KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Dichtkappe in der hohlen Gelenkwelle? (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

gelebtes Holz, Altlandsberg bei Berlin, Sonntag, 22.05.2022, 07:58 (vor 35 Tagen)

Liebe Gemeinde,

beim Versuch, von der linken Antriebs-Gelenkwelle das Tripodengelenk abzuziehen, um die Manschette zu wechseln ist mein Abzieher in die Welle getaucht und hat dort ein Teil reingedrückt. Jetzt liegt es schief in der Welle, ist aber nicht mehr rauszuangeln. Sieht im Schein der Taschenlampe für mich so aus, als handelt es sich um eine kleine Blechkappe und einen Dichtring, die wahrscheinlich im normalen Einbauzustand das hohle Wellenende verschliessen.

Kann es sein, dass die hohle Antriebswelle auf der Getriebeseite so eine Abdichtung hat? Vielleicht, damit da kein Getriebeöl reinläuft?

Wenn ja, dient das doch nur der Ersparnis von Getriebeöl und ich müsste einfach das Volumen der Antriebswelle zur neu aufzufüllenden Getriebeölmenge hinzufügen. Wenn ich bedenke, wieviel Öl aus der Welle kam, war das vorher wohl schon undicht.

Oder hat die Welle ausser der Öffnung zum Getriebe hin noch weitere Öffnungen, durch die dann Öl ausläuft?

Und: hat jemand eine Idee, wie ich das offene Wellendende wieder verschliessen kann? Die vermeintliche Verschlusskappe kann ich bei den Teilehändlern als separates Teil nämlich nicht finden.

Grüsse aus dem Berliner Speckgürtel
vom Tom

Avatar

Dichtkappe in der hohlen Gelenkwelle?

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Sonntag, 22.05.2022, 12:40 (vor 35 Tagen) @ gelebtes Holz

Den Blindstopfen wirst du auch nicht einzeln bekommen . Ich würde da keinen Gedanken weiter drüber verlieren . Einbauen und gut , mich stellt sich eher die Frage warum Mann den Tripodenstern mit einem Abzieher runter macht ? Hab ich in 30 Jahren nicht einmal so gemacht .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Dichtkappe in der hohlen Gelenkwelle?

gelebtes Holz, Altlandsberg bei Berlin, Sonntag, 22.05.2022, 13:03 (vor 35 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Den wollte ich abnehmen um die undicht gewordene Manschette getriebeseitig zu erneuern. Aber nachdem ich nun gesehen habe, dass es komplette Wellen um 50 bis 60 € gibt und der Tripode eh' so fest sitzt, dass ich Angst um meinen (billigen) Abzieher habe (ja, den Sprengring habe ich abgenommen), und ich ohnehin seit Monaten damit kämpfe, dass die radseitige Manschette sich immer wieder vom Gleichlaufgelenk runterarbeitet (schon 4 Schellen und 2 Manschetten verbraucht) fällt die Entscheidung leicht, eine neue Welle zu kaufen.

Trotzdem komisch, der Blindstopfen...

Avatar

Dichtkappe in der hohlen Gelenkwelle?

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Sonntag, 22.05.2022, 20:16 (vor 34 Tagen) @ gelebtes Holz

Mann spanne die Welle für längs in den Schraubstock , Sicherungsring runter , die alte Manschette nach hinten wurschteln , Klebeband oder nen Gummihandschuh ums Tripodengelenk stecken ( damit es sich nicht auflöst ) und mit stumpfen Meißel und Hammer auf den inneren Ring schlagen , ruck zuck ist der Stern unten . Nun die Welle auf die Presse und auf den Innenring der Manschette legen und die Welle durch drücken . Zum wechseln der Manschette bzw des eigentlichen Innenringes Bedarf es eh das passende Rohr zum drauf schlagen und dabei kann auch viel schief gehen und es läuft schlimmer wie vorher raus .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum