KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Antriebswelle links ;-) innnen leckt leicht (Plauderei)

gerdohnepferd, Sunday, 05.03.2023, 20:38 (vor 466 Tagen)

Hallo,

ich habe in den Einträgen und im Wiki schon geschaut, bin mir aber noch unsicher wo der Defekt genau liegt. Arbeitsschritte sind mir bekannt aber was ersetzt werden sollte nicht ganz genau..

Also linke innere Manschette leicht ölig....die Klemme an der Manschette habe ich schon leicht angezogen vor einigen Wochen aber ohne Effekt...


Was hilft jetzt? - 1) die Manschette wechseln? (sieht sonst noch gut und fit aus)
2) einen "Dichtring im Getriebe wechseln? Wenn ja welcher - falls jemand den
genauer bennen kann...


Ich muss für den TÜV sowieso die Domlager und Bremsscheiben mit Klötzen wechseln und wenn ich schon dabei bin, dachte ich an die Leckage und diese zu beheben

Danke

Gruß Gerd

Avatar

Antriebswelle links ;-) innnen leckt leicht

Kangoo-Center -TML, 06618 Leislau, Sunday, 05.03.2023, 21:46 (vor 466 Tagen) @ gerdohnepferd

Das kleine Teil rechts im Bild ist die Leckage . Der Link ist nur Beispielhaft !

https://www.motointegrator.de/artikel/50406-faltenbalgsatz-antriebswelle-spidan-26021

--
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . .
Meine Beiträge können durchaus mit Ironie bestückt sein, also nicht alles auf die Goldwaage legen .

Avatar

Antriebswelle links ;-) innnen leckt leicht

Appa, Sunday, 05.03.2023, 22:27 (vor 466 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Genau, das wird am Dichtring zwischen Manschette und Antriebswelle liegen. Der ist auf die Welle aufgepresst.

Um also die Frage zu beantworten: Manschette samt Dichtring wechseln. Das gibts sowieso meistens zusammengehörend im Set, wie oben schon verlinkt.

Und wenn man schonmal den Tripodestern runter ziehen muss, würde ich gleich die radseitige Manschette mit wechseln...

LG

--
Kangoo KC0C 1.4, EZ 98 (übernommen von @Schrauber)
Originalmotor E7J780 getauscht gegen E7J634

Antriebswelle links ;-) innnen leckt leicht

gerdohnepferd, Monday, 06.03.2023, 21:53 (vor 465 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Hallo,
vielen Dank für den Link!!! Ich habe heute Mal in der Kangoo Bibel - ich helfe mir selbst gelesen...
Leider habe ich keine Presse um etwas zu lösen bzw aufzudrücken/pressen - brauche ich die wirklich? Leider kann ich die ATW Dichtungen etc. nicht "schrotten" also habe keinen Ersatz...der Wagen muss einen Tag später wieder laufen...wie so oft....ihr kennt das Problem...

Habe ich das richtig verstanden? - Da kleine "Teil" in der Anzeige aus Metall (Lager?)ist die Ursache für die Leckage und sollte gewechselt werden.

Was meint ihr wie lange brauche ich für die Arbeiten an der ATW?
Also wechsel der 2 Manschetten? Es steht ja noch mehr auf der Agenda...

Vielen vielen Dank schon mal!!!

Gruß Gerd

Antriebswelle links oil

Jeff, Monday, 06.03.2023, 22:07 (vor 465 Tagen) @ gerdohnepferd

Was meint ihr wie lange brauche ich für die Arbeiten an der ATW?

Jeff kennt dich doch nicht also schwere frage.*freu*
Jeff saacht aber wer linke welle rauszieht hat dicke öllaache auf boden.*devil*
Jeff saacht lass getriebeöl besser vorherraus sonst brauchst lange zum saubermachen:-[

Antriebswelle links oil

Mc Stender, Hamburg, Monday, 06.03.2023, 22:15 (vor 465 Tagen) @ Jeff

Jeff saacht lass getriebeöl besser vorherraus sonst brauchst lange zum saubermachen:-[

Und nen großen Eimer nutzen.
4 Lt. sind drinne.

Und die würde ich nicht wieder verwenden, sondern ersetzen.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

unter den bedingungen....

Buggy, vogelsgebirge, Monday, 06.03.2023, 22:20 (vor 465 Tagen) @ gerdohnepferd

nimm doch besser ne neue welle. noname ab 4x.- was besseres: skf so ab 7x.- euronen nur mal so als hinweis

--
VF1KCOHAF19797945 entsorgt :(
VF1KC08EF28365817
VF1KCAVAK34629235 4x4

Avatar

Antriebswelle links ;-) innnen leckt leicht

Appa, Tuesday, 07.03.2023, 09:51 (vor 464 Tagen) @ gerdohnepferd

Also nachdem ich als blutiger Anfänger schonmal die Manschetten auf der rechten Seite gemacht hatte, hab ich für die ganze Aktion auf der linken Seite noch ein paar Stunden gebraucht.
Presse hatte ich auch keine, den Tripodestern sowie den Metalldichtring kriegt man auch mit Hammer, Meißel und Nüssen runter bzw. drauf gekloppt. Die alte Dichtung und Manschette wirst/musst du dabei wahrscheinlich beschädigen, aber die kommen ja sowieso neu ;).

LG

--
Kangoo KC0C 1.4, EZ 98 (übernommen von @Schrauber)
Originalmotor E7J780 getauscht gegen E7J634

Antriebswelle Boah

Jeff, Tuesday, 07.03.2023, 12:53 (vor 464 Tagen) @ Appa

Presse hatte ich auch keine, den Tripodestern sowie den Metalldichtring kriegt man auch mit Hammer, Meißel und Nüssen runter bzw. drauf gekloppt.

Boah eeh jeff sacht genauso soll sowas repair werden.
applaus applaus von jeff

Antriebswelle Boah

Horst, Tuesday, 07.03.2023, 15:55 (vor 464 Tagen) @ Jeff
bearbeitet von Horst, Tuesday, 07.03.2023, 16:00

Wenn weiß was man tut ist das schon wie beschrieben machbar.
Wenn nicht, dann erzeugt man dabei natürlich auch schnell Kernschrott.
Grobes Werkzeug muss man halt zwingend mit Köpfchen einsetzen.

Aber wenn man sich Stillstand nicht leisten kann, dann würde ich dringend zu einer vollständigen Antriebswelle raten.

Und unbedingt auch neues passendes Getriebe Öl besorgen.
Vorher am besten ablassen und vorher Gedanken machen wie man es zur Einfüllscgraube reinbekommt. Ist alles kein Hexenwerk aber wenn was fehle führt es unweigerlich zum Stillstand.
Ich hab da eine ein Liter Getriebe Öl Flasche mit fest daran montiertem Schlauch.
Damit kann man das Getriebe Öl wunderbar durch den Schlauch reinquetschen.
Das Öl vorher am besten etwas warm machen. ( geschlossene Kanister in warmes Wasser stellen)


Beim rausziehen der Antriebswelle aus dem Getriebe unbedingt darauf achten, dass sich die Tripdode nicht zerlegt und Teile im Getriebe liegen bleiben.

Avatar

Antriebswelle Boah

Superaxel, Das Herz Westfalens, Tuesday, 07.03.2023, 16:02 (vor 464 Tagen) @ Horst

Zum Einfüllen habe ich mir eine leere 1,5l Flasche genommen und den Boden abgeschnitten. Gummischlauch besorgt, entsprechendes Loch in den Flaschendeckel gebohrt und den Schlauch reingezogen und festgeklebt. Den Schlauch kannst Du auf den Einfüllzipfel oben auf dem Getriebe stecken, die dicke Entlüftungsschraube vorn entfernen und dann das Öl ganz gemächlich reinsickern lassen. Dabei hab ich die Flasche mit einem Kabelbinder an der linken Motorhaubenecke aufgehängt. Sauberer und bequemer gehts kaum.

Aber: das Öl schön anwärmen, evtl. im Ofen bei 50°? Sonst ist das Getriebeöl bei diesen Temperaturen echt dickflüssig.

Axel

Avatar

Antriebswelle links ;-) innnen leckt leicht

Superaxel, Das Herz Westfalens, Tuesday, 07.03.2023, 15:57 (vor 464 Tagen) @ gerdohnepferd

Ich müsste noch eine komplett neue Welle da haben denke ich. Ohne ABS Ring, aber den kannst Du schnell aufschlagen. Wenn Du in der Nähe Dortmund wohnen würdest: eben abholen.

Axel

Antriebswelle links ;-) innnen leckt leicht

Horst, Tuesday, 07.03.2023, 16:05 (vor 464 Tagen) @ Superaxel

Vorne die Ringe bekommt kaum heile runter.
Daher unbedingt vorher den passenden mit 26 oder 44 Zähne besorgen, die gibt es für vorne problemlos alleine zu kaufen. Eben weil die ja gerne vergammeln.
(Gleiche Zahn Anzahl wie der alte halt)

Avatar

Antriebswelle links ;-) innnen leckt leicht

Superaxel, Das Herz Westfalens, Tuesday, 07.03.2023, 16:07 (vor 464 Tagen) @ Superaxel

Lieber Gerd, leider kann man Dir keine Nachrichten schicken. Ich hab gesehen Du wohnst im EN, also umme Ecke. Mein Angebot steht also: schreib mich über das Briefsymbol an wenn Du die Welle haben willst. Irgendwo hab ich auch nen ABS Ring, den müsste ich suchen.

Axel

Antriebswelle links ;-) innnen leckt leicht

gerdohnepferd, Tuesday, 07.03.2023, 21:48 (vor 464 Tagen) @ Superaxel

Hallo,

so die Würfel sind gefallen ;-) Ich werde wenn die Zahnanzahl passt eine Welle von Axel am We einbauen. Das mit dem Welle überholen werde ich an der Alten üben, dann ist es kein Beinbruch wenn es länger dauert oder etwas beschädigt wird...ich habe schon mal ATW's vom T3 gewechwelt und überholt das ist doch sehr viel leichter :-) aber das wird schon

Danke für die Tips in Bezug auf den Wechsel. Eimer habe ich schon. Ich muss bloß noch einen Topf finden, um das Öl wieder warm zu bekommen...am Schrauberplatz gibt es keine Küche ;-) aber einen Plattenkocher haben wir noch im Keller...

Einfüllrohr muss ich noch basteln...ich habe schon einmal "Leck Weg?" in das Getriebe gefüllt, weil es etwas mehr am Ölen war unten am Schaltgestänge. Ist jetzt wesentlich besser fast weg, aber das waren auch nur 100 Ml :-)
Das Getreibeöl ist erst ca 10.000 km alt. Der Motor bzw der Kopf hat mich vor 15 Monaten verlassen und da wurde alles getauscht....

Danke Gruß Gerd

RSS-Feed dieser Diskussion