KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Öl leckt zwischen Motor und Getriebe (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

darlinicky, Dienstag, 19.10.2021, 14:11 (vor 49 Tagen)

Hallo zusammen,

worauf könnte dieser Ölfleck zwischen Motor und Getriebe hinweisen?

Was sollte ich checken / ggf. reparieren ?

Es fehlt kein Öl auf dem Peilstab.

Lieben Gruß
Nick

[image]

Avatar

Öl leckt zwischen Motor und Getriebe

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Dienstag, 19.10.2021, 17:51 (vor 49 Tagen) @ darlinicky

Da wird der Kurbelwellensimmerring wohl undicht sein.

Heisst: Getriebe raus, zumindest lösen und abrücken, Kupplung raus, Öl raus aus dem Motor, Simmerring raus und neuer rein. Alles rückwärts. Das Kangoo Center sagt wieder "Motor und Getriebe schnell raus"... geht wenn keine Klima dranhängt. Ansonsten ein wirklich blöder Job. Aber irgendwann ists eben soweit. Nix hält ewig, auch kein Simmerring.

Ah: WURSTCASE! Das Öl kommt aus dem Getriebe. Gibts da auch nen tauschbaren Simmerring?!?

Axel

Öl leckt zwischen Motor und Getriebe

darlinicky, Dienstag, 19.10.2021, 18:38 (vor 49 Tagen) @ Superaxel

Danke!!

Das sind gute Nachrichten, keine Klima vorhanden.

Avatar

Öl leckt zwischen Motor und Getriebe

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Dienstag, 19.10.2021, 19:05 (vor 49 Tagen) @ darlinicky

Motor rausnehmen macht keinen Spaß. Ah: Getriebeöl ablassen über die Ablassschraube bevor Du die linke Antriebswelle rausnimmst. Und dran denken ALLE Kabel und Schlauchverbindungen zu trennen. ALLE.

Axel

Öl leckt zwischen Motor und Getriebe

darlinicky, Dienstag, 19.10.2021, 19:41 (vor 49 Tagen) @ Superaxel

Ah Mist. Muss der Motor wirklich rausgenommen werden ?
Gibt es keine Möglichkeit die Dichtung bei eingebautem Zustand zu wechseln ?

Lieben Gruß
Nick

Öl leckt zwischen Motor und Getriebe

darlinicky, Dienstag, 19.10.2021, 19:43 (vor 49 Tagen) @ darlinicky

Getriebe und Motor wurden laut Vorbesitzer erst vor zwei Jahren gewechselt (auch gebraucht) aber immerhin. Echt komisch dass es gerade da die Undichtigkeiten gibt wo alles top sein sollte.

Avatar

Öl leckt zwischen Motor und Getriebe

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Dienstag, 19.10.2021, 19:54 (vor 49 Tagen) @ darlinicky

Wenn Motor und Getriebe einfach nur getauscht und nicht bei der Gelegenheit überholt wurden: völlig normal. Mit ein wenig Schraubererfahrung kann ich Dir sagen, dass ICH bei so einer Gelegenheit, wenn die Dinger schonmal draussen sind, alle Dichtungen tausche an die ich rankomme. Also den großen Kurbelwellensimmerring motorseitig zum Getriebe, Simmerringe der Nockenwelle (wo wir das Thema grad haben), Sensoren wie den OT Sensor.

Ist das NICHT gemacht worden, dann ists nur ein alter Motor, der eben auch alte Verschleißteile aufweist.

Axel

Avatar

Öl leckt zwischen Motor und Getriebe

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Dienstag, 19.10.2021, 19:51 (vor 49 Tagen) @ darlinicky

Statt den Motor samt Getriebe nach oben rauszunehmen, kannst Du das Getriebe allein nach unten herausnehmen. Ein Job für einen der Vater und Mutter erschlagen hat: Du musst auch wieder beide Antriebswellen entfernen, statt Motor nach oben herausnehmen den Fahrschemel unten herum abbauen und ablassen bis das Getriebe herauskommt. Ohne Hebebühne kaum machbar. Ich hab damals den Schemel auf einen Palettenstapel auf einer Ameise abgelegt und den Wagen nach oben weggehoben. Erst wenn das Getriebe vom Motor getrennt ist, kommst Du an die Kupplung und die Simmerringe.

Ich bezweifle, dass der Platz ausreicht, wenn Du nur das Getriebe vom Motor löst, OHNE den Fahrschemel abzulassen. Ich meine da waren nur wenige Zentimeter Raum.

Für den Anfang mach den Fleck mit Bremsenreiniger sauber und schau wie schnell sich da neues Öl sammelt. So richtig viel scheints nicht zu sein.

Packt die Kupplung noch ordentlich oder rutscht sie manchmal durch oder rubbelt?

Axel

Öl leckt zwischen Motor und Getriebe

darlinicky, Dienstag, 19.10.2021, 20:21 (vor 49 Tagen) @ Superaxel

Wow ! Wahnsinn, dass du das schon alles repariert bekommen hast.

Kupplung funktioniert ohne Probleme und hat gut Grip. Werde es mal so machen und den Ölaustritt beobachten.

Was hälst du von Lösungen wie "Liqui Molly Getriebe Öl Verlust Stop" und ähnlichen, sollte es ein kleines Leck sein, helfen solche Produkte ?

Gibt es irgendwo eine Möglichkeit den Getriebeölstand zu kontrollieren ?


Lieben Gruß
Nick

Avatar

Öl leckt zwischen Motor und Getriebe

Superaxel @, Das Herz Westfalens, Dienstag, 19.10.2021, 20:31 (vor 49 Tagen) @ darlinicky

Some say... ich mag das Zeugs nicht. Vor Jahren gabs hier lange Diskussionen um "datt Zeuch" - ein Wundermittel für die Zylinderkopfdichtung. Kann wohl manche Dichtungen "regenerieren", also aufquellen lassen, so dass sie erstmal wieder dichten.

Den Getriebeölstand kannst Du meines Wissens nur über die vordere Einfüllschraube kontrollieren. Wenn der Wagen waagerecht steht, soll das Getriebeöl bis unter den Rand stehen. Kannst mit dem Finger prüfen, oder passendes Öl langsam nachfüllen (über die Entlüftung oben auf dem Getriebe oder per Schlauch und Spritze durch die Einfüllschraube vorn - Glaubensfrage). Es gibt zumindest bei meinem Getriebe keinen Meßstab.

Erstmal rausfinden WELCHES Öl rauskommt. Die riechen unterschiedlich und haben auch verschiedene Farben. Motoröl frisch ist goldgelb, später schwarz. Das Getriebeöl ist bei mir grün meine ich, stinkt fieser und ändert seine Farbe nicht so sehr durch Gebrauch, weil es keine Verkokungen aufnehmen muss.

Axel

Avatar

Öl leckt zwischen Motor und Getriebe

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 19.10.2021, 21:28 (vor 49 Tagen) @ Superaxel

Als erstes wäre es interessant was für ein Motor verbaut ist . Ich tippe mal auf einen 1,5 DCI .
Das schwarze Öl ist Motoröl und keins vom Getriebe . Zum wechseln des besagten WDR macht man den Motor mit Getriebe nach oben raus . Das mit dem Fahrschemel senken oder gar ganz raus ist einfach nur Sackgang und das einfädeln vom Getriebe auch . Zeitlich unsinnig das so zu machen .
Hängt der Motor einmal am Hacken kann man da einfach und ohne bücken dran rum schrauben .
Beim WDR KAuf drauf achten das es einer mit Feder innen ist . Nicht dieser Neumodische Kram mit einfacher Dichtlippe . Wenn bei den Dingern was schief läuft dann machst das Ganze gleich nochmal .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum