KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Was verschleißt bei rund 180 000 km? (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 25.05.2022, 15:04 (vor 32 Tagen)

Bonjour zusammen,

seine kleine Tigrigkeit und ich planen eine kleine Reise… so einmal um die Iberische Halbinsel oder so ähnlich… nun hat unser Kangoo rund 180 000 km hinter sich. Seine kleine Tigrigkeit pflegt einen sehr ruhigen Fahrstil… meistens… TÜV hat er im Frühjahr bekommen, und das Motörchen… na, das konntet ihr ja selbst mitlesen…:-)

Nun sitzen wir hier und überlegen…

Die Bremsscheiben und Bremsklötze vorn sind noch in Ordnung… 0,7 mm bis zur Bremsscheibenverschleißgrenze. Da das aber nach dem Dreisatz wohl mitten in Portugal sein wird werden wir sie vorher machen.

Bei den Bremsbelägen hinten… müssen wir da die Trommeln abnehmen um die Belagdicke kontrollieren zu können? Oder meint ihr die haben noch genug für 20 000 km?

Zahnriemen und Lichtmaschinenriemen sind neu.

Kupplung wurde im letzten Jahr gemacht.

Eine neue Batterie haben wir vor zwei Jahren bekommen.

Kühlflüssigkeit ist jetzt auch neu.

Luftfilter auch…

Bereifung wurde im Frühjahr erneuert.


Der Dieselfilter hat 180 000 km… könnte man mal drüber nachdenken?


Gibt es irgendwelche Teile die bei um die 180 000 km gern mal aufgeben?


Ideen? Vorschläge?


Wir hören gespannt zu…


Vielen Dank &

Salute

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: will einer eine Reise machen - kontrolliert der bösser seine Sachen!)

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 25.05.2022, 15:38 (vor 32 Tagen) @ Wolkenjäeger

Die Bremsscheiben und Bremsklötze vorn sind noch in Ordnung… 0,7 mm bis zur Bremsscheibenverschleißgrenze. Da das aber nach dem Dreisatz wohl mitten in Portugal sein wird werden wir sie vorher machen.

Der Dieselfilter hat 180 000 km… könnte man mal drüber nachdenken?

Hallo,
Dieselfilter ist immer gut.
Frische Bremsflüssigkeit auch.
Schon bei der LIMA (genauer den Kohlen der LIMA = Regler) beigewesen ?

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Oliver -- (Moderator) @, Mittwoch, 25.05.2022, 16:33 (vor 32 Tagen) @ Mc Stender

Die Bremsscheiben und Bremsklötze vorn sind noch in Ordnung… 0,7 mm bis zur Bremsscheibenverschleißgrenze. Da das aber nach dem Dreisatz wohl mitten in Portugal sein wird werden wir sie vorher machen.

Der Dieselfilter hat 180 000 km… könnte man mal drüber nachdenken?


Hallo,
Dieselfilter ist immer gut.
Frische Bremsflüssigkeit auch.
Schon bei der LIMA (genauer den Kohlen der LIMA = Regler) beigewesen ?

Gruß
Mc Stender

Hallo!
Ein Beitrag von McStender ohne Hinweis auf das Masseband. Es geschehen noch Zeichen und Wunder! *thumbsup*

Gruss Oliver

--
G1 Ph1 Kangoo 1.2 RT 9/1998 Magenta-Rot 6/2015 verkauft
G1 Ph1 Rapid 1.6 16V 9/2001 Arktis-Weiss 11/2018 verkauft
G2 Ph2 Kangoo 1.6 16V 9/2013 Mineral-Weiss

Kangootreffen: 2004, 2006, 2008, 2010, 2011, 2013

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

RSKANGOO @, Bayern, Mittwoch, 25.05.2022, 17:05 (vor 32 Tagen) @ Oliver -- (Moderator)

Hinterachse Drehstäbe!!! Spurstangenköpfe vorher prüfen...
Gruß Heiko

--
Kangoo PH2,1,5dci Bj:2007,Ahk,Gewinde Fahrwerk,Intra Alufelgen,Tempomat,Langstrecken Tank,Power Boost... Kangoo gefällt mir :)

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 26.05.2022, 20:55 (vor 31 Tagen) @ RSKANGOO

Bonjour Heiko,

der Kangoo hat keine Drehstäbe mehr… aber der Tipp ist gut: vor ungefähr 10 Jahren ist uns mal einer Pfingsten einer in Südfrankreich gebrochen… das war dann auch ein echtes Abenteuer…

Vielen Dank &

Salute

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: üss der Drehstab erstmal weg - erfüllt er nimmer seinen Zweck!)

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 25.05.2022, 21:00 (vor 32 Tagen) @ Oliver -- (Moderator)

Hallo!
Ein Beitrag von McStender ohne Hinweis auf das Masseband. Es geschehen noch Zeichen und Wunder! *thumbsup*

Gruss Oliver

Masseband ?
Was ist denn des ?
Der Motor an dem "Kleinen" ist doch neuer, als neu.
Von seiner Tigrigkeit geprüft. *grins*

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Wolkenjäeger @, Dienstag, 07.06.2022, 15:04 (vor 19 Tagen) @ Mc Stender
bearbeitet von Wolkenjäeger, Dienstag, 07.06.2022, 16:15

Bonjour zusammen,

wir wünschen frohe Pfingsten gehabt zu haben…

Wieso haben wir den schon wieder schmutzige Finger? Ah - die Lichtmaschine.

Dumm das mit den Kohlen/Regler hätten wir früher wissen sollen… die Gelegenheit war günstig… siehe Bild unten. Aber nun ist er ja wieder zu…

[image]


So schaut die Lichtmaschine von der Anschlussseite aus…

[image]


Und das ist der Aufkleber auf der Lichtmaschine… fragt sich nur was die Bestellnummer für Lichtmaschine aus der dann der Regler resultiert ist?

[image]


Vermutlich werden sich Kohlen und Regler hinter der Schwarzen Kunsstoffkappe befinden?

[image]


Wenn es nicht reicht die obere Schraube der Lichtmaschinenbefestigung zu lösen und die Lichtmaschine nach vorn zu kippen, um die Baugruppe Regler/Lichtmaschine zu wechseln… bekomme ich die Lichtmaschine heraus wenn ich beide Schrauben löse die sie halten und müssen ausser der Kabelage, Rillenriemen und der Spritzschutz im Radkasten noch andere Teile demontiert werden?

Ach so - und das mit dem Masseband… da stehen wir jetzt mal auf dem Schlauch…

Fragen, Fragen…

Vielen Dank &

Salute

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: und in Kürze würd entdöckt - was unta der schwazen Kappe steckt!)

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 26.05.2022, 20:51 (vor 31 Tagen) @ Mc Stender
bearbeitet von Wolkenjäeger, Donnerstag, 26.05.2022, 20:56

Bonjour Mc Stender,

den Dieselfilter zu wechseln sollte ja nicht so schwer sein.

Das Wechseln der Kohlen an der Lichtmaschine wahrscheinlich auch nicht. Die werden wahrscheinlich links und rechts mit einem Schraub- oder Bajonettverschluss in der Lichtmaschine stecken. Hier stellt sich für mich jetzt die Frage, ob dazu die Lichtmaschine ausgebaut werden muss oder es im eingebautem oder halbeingebauten Zustand funktioniert?

Vielen Dank &

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Scheint das Licht nicht mehr so hell - wechsel mal die Kohlen schnell!)

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Mc Stender @, Hamburg, Donnerstag, 26.05.2022, 21:27 (vor 31 Tagen) @ Wolkenjäeger

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: Scheint das Licht nicht mehr so hell - wechsel mal die Kohlen schnell!)


Hallo,
da schau mal.
https://www.lima-shop.de/site/index.php/cat/c246_Renault-Regler.html
Die Preise sind jedenfalls recht freundlich.

Da ran zu kommen, nun ja.
Ich hab schon mal ziemlich laut Sch ..... geschrien.
Eine Schraube und den Motor dafür angekippt.

Immer auf der Rückseite zu finden.
Und welche LIMA da verbaut ist ?
Das weiß Renault selber net.

Halt nachschauen und dann entsprechend bestellen.

Und noch ein dringender Rat.
Wenn Du da schraubst, verpacke die Klemme der Batterie in Plastik oder schraube die Batterie raus = stelle diese beiseite (zu bevorzugen).

Nicht immer kommt ne Sicherung und dann hast Du feurige Drähte.


Gruß
Mc Stender


Ps.: Frische Kohlen kannst Du ausmessen und dann (später) ersetzen.
Für 10 Euro mehr, hast Du da den Regler komplett + Nagelneu.
- Neu ist Treu -

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 26.05.2022, 21:57 (vor 31 Tagen) @ Mc Stender

Bonjour Mc Stender,

wenn ich dich jetzt richtig verstehe sind die Kohlen und der Regler eine gemeinsame Baugruppe?

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: hasste Eiakohln im Kella - brennt die Lampe gleich viel hella!)

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Mc Stender @, Hamburg, Donnerstag, 26.05.2022, 23:04 (vor 31 Tagen) @ Wolkenjäeger

wenn ich dich jetzt richtig verstehe sind die Kohlen und der Regler eine gemeinsame Baugruppe?

Hallo,
ja, ist eine "Bauruppe" = Bauteil.
Die Kohlen verschleißen halt und irgendwann (meist 180-250k langstrecke) Kukuck, was ist das da für ein Lämpchen.

Die Kohlen sind zumeist für den schmalen Taler aufzutreiben und mit dem Lötkolben die Kupferlitze (Anschluß der Kohlen) einzulöten.

Dann in´s Regal.

Das reicht dann meist, bis zum Schrott. 3 Satz Kohlen + 2 Regler.

Gruß
Mc Stender


Ps.: KEIN Fett an die Gleitbahnen. Mit Spiritus / Benzin reinigen und Fettfrei lassen. Die Kohle schmiert sich selber.

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Wolkenjäeger @, Dienstag, 07.06.2022, 22:22 (vor 19 Tagen) @ Mc Stender

Bonjour McStender,

so - da haben wir mal in dem von dir empfohlenen Shop gesucht… und auch gefunden…

https://www.lima-shop.de/site/product_info.php/info/p527_Regler-mit-Kohlen-fuer-Valeo-L...

Die sollte es sein…?

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: neue Kohlen machen Strom - das ist dann des Tijas Lohn!)

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Wolkenjäeger @, Dienstag, 31.05.2022, 22:22 (vor 26 Tagen) @ Mc Stender

Bonjour Mc Stender,

wenn ich das richtig sehe wird nur die innere Filterpatrone gewechselt und dabei die Schrauben und zwei O-Ringe erneuert. Würde dieser passen?

Dieselfilter

Gibt es etwas besonderes zu beachten?

…Zündung aus
…Schmutz wegmachen
…aufschrauben
…tauschen
…sauber machen
…O-Ringe einlegen
…Deckel drauf
…Schrauben fest

Zündung an… Dieselpumpe pumpen lassen… starten?

Muss noch was entlüftet werden?

Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: üss der Diesel richtig rein - düselt auch der Kangoo fein!)

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Mc Stender @, Hamburg, Dienstag, 31.05.2022, 22:55 (vor 26 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo,
so sollte es gehen.

Gruß
Mc Stender


Ps.: Ich gehe meist mit einem fettigen Pinsel über die Dichtung.
Und dann zusammenschrauben.

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Avatar

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 01.06.2022, 07:19 (vor 25 Tagen) @ Wolkenjäeger

Den bekommst bei meinem Lieblingsshop günstiger .
https://www.motointegrator.de/produkte/kraftstofffilter-10103/?sort=2

Deine Anleitung ist soweit korrekt , zum raus schlagen des alten Filters ist dieser ominöse Kunststoffdorn dabei . Den unten einschrauben und dann drauf schlagen . Der Kern sitzt schon gut fest .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Wolkenjäeger @, Dienstag, 07.06.2022, 16:13 (vor 19 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

ja - dann wird seine kleine Tigrigkeit auch deinem weisem Rat folgen und auch da bestellen… :-)

Er würde auch gern noch einen Dichtring bestellen, der leider defekt ist.

[image]

Es ist der Dichtring der in diesem Schlauch zwischen Muffe und Flansch sitzt. Der ist wohl irgendwann dem ganzen Geschraube gerissen. Aber wir wissen nicht wie er heißt… so können wir leider nicht nach suchen.

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: üss der Düchtrüng nüch möhr dücht - hülft der ganze Düchtrüng nücht!)

Avatar

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 07.06.2022, 21:01 (vor 19 Tagen) @ Wolkenjäeger

Den Dichtring wirst du zu 99% nicht einzeln bekommen ....
Du kannst probieren den richtig Ölfrei zu machen und mit Sekundenkleber wieder zusammen zu kleben . Gummi klebt da eigentlich ganz gut mit .

Edith .... sagt den gibts wohl doch !

https://www.der-ersatzteile-profi.de/artikel/dichtring-fuer-ladeluftschlauch-a5026172

Ist nur ein Beispiel , kannst den sicher auch wo anders kaufen . Keine Garantie auf Passgenauigkeit !

Zu deine hinteren Bremse ... .erst auf machen und genau hin schauen . Das Loch sagt rein garnix , außer das die Bremse hin ist wenn garnix mehr zu sehen ist .

Zur Lichtmaschine , im eingebauten Zusatnd den Regler wechseln würde ich nicht machen . Bei die Schnauze weg und nimm den Ladeluftkühler raus , dann kannst die Lima eigentlich raus nehmen .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Wolkenjäeger @, Dienstag, 07.06.2022, 22:03 (vor 19 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

ich hatte heute Mittag den Dichtring entfettet und mit dem guten Dirko zusammengeklebt. Scheint zu halten… der ist ja nicht unter Spannung und sitzt in einer Nut. Ich schau mir den Dichtring morgen nochmal an und dann steck ich ihn mal rein. Wenn ich überall so einfach rankommen würde :-)

Das mit der Lichtmaschine werde ich mir nochmal genau anschauen. Der Ladeluftkühler… du meinst wahrscheinlich das den schmalen Kühler, der vorn neben dem Motorkühler sitzt ist leider bei meinem mit dem Motorkühler verbunden wenn ich mich richtig erinnere. Das ging nur zusammen raus. Dann muss der ganze Kühler raus… :-( .

Wenn die Bremstrommeln runter müssen, um die Beläge zu besichtigen… dann solle man doch wegen der vielen Arbeit wahrscheinlich doch gleich die Beläge tauschen - oder?

Die Beläge und vermutlich auch das Reparaturkit sollte sich ja über der die Schlüsselnummer bestellen lassen. Wenn es so ist wie Horst schreibt, dass eine große Wahrscheinlichkeit besteht die Radlager zu zerstören würde ich die auch bestellen und notfalls zurückgeben… gibt es sonst noch etwas, was ich benötige?

Für die Radlager habe ich leider auch keine Bestellnummer und auch keine Meinung welcher Hersteller qualitativ in Ordnung wäre…

Gibt es da einen Tipp?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: dreht sich das Rad noch auf der Achse - gibts Mittags eine Broilerhaxe!)

Avatar

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 08.06.2022, 07:27 (vor 18 Tagen) @ Wolkenjäeger

Nein der Ladeluftkühler ist ein separates Teil und nur auf den Wasserkühler gesteckt . Der geht auch einzeln raus . Unten die kleine Lasche drücken und nach oben raus , ist etwas " zickig " aber es geht.
Die Bremstrommel runter ist doch ansich ein Witz ! Deckel mittig ab , Mutter runter , abziehen . Geht das nicht die Handbremsseile lösen . Da braucht es keine neuen Radlager usw. Da kommt dir kein Fett entgegen und du mußt auch nix neu einstellen . Sollte alles fest gegammelt sein das Rad wieder dran machen um mehr Hebelwirkung zu haben .
Der Sinn alles mögliche neu zu bestellen weil ich es eventuell brauchen könnte erschließt sich mir nicht . Dann doch nicht benötigen und wieder zurück schicken ist der falsche Weg um den Planeten zu retten .... ;-) ;-) ;-)

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Horst @, Mittwoch, 08.06.2022, 08:32 (vor 18 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

So sehe ich das auch.
Ich wollte nur darstellen, dass die Sache auch Mal schlecht laufen kann, vor allem wenn es zu sehr angegammelt ist. Einfach um Überraschungen zu vermeiden.

Und von großer Wahrscheinlichkeit hab ich nichts geschrieben:
"
Das Radlager kann sich leider dabei auch zerlegen, das Innenteil ist zweiteilig und mit einer Metallklammer innen drin (von außen unsichtbar) zusammengehalten.
"

Avatar

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 08.06.2022, 12:33 (vor 18 Tagen) @ Horst

Sollte sich das Lager doch mal zerlegen einfach wieder zusammen stecken . Die Klammer schnippt da schon wieder drauf . Das Lager von vorn dabei gegen halten .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Wolkenjäeger @, Mittwoch, 08.06.2022, 21:54 (vor 18 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour zusammen,

ich wollte nichts auf Verdacht bestellen… das macht ja auch eigentlich keinen Sinn und allen Beteiligten nur unnütze Arbeit und da stehe ich auch nicht drauf. Ihr wisst ja - ich wohne sozusagen in der Pampa, ohne Auto geht hier genau genommen nichts. Im letzten Jahr wars arbeitsmässig ziemlich finster… nun klingelt doch ab und an mal wieder das Telefon und dann muss ich blitzfix los. Blöd nur, wenn das Auto auf dem Hof steht und ihm ein Schuh fehlt, nur weil ein Radlager auseinander gefallen ist und ich nicht weg komme und ich dann drei Tage auf das Ersatzteil warten muss… daher war es einfach nur der Sicherheitsgedanke - mehr nicht.

Wir werden es jetzt mal vorsichtig starten… und dann sehen… wenn wir merken das was klemmt hören wir einfach auf. Wir müssen die Beläge ja nicht jetzt mit aller Gewalt wechseln… wir möchten nur die Sicherheit bekommen noch 15 000 km zu schaffen ohne das sie dran sind und nur wenn es notwendig ist würden wir sie vorher wechseln.

Gleiches gilt auch für die Kohlen und Laderegler der Lichtmaschine…

Blöd wäre nur, wenn es auf der Tour passiert und wir wie vor zwei Jahren eine Woche irgendwo festhängen, bis man uns für 900 Euronen die Dieselpumpe gewechselt hat nur weil ein blöder Stecker an ihr defekt war… ist ja schade um die Zeit und auch um die Monetas… Die sind zur Zeit ja auch nicht so einfach zu verdienen…

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: ör züht jetzt die Trommel ab - damüt ör was zu kieken hat!)

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Horst @, Mittwoch, 25.05.2022, 17:59 (vor 32 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hi Wolkenjäger,
Du hast doch ein Kangoo G2.
Phase gibt ja nur Phaselift an sagt also nix über G1 oder G2, denn Phaselift gab's ja am G1 und auch am G2 Kangoo.
Und ich dachte der G2 hatte hinten Scheiben, ist aber wohl nicht bei allen so.
Bevor man die Trommeln abbekommt muss man normalerweise das Handbremsseil auf locker stellen, also nicht nur Handbremse lösen, sonder die Schraube am Seil ebenfalls locker machen.
Und dann außerdem durch ein Radschraubenloch den Hebel der Handbremse in den beiden Trommeln so drücken, dass er über die kleine Noppe in einer Art negativ Stellung geht.
Sonst klemmen die Beläge in der eingelaufen Trommel.
Die Bremstrommeln gehen leider nicht immer leicht runter.
Man muss die Zentralachsmutter lösen.
Dann kann man die Trommeln mit dem Lager zusammen runterziehen.
Leider Sitz das Lager auf der Achse nach langer Zeit oft fest, obwohl es dort nur locker aufgesteckt ist. ( In der Trommel ist es dagegen gepresst).
Ich hatte es immer hinbekommen indem ich das Rad an der Trommel gelassen habe zur Demontage, denn am Rad hat man mehr Kraft als an der Trommel.
Das Radlager kann sich leider dabei auch zerlegen, das Innenteil ist zweiteilig und mit einer Metallklammer innen drin (von außen unsichtbar) zusammengehalten.
Das soll eigentlich niemals getrennt werden, kann halt passieren wenn der hintere Teil sehr fest sitzt.
Wenn sich das einmal zerlegt hat sollte man wissen dass die Klammer nicht immer wieder einfach so zulässt, dass es wieder zusammengeht. Daher muss man dann sehr genau wissen was man tut.
Die Bremsscheiben vorne mit 0,7mm würde ich nocht nicht tauschen. Das sind meist bei neuen auch nur um 2mm. Also noch ein 1/3 der Lebensdauer übrig. Das sollte mehr als 20 TKM halten.
Und denk dran, Fehler bei Bremsen Schrauben sind nicht ohne.
Ich würde davon abraten, dass ohne Erfahrung gleich alleine zu machen, auch wenn es im Grunde 1000mal einfacher ist als dein Motorprojekt.
Gruß
Horst

Avatar

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Mittwoch, 25.05.2022, 22:23 (vor 32 Tagen) @ Horst

Also bei Baujahr 2015 solltest due hinten eigen Scheibenbremsen haben . Die Trommeln kamen erst gegen 2018 zurück . Die vorderen Scheiben würde ich auch drin lassen solange die Beläge noch genügend Profil haben . Sollten die runter sein würden die Scheiben auch noch nen weiteren Satz Beläge aushalten sofern die noch eben sind .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 26.05.2022, 21:08 (vor 31 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Bonjour TML,

unser Kangoo hat tatsächlich vorn Scheiben- und hinten Trommelbremsen. Ich glaube bei der 75KW-Variante war das so, bei der 90KW-Ausführung waren dann hinten auch Scheibenbremsen…

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: hünten Trommel - vorn Scheiben… da kann ör auch schon fröhlich bleiben!)

Avatar

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Donnerstag, 26.05.2022, 22:00 (vor 31 Tagen) @ Wolkenjäeger

Du hast einen 75 PS Motor drin , nicht KW , da könnte es sein das da schon früher Trommeln verbaut wurden . Bei denen mit LKW Zulassung immer Bremsscheiben .
Den Regler von der Lima bekommst du im eingebauten Zustand nicht raus . Die Kohlen sind im Regler mit drin , theoretisch auch dort mit Frickelei und Löterei wechselbar , macht aber keiner mehr .

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Wolkenjäeger @, Donnerstag, 26.05.2022, 21:52 (vor 31 Tagen) @ Horst

Bonjour Horst,

vielen Dank für deine ausführliche Anleitung.

Wenn ich das jetzt alles richtig verstanden habe muss ich, um die noch vorhandene Belagdicke zu kontrollieren in jedem Fall die Bremstrommel demontieren. Ein Spionloch oder ähnliches gibt es offensichtlich nicht?

Vielen Dank &

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: schaut er mal durchs Schlüsselloch - sieht er die Hühnakeule doch!)

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

tidi @, Donnerstag, 26.05.2022, 23:21 (vor 31 Tagen) @ Wolkenjäeger

Hallo Wolkenjäger Zappa,

ich habe es bei meinem ersten und dritten Kangoo (jeweils G1, je ein Ph1 und Ph2) bei um die 180 tkm erlebt, dass sich die Beläge in der Trommel gelöst haben und mir mit dem resultierenden großem Gerumpel einen Schrecken eingejagt haben.

Von daher kann es nicht schaden, mal nachzusehen, auch wenn es sich in diesem Fall um einen G2 handelt.

Gruß

Tim

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Wolkenjäeger @, Dienstag, 07.06.2022, 16:34 (vor 19 Tagen) @ Horst

Bonjour zusammen,

wir haben uns heute auch noch mal mit den Trommelbremsen beschäftigt.

Schlüsselnummer zu unserem Kangoo ist 3333 AXP…

Bei wieviel Kilometer sind die wohl normalerweise fällig… bei sehr sinnigem Fahren?


Wir haben ein Hinterrad abgenommen…

[image]

[image]

Es gibt von innen zwei kleine Plastikstopfen.

Einer ist mehr mehr an der Achse… lässt sich aber nich fotografieren…

Und einer ganz außen.

Den haben wir herausgenommen und dann bekamen wir - mit einem Spiegel in der Hand - auch Seiteneinblick auf die Bremstrommel und Bremsbeläge… beim Lösen der Handbremse ging der Bremsbelag auch ein Stückchen zurück, so das ein kleiner Spalt zwischen Bremstrommel und Bremsbelag zu sehen ist.

[image]

Nochmal vergrößert…

[image]

Bei welcher Belagdicke ist denn die Verschleissgrenze erreicht?

Wird die Dicke mit oder ohne den Träger gemessen?


Ansonsten würden gern mit bestellen…

Bremsbeläge für die Trommelbremsen hinten
Reparaturkit dafür

nach der Anleitung von Horst…

zwei Radlager dazu - falls die bei der Demontage beschädigt werden, die können wir notfalls zurückgeben.

und vermutlich brauchen wir für die Lager auch Fett um sie zu fetten - aber welches und wie viel?


Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: sind dücke Beläge uffe Stulle - da freu sich der Tija imma dulle!)

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Horst @, Dienstag, 07.06.2022, 17:12 (vor 19 Tagen) @ Wolkenjäeger

Bonjour zusammen,

wir haben uns heute auch noch mal mit den Trommelbremsen beschäftigt.

Schlüsselnummer zu unserem Kangoo ist 3333 AXP…

Bei wieviel Kilometer sind die wohl normalerweise fällig… bei sehr sinnigem Fahren?


Wir haben ein Hinterrad abgenommen…

[image]

[image]

Es gibt von innen zwei kleine Plastikstopfen.

Einer ist mehr mehr an der Achse… lässt sich aber nich fotografieren…

Und einer ganz außen.

Den haben wir herausgenommen und dann bekamen wir - mit einem Spiegel in der Hand - auch Seiteneinblick auf die Bremstrommel und Bremsbeläge… beim Lösen der Handbremse ging der Bremsbelag auch ein Stückchen zurück, so das ein kleiner Spalt zwischen Bremstrommel und Bremsbelag zu sehen ist.

[image]

Nochmal vergrößert…

[image]

Bei welcher Belagdicke ist denn die Verschleissgrenze erreicht?

Wird die Dicke mit oder ohne den Träger gemessen?


Ansonsten würden gern mit bestellen…

Bremsbeläge für die Trommelbremsen hinten
Reparaturkit dafür

nach der Anleitung von Horst…

zwei Radlager dazu - falls die bei der Demontage beschädigt werden, die können wir notfalls zurückgeben.

und vermutlich brauchen wir für die Lager auch Fett um sie zu fetten - aber welches und wie viel?


Vielen Dank!


Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: sind dücke Beläge uffe Stulle - da freu sich der Tija imma dulle!)

Cool das der G2 die Sichtlöcher hat.
Verschleißgrenze ist 2mm nur der Belag alleine .
Neu sind die nicht viel dicker, je nach Ausführung knapp über 3mm ( der dünnere bei asymmetrischer Ausführung von Auf- und Ablaufbacke) bis max etwa 5mm.
Daher alles über 2mm voll OK.
Normalerweise bleibt das Lager ja hermetisch geschlossen, also Fett ab Werk.

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Wolkenjäeger @, Dienstag, 07.06.2022, 21:33 (vor 19 Tagen) @ Horst

Bonjour Horst,

du schreibst… "Bevor man die Trommeln abbekommt muss man normalerweise das Handbremsseil auf locker stellen, also nicht nur Handbremse lösen, sonder die Schraube am Seil ebenfalls locker machen." Ich habe heute mal nach der Schraube gesucht… und nicht gefunden. Wo sitzt sie? Vielleicht in/unter der Mittelkonsole, da wo auch der Hebel für die Handbremse sitzt?

Vielen Dank!

Salute,

vom Zappa und dem kleinen Tiger (…der sagt: wenn einer zieht am Bremsenseil - dann bremst die Bremse meistens geil!)

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Horst @, Dienstag, 07.06.2022, 21:54 (vor 19 Tagen) @ Wolkenjäeger

Beim G1 von unten eben wo das Seil von der Gewindestange die das Seil zieht. Das muss beim G2 nicht gleich sein.
Viele Autos haben das von oben.

Avatar

Was verschleißt bei rund 180 000 km?

Kangoo-Center -TML ⌂, 06618 Leislau, Dienstag, 07.06.2022, 21:59 (vor 19 Tagen) @ Horst

Ist unter der Armlehne - Staufach wenn du eine hast . Sonst unter der Abdeckung zwischen den Sitzen selber Platz . Wenn die Trommeln nicht eingelaufen sind sollte es auch so runter gehen .
Sind die aber eingelaufen gleich den Rand vorn entfernen , auf der Drehmaschine in 2 Minuten erledigt . Ich dreh den Rand gleich tiefer ab , dann ist für immer ruhe bzw bis die Trommel eh hin ist . Ohne Drehmaschin auch machbar , dauert nur " etwas " länger . ;-)

--
Kangoo Center TML
Hier dreht sich alles um den Kangoo und deren " Klone " Citan und Kubistar
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . . . . . . . . . . .

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum