehen könnte. Und mit so einem Team wie euch im Rücken habe ich es einfach gewagt.

Ohne Jeffs Aussage, dass der Zylinderkopf soooo einfach runtergeht - naja - fast :-) hätte ich wahrscheinlich gar nicht nicht angefangen…

Nach dem Besuch beim Motoreninstandsetzer hatte ich viel Wut im Bauch und auch echt nicht mehr viel Hoffnung. :-(

Aber TML ist ein Mensch aus der Praxis *thumbsup* und kennt den Kangoo offensichtlich seine eigene Hosentasche… an der Art wie er die Arbeitsschritte untergerattert hat wusste ich: das kann nur einer so schreiben der das schon x-mal gemacht hat und das war klar - den nur er hat hat den passenden Rindschlüssel :-) und dank ihm hopst der Kangoo nur erstmalig mit dem original TML-Doppel-Nockenwellen-Dichtringtuning durch die Welt… wenn er wieder ganz zusammengeschraubt ist.

Jeff hat immer aus dem Handgelenk das passende Anzugsdrehmoment… *thumbsup*

Horst & Biggi können ganz super erklären… so das auch ich es verstehe… *zwinker*

Superaxel, McStender, Buggy und Nebel-Jonny geben immer wieder einen Anstoß in die richtige Richtung *pssst*

und alle zusammen *freu* *freu* *freu* und noch viele dazu sind sofort Feuer und Flamme wenn es darum geht ein neues Problem zu meistern.

Die Kunst für mich war alle Informationen in mich aufzunehmen, zu analysieren, zu bewerten und zum Schluß umzusetzen - was aber auch oft neue Fragen aufwirft, aber zumindest schmutzige Finger macht.

Aber neben den fachlichen Kompetenzen ist es auch der freundlich Umgangston *rose* *rose* *rose* untereinander - der mir und seiner kleinen Tigrigkeit sehr angenehm gefallen hat und dass offensichtlich viele mitlesen und sofort korrigieren, falls sich mal jemand geirrt hat - was ja auch passieren kann - und so die größten Fehlschläge verhindern. Und wir wussten die ganze Zeit, dass es mit der Hilfe irgendwie wieder funktionieren würde.

Leider können wir noch nicht losfahren, denn wir müssen erst noch den Zahnriemen wechseln… ja - richtig gelesen! Z-a-h-n-r-i-e-m-e-n w-e-c-h-s-e-l-n! Leider ist dem jetzigen Probanden das dauernde Rauf und Runter nicht so gut bekommen… er hat einen Ratsch weg… und wir wissen ja auch nicht, was für kleine Tücken noch beim Zusammenschrauben auf uns warten. Eine richtige Probefahrt haben wir ja noch nicht gemacht.

Und um final auf TMLs Frage zurückzukommen:

Tättärätäääääää!

Ja - mit so einem Team wie euch im Rücken… würden wir es jederzeit wieder machen!

*thumbsup* *freu**thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu* *thumbsup* *freu*

Aber eins stimmen seine kleine Tigrigkeit und mich sehr traurig - dass wir euch leider für die viele Hilfe und den moralischen Beistand nichts zurückgeben können… wirklich nichts - außer vielleicht den kleinen aber entscheidenen Hinweiß:

„…nach dem Zahriemenwechsel und vor dem ersten Anlassen UNBEDINGT DIE RIEMENSCHEIBE AUFSTECKEN und festschrauben…!“

Vielen Dank für die viele Zeit und Mühe die ihr beim Beantworten meiner vielen Fragen hattet… wir halten euch auf dem Laufenden!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: willst Kangoo ganz vastehn - musste nur ins Forum gehn!)

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Horst @, Dienstag, 11.01.2022, 16:17 (vor 173 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hi Wolkenjäger,
Du hast doch allen etwas zurück gegeben.
Selbst die gar nicht hier im Forum mitgeholfen haben.
Andere hätten die Kiste möglicherweise einfach entsorgt, Du hast ganz banal aber sehr nachhaltig viel Energie reingesteckt die Kiste wieder auf die Bahn zu bringen.
Da hilft letztlich jedem, würden alle auf der Welt so handeln, dann wäre das durchaus ein großer Gewinn.
Gruß

Horst

Avatar

Zahnriemen Neu. Marke Dayco

Jeff, Dienstag, 11.01.2022, 19:38 (vor 173 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Jeff, Dienstag, 11.01.2022, 19:43

Bonjour TML und alle zusammen…

Leider können wir noch nicht losfahren, denn wir müssen erst noch den Zahnriemen wechseln… ja - richtig gelesen! Z-a-h-n-r-i-e-m-e-n w-e-c-h-s-e-l-n! Leider ist dem jetzigen Probanden das dauernde Rauf und Runter nicht so gut bekommen… er hat einen Ratsch weg…

Iss Richtige Entscheidung mit neuem Zahnriemen.
Steht auch so im Datalogs, bei jeder Demontage von Zahnriemen muß er erneuert werden.
Das iss Renault vorgabe.
Aber iss weis auch das nicht jeder sich daran hält.
Jeffs Tip nimm Dayco Zahnriemen original verbaut Renault Zahnriemen von Hutchinson;-)

Dayco https://www.pkwteile.de/dayco/223974

Avatar

Zahnriemen Neu. Marke Dayco

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 11.01.2022, 20:13 (vor 173 Tagen) @ Jeff

Mittlerer Weile ist Dayco Erstausrüster beim K9K .
Das mit dem ZR immer neu machen als Vorgabe von Renault .... so lange er noch nicht gefahren ist , ist das kein Problem , nur das Reno nix extra dran verdient .... ;-)

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Avatar

Danke

Martin Gensch @, Hannover, Dienstag, 11.01.2022, 20:17 (vor 173 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo,

...

und alle zusammen *freu* *freu* *freu* und noch viele dazu sind sofort Feuer und Flamme wenn es darum geht ein neues Problem zu meistern.

Aber eins stimmen seine kleine Tigrigkeit und mich sehr traurig - dass wir euch leider für die viele Hilfe und den moralischen Beistand nichts zurückgeben können… wirklich nichts - ...

Du hast dem Forum eine super Geschichte zurückgegeben. Du hast geduldig Fragen gestellt und die Antworten ernst genommen und umgesetzt. Du hast deine Fortschritte und Fehler offen berichtet und so konnten die stillen Mitleser (so wie ich) jedem Schritt folgen und im Stillen die Daumen drücken!

Jetzt noch viel Erfolg beim finalen Zusammenbau und dann gute Fahrt!

Gruß
Martin

--
Kangoo (G1Ph2) Campus 1.2 16V 55kW, EZ 1/2010, 3333 ACV 1149 cm³ KC1D

[image]

Viele KM liegen vor der Tigrigkeit

Mc Stender @, Hamburg, Samstag, 08.01.2022, 22:41 (vor 176 Tagen) @ Wolkenjäeger

Ein paar Handgriffe und der Motor säuselt und summt wei ein Bienchen... er klingt ganz gleichmäßig als ob er ganz neu ist. Unglaublich!

Hallo,
noch viele KM ohne Bastelstop.
Und dein !!! Motor ist besser als Neu.
Denn von DIR zusammengeschraubt.

Gratuliere zu der OP. *thumbsup*

Ich kenne nicht viele, die sich das "Getraut" hätten und noch weniger, die es durchgehalten hätten.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Viele KM liegen vor der Tigrigkeit

Horst @, Samstag, 08.01.2022, 22:55 (vor 176 Tagen) @ Mc Stender

Ja ich sag nur da Hut ab.
Das ist im Grunde das Gegenteil von der Kirschbaum Story. Die hatte ja auch das Potential für ein Buch.

Ist jetzt fast 10 Jahre her..
https://forum.mykangoo.de/index.php?id=268031

Viele KM liegen vor der Tigrigkeit

R11, Sonntag, 09.01.2022, 09:32 (vor 176 Tagen) @ Mc Stender

Dem schließe ich mich an, Respekt!
Hans

Zu früh gefreut… Ölfleckt unter dem Kangoo… Nockenwelle…

Nebel-Jonny @, Samstag, 08.01.2022, 22:59 (vor 176 Tagen) @ Wolkenjäeger

bin enttäuscht das kann’s doch jetzt nicht gewesen sein?Oder?Kannst du da nicht weitermachen fürn Buch reichst noch nicht.
Aber die Probefahrt wer weiß wer weiß da kann noch viel passieren.Denoch bis hier Hut ab vor dieser Mega OP.
Gruß

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

Black Monday! Teil 1

Wolkenjäeger @, Dienstag, 04.01.2022, 22:59 (vor 180 Tagen) @ Wolkenjäeger

Blick aus dem Fenster: Wetter gut! Also in die alte Hose geschlüpft und raus an den Kangoo. Die Nockenwellendichtung soll ja noch gewechselt werden. Dummerweise will der defekte Simmerring nicht aus der Buchse. Mehrere Versuche… wahrscheinlich wieder zu zaghaft aber ich möchte auch keine Kratzer in die Nockenwelle machen - dann ist sicher ganz Schluss mit dicht.

Nach kurzem Überlegen beschließen seine kleine Tigrigkeit und ich noch mal den Ventildeckel abzunehmen. Also… Leitungen ab und Einspritzdüsen raus. Dann den Ventildeckel ab. Jetzt die obere Lageschale am Dichtring entfernen und Bestandsaufnahme: ein Teil des Dichtringes ist nach außen gewellt und die, nennen wir sie Spannfeder auf der Innenseite des Dichtringes abgesprungen und sie hängt bei einem Drittel der Höhe quer… an der Welle ist nichts und Dichtmasse oder andere Fremdkörper sind auch nicht vorhanden. Hmm - vielleicht doch ein Einbaufehler? Wir machen ihn ab und schieben ihn wieder auf - mehrmals. Bei jedem dritten oder vierten Mal knickt die Lippe wieder ein… Gut - nun wissen wir worauf wir achten müssen.

Dann fummeln wir erstmal Die Dirko-Dichtmasse vom Zylinderkopf und der Ventildeckeldichtung. Dauert alles zusammen vielleicht eine gute Stunde, die Sonne scheint und es wird ausreichend warm auf dem Hof. Jetzt noch alles aufräumen.

Ich gehöre zu den altmodischen Menschen die ihr Werkzeug nach der Arbeit immer mal gern durch einen Lappen ziehen, bevor es wieder in der Werkzeugkiste - oder wie in diesem Fall auf dem Tisch landet.

Dann greifen wir nach den beiden M6 x 40 Schrauben die noch im Regenablauf der Windschutzscheibe liegen. Eine ungeschickte Drehung und plumps - sie landen im Motorraum. Eine konnten wir am Aufprallgeräusch orten… ging in den Kunststoffkasten an der Einspritzpumpe und ist mit der gekröpften Telefonzange fix wieder draußen.

Und die Zweite? Kurzes Suchen - nicht zu finden. Merde! wie der Franzose sagen würde… hoffentlich ist die jetzt nicht im Zylinderkopf verschwunden - die offenen Kanäle schauen mich grimmig an! Sonst decke ich doch immer das alte schwarze T-Shirt über die offenen Teile. Ich fange an zu suchen… Merde! Merde! Nicht zu finden. Ich bohre mit den Fingern in die offenen Kanäle - nix zu fühlen. Dann mit dem kleinen Finger - auch nix… Merde! Wo ist die Schraube???

Der Zahnriemenkasten ist noch offen… ist sie da rein? Ich hole noch einen Punktstrahler und leuchte in jede Ecke. Dann suche ich meinen Magneten an der Teleskopstange… vorher bohre ich meine Finger noch mal in die zwei Löcher im Zylinderkopf aus denen mir das schwarze Öl dunkel anschaut… nix - nur schwarze Finger. Bäääääh!

Ich führe den Teleskopstab mit dem kleinen, starken Neodymmagneten in den Zahnriemenkasten. Wenn da irgendwo eine Schraube liegt wird sie dran kleben bleiben. Dann nochmal in die offenen Kanäle. Nix, nix, nix!

Die beiden Bauscheinwerfer links und rechts erleuchten den Motorraum taghell und mir wird ganz heiß im Gesicht. Immer noch nichts… ich ziehe den Teleskopstab aus einem dunklen Spalt und mich trifft der Schlag… die Knie werden weich…

Woooo iiiiiist deeeeer verdammmmmte Maaaagnet!≈

Black Monday! Teil 2

Wolkenjäeger @, Dienstag, 04.01.2022, 23:00 (vor 180 Tagen) @ Wolkenjäeger

Ich starre auf die Spitze des Stabes - aber nur ein einsames Gewinde blickt zurück!

Merde!
Merde!
Merde!

Wo ist der Magnet? Mich durchzuckt ein Blitz - wenn der jetzt irgendwo im Zylinderkopf klebt, kann ich den Motor wieder auseinandernehmen…

Wieder bohre ich wild mit meinen Fingern in allen Öffnungen… kein Magnet - keine Schraube… scheiß auf die Schraube, der Magnet ist nur halb so groß wie ein Pfennigstück… und der kann jetzt überall kleben. Auch seitlich oder oben oder weiß der Himmel wo.

Punktstrahler an - suchen, suchen, suchen… Zahnriemenkasten… reinleuchten. Nix, nix - Stop! Da blinkt was… unten auf dem Zahnriemenrad. Ganz klein und um die Ecke. Ja - das ist er… aber da komme ich so nicht ran… 18er Nuss auf die Knarre und gaaaanz vorsichtig ein gaaaanz kleines Stück zurück gedreht. Und noch ein Stück und noch ein Stück. Jetzt komme ich ran. Den Teleskopstab von oben in den Kasten und mit dem Gewinde auf den Magneten und vorsichtig gedreht. Er geht drauf! Super - und nun ganz vorsichtig heben… Hurra - er ist wieder da! Seine kleine Tigrigkeit hopst vor Freude auf der Stelle! Gerettet!

Pfffff - ich lass mal Luft raus und da war doch noch was: wo ist die Schraube? Also suchen wir weiter… zwei Stunden suchen wir noch, dann wird es dunkel und ein Freund holt uns ab… wir wollten ihm zu Hause was am Computer richten…

Während wir am Computer basteln erzähle ich die Geschichte - seine Freundin hört zu und sagt dann: ich hab noch so ein Dings… na so ein Ding mit dem man um die Ecke schauen kann. Wir hatten doch Geräusche in der Zwischendecke und da wollten wir ein Loch bohren und reinschauen… ach wie heißt das Dings?

Endoskop?

Ja richtig, kann ans USB vom Handy angeschlossen werden…

Seine kleine Tigrigkeit und ich haben zu Hause gleich versucht das Endoscop in Betrieb zu bekommen. Aber es wollte nicht… kein Bild - kein Ton… es gab einen Link zu einer App aber die tat einfach nicht. Irgendwann sind wir dann auf die Idee gekommen eine andere OTC-App zu nehmen. Bei der Zweiten… kein Erfolg… bei der Dritten auch nicht… bei der Vierten… Bingo!

Wir hatten über diese einfachen Endoscope nicht viel Gutes gelesen… aber ein klares Bild erschien auf unserem Handy… obwohl es schon 23.00 Uhr sind wir raus zum Auto. Bauscheinwerfer an! Gleisendes Licht erhellt den Hof…

Dann den digitalen Rüssel in die Kanäle vom Zylinderkopf… da finden wir aber nur Schmieröl und die Ventilrückstellfedern… dann in den Kasten um der Zahnriemenverkleidung… auch nix drin… dann den Bereich um die Einspritzpumpe - die erste Schraube lag ja dort. Auch nix… von hier aus die Kreise immer größer machen - in alle Ritzen und Spalten. Ein paar Minuten und - Simsalabim - erscheint ein Schraubenkopf auf dem Monitor der dort bestimmt nicht hingehört.

Yeeahhhhh! Rasch den inzwischen reparierten Magnetheber geholt und schwuptiwupp! Ist die böse Schraube wieder da!

Ach - da sind seine kleine Tigrigkeit und ich froh und können ruhig ins Bettchen kriechen…

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: hier gibts imma ungeheua Abenteua!)

[image]

Black Monday! Teil 2

Horst @, Mittwoch, 05.01.2022, 08:36 (vor 180 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hi,
hast Du schon Pläne wegen den Büchern und dem Kinofilm ?
Hauptsache das hat auch alles ein Happy Ende.
Gruß
Horst

Avatar

Black Monday! Teil 2

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 05.01.2022, 08:46 (vor 180 Tagen) @ Horst

Moin ja da kann man viele graue Haare bekommen bei solch einem Mißgeschick .
Das mit dem Buch - Film usw kommt schon fast hin . ;-)

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Black Monday! Teil 2

Schrauber @, Mittwoch, 05.01.2022, 08:56 (vor 180 Tagen) @ Horst

Hoffentlich läuft es nicht auf einen schon vorhandenen Titel raus:

Schiffbruch mit Tiger

--
Kangoo 1,4 RT, EZ 10/98, zitronengelb, Originalmotor E7J 780 ersetzt durch gebrauchten E7J 634
2019 mit 112.000 km an meinen Sohn abgegeben und auf Dacia Dokker umgestiegen

Davor: Kangoo 1,2 RT, EZ 09/98, türkisblau, verkauft bei knapp 240.000 km

Black Monday! Teil 2

Horst @, Mittwoch, 05.01.2022, 11:27 (vor 180 Tagen) @ Schrauber

Ich glaub eher
"Der Tiger hat gewonnen"

Würde besser passen

Black Monday! Teil 2

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 05.01.2022, 18:43 (vor 179 Tagen) @ Horst

Ich glaub eher
"Der Tiger hat gewonnen"

Würde besser passen

Wie auch immer.
Ganz großes Kino. *grins*

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Kann jemand diese Kunststoffteil zuordnen?

Wolkenjäeger @, Dienstag, 11.01.2022, 16:58 (vor 173 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

heute konnte ich nicht viel machen - so habe ich den Kangoo von innen ordentlich geputzt. Der steht ja jetzt schon ein paar Monate… und hatte es einfach nötig. Beim Aufräumen lag da noch dieses kleine Kunststoffteil das ich nicht wirklich zuordnen kann. Es ist sehr sauber und scheint nicht aus dem Motorraum zu sein… vielleicht ein Teil vom flijenden Teppich seiner kleinen Tigrigkeit? Nee - dann stände nicht Renault drauf…

Ich habe aber eine leise Ahnung was es sein könnte: wir sind vor ungefähr zwei Jahren mit einer verreckten Dieselpumpe in Spanien liegen geblieben…

(wer möchte… hier gibts die Geschichte in drei Teilen dazu:

https://vakantio.de/chateaugeschichten/la-grua
https://vakantio.de/chateaugeschichten/motor-tarrega
https://vakantio.de/chateaugeschichten/happy-end-0)

Da waren die Stecker der Pumpe verbrannt = 800 €… und die Jungs bei Motor Tarrenga hatten Kasten mit der Elektronik, der vorn rechts im Motoraum ist auf… aber nicht mehr richtig zu gemacht. Vielleicht lag das Teil irgendwo da herum? Bevor ich aber jetzt wieder die wundersame Faltschachtel der Elektronik auseinander schraube…

Vielleicht irgendwas, dass eine Leitung oder einen Kabelbaum herunterdrückt?

Liege ich richtig? Oder doch was anderes?

[image]

[image]

Salut,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Astalaviste aus der Elektronikkiste? Olé!)

Avatar

Kann jemand diese Kunststoffteil zuordnen?

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 11.01.2022, 16:59 (vor 173 Tagen) @ Wolkenjäeger

Kabelabdeckung im Sicherungskasten vorn neben der Batterie .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Kann jemand diese Kunststoffteil zuordnen?

Wolkenjäeger @, Dienstag, 11.01.2022, 20:47 (vor 173 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

na - da lagen wir doch schon ganz richtig… Als wir den von den Spaniern nur aufeinander geschichteten Haufen der Teile wieder zusammengebaut haben, waren Steuergerät und Batterie ausgebaut. Hoffentlich wird es jetzt nicht ein endloses Gefummel. Aber da haben wir dann schonmal was für Morgen…

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wenn vorne blützt und hinten raucht - wird of ne neue Sicherung jebraucht!)

Ist der Zahnriemen der richtige?

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 12.01.2022, 12:47 (vor 173 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

eben ist das Paket von Motorintegrator mit dem neuen Zahnriemen gekommen. Die Umverpackung war unbeschädigt, aber das Paket innen schon einmal geöffnet und mit Klebeband verschlossen :-(.

Ich hatte ihn schon letzte Woche bestellt - also bevor eure Tipps gekommen sind.

Auf den Fotos:

Unten der Braune ist der alte. Er fasst sich sehr gummihaft an und die jetzt braune Fläche sieht nach einer - nennen wir es Teflonbeschichtung aus

In der Mitte der weiße von SKF ist der, den ich beschädigt habe. Er gleicht dem Originalen genau: Gewebe, Webrichtung, Beschichtung und auch die Beschriftungen.

Oben der ganz neue auch von SKF sieht etwas anders aus. Er ist steifer, fühlt sich viel weniger nach Gummi an und ist 0,6 mm dünner, die Beschichtung fehlt und er hat von unten ganz raues Gewebe. Ausserdem steht hinter der Typenbezeichnung noch ein HSN. Kann ja im technischen Fortschritt besser geworden sein…, oder auch nicht…

Nun sind wir mal wieder etwas Ratlos :-|

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: gehste mal nen Reimen shoppen - achte auf die richtigen Noppen!)

[image]

[image]

da die ...

Buggy @, vogelsgebirge, Mittwoch, 12.01.2022, 16:13 (vor 172 Tagen) @ Wolkenjäeger

"größe" stimmt würde ich mir da keinerlei gedanken drum machen...
da imho skf eher aus der kugellagerecke kommt, dürften die riemen mit dem logo nur skf gelabelt sein.

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Avatar

Ist der Zahnriemen der richtige?

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 12.01.2022, 16:27 (vor 172 Tagen) @ Wolkenjäeger

Wenn du genau den gleichen bestellt hast , gleiche Bestellnummer , dann hattest ja keinen Einfluß auf das was du bekommst . Die Größe ansich passt ja , nur die Optik ist anders . Da wird dir nur der Hersteller selber was zu sagen können .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Ist der Zahnriemen der richtige? Conti?

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 12.01.2022, 18:51 (vor 172 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

habe eben noch mal gegoogelt… sieht doch stark nach Continental aus… würde ja auch passen - beides Made in Germany…

[image]

Bildquelle: Continental (Schutzmarke)

[image]

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: mit Contintal hopst der Kangoo über Berg und Tal!)

Motor läuft aber Dieselaustritt an der Einspritzdüse

Wolkenjäeger @, Samstag, 15.01.2022, 18:52 (vor 169 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

heute habe ich den neuen Zahnriemen aufgelegt und der Motor läuft - bis auf einen kleinen Schönheitsfehler: an der ersten Glühkerze, also die wo ich die niederdrückende Einspritzdüsengabel verkehrtherum angeschraubt hatte tritt ein bisschen Diesel aus. Im Standgas soviel, dass oben am Ende der Einspritzdüse ganz kleine Miniblasen entstehen - leider zum Fotografieren zu klein. Es war heute auch niemand hier auf dem Hof der mal hätte aufs Gas treten können.

Die Einspritzdüse ist ja ein paar Sekunden auf und ab gehüpft. Die Einspritzdüse sieht nicht beschädigt aus, aber nach dem Ausbauen der Einspritzdüse lag unten in der Bohrung zur Brennkammer ein kleiner Kupferring, der im Vergleich mit den anderen etwas angedengelt ausschaut.

Ich vermute, das dieser dort als Dichtung eingebaut ist.

Ich würde ihn ja einfach auf feinem Sandpapier planen - habe aber Angst davor, dass danach die Einspritzdüse zu weit in den Brennraum kommt und schlimmstenfalls Kolbenkontakt bekommt.

Vermutlich bekomme ich den nur bei Renault? und so wollte ich fragen, ob jemand die Teilenummer kennt? Ich kann ja leider nirgendwo hin fahren und würde den Ring bestellen wollen.


Vielen Dank,

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: was üss dat denn für nen Ding - schon wieder ein kaputta Ring!)


[image]

Motor läuft aber Dieselaustritt an der Einspritzdüse

Horst @, Samstag, 15.01.2022, 19:28 (vor 169 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Horst, Samstag, 15.01.2022, 20:17

Hi,
die Ringe gibt's auch im freien Markt außerhalb Renault.
Sollte einfach über dein Modell zu finden sein.
https://www.kfzteile24.de/artikeldetails?ktypnr=58647&returnTo=rm%3DshowArticles%26...

Ist auch nicht Renault spezifisch, schau Mal bei den Originalteilenummern da sind etliche KFZ Hersteller dabei .. die sollten die oft auch auf Lager da haben. Suchte einfach auf die Maße bei dem Link sind die mit dabei.

Man kann Kupferinge auch ausglühen und dann abschrecken, dann sind die wieder weich.
Ich würde das aber ehrlich gesagt bei so ner Düse nicht machen. Abschmirgeln ist Quatsch weil er ja dann dennoch hart bleibt. Sinn des Ringes ist es sich anzupassen.

Avatar

Elring-Dichtring

Jeff, Samstag, 15.01.2022, 19:32 (vor 169 Tagen) @ Wolkenjäeger

Ich vermute, das dieser dort als Dichtung eingebaut ist.

Dieser muss neu.
Hat RHändler vorrätig.
Iss nenn dir Elring Nr.
Oft muss die Dichtfläche gefräßt werden.

Elring ring für dein Kango

https://www.autodoc.de/elring/204862

Avatar

Elring-Dichtring

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 15.01.2022, 20:25 (vor 169 Tagen) @ Jeff

Jetzt mach ihm nicht gleich Angst !! Ich mußte noch nicht einen nachfräsen . Oft reicht es nur den " Grisgnaddel unten ordentlich zu entfernen ohne Kratzer in die Dichtfläche zu machen .

Teilenummer Reno 7703062072 oder 8200014894wichtig ist die korrekte Dicke von 3 mm .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Elring-Dichtring

Wolkenjäeger @, Samstag, 15.01.2022, 22:39 (vor 169 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

vielen Dank für die Teilenummer - ich ruf gleich Montag Morgen mal bei Renault an. Unten am Ende auf dem Boden der Bohrung sieht alles ganz sauber aus. Ich vermute mal, dass er bei dem Gehopse der Einspritzdüse plastisch verformt wurde. Die entsprechende Gegenfläche der Einspritzdüse sieht nach Auge unverformt aus…

Wenn die Sollmaße

Bohrung 7,3mm, Ø: 14,9mm, Dicke 3,0 mm sind

hat er jetzt

ovale Bohrung 8,0 - 8,3 mm, Ø 15,1 mm, Dicke 2,8 mm.

und die Randbreite ist auf einer Seite 3,0 und auf der gegenüberliegenden 3,9 mm…


Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wer kräftig uffen ring druffhaut - auch fix mal seine Form vasaut!)

Elring-Dichtring

Wolkenjäeger @, Samstag, 15.01.2022, 22:27 (vor 169 Tagen) @ Jeff

Bonjour Jeff,

vielen Dank für den Link. Ich ruf Montag Morgen gleich mal bei Renault an und hoffe, dass ich jemanden finde der ihn mir mitbringt. Renault ist an der Ausfallstraße hierher… nur 20 km weg :-(.

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: hasste sonen Ring im Ohr - kommt dir bald janz komüsch vor!)

Verständnisfrage Kurbeltrieb / Zahnriemen / Nockenwelle

Wolkenjäeger @, Sonntag, 16.01.2022, 11:34 (vor 169 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

ich hätte mal eine allgemeine Verständnisfrage zum Kurbeltrieb/Zahnriemen/Nockenwelle.

In dem Video welches wir weiter oben hatten gab es den eindringlichen Hinweis: …es ist verboten die Kurbelwelle an der Riemenscheibe linksherum zu drehen… ich rätsele schon die ganze Zeit herum, warum ich dies nicht machen soll? Kann sich da etwas verhakeln? Oder werden irgendwelche komprimierten Luft-/Gemisch-/Abgasmassen irgendwo hingeleitet wo sie nicht hin gehören?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: dreht der Tija lünks herum - brüngta dann den Motor ummm???)

Avatar

Zahnriemen Belastung

Jeff, Sonntag, 16.01.2022, 11:44 (vor 169 Tagen) @ Wolkenjäeger

In dem Video welches wir weiter oben hatten gab es den eindringlichen Hinweis: …es ist verboten die Kurbelwelle an der Riemenscheibe linksherum zu drehen… ich rätsele schon die ganze Zeit herum, warum ich dies nicht machen soll?

Mit erfahrung kann man auch links drehen aber Hintergrund iss das die Belastung auf dem Zahnriemen bei Links xtrem hoch iss;-)

Avatar

Zahnriemen Belastung

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Sonntag, 16.01.2022, 12:53 (vor 169 Tagen) @ Jeff

Ich wüßte nicht warum die Belastung da anders sein sollte . Alles was anders ist , ist der Aspekt das man in dem Fall die Spannrolle unter Druck setzt und der Riemen dann auf der anderen " losen " Seite im dümmsten Fall überspringen könnte .
Beim richtiger Drehrichtung drück die Spannrolle den Riemen ja immer straff was falsch rum ja nicht geht .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Zahnriemen Belastung

Mc Stender @, Hamburg, Sonntag, 16.01.2022, 13:10 (vor 169 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Hallo,
korrekt.
Das Problem ist die Spannrolle. Die gibt dann "Nach" und der Riemen kann überspringen.
Was dann zum Effekt "Ventilsalat" führen kann.

Der Faden ist ja schon lang genug ?

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Zahnriemen Belastung

Horst @, Sonntag, 16.01.2022, 13:44 (vor 169 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Möglicherweise reicht sogar schon die falsche Steuerzeit ganz ohne Überspringen, das kann aber von Motor zu Motor unterschiedlich sein.
Denn die Steuerzeit zwischen Nocken und Kurbelwelle basiert ja auf dem Riemteil das kein Spanner hat.
Dreht man in der falschen Richtung, dann dreht man ja erst ein kleines Stück die Kurbelwelle ohne daß sich zwangsläufig die Nockenwelle dreht, denn erst geht der Spanner erst Mal bis in Endstellung Ehe die Nockenwelle sich dreht, das ist dann ein Versatz bei der Steuerzeit.

Avatar

Zahnriemen Belastung

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Sonntag, 16.01.2022, 16:31 (vor 168 Tagen) @ Horst

Nein es passiert rein garnix beim rückwärts drehen wenn zB. die Glühkerzen raus sind und keine Kompression gegen hält . Es dreht komplett frei durch . Auch mit Kompression habe ich es noch nicht geschafft den Riemen zum springen zu bringen da Mann soooo schnell garnicht ( an ) drehen kann . ;-)
Falls es doch wer schaffen sollte dann sollte er das merken und natürlich die Steuerzeiten überprüfen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Probefahrt gemacht - kleine Mängel…

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 20.01.2022, 15:41 (vor 164 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

heute morgen war es dann soweit, vorn noch die Räder aufstecken, den Kangoo von den Holzklötzen runter und los… Er ist super angesprungen: nur ein kleines bisschen am Zündschlüssel gedreht und er war sofort da. Wir haben ihn erstmal so 10 Minuten im Stand laufen lassen. Dann raus aus dem Dorf auf die Landstraße - immer eine 10 km Runde ums Dorf, so das ich notfalls zu Fuss nach Hause kommen würde… kaum das Ortsschild passiert… wir schauen in den Rückspiegel und weiße Wolken aus dem Auspuff… ei, ei, ei, ei… aber wir dachten uns dann, dass ist ein bisschen Öl und auch unverbrannter Diesel irgendwo drin sein werden… und nach einer Weile hörte das dann auch auf - und ich war dann auch ganz froh drüber :-).

Dann tuckerten seine kleine Tigrigkeit und ich erstmal mit 50-80 km/h über die Landstraße. Nach jeder Runde einen Blick in den Motorraum. Irgendwann fehlte Kühlwasser. Offensichtlich ist irgendwo noch was nachgerutscht. Ich habe dann noch ungefähr einen Liter aus der Flasche nachgefüllt, leider hatte ich keinen Stift zum Markieren am Ausgleichsbehälter mit. Das behalte ich dann mal im Auge.

Dann sind wir auf die Bundesstraße… so 30 km um 100… läuft ganz ruhig und artig. Eigentlich wollten wir dann auf die Autobahn, aber es fing an zu schneien und die Bahn lag voller Schneematsch… nix fürs rasen :-(

Insgesamt haben wir so 120 km gemacht… nur in den Harz hoch wollten wegen des Schneegestöbers jetzt nicht.


Aber es gibt noch zwei kleine Schönheitsfehler:


Irgendwo wird eine Vibration vom Motor auf die Karosse übertragen. Es fühlt sich beim Gasgeben im Gaspedal ein bisschen so an, als ob ich den Fuß an einen Schwingschleifer halten würde, mach aber keinen Krach.

Und ich habe Abgase im Motorraum die auch in den Wagen ziehen. Der Übergang Hosenrohr-Auspuffrohr ist es nicht. Es könnte an der Schelle oben auf dem Motorblock vom/zum Turbolader sein. Ich hatte sie sehr fest angezogen - sie hat ja eine echt dicke Schraube. Vielleicht zu fest? Oder zu lose?

Gerade habe ich eine blöde Idee… ich sprüh da mal Rasierschaum drauf… mal schauen ob es da was zu sehen gibt.

Wo könnte es den noch raus kommen… Übergang Zylinderkopf/Hosenrohr… hmm, da weiß ich genau… Dichtung drin, alle Muttern drauf und alle mit Drehmomentschlüssel angezogen und mit Farbpunkt markiert… das habe ich noch im ausgebauten Zustand gemacht…

Hätte jemand eine Idee wo ich noch suchen könnte?


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: müt Ausspuffjase viel üm Kopp - verdrehst die Augen wü bekloppt!)

Avatar

Probefahrt gemacht - kleine Mängel…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 20.01.2022, 16:28 (vor 164 Tagen) @ Wolkenjäeger

Dein brummen könnte vom rechten Motorlager kommen . Die 3 Schrauben mal lösen und ein wenig den Bock verrutschen und probieren . Wenn es auch im Stand zu spüren ist dann mal mit einem Hebel gegen den Bock drücken und auf Reaktion hören .
Die Abgase können auch vom Rohr zum AGR kommen . Das ist ja auch nur mit 2 Schellen fest gemacht wo aber eigentlich noch eine kleine Dichtung im Rohr liegt . Ist die abhanden gekommen ?
Oder es ist immer noch ein Injektor undicht und es blubbert da raus . Findet sich sehr leicht in dem du einfach Wasser auf den Injektorschacht sprühst wenn er läuft .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Probefahrt gemacht - kleine Mängel…

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 20.01.2022, 19:19 (vor 164 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

da ich jetzt nicht ganz genau weiß welchen du meinst… zwei Bilder.

Ich vermute du meinst diese Verbindung:

[image]

Unter der linken Schelle ist so ein kleiner Dichtring. Der ist drin - wir hatten ihn nämlich vergessen und mussten die Schelle noch mal lösen…, die rechte Schelle hatten wir nicht ab…


Oder diese Verbindung:

[image]

Der Ring ist auch drin - der lag beim ersten Mal nicht richtig, haben wir auch noch mal gemacht…


Könnte vielleicht hier noch was rauskommen? Falls der Dichtring fehlt? Ist aber sehr unwahrscheinlich… ich hab immer alle Teile so fotografiert wie ich sie ausgebaut habe… es war eben aber schon dunkel - da schaue ich dann morgen mal.

[image]


Der Rasierschaumtest… :-P

[image]

Da kommt offensichtlich nichts raus…


Den Wassertest mache ich morgen mal - seine kleine Tigrigkeit ist schon ganz wild auf die Planscherei.


Ach ja - freuen wir uns über daß was schon geschafft ist :-)


Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ichjeb dir einen juten Rat - das kriegen wir alles hin mit Mucke, Spucke und viel Rödeldraht!)

Probefahrt gemacht - kleine Mängel…

Wolkenjäeger @, Freitag, 21.01.2022, 21:27 (vor 163 Tagen) @ Kangoo-Center -TML
bearbeitet von Wolkenjäeger, Freitag, 21.01.2022, 21:33

Bonjour TML,

seine kleine Tigrigkeit und ich sind heute nochmal durchgestartet: zuerst die Kamera vom Endoskop noch mal hinter den Kat gefädelt… Dichtung und Schrauben sind drin und auch angezogen - haben alle einen goldenen Markierungspunkt.

Dann habe ich mit einer Spritzflasche Wasser zwischen Zylinderkopf und Einspritzdüsen eingefüllt. Und sie da, dein verdacht war richtig - es war noch eine undicht *thumbsup* . Vielen Dank für den Tipp mit dem Wasser!

Ich würde es jetzt so herleiten: nach dem Ausbau klebten die Kupferdichtringe von unten an den Einspritzdüsen. Ich hatte die Kupferringe gar nicht bemerkt! Sie waren ja fest drunter. Die ganz linke Einspritzdüse hatte die verkehrtherum eingebaute Gabel, sprang auf und ab und zerschmiedete den Kupferring. Dann habe ich nochmal alle Einspritzdüsen ausgebaut um nachzusehen ob auch überall der Kupferring drunter ist. Bei der Zweiten ist der Ring abgefallen und kam so in eine andere Position oder auch anders herum. Bei der Dritten und Vierten bleib er kleben und kam in der gleichen Position wieder rein und die waren auch dicht.

Nachdem die Einspritzdüse dicht war roch es aber immer noch stark nach Abgasen. Irgendwann bekam ich Besuch und den habe ich in den Kangoo gesetzt. Erst Standgas und dann mittelfeste aufs Gas und wieder lösen… und dann konnte ich auch sehen wo es herkommt: doch die Schelle zwischen Turbolader und Abgassystem, aber im Standgas gestern war einfach nicht genug Druck im Rohr gewesen. Da kam es blau raus. Erst habe ich sie fester angezogen - das hat aber nichts gebracht. Dann dachte ich: bei rohrartigen Verbindungen ist es oft so, dass man sie erst festziehen muss damit sie sich an den Platz ziehen und dann noch mal lösen und wieder festziehen.

Dann ist mir oben auf dem Rohr eine kleine Erhebung aufgefallen. Die soll offensichtlich die Mitte der Schelle markieren. Das ganz kommt bestimmt so vormontiert zur Montage ans Montageband. Und ich war mit dem Klemmbereich der Schelle ein ganz klein wenig über die Erhebung gerutscht weil sonst die Stecknuss nicht draufging. Dann haben wir die Position der Schelle korrigiert uns eine etwas dünnere Stecknuss gesucht und ordentlich festgezogen… und sie da: die Abgase bleiben im Rohr *freu* *biggrins* *freu**biggrins**freu*!

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: morgen ist een schöner Tag - da jibt es eene Probefahrt!)

Avatar

Probefahrt gemacht - kleine Mängel…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 22.01.2022, 08:14 (vor 163 Tagen) @ Wolkenjäeger

Siehst es kommt halt manchmal auf den mm an . Deshalb empfehle ich bei dem Motor und einer Kopfreparatur gleich alles auszubauen . Mann sieht was man macht und erspart sich viel Nacharbeiten .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Probefahrt gemacht - kleine Mängel…

Mc Stender @, Hamburg, Samstag, 22.01.2022, 10:50 (vor 163 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo,
da war seine Tiegrigkeit wohl mal kurz abgelenkt ?
Probefahrt doch wohl nur unter seiner Aufsicht ? :-D

Viel Glück, das es jetzt past. *thumbsup*

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Verständisfrage Ventildeckelentlüftung

Wolkenjäeger @, Sonntag, 23.01.2022, 20:27 (vor 161 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

heute haben wir noch mal den Kangoo warmgefahren und dann bei geöffneter Motorhaube in kurzen Abständen kurz kräftig Gas gegeben. Dabei ist uns aufgefallen das aus aus den beiden kleinen Öffnungen in der Ventildeckelentlüftung Luft austritt.

Bei Vollgas soviel, dass sich eine große Feuerzeugflamme gut auf die Seite gepustet wird. Wir hatten bislang angenommen, dass die beiden kleinen Öffnungen zum Druckausgleich durch sich ausdehnende Luft bei Erwärmung sind, damit die Luft dann nicht durch die Ventildeckeldichtung drückt. Aber es scheint ja noch mehr herauszukommen… aber was? Und woher?

[image]

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wenn er durch sein Ventil entluftet - es meistens etwas lieblich duftet!)

Avatar

Verständisfrage Ventildeckelentlüftung

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Sonntag, 23.01.2022, 21:01 (vor 161 Tagen) @ Wolkenjäeger

Es kann ja eigentlich nur Druck aus der Kurbelgehäuseentlüftung sein . Da kein Öl austritt scheint der Ölabscheider gut zu funktionieren . Ich habe das so wie du sagt noch nicht bemerkt , werde es aber mal beobachten .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Fehlermeldung löschen

Wolkenjäeger @, Dienstag, 25.01.2022, 14:01 (vor 160 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

gerade habe ich noch zwei neue Reifen für vorn bestellt… ich muss ja zum TÜV.

Aber ich habe im Cockpit immer noch die Fehlermeldung = Schraubenschlüssel und Motorsymbol.

Horst schrieb, dass man einen OBD2 Stecker braucht um die Meldung auszulesen. Na ja - der Fehler lag ja auf der Hand… aber nun würden Schraubenschlüssel und Motorsymbol gern löschen. Jetzt haben wir schon nach so einem Stecker gegoogelt. Die Auswahl ist groß und bunt…

Hat jemand einen Tipp?

Oder geht das Löschen auch ohne?

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: hol die Kabelschere raus - ruck zuck ist das Lämpchen aus!)

Avatar

Fehlermeldung löschen

ingolf @, B, Dienstag, 25.01.2022, 14:42 (vor 160 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo Tiger,
die Schraubenschlüsselleuchte ist nur eine Sammelmeldung. Die kann Fehler anzeigen wie den ausstehenden Ölwechsel, den kannst du selbst zurücksetzen.
Es kann auch ein Fehler aus dem abgasrelevanten Teil der Motorsteuerung sein, den kann ein beliebiger OBD-Scanner löschen wie z.B. fehlerhaftes Nachglühen.
Aber es gibt auch Fehler von Sensoren z.B., die kann nur der CLIP "sehen" und nur dieser auch zurücksetzen.
Gemessen am Umfang deiner Arbeit an dem Auto und des nun errungenen Erfolges bist du eines CLIPs würdig;-)
Grüße, Ingolf

--
Nicht alles, was ein Kangoo kann, ist auch gut für ihn.
3x G2 1,5 dci, 1x G2 1,6; 2x G1 1,5 dci
Evolution: R4 F4 und F6, Rapid 1,2 alle Baujahre, Kangoo G1 und G2

Avatar

Fehlermeldung löschen

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 25.01.2022, 16:13 (vor 159 Tagen) @ ingolf

Mach bitte eine gescheite Fehlerauslese . Nur löschen ist keine gescheite Option . Könnte ja was ernstes sein oder auch nur die fällige Wartung ?

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Fehlermeldung löschen

Wolkenjäeger @, Dienstag, 25.01.2022, 20:34 (vor 159 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

die Fehlermeldung ist mit dem abfliegenden Zahnriemen gekommen und hat uns seit dem nicht verlassen. Ich habe einen Freund der drei Geräte zum Fehlerauslesen hat… aber ich vermute da kommen nur Infos wie "Fehler 78"… und dann kenn ich den Fehler… aber kann es nicht übersetzen? Mit der Thematik habe ich mich noch nie befasst - obwohl bestimmt kein Hexenwerk…

Ich will mal schauen ob ich ihn morgen Abend mit einem lekka Chicken-Curry mit Kokosmilch und Basmatireis aus dem Wok anlocken kann… dann lesen wir mal aus dem Kaffeesatz… vielleicht gibt es hier ja auch jemanden der diese Sprache spricht…

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Curry-Broiler schmort im Topf - dem Tija jetzt der Zahn schon tropft!)

Fehlermeldung löschen

Wolkenjäeger @, Dienstag, 25.01.2022, 20:43 (vor 159 Tagen) @ ingolf

Bonjour Ingolf,

seine kleine Tigrigkeit sind begeistert: er möchte der den OBD und dann den CLIP an die geschwellte Brust gesteckt bekommen! Kann er sich auch die Farbe aussuchen? Ohhhhh - büüüüütttte!

Wir werden mal sehen was wir so rangeregelt bekommen… und halten dich auf dem Laufenden…

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: meistens ist er ausgeflippt - wenn kräftig mal am Amping clipt*!)

* Übersetzung für die freundlichen und hilfsbereiten Autoschrauber: seine kleine Tigrigkeit pflegt auszuflippen, wenn einer die Verstärker so anfährt das die roten Lampen leuchten und nur noch Gekrächze aus den Lautsprecherboxen kommt…!

Fehlermeldung P148 F und P1488

Wolkenjäeger @, Samstag, 29.01.2022, 00:05 (vor 156 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

nachdem seine Kleie Tigerigkeit und ich heute auf knatternder Flame im Wok gerührt und wir uns die Bäuche vollgeschlagen hatten gings dann ans Fehlerauslesen. Bürne hatte so ein Kabel mit Stecker und einen Laptop dabei und ja - da kam auch eine Fehlermeldung P148 F und P1488 aber löschen ging nicht.

Seine kleine Tigrigkeit musste erst seine Schatulle öffnen und dem Onlinegeist Paypal mit Opfergaben von 10 Euronen besänftigen - auf dass er den Freischaltcode für Carport ausspuckte. Viel mehr gab es unter OTB2 auch nicht zu sehen… wir konnten den Fehler dann löschen und beim nächsten Start blieben das Motosymbol und auch der Schraubenschlüssel im Cockpit auch aus. Na bitte - geht doch!

Aaaaaber: im eigentlichen Programm sind die Fehlercodes jetzt verschwunden - werden jetzt aber als "schwebende Fehler" angezeigt. Aber was sind "schwebende Fehler"??? Das Web gibt leider nichts her…

Da musste erstmal was handfestes - ein paar große Eiskugeln mit dreierlei Sorten Soße später - waren wir dann gutgelaunt - aber irgendwas schwebte hier immer noch durch den Raum…

Tja - hat irgendeiner einen Tipp?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: macht er den Guru-Modus an - sieht jeder wie er schweben kann! Ommmmmm!)

Avatar

Fehlermeldung P148 F und P1488

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 29.01.2022, 07:17 (vor 156 Tagen) @ Wolkenjäeger

Moin mit deinen Fehlercodes kann ich leider nichts anfangen . Ein Programm wo ich Freischaltcodes kaufen muß um Fehler zu löschen würde ich niemals kaufen geschweige denn nutzen . So was ist Müll ! Um Fehler an einem Renault auszulesen und zu bearbeiten nutzt man auch das Programm von Renault .
Nen Kumpel vom mir hat auch eine freie Werkstatt und der schwört auf seinen Gutmann und Bosch und was er so alles schon hatte . Wenn er dann auch mal nen Reno hat und damit nicht weiter kommt kann er ja immer noch deren Hotline anrufen ... um dann doch zu uns zu kommen weil die ihm da auch nicht weiter helfen können . ;-)

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Fehlermeldung P148 F und P1488

Mc Stender @, Hamburg, Samstag, 29.01.2022, 09:56 (vor 156 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo,
Carport OBD II ist vorgesehen für "Volkswagen, Audi, Škoda und SEAT".
So richtig Renault mag die Soft wohl eher nicht sprechen. :-D

Schwebende Fehler sind aufgetreten, nicht so Wichtig oder eben nur einmal Aufgetrten.
Erst nach 5x gleicher Fehler sollte der Fehler "Beständig" sein.

Dann bleibt die Lampe halt an und der Fehler muß "gelöscht" werden.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Fehlermeldung P148 F und P1488

Wolkenjäeger @, Samstag, 29.01.2022, 12:55 (vor 156 Tagen) @ Mc Stender

Bonjour Mc Stender,

wir sind heute Morgen 30 km ohne Fehlermeldung gefahren um uns vorn neue Reifen aufziehen zu lassen.

Als wir aus der Montagebox fuhren ging die Motor- und Schraubenschlüsselleuchte wieder an.

Wir sind jetzt über 500 km mit dem Kangoo gefahren… Landstraße und Autobahn… langsam und schnell. Er fährt…

Kurze Rückblende… wir hatten vor einem Jahr in Spanien eine defekte Dieselpumpe, waren aber in einer Renault Truck Werkstatt. Die konnten uns dort nich helfen weil sie keine PKW-Software hatten. Es wurde aber immer ein Fehler an einem Relais angezeigt. Später in der Renault PKW Werkstatt wurde eine defekte Wasserpumpe festgestellt und behoben. Die Jungs in der LKW Werkstatt hatten aber mehrmals die Relais raus, aber den Kasten mit der Elektronik nicht wieder richtig zusammengebaut. Das habe ich jetzt erst gemacht. Vielleicht sitzt ein Relais nicht richtig im Kasten?

Ich habe mal nach den Fehlercodes gegoogelt:

P148F Tankabsperrventil klemmt oder ist geschlossen - wo sitzt das? Hinten am Tank?

P1488 zusätzliche Spannungsversorgung Relais Stromkreis - Fehlfunktion oder Leitungsunterbrechung

Das könnte dass sein, was die Spanier mir immer erzählt haben…

Und:

P1488 Renault Auto Trouble Code


Bei Fahrzeugen mit elektronisch gesteuerten Automatikgetrieben ist das 3-4-Schaltmagnetventil für die Betätigung der Hydraulikkreise verantwortlich, um Kupplungen oder Bänder zu aktivieren, die die Gänge im Automatikgetriebe wechseln.

Einige Probleme wie Fehlzündungen und Lecks bei Verdunstungsemissionen (EVAP) können sehr schwierig zu beheben sein. Fehlzündungen können durch Zündprobleme, Kraftstoffprobleme oder Kompressionsprobleme verursacht werden. Die zugrunde liegende Ursache können verschmutzte Zündkerzen, schlechte Kerzenkabel, eine schwache Zündspule, verschmutzte Einspritzdüsen, eine kurzgeschlossene oder offene Einspritzdüse, niedriger Kraftstoffdruck, ein Vakuumleck, eine undichte Kopfdichtung, ein verbranntes Auslassventil oder eine Nockenwelle mit einem schlechten Nocken sein.

P148F Renault Auto Fehlercode

P148F Renault OBD2 bezieht sich speziell auf das Timing der Nockenwelle (Nocken). Wenn in diesem Fall die Nockensteuerung zu spät ist, leuchtet die Motorleuchte auf und der Code wird eingestellt.

Das Problem wird durch das Ein- und Ausschalten des variablen Zylindermanagementsystems bei leichten Drosselbedingungen, bei Reisegeschwindigkeit oder beim Fahren auf ebenen Straßen verursacht. Das ständige Umschalten verursacht einen übermäßigen Ölverbrauch und die Fehlercodes werden angezeigt, wenn der Öldruck so weit abfällt, dass das VCM-System nicht mehr betrieben werden kann.

P148F Renault Mögliche Lösung: (meiner ist ein Diesel!)

Ausgesteckte, verschmutzte oder verschmutzte Zündkerzen sind häufige Ursachen für Motoren, die nicht starten. Zündkerzen müssen normalerweise jede Saison ausgetauscht werden. Sie sollten auch überprüfen, ob der Zündkerzenabstand richtig eingestellt ist. Wenn Ihre Zündkerzen gut aussehen, können auch Probleme mit Ihrem Zündsystem einen Funken verhindern. Diese können von einem fehlerhaften Zündkerzenkabel, einem kurzgeschlossenen Notausschalter oder einer Beschädigung des Schwungradschlüssels reichen.

Beginnen Sie mit dem Renault-Code P148F also mit den Grundlagen wie einem Kraftstoffdruck- und Kraftstoffvolumentest. Oder Sie können auf der elektrischen Seite beginnen, indem Sie sowohl an den Strom- als auch an den Masseanschlüssen der Kraftstoffpumpe einen Spannungsabfall vornehmen. Einige Geschäfte berichten von Korrosion an der Masse der Kraftstoffpumpe, die die Leistung und den Kraftstoffdruck verringert.


Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wenn weiter jetzt das Lämpchen brennt - er mal zu Medizinschrank rennt!)

Avatar

Fehlermeldung P148 F und P1488

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 29.01.2022, 13:15 (vor 156 Tagen) @ Wolkenjäeger

Ich würde den Fehlercodes nicht über den Weg trauen ! ES gibt genug Software die totalen Blödsinn raus liest wie zum Beispiel Fehler in Steuergeräten die an dem Auto garnicht verbaut sind ! Hier bleibt dir nur der Weg zu Renault oder zu jemanden der einen Clip hat .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Fehlermeldung P148 F und P1488

Wolkenjäeger @, Dienstag, 01.02.2022, 00:30 (vor 153 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour zusammen,

heute morgen sind wir zum örtlichen Bosch-Service gefahren. Die sind immer sehr freundlich und kompetent. Nach meinem Vortragen haben alle die Köpfe zusammengesteckt und Kriegsrat gehalten und mir dann berichtet, dass es besser sei ich würde zu Renault fahren weil sie vermuten, dass sie nicht tief genug ins System schauen können…

Also - Stellungswechsel und zu einer andern Renault-Filiale, als ich sonst immer fahre… und oh Wunder - man zeigte sich hier sehr freundlich und bemüht - nach dem ich den großen Geist des CLIP mit vierzig Euro und neun Cent besänftigt hatte kam blitzfix der Stecker rein und ein wirklich freundlicher Mitarbeiter mit dem Zettel in der Hand zu mir… hmm, hmm, hmm… dann habe ich ihm alles erklärt - und schon war sein Kopf unter der Motorhaube verschwunden und ein zweiter junger Mann stand daneben und gab mir noch ein paar Tipps zu Fehlersuche… wir zuppelten auch hier und da noch an einer Leitung…

Als seine kleine Tigrigkeit und ich wegfuhren blieben Motorsymbol und Schraubenschlüssel aus, als wir aus dem Baumarkt kamen auch. Dann machten wir zum Test noch zwei Zwischenstops… kein Motorsymbol - kein Schraubenschlüssel…

Wenn das morgen früh auch noch so sein sollte werden wir direkt zum TÜV fahren…

Das war die Auslese…

[image]

Tja - ist der Fehler jetzt verschwunden solange Motorsymbol und Schraubenschlüssel aus bleiben?

So richtig traue ich dem Frieden ja noch nicht…

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: üss der Schraubenschlüssel aus - fahre dann vergnügt nach Haus!)

Avatar

Fehlermeldung P148 F und P1488

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 01.02.2022, 07:59 (vor 153 Tagen) @ Wolkenjäeger

Man hätte jetzt noch nachsehen können seit wann die Fehler gesetzt sind . Nun aber zu spät , weiter fahren und beobachten .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Fehlermeldung P148 F und P1488

Mc Stender @, Hamburg, Dienstag, 01.02.2022, 14:35 (vor 153 Tagen) @ Wolkenjäeger

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: üss der Schraubenschlüssel aus - fahre dann vergnügt nach Haus!)

Hallo,
was gelöscht ist, ist gelöscht.
Und macht keinen Kummer mehr, außer, es kommt ein neuer Fehler.

Daumen drück, das die Lampen alle wieder ausgehen.
Beim Schlüsseldreh.

Gruß
Mc Stender


Ps.: Und das für eine lange, sehr lange Zeit.

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Dienstag, 01.02.2022, 21:22 (vor 152 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

tja - das glaubt uns keiner… gestern Abend war alles super! Wir sind heute morgen über die Straße und einmal um die Ecke, bescheid sagen das wir zum TÜV kommen, wieder nach Hause um den Kangoo vorher eine Runde warm zu machen, stecken den Schlüssel rein und nach einem kleinen Augenblick leuchten uns Schraubenschlüssel und Motor an…

Aaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhh!

Wir haben uns dann trotzdem warmgefahren und sind in die Prüfstelle… und alles in Ordnung… bis zur AU… der Fehler verhindert am "Like a Bosch" die Durchführung der Prüfung bei gleichen Fehlermeldungen… Gesten bei Renault ausgelesen und gelöscht…

DTC148501 Niederruck-EGR-Ventilstromkreis - Nicht erkannter elektrischer Defekt
DTC148629 Stellungssensor der Niederdruck EGR-Ventils - Signal nicht plausibel

Da müssen wir wohl mal auf die Suche gehen…

es erscheint mir am sinnvollsten den Fehler langsam einzukreisen…

Morgen schaue ich als erstes alle Stecker und Steckverbindungen nach.

…ist der Sensor im AGR eingebaut?

…das Abgasrückführungsventil solle - roter Pfeil - sein
…blauer Pfeil… der Sensor?
…grüner Pfeil… was ist das?

[image]

Wir hatten die Teile an sich auch nicht völlig auseinander…

[image]

Sprechen die drei Teile elektronisch miteinander und gibt es vielleicht Sicherungen die defekt sein könnten und nur diese Bauteile betreffen?

Kann im Abgasrückführungsventil etwas verklemmt, verstopft, verschmutzt sein?


Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt:… der Broiler wird erst eingekreist und dann mit Genus vaspeist - rülps!)

Avatar

Fehlermeldung wieder da :-(

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 01.02.2022, 22:01 (vor 152 Tagen) @ Wolkenjäeger

Die Fehlermeldungen sprechen vom Niederdruck EGR , das ist das rechts unten auf dem ersten Bild .
Die Teile sprechen insofern mit einander das diese ihre Infos dem Motorsteuergerät geben und das dann wiederum weitere Aufgaben verteilt . Direkt reden die nicht miteinander .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 02.02.2022, 16:40 (vor 151 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

vielen Dank - die Infos helfen schon mal beim Verstehen…

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: musste uffen Schaltplan sehen - kannst noch viel mehr verstehen!)

Fehlermeldung wieder da :-(

Nebel-Jonny @, Dienstag, 01.02.2022, 22:48 (vor 152 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bevor du da größere Aktionen startest würde ich mir sämtliche Stecker sehr sehr genau anschauen.Die Lage der Steckverbindungen steht auch in den Schaltplänen.Der Wagen läuft und eigentlich alles in Ordnung nur Fehleranzeige die einen verunsichern.Korission in den Steckverndungen gleich Widerstand wodurch das Motorsteuergerät eine Fehlermeldung ausgibt.
Gruß

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 02.02.2022, 16:43 (vor 151 Tagen) @ Nebel-Jonny

Bonjour Nebel-Jonny,

ja das ist auch mein Plan für heute…

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: der Tija steckt die Pfoten rein - wird da denn auch Strom drin sein?)

Avatar

Fehlermeldung wieder da :-(

ingolf @, B, Mittwoch, 02.02.2022, 07:27 (vor 152 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo Tiger,
nun hilft die das nicht wirklich wenn du nicht selbst ausliest aber dem Fehler auf die Spur zu kommen ist mit CLIP leichter im Betrieb.
Erst Fehler auslesen und dokumentieren, dann löschen und dann fahren oder wenigstens laufen lassen mit CLIP dran, Echtzeitwerte ansehen, Abweichungen vom Soll geben Aufschluss.
Auch die Zusammenhänge zum Zeitpunkt des Fehlers sind wichtig. Der wird wahrscheinlich auch viel später angezeigt als er auftritt denn oft wird nicht der erste Fehler sondern die soundsovielte Wiederholung des Fehlers durch die Leuchte angezeigt.

Für den Tüv wäre insofern eine zeitliche Nähe (Löschen - Tüv) hilfreich :-)

Für den Fehler selbst kommt man entweder eher zufällig drauf oder hat eine detaillierte Anleitung zur Prüfung.

Grüße, Ingolf

--
Nicht alles, was ein Kangoo kann, ist auch gut für ihn.
3x G2 1,5 dci, 1x G2 1,6; 2x G1 1,5 dci
Evolution: R4 F4 und F6, Rapid 1,2 alle Baujahre, Kangoo G1 und G2

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 02.02.2022, 16:46 (vor 151 Tagen) @ ingolf

Bonjour Ingolf,

ja - so ein Schaltplan wär nicht schlecht… haben wir aber leider nicht. Da müssen wir mal so weiterforschen.

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: er findet das wudabar - wählt das gelb-schwarz Leitungspaar!)

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 02.02.2022, 17:12 (vor 151 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Wolkenjäeger, Mittwoch, 02.02.2022, 17:24

Bonjour zusammen,

ich habe heute nochmal fast alle Steckerverbindungen überprüft an die ich bei eingebautem Motor herankommen konnte. Kein Steckerpin ist verbogen - alle sauber. Trotzdem habe ich die am AGR-Ventil noch mal mit Wattestäbchen und Kontaktreiniger gesäubert. Ausserdem habe ich auch noch mal im spannungsfreiem Zustand die drei großen Multipinstecker aus dem Steuergerät gezogen inspiziert. Die sind auch in Ordnung.

Leider habe ich keinen Schaltplan, sonst hätte ich auch noch kontrollieren können oben es vom Multipinstecker oben am Steuergerät zur Buchse am AGR-Ventil einen Leitungsdefekt gibt. Falls mir jemand die Belegung geben kann würde ich dies noch machen.

Am AGR-Ventil ist mir äußerlich kein Fehler aufgefallen. Ich habe es auch nochmal mit einem kleinen Hämmerchen vorsichtig beklopft…


Nun werfen sich bei mir Fragen auf:

Wenn Renault richtig ausgelesen hat ist es ein elektronischer Fehler am AGR-Ventil / falsche Stellung der Ventilklappe / im Stromkreis.

…können die Fehler im direkten Zusammenhang mit dem Zahnriemenriss stehen oder sind sie vermutlich erst später bei der Demontage entstanden?

…kann der Fehler an einer falschen Montage des Zylinderkopfes, Ventile, Tassenstößel, Nockenwelle etc. liegen?


Ich könnte jetzt noch folgende Schritte machen bevor ich den Kangoo in die Werkstatt bringe:


…die Leitungen des besagten Stromreises auf Durchgang prüfen. Dafür benötige ich die Pinbelegung der Multistecker am Steuergerät die ich aber nicht habe.

…ein gleiches AGR-Ventil besorgen anschließen und zum Test daneben legen - der Fehler müsste dann nicht mehr angezeigt werden wenn der Fehler im Ventil ist? Oder?

…das eingebaute AGR-Ventil ausbauen, überprüfen, gegebenenfalls reinigen. Vielleicht ist ja auch irgendwas drin und verklemmt die Klappe? Die ausgebauten Teile haben zwei Monate ordentlich aufgeräumt im Kangoo gelegen… aber trotzdem könnte eine Maus oder so drinstecken? Befindet sich der Sensor im Ventil? Könnte gut sein - die Zuleitung ist fünfadrig…

…wie lang ist eigentlich ein Zyklus in Bezug auf den Betrieb des Kangoos "Zyklen seit Fehlerlöschung"?


Was meint ihr?

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: keene Zeit fürs Liebesspiel - er fummelt über am Ventil!)

Fehlermeldung wieder da :-(

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 02.02.2022, 18:19 (vor 151 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo,
die eine Fehlermeldung sagt, das das Steuergerät das AGR Ventil nicht sieht.
Also Elektrisch "nicht da ist".

Wenn das Steuergerät das Ventil nicht steuern kann, ist der "Wert" vom Sensor logischerweise nicht "Plausiebel", weil dem "Steuerwert" nicht entspricht.
Wie denn auch.

Also schau nach den Kabels.
Stecker ab, Pin rausgedrückt beim zusammenschieben.
Und als "letztes", das Ventil selber defekt.
Wäre möglich, aber nach der Operation, würde ich das hinten an stellen.

Möglicherweise hat ja jemand Info´s, worüber (Stecker, Kontakte) die Signale laufen.

Denn erst muß das Steuergerät ja das AGR "Sehen", dann kann auch geregelt werden.
Damit ist dann auch das andere Signal "Plausiebel". Weil geregelt.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Fehlermeldung wieder da :-(

ingolf @, B, Mittwoch, 02.02.2022, 19:24 (vor 151 Tagen) @ Mc Stender

Könnte ein Stecker vertauscht worden sein bei der Montage? Sind die alle verwechselungssicher?
Grüße, Ingolf

--
Nicht alles, was ein Kangoo kann, ist auch gut für ihn.
3x G2 1,5 dci, 1x G2 1,6; 2x G1 1,5 dci
Evolution: R4 F4 und F6, Rapid 1,2 alle Baujahre, Kangoo G1 und G2

Avatar

Fehlermeldung wieder da :-(

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 02.02.2022, 20:18 (vor 151 Tagen) @ ingolf

Stecker vertauschen ist nicht möglich .
Wie der Kollege Stender richtig erkannt hat sind beide Fehler vom Niederdruck EGR Ventil . Das hat rein garnichts mit dem oberen AGR Ventil zu tun !!!
Besagtes Niederdruckventil hat auch rein garnichts mit der Mechanik zu tun . Das Teil regelt lediglich einen Luftstrom .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Fehlermeldung wieder da :-(

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 02.02.2022, 20:30 (vor 151 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Hallo,
dort sind beide "Wege" beschrieben.
Hoch und Niederdruck = Heiß und "Kalt".

https://de.wikipedia.org/wiki/Abgasr%C3%BCckf%C3%BChrung

Gruß
Mc Stender


Ps.: Des deutschen AGR = dem englischen EGR.

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Fehlermeldung wieder da :-(

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 02.02.2022, 20:51 (vor 151 Tagen) @ Mc Stender

Genau die Abgase werden nach dem Filter abgenommen und noch durch den EGR Kühler gejagt und dann durchs Niederdruck EGR Ventil und wieder mit angesaugt .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 02.02.2022, 22:26 (vor 151 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour zusammen,

ahhhhhhhh! Da staunen seine kleine Tigrigkeit aber! Meeeeennnnnschhh! Da waren wir ja völlig auf dem Holzweg. Nun gut - da wissen wir ja schon das oben alles in Ordnung zu sein scheint. Ja, das haben wir ganz falsch verstanden! Horst - vielen Dank, dass du uns vom Holzweg geholt hast!

Leider gibt es doch zwei Steckverbindungen die man vertauschen kann. Wäre und fast passiert - aber wir hatten mit Markierungsstift Punkte drangemacht und sie fotografiert, so kamen sie beim Zusammenbau wieder an die richtigen Stellen.

Also geht es um diese Teil und der Sensor ist wahrscheinlich das kleine Teil davor?

[image]

Ja - also wenn dies das Teil des Ärgernisses ist, dann ist das fast der einzige Stecker den wir heute nicht raus hatten. Und wenn wir uns jetzt richtig erinnern kommt man da gaaaaannnz schlecht ran… besser gar nicht ohne den Motor nach vorn zu kippen… was dann heißen würde wieder das halbe Auto auseinanderzunehmen. Was solls - dann werden wir uns da mal Stück für Stück rantasten - hilft wohl nix. Vielleicht geht es auch von unten? Mal schauen…

Vielen Dank…

an alle!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: selbst wenna sich janz jut vasteckt - der Sensor würd jetzt uffjeschreckt!)

Avatar

Fehlermeldung wieder da :-(

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 03.02.2022, 06:54 (vor 151 Tagen) @ Wolkenjäeger

Der Sensor + Stecker in deinem Bild ist nur ei Temperatursensor der nichts mit den 2 Fehlermeldungen zu tun hat . Da gäbe es einen extra Fehler .
An den Stecker vom Niederdruck EGR kommt man wirklich bescheiden ran .
Es sollte aber reichen die Batterie und den Kasten raus zu nehmen um da besser ran zu kommen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Fehlermeldung wieder da :-(

Horst @, Mittwoch, 02.02.2022, 19:23 (vor 151 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Horst, Mittwoch, 02.02.2022, 20:00

Hi,
wenn ich den TML richtig verstehe hat dein Motor zwei AGR Ventile.
Ich denke er meint das das Niederdruck AGR Ventil ist auf deinem Bild mit den bunten Pfeilen noch ganz ohne Pfeil und liegt extra unten rechts.
Hast Du denn auch die Verkabelung von diesem zweitem AGR ohne bunten Pfeil überprüft?

Avatar

Fehlermeldung wieder da :-(

Helvetier -- (Moderator) @, Basel/ Schweiz, Donnerstag, 03.02.2022, 06:50 (vor 151 Tagen) @ Horst

Wenn ich mich richtig erinnern kann musste das AGR auch angelernt werden!
Grüsse aus Basel
Helvetier / Guido

--
Teilnehmer Kangootreffen Schneverdingen 2009
Teilnehmer Kangootreffen Altenau / Harz 2010
Teilnehmer Kangootreffen Eifel 2011
Teilnehmer Kangootreffen Lörrach / Basel 2012

Avatar

Fehlermeldung wieder da :-(

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 03.02.2022, 06:54 (vor 151 Tagen) @ Helvetier -- (Moderator)

Nur wenn es neu ist .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Fehlermeldung wieder da :-(

Horst @, Donnerstag, 03.02.2022, 10:26 (vor 151 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Die werden sich doch nicht entfremdet haben... waren ja lange getrennt.*biggrins*

Avatar

Fehlermeldung wieder da :-(

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 03.02.2022, 12:47 (vor 151 Tagen) @ Horst

Mann könnte mit Reno Clip Software der Gerät auch einfach nochmal " anlernen " . Eventuell schnaggelts dann ja wieder . Wo wir wieder beim Thema sind , wer viel Reno selber schraubt , sollte den Reno Clip auch selber haben !

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Fehlermeldung wieder da :-(

Retzer @, Samstag, 05.02.2022, 09:16 (vor 149 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Mann könnte mit Reno Clip Software der Gerät auch einfach nochmal " anlernen " . Eventuell schnaggelts dann ja wieder . Wo wir wieder beim Thema sind , wer viel Reno selber schraubt , sollte den Reno Clip auch selber haben !

kangoo 2 geht mit kostenlosen pyren. pyren basiert auf clip. brauchst nur ein mobile pc mit win, unix oder android und einen gescheiten elm dongle.

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Freitag, 11.02.2022, 11:00 (vor 143 Tagen) @ Retzer

Bonjour zusammen,

gestern habe ich auch noch mal den Stecker am EGR abgemacht. Um ranzukommen musste ich glücklicherweise nur den Luftansaugschlauch abbauen. Dann konnte ich mit dem Endoskop in die Buchse schauen. Alle Pins gerade und sauber. Anschließend habe ich die Buchse noch - um die Ecke - mit Pressluft ausgeblasen und nochmal geschaut. Alles sauber - Fehlermeldung bleibt.


Ich habe mir jetzt die Stelle mit dem EGR rausgesucht - Retzer noch mal vielen Dank! *thumbsup* - und habe dazu noch eine Verständnisfrage:

EGR-Ventil: Maßnahme vor/nach der Instandsetzung… versteht man unter Instandsetzung auch die Demontage? Dann wird es offensichtlich nich ohne Anlernen gehen.

Wenn ich jetzt zu Renault fahren dann sage ich: der Motor war auseinander, ich habe diese Fehlermeldung die ihr ausgelesen habt. Bitte lernt das EGR neu an? Wäre das so richtig?

Leider habe ich kein großes Vertrauen mehr in den örtlichen Renault aber ich werde wohl keine andere Möglichkeit haben.

Falls irgendjemand von euch - sagen wir mal im Umkreis von 150-200 km um Braunschweig sagt: ich kann dass oder ich habe hier eine gute Verbindung zu einem der es wirklich kann, ohne das seine kleine Tigrigkeit und ich hinterher ein neues Auto gekauft haben, würden wir lieber zu ihm kommen!

Dann: bitte melden!

Vielen Dank,

Salute vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: EGR am frühen Morgen - schon hat der Tija wieder Sorgen!)

•••

EGR-Ventil: Maßnahme vor/nach der Instandsetzung

Nach der Instandsetzung durchzuführende Maßnahme

Die Programmierung des EGR-Ventils initialisieren:

RN-CLIP-LAUNCH-ACTUATOR Domain:(EINSPRITZUNG) RZ012-SPEICHERN EGR-VENTIL

Die Karte aus dem Lesegerät entnehmen, um die Versorgung mit + APC zu unterbrechen.

Auf die Nachricht "Verlust der Kommunikation" des Diagnosegeräts CLIP warten oder 9 Minuten warten.

Caution!!!

Den Motor nicht starten.

Das Fahrzeug an die Spannungsversorgung + APC anschließen.

8 Sekunden lang warten.

Den Statuswert kontrollieren:

RN-CLIP-DISPLAY Domain:(EINSPRITZUNG) ET336-SPEICHERN EGR-FUNKTION

Für den Zugriff auf die Referenzwerte:
G000_010_044_O-EGR-Ventil/000000-Allgemein/102-Referenzwerte

Wenn der Zustand der Einlesung des EGR-Ventils konform ist: Up

Wenn nicht, die Störung an die Fachabteilung weiterleiten:
X000_030_000_F-Eskalation - Allgemeine Arbeiten/000000-Allgemein/501-Generische Methode

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Freitag, 11.02.2022, 15:39 (vor 142 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

ich war heute noch mal bei Renault und habe mal kurz mit dem wirklich freundlichen Kollegen gesprochen, der vor einer Woche die Daten ausgelesen hat.

Er meint…

…wenn das EGR datentechnisch nicht mehr angebunden wäre hätte er eine Fehlermeldung bekommen

…wenn eine Leitung unterbrochen wäre, hätte er keine Messung durchführen können

…wenn das Ventil verklemmt wäre, hätte es blockiert angezeigt

…wenn es verklebt wäre ebenso

…wenn es offen hängen würde… hätte es offen angezeigt

…es zeigt aber einen unbekannten elektrischen Defekt an

Er hat mir noch mal den Tipp gegeben die beiden Stecker die man vertauschen kann gegeneinander auszutauschen… die sind aber richtig… sehe ich an den Fotos einer der beiden Stecker hat einen roten Punkt und auch an den logischen Kabelwegen- und längen. Ich habs dann zu Hause trotzdem gemacht - die Fehlermeldung blieb…

Tja - was machen ich jetzt… den Wagen zu Renault bringen… pffffff… das wird ein kleines Vermögen kosten. Ein anderes Ventil besorgen und selbst einbauen… dafür muss praktisch noch mal alles raus… und dann muss der Wagen zum Anlernen zu Renault. Ich weiß aber auch nicht ob er dann so fährt?

Ansonsten streiche ich jetzt die Segel… nu weiß ich wirklich nicht mehr weiter… um da Ventil zu begutachten muss es raus und bei Renault… ich vermute mal, dass die dann den ganzen Motor rausnehmen wollen um ranzukommen…

Wie kann so ein Ventil durch nix einen elektrischen Fehler bekommen? Ist mir irgendwie auch schleierhaft…


Auch Leute - vielen Dank fürs zuhören… die Frustlatte liegt gerade ganz oben…


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: so een Auto ist großer Mist - wenns nicht zu reparieren ist !)

Fehlermeldung wieder da :-(

Horst @, Freitag, 11.02.2022, 16:14 (vor 142 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Horst, Freitag, 11.02.2022, 16:28

Bonjour zusammen,

ich war heute noch mal bei Renault und habe mal kurz mit dem wirklich freundlichen Kollegen gesprochen, der vor einer Woche die Daten ausgelesen hat.

Er meint…

…wenn das EGR datentechnisch nicht mehr angebunden wäre hätte er eine Fehlermeldung bekommen

…wenn eine Leitung unterbrochen wäre, hätte er keine Messung durchführen können

…wenn das Ventil verklemmt wäre, hätte es blockiert angezeigt

…wenn es verklebt wäre ebenso

…wenn es offen hängen würde… hätte es offen angezeigt

…es zeigt aber einen unbekannten elektrischen Defekt an

Er hat mir noch mal den Tipp gegeben die beiden Stecker die man vertauschen kann gegeneinander auszutauschen… die sind aber richtig… sehe ich an den Fotos einer der beiden Stecker hat einen roten Punkt und auch an den logischen Kabelwegen- und längen. Ich habs dann zu Hause trotzdem gemacht - die Fehlermeldung blieb…

Tja - was machen ich jetzt… den Wagen zu Renault bringen… pffffff… das wird ein kleines Vermögen kosten. Ein anderes Ventil besorgen und selbst einbauen… dafür muss praktisch noch mal alles raus… und dann muss der Wagen zum Anlernen zu Renault. Ich weiß aber auch nicht ob er dann so fährt?

Ansonsten streiche ich jetzt die Segel… nu weiß ich wirklich nicht mehr weiter… um da Ventil zu begutachten muss es raus und bei Renault… ich vermute mal, dass die dann den ganzen Motor rausnehmen wollen um ranzukommen…

Wie kann so ein Ventil durch nix einen elektrischen Fehler bekommen? Ist mir irgendwie auch schleierhaft…


Auch Leute - vielen Dank fürs zuhören… die Frustlatte liegt gerade ganz oben…


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: so een Auto ist großer Mist - wenns nicht zu reparieren ist !)

Hi,
ich hab Grad so ein Gedankenblitz, kann also an sich totaler Unsinn sein.
Was hältst Du davon dass dein "nicht erkannter elektrischer Defekt" einfach nur ne scheiß Übersetzung ist.
Und eigentlich so was sagen soll wie:
Defekt nicht als elektrische Natur erkannt.

Möglicherweise klemmt das Mist Teil einfach oder hat beim Motor bewegen ein Schlag abbekommen.

Fehlermeldung wieder da :-(

Mc Stender @, Hamburg, Freitag, 11.02.2022, 16:29 (vor 142 Tagen) @ Horst

Hallo,
was mich mal gerettet hat, Init der Steuergeräte, wie am Fliesband.
Fahrerscheibe runter, Haube auf, Batterie ab.
20 Minuten Pause.
Schlüssel in´s Zündschloß, Zündung ein. Ohne Batterie.
Fahrertür offen.
Nun die Batterie anklemmen und 5 Minuten warten. Nix mach, sondern machen lassen.
Nicht Wundern, wenn es "Leben" im Motor-Raum zeigt.

Dann die Haube schließen, einsteigen, Zündung aus, Schlüssel raus.

Hat alles geklappt, hat die Software die Hardware gesucht + gefunden.
Daumen drück.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Freitag, 11.02.2022, 23:25 (vor 142 Tagen) @ Mc Stender

Bonjour MC Stender,

das liest sich ja wie eine Bühnenanweisung :-).

O.k.…wir morgen früh gleich als erstes - parallel zu Morgenkaffee erledigt…


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: hüpfta rein, hüpfta raus - sieht die Sache anders aus!)

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Sonntag, 13.02.2022, 21:12 (vor 140 Tagen) @ Mc Stender

Bonjour Mc Stender,

befehlsmässig durchgeführt… zwei Durchgänge… leider ohne den gewünschten Erfolg…


Aber es gab offensichtlich doch kleine Veränderungen… auf der Autobahn nimmt er jetzt gefühlt etwas besser das Gas an und beim schließen des Zündkreises höre ich die Dieselpumpe, ein hohes Pfeifen und ein Surren als ob sich ein Stellmotor bewegt - den Stellmotor habe ich vorher nicht wahrgenommen - ich weiß aber das es das Geräusch früher gab…

Bevor ich jetzt davon ausgehe, das dass Niederdruck AGR(EGR) defekt ist… gibt es etwas anderes, das im CLIP bei Renault in der Werkstatt die Fehlermeldung

DTC148501 Niederdruck-EGR-Ventilsteuerkreis - nicht erkannter elektrischer Defekt und

DTC 148629 Stellungssensor des Niederdruck-EGR - Signal nicht plausibel

auslösen könnte?

Irgendwas, dass mit der Instandsetzung des Motors zu tun hat… sowas wie Nockenwelle verbogen, Stößeltassen fehlen oder in ihrem Motor die Ventile undicht, zahnloser Zahnriemen oder irgendwas dass bei der Montage falsch gelaufen sein könnte?

Könnte die falsche Stellung der Drosselklappe im Niederdruck-EGR vielleicht auch einen (gefühlt) strengeren Abgasgeruch verursachen? Aber ich habe früher auch nicht die Nase in den Auspuff gehalten…

Ich rauf mir schon die Haare - aber der Kangoo geht auf der Bahn ab wie Tiger… Tacho 150 km/h…


Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ist der Tija jetzt jefahrn - 150 uffe Bahn!)

Fehlermeldung wieder da :-(

Horst @, Montag, 14.02.2022, 06:50 (vor 140 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Horst, Montag, 14.02.2022, 07:51

Hi,
der zweite Fehler ist eigentlich Recht eindeutig.
Ein EGR wird ja zu einem angesteuert, zum anderem wird die aktuelle Stellung gemessen.
Ist so ein bisschen wie ein Servo im Modellbau.
Wenn jetzt also die Stellung nicht plausibel ist, dann bedeutet es doch, dass das Signal vom Stellungssensor das beim MSG ankommt nicht zu dem passt wie das MSG das EGR gerade ansteuert.
Also entweder EGR oder Übergangswiderstände an den Kontakten der Verkabelung von EGR bis zum MSG.
Die einzige Unsicherheit die dabei habe, ist ob so ein EGR möglicherweise durch irgendwelche ungewöhnlich Druckverhältnisse auch vom Sollzustand abgehalten werden kann.
Beim normalen EGR würde ich das ausschließen.
Ein Niederdruck EGR hatte ich noch nie offen kenne daher die Konstruktion nicht, könnte ja ganz anders aufgebaut sein, daher meine Restunsicherkeit.
Ich rate dazu das auszubauen und anzuschauen.
Ich kann mir gut vorstellen, dass da einfach Dreck drin sitzt, vom zerlegen irgendwelche Klumpen sich wo festgesetzt haben.

Avatar

EGR wechseln

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Freitag, 11.02.2022, 16:25 (vor 142 Tagen) @ Wolkenjäeger

Das geht auch ohne Motor ausbauen raus . Nicht in 10 Minuten aber es geht .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

EGR wechseln

Wolkenjäeger @, Freitag, 11.02.2022, 23:35 (vor 142 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

ja wenn du sagst das es geht - dann kann es nicht schwer sein… :-D *thumbsup* :-D …. Musste ja auch für den Zylinderkopf runter… vielleicht reicht ja auch nur den Motor abzulassen und ein wenig nach vorn zu kippen - ohne die ganze Schnauze mit Kühler und so abzubauen.

Würde der Kangoo dann notfalls zum Anlernen zur Werkstatt fahren können, falls seine kleine Tigrigkeit den richtigen Knopf nicht findet?

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Motor rein und Motor raus - Tija sieht janz Schmutzich aus!)

Avatar

EGR wechseln

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Samstag, 12.02.2022, 08:31 (vor 142 Tagen) @ Wolkenjäeger

Batterie + Kasten raus könnte reichen , wenn nicht noch den Lufikasten und das Blech vom Wasserkasten . Dann sollte Mann schon mit um die Ecke schaun ran kommen . Hab das selber schon gemacht . Ist ne Frickelei aber es geht .
Fahren sollte er eigentlich mit neuem - anderen EGR , selbst wenn der Stecker nicht dran ist . Dann ist die Klappe halt zu und gut . Probiere es doch mal aus vor dem zerlegen ob er läuft .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

EGR wechseln/Teilenummer

Wolkenjäeger @, Montag, 14.02.2022, 11:12 (vor 140 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour zusammen,

ich wollte eben ein ND AGR bestellen…

Problem… ich kann die Teilenummer nicht genau erkennen.

Schlüsselnummer wäre 3333 AXP

Die Nummer die ich meine erkennen zu können ist 147 1046 47 R Denso 35…

Den QR Code kann ich leider auch nicht mehr lesen…

Weiß jemand ob die Nummer so richtig ist?


Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: immer Kumma - mütta ollen Teilenumma!)

Avatar

EGR wechseln/Teilenummer

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Montag, 14.02.2022, 12:50 (vor 140 Tagen) @ Wolkenjäeger

Die Nummer sollte passen , jedenfalls sieht es genau so aus .

https://eurofrance.de/catalog/product/view/id/151674/s/agr-ventil-renault-nissan-147104...

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Freitag, 11.02.2022, 16:20 (vor 142 Tagen) @ Retzer

Bonjour Retzer,

wo finde ich denn den Download für Pyren?

Ich hab da nur was bei Wladimir Wladimirowitsch Putins Ländereinen gefunden… :-)

Der Link lässt sich hier nicht einkopieren… irgendein Schutzfunktion spricht hier an *grins* *what*


Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: voll Wodka am morgen - vatreibt Dummheit und Sorgen!)

Fehlermeldung wieder da :-(

Horst @, Freitag, 11.02.2022, 16:30 (vor 142 Tagen) @ Wolkenjäeger

Im gitlab
gitlab.com/py_ren/pyren

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Freitag, 11.02.2022, 23:28 (vor 142 Tagen) @ Horst
bearbeitet von Wolkenjäeger, Freitag, 11.02.2022, 23:46

Bonjour Horst,

läuft vermutlich nur auf WIN… hab nur MAC… wird morgen früh sofort in Auftrag gegeben… wenn nix nützt - schaden wird's bestimmt nicht!

Ach sehe gerade: läuft auch unter MacOS… tja dann… Versuch macht klug…


Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: hasste dat Projamm geladen - kiekste tief in deinen Wagen!)

Fehlermeldung wieder da :-(

Retzer @, Samstag, 12.02.2022, 07:25 (vor 142 Tagen) @ Wolkenjäeger

für weniger kompliziert
seite nach oben scrollen
klick auf deinen benutzernamen
setze haken bei E-Mail-Adresse kontaktierbar

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Sonntag, 13.02.2022, 21:19 (vor 140 Tagen) @ Retzer

Bonjour Retzer,

seine kleine Tigrigkeit haben einen fröhlichen Haken gesetzt…

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: steht ist er gut aufgelegt - wenna fröhlich Haken schlägt!)

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 16.02.2022, 07:45 (vor 138 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour Retzer,

seine kleine Tigrigkeit freut sich riesig über die digitale Flaschenpost - wird heute auf den Rechner gespielt! Wir werden berichten!

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger {…der sagt: ist der Korken erstmal raus - schaut der Tija fröhlich aus!)

Avatar

Ergebnis?

Martin Gensch @, Hannover, Samstag, 05.03.2022, 16:50 (vor 120 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo Wolkenjäger,

mit Spannung habe ich deine Reparaturarbeiten mitgelesen. Wie ist denn nun das Ergebnis? Alle Fehlermeldungen weg und läuft?

Gruß
Martin

--
Kangoo (G1Ph2) Campus 1.2 16V 55kW, EZ 1/2010, 3333 ACV 1149 cm³ KC1D

[image]

Ergebnis?

hansswiss, Raum Bodensee, Sonntag, 06.03.2022, 06:17 (vor 120 Tagen) @ Martin Gensch

Ja das würde mich auch interessieren.
Ich lese auch immer mit weil ich bei meinem Kangoo in den letzten 7 Jahren 2x den Zahnriemen für je ca. 1200 Euro hab machen lassen weil gemäss Forum die Kosten für diese Arbeiten berechtigt und korrekt sind.
Gruss Hans

Fehlermeldung wieder da :-(

Retzer @, Samstag, 05.02.2022, 09:07 (vor 149 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Retzer, Samstag, 05.02.2022, 09:19

DTC148501 Niederruck-EGR-Ventilstromkreis - Nicht erkannter elektrischer Defekt
DTC148629 Stellungssensor der Niederdruck EGR-Ventils - Signal nicht plausibel

Da müssen wir wohl mal auf die Suche gehen…


Sprechen die drei Teile elektronisch miteinander und gibt es vielleicht Sicherungen die defekt sein könnten und nur diese Bauteile betreffen?

Kann im Abgasrückführungsventil etwas verklemmt, verstopft, verschmutzt sein?


guckst du klick öffnen, F3 klicken, code eingeben, suchen lassen, schritte abarbeiten

brauchst du schaltplan und soft zum selber auslesen? dann klickst auf mein email symbol

Fehlermeldung wieder da :-(

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 09.02.2022, 22:11 (vor 144 Tagen) @ Retzer

Bonjour Retzer…

Download läuft… wir waren ein paar Tage nicht zu Hause… erst jetzt wieder mit dem Nabel der Welt verbunden…

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wird morgen früh studiert… und och gleich ausprobiert!)

Wir haben…

Wolkenjäeger @, Dienstag, 08.03.2022, 22:23 (vor 117 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

seine kleine Tigrigkeit und ich möchten uns bei euch entschuldigen, dass wir so schweigsam waren. Aber wir mussten überraschend einmal kreuz und quer durch die Republik, um ein paar unaufschiebbare Dinge zu regeln.

Aber mal schön der Reihe nach…

Retzer war unglaublich hilfreich - vielen, vielen Dank dafür an dich, aber wir haben das Ganze leider unter Mac noch nicht zum Laufen bekommen. Offensichtlich gibt es nach vielen Versuchen immer noch Probleme mit der Treibersoftware und dem Dongel. Aber ich habe jetzt auf Retzers Tipp einen W-Lan-Dongel bestellt und wir hoffen dann, dass es funktioniert.

Mittlerweile war der TÜV schon drei Monate überfällig, so sind wir zur Prüfstelle gefahren und haben versucht einen TÜV zu bekommen. Der Kangoo als Fahrzeug ist sofort und ohne Beanstandung durch gekommen. Nur eine AU konnte nicht gemacht werden - die Fehlermeldung blockierte das AU-Messgerät.

Dann habe ich ein neues Niederdruck EGR Ventil besorgt, daneben gelegt und es ohne Spannung mit dem Stecker verbunden und neu anlernen lassen. Aber die Fehlermeldung bleibt weiterhin bestehen. Also wieder den Stecker zurück und wieder anlernen lassen.

Nun drängte der fehlende TÜV immer mehr. Also bin ich nochmal zur AU in eine andere Werkstatt gefahren die ein nagelneues Testgerät haben. Tja - nach einer Viertelstunde hatte ich AU und noch mal zehn Minuten später freute sich seine kleine Tigrigkeit über die begehrte TÜV Plakette… die Abgaswerte sind trotz Fehlermeldung in Ordnung - aber der Schraubenschlüssel leuchtet weiter vor sich hin und der Kangoo fährt fröhlich vor sich hin.

[image]

Aber ich möchte den Fehler natürlich gern finden, denn wenn der Schraubenschlüssel leuchtet, können wir ja - falls er wirklich mal leuchtet - es nicht erkennen.

Natürlich freuen wir uns Reisig über den TÜV… aber sind jetzt noch ein wenig ratloser als vorher.

Wenn der neue Dongel angekommen ist geht es weiter und wir melden und natürlich bei euch.

Uns falls irgendeiner noch eine Idee hat und mag sie noch so weit hergeholt sein - bitte melden.

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: leuchtet´s vorne immazu - find der Tija keine Ruh!)

Avatar

Wir haben…

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 08.03.2022, 22:39 (vor 117 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bei deinem Kreuz und Quer durch die Republik biste nicht rein zufällig in meiner Nähe vorbei gekommen ?

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Wir haben…

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 09.03.2022, 22:31 (vor 116 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

leider nicht - sonst hätten wir bestimmt und garantiert einen Abstecher zu dir gemacht… aber es ging diesmal leider genau in die andere Richtung… nicht traurig sein - wird alles nachgeholt… versprochen!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: …und was der Tija ma vaspricht - er nü und nümma bricht!)

Nach Pyren / nur noch 3000 u/min

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 30.03.2022, 21:56 (vor 95 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

vor ein paar Tagen brachte uns unser Freund Thomas einen kleinen alten Windows-Laptop samt passenden Dongel und fertig installierten Pyren… ihr könnt euch vorstellen wie wir uns gefreut haben…

Aber noch mal eine kleine Rückblende… unser Kangoo lief wieder, hatte TÜV und AU bekommen und wir sind mittlerweile auch schon 5000 km gefahren, haben einen schweren Anhänger über die Berge gezogen und dem Motor in der letzten Woche den fälligen Ölwechsel gegönnt…

Nur das Motorsymbol und der Schraubenschlüssel wollen immer noch nicht ausgehen.

Heute hatten wir am nachmittag etwas Zeit und wir dachten… suchen wir noch mal nach dem Fehler - vielleicht bekommen wir doch noch die Symbole gelöscht.

Wir haben die Fehler ausgelesen… es wurden die selben angezeigt wie immer…

[image]

Dann sind wir auf 8 - RZ: Werte zurücksetzen gegangen…

[image]

Dann wollten wir das Ventil neue anlernen und dabei ist was in die Hose gegangen *what*

[image]

Vermutlich habe ich im Menü statt:

10 = Programmierung der EGR-Neiderdruckventils

die

16 = EGR-Anpassungen oder
20 = Speichern EGR genommen…

Nun dreht der Motor ohne Last nur noch mit 3000 u/min…

Tja - hätte ich mal… zu spät…

Gibt es einen Weg das wieder auf die richtige Einstellung zu bringen?


Vielen Dank &

Salute - vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: hätte ör bloss nix programmiert - wär das och nüch passürt!)

Avatar

Nach Pyren / nur noch 3000 u/min

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 31.03.2022, 08:23 (vor 95 Tagen) @ Wolkenjäeger

Eigentlich sollte das kein Problem geben wenn du da das falsche angeklickt hast . Klemm mal die Batterie ab . Ansonsten kann ich immer wieder nur sagen , es geht nix über die Reno Clip Software . ;-)

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Nach Pyren / nur noch 3000 u/min

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 31.03.2022, 10:19 (vor 95 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

vielen Dank für den Tipp mit der Batterie…

Und - ähhhh - ist Pyren nicht die original Software?

Wie auch immer… gestern Abend war es dann zu spät um auf dem Hof hinterm Haus nochmal ordentlich ins Gas zu treten… wir haben jetzt noch mal alle Funktionen der beiden EGRs gespeichert oder angelernt und dann alle Fehlermeldung einzeln und noch einmal gesamt gelöscht… und den von Mc Stender schonmal erwähnten Init-Reset durchgeführt… jetzt brüllt das Känguru wieder wie ein Löwe mit vollen Umdrehungen… trotzdem bleiben uns das Motorsymbol und der Schraubenschlüssel erhalten…

Dann habe ich gerade gesehen, dass der Motor oben auf dem Ventildeckel ein ganz kleines bisschen Öl hat. Ich vermute das es durch die Öffnung des von oben eingesetzten Nockenwellensensors kommt. Ich wasch das Öl jetzt mal ab und schau noch mal ob es wirklich daher kommt. Der Sensor ist mit einem kleinen Dichtring eingesetzt… der sieht aber noch nicht verschlissen aus. Macht es Sinn den Sensor rauszunehmen, abzuwaschen und ihn mit etwas von der guten Dirk-Dichtmasse wieder einzusetzen?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: dreht es fix das Känguru - schaut der der Tija fröhlich zu!)

Avatar

Nach Pyren / nur noch 3000 u/min

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 31.03.2022, 12:20 (vor 95 Tagen) @ Wolkenjäeger

Pyren basiert auf der originalen Clip Software , hat aber vom Layout und der Bedienung nix gemeinsam . Mit dem Pyren kannst teilweise sogar Sachen machen die mit dem Clip nicht gehen . Da ist aber Obacht geboten damit es nicht schief geht . Ich hab da noch das Renolink und DDT4all was fast das Gleiche ist und damit gehen Sachen die mit dem Clip unmöglich sind . Man muß sich aber damit auskennen bevor man da Häkchen setzt . Diese sind auch in einem französischem englisch was es nochmal erschwert .
Wenn da noch ein paar Lämpchen im Tacho an sind sollte auch noch eine Fehlermeldung gespeichert sein .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

EGR-Ventil im ausgebauten Zustand überprüfen?

Wolkenjäeger @, Dienstag, 12.04.2022, 17:17 (vor 82 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

heute habe ich mich noch einmal mit der Fehlermeldung "Schraubenschlüssel und Motorsymbol" im Cockpit beschäftigt. Ich habe ein gebrauchtes EGR Ventil genommen und im spannungsfreien Zustand den Stecker vom eingebautem auf das gebrauchte Ventil umgesteckt, es initialisiert, angelernt, alle Fehlermeldungen gelöscht und dann den Motor gestartet.

Trotzdem erschien die Fehlermeldung wieder im Cockpit und Pyren und im Pyren noch ein paar weitere dazu. Wir waren davon ausgegangen, dass ich unter sich verändernder Last beim Gasgeben die Klappenstellung des Ventils irgendwie ändert - macht es aber nicht, aber vielleicht bin völlig auf dem Holzweg mit meiner Idee, dass es so ginge.…

[image]

Das "neue" Ventil ist ja auch ein gebrauchtest und nun überlege ich ob es vielleicht auch defekt sein könnte? Gibt es eine Möglichkeit das zu überprüfen? Aus der Steckerbuchse schauen fünf Anschlusspins heraus… vermutlich zwei links für die Spannungsversorgung und drei für Steuerung/Sensor… vielleicht kann man das Ventil ja auch im ausgebauten Zustand anfahren… wenn man die Belegung kennen würde?

Gibt es vielleicht die Möglichkeit es mit erweiterten "Bordmitteln" zu testen?

Pyren sagt ja immer noch, dass ein elektrischer Fehler vorliegt und die Stellung des Sensors nicht plausibel ist.

Es sollte ja das richtige Ventil sein… der QR-Scan sagt:

147104647 RT 001557991

[image]

Mir ist auch noch was beim Fahren aufgefallen… wenn ich die ECO-Taste auf "an" stelle geht der Kangoo an leichten Hügeln in die Knie und wird doch erheblich langsamer als ich es kenne. Ist die ECO-Taste "aus" zieht er auch den 1 Tonnen Anhänger mit voller Ladung wie immer den Berg hoch…

Vielleicht hat ja jemand eine Idee…

Vielen Dank!


Salute vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Buckel nuff und Buckel runter - so hält hier der Tija munter!)

EGR-Ventil im ausgebauten Zustand überprüfen?

Mc Stender @, Hamburg, Dienstag, 12.04.2022, 20:54 (vor 82 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo,
wenn das Abgass nicht past,
das EGR Ventil sich nicht rührt,
die Elektronik sagt, ich sehe das Ventil nicht und melde "Fehler".

Na ja.
Wo solltest Du nun suchen ?

Richtig.
Kabels vom Steuergerät an das EGR-Ventil.

Denn ich denke, am Ventil selber liegt´s nicht.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Schaltplan für Zuleitungen EGR

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 13.04.2022, 21:28 (vor 81 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

heute scheint die Sonne… also ans Werk und Mc Stenders Rat befolgen… Schaltplan aufgerufen, Ventil gesucht und gefunden, ausgedruckt und Batteriekasten ausgebaut… und dann dumm geschaut. Offensichtlich ist der Schaltplan vom Phase 1 ?… hier sind zweireihige Stecker angegeben. Eingebaut sind bei meinem Phase 2 aber vierreihige Stecker… da stimmt natürlich die Belegung nicht für den 9k9…

[image]

[image]

[image]

[image]

Hätte vielleicht jemand die Belegung für die Stecker am Steuergerät, damit wir die Leitungen noch einmal auf Beschädigung durchmessen könnten? DAs EGR ist hier die Nummer 1460 - rechts oben…

Wir würden uns reisig drüber freuen!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: hasste erst den rüchtigen Plan - kannste wieder schnella fahn!)

Yippie-Ya-Ya-Yippie!

Wolkenjäeger @, Freitag, 15.04.2022, 12:38 (vor 80 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

ihr werdet es nicht glauben… so wie es jetzt ausschaut haben wir wohl den Fehler gefunden!

Über den Schaltplan - auch wenn es nicht der richtige war - vielen, vielen Dank dafür! Konnte ich ja die Kabelbelegung des Ventils ermitteln. 2 x Stromzuführung, 3 x Steuerung. Leider passten alle Schaltpläne nicht auf die Steckerbelegung vom Steuergerät. Dann habe ich beschlossen im spannungsfreiem Zustand die Signalverfolgung rückwärts zu machen. Leider kommt man an den Kupplungsstecker an dem Ventil nur schwer heran. Tief eintauchen ist angesagt. In die Buchsen für die einzelnen Adern habe ich eine Stecknadel gesteckt um Kontakt zu bekommen. Dann mit der Elektronikklemme angefasst und übers Multimeter zu den abgezogenen Steckerbuchsen ins Steuergerät gegangen.

Erstes Pinloch und dann mit dem Taster alle Pins am Stecker auf der Steuergerätseite durch… bis es piept. Den entsprechenden Anschluss mit einer Stecknadel markieren, aufschreiben und das nun mit allen Buchsen an der Ventilkupplung wiederholen bis alle fünf oben lokalisiert waren. Hatten alle sauberen Durchgang… also das fiel schon mal aus und unser Gesicht wurde lang und länger…

[image]

[image]

Nun gut - bauen wir wieder alles zusammen und dann - tja - müssen wir doch in die Werkstatt.

Ich nehme den Buchsenstecker und stecke ihn wieder ins Ventil. Kann ich aber nicht sehen - nur fühlen. Und denke - komisch… als du die Stecknadeln in den Buchsenstecker eingeführt hast, hattest du doch mehr Widerstand als jetzt… und das sind jetzt ja fünf Pins über die der Stecker drüber muss… also, nochmal Lage geholt, Stecker vorgefummelt und mit dem Kopf eingetaucht. Nix zu sehen - seine kleine Tigrigkeit tippt mir auf die Schulter und zeigt auf meine Brille… gar nicht so dumm die Idee! Also nochmal den Buchsenstecker betrachtet und bemerke das ganz hinten im Stecker so ein rotes Gummi - eine Gummidichtung sitzt…

Hmm - sollte ich womöglich den Buchsenstecker nicht weit genug aufgedrückt haben? Ich bin ja immer sehr vorsichtig. Also - mal etwas kräftiger gedrückt und - biiiiiiiiitttttteeeeechhhhööööööön… es fluppt, macht laut und deutlich klick und der Stecker sitzt drin…

Ahhhhhhhhhhhh! Wie blöd waren wir denn??? Drei Monate suchen wir nach dem Fehler und jetzt - klick… das ist die Lösung.

Alles wieder zusammengeschraubt, Pyren dran, Ventil anlernen, Fehler löschen… läuft… Probefahrt… läuft… eine Stunde stehen lassen… läuft… über Nacht stehen lassen… läuft!

Vielen, vielen Dank an alle die dabei mitgeholfen haben!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: und jetzt jibts zur Osterfeia - toll jestreifte Tijaeia!)

Yippie-Ya-Ya-Yippie!

Horst @, Freitag, 15.04.2022, 13:42 (vor 80 Tagen) @ Wolkenjäeger

Und damit die Aussage von freundlichen falsch, das bei Unterbrechung ein anderer Fehler hatte kommen müssen. Das ist bei Renault leider nicht immer so einheitlich wann eine reine Unterbrechung erkannt wird.

Avatar

Yippie-Ya-Ya-Yippie!

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Freitag, 15.04.2022, 16:55 (vor 79 Tagen) @ Wolkenjäeger

Sowas soll schon mal vorkommen , bei mir natürlich nie ..... ;-) ;-) ;-) ;-)
Na hoffentlich ist jetzt endlcih Ruhe .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Avatar

Yippie-Ya-Ya-Yippie!

Martin Gensch @, Hannover, Freitag, 15.04.2022, 19:18 (vor 79 Tagen) @ Wolkenjäeger

Herzlichen Glückwunsch!

--
Kangoo (G1Ph2) Campus 1.2 16V 55kW, EZ 1/2010, 3333 ACV 1149 cm³ KC1D

[image]

Yippie-Ya-Ya-Yippie!

Mc Stender @, Hamburg, Freitag, 15.04.2022, 23:32 (vor 79 Tagen) @ Wolkenjäeger
bearbeitet von Mc Stender, Freitag, 15.04.2022, 23:49

Hallo,
dann ist ja seine Tigrigkeit froh, das es nun viele KM dauert bis der nächste Stress droht.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Yippie-Ya-Ya-Yippie!

Nebel-Jonny @, Samstag, 16.04.2022, 08:31 (vor 79 Tagen) @ Wolkenjäeger

von mir auch Glückwunsch zur gelungenen Reperatur. Hartnäckigkeit zahlt sich ebend aus….
Gruß

--
DCI 1.5 Diesel 57PS Ex-Post Bj.2003 alles Banane G1Ph2 45000km 07.14 Euro4

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum