KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

kreuzschnabel, Tuesday, 28.05.2024, 11:16 (vor 51 Tagen)

Moinsen, ich habe in meinem Kangoo KW51 (EZ 2017) ein zweites 12-V-Netz hinterm Fahrersitz installiert mit Gelakku und einer kleinen Arbeitsplatzausstattung. Das ist auch soweit fix und fertig und läuft perfekt.

Nur würde man das gern ernsthaft mit dem Bordnetz verbinden, um die Zusatzbatterie während der Fahrt vernünftig laden zu lassen.

Bislang hängt eine provisorische Querverbindung über ein automatisches Trennrelais (cyrix ct) am Zigarettenanzünderkreis. Das funktioniert auch durchaus zufriedenstellend. Aber es ermöglicht natürlich keine großen Ströme, daher kann ich die Zusatzbatterie im Stand immer nur wenig beanspruchen, damit nicht bei der nächsten Zusammenschaltung mal satte 40 A Ladestrom fließen.

Für eine bessere Lösung sehe ich zwei Möglichkeiten:

1. Eine neue Ader mit 10 oder 16 mm² von der Zusatzbatterie direkt zur Starterbatterie ziehen und dort (natürlich mit anständiger Sicherung) direkt an den Verteiler anklemmen, der an der Polklemme der Batterie sitzt (eine eindrucksvolle Installation übrigens!).

oder

2. Ein geeignet belastbares und abgesichertes Kabel anzapfen, das sich bereits im Innenraum befindet.

Möglichkeit 2 scheint mir nicht so sympathisch, weil das fragliche Kabel vom Hersteller ja für die werkseitig vorgesehende Last plus etwas Luft dimensioniert wurde und meine Zusatzlast dann noch obendrauf kommt.

Möglichkeit 1 scheitert bislang schlicht am Finden eines Kabelweges in den Motorraum. Bis in den Pedalraum geht es einfach unter der Fußmatte lang, aber dann wie weiter? Einige vorhandene Löcher im linken Kotflügel habe ich schon mal angestochert, etwa das, wo der Kabelbaum der Fahrertür reingeht. Aber einen Weg in den Motorraum habe ich nicht orten können.

Die werkseitige Durchführung des fetten Kabelbaums ist, wie man liest, bereits sehr gedrängt und auch nur nach Abbau des halben Armaturenbretts überhaupt zugänglich, auf der anderen Seite ist der Motorraum so zugebaut, dass ich da auch nicht auf Verdacht irgendwo reinbohren möchte und mein Kabel hinterher noch durch den Bremskraftverstärker ziehe.

Hat schonmal jemand so was gemacht und einen heißen Tipp parat? :-)

--ks

Avatar

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

Kangoo-Center -TML, 06618 Leislau, Tuesday, 28.05.2024, 21:40 (vor 51 Tagen) @ kreuzschnabel

Batterie + Kasten raus , Motorsteuergerät weg und den Lufikasten raus und du siehst die originale Kabeldurchführung zum Innenraum . Um Innen diese besser bearbeiten zu können muß ein wenig mehr ab . Ich brauche fürs komplette Armaturenbrett ca. 30 Minuten . ;-)
Um das Kabel dann innen ordentlich zu verlegen sollten die Sitze , Mittelkonsole , die Gummimatte drunter , die Glasfaserfilzmatte da drunter auch raus . Dann biste im Keller und hast massig Platz zum verlegen .

--
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . .
Meine Beiträge können durchaus mit Ironie bestückt sein, also nicht alles auf die Goldwaage legen .

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

kreuzschnabel, Wednesday, 29.05.2024, 00:01 (vor 50 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Für mich ohne jede Übung im Armaturenbrettausbauen also eine mehrtägige Operation, schätze ich :-)

--ks

Avatar

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

Kangoo-Center -TML, 06618 Leislau, Wednesday, 29.05.2024, 06:47 (vor 50 Tagen) @ kreuzschnabel

Moin ich schau mir das mal an einem zerlegten Kangoo an ob das überhaupt Sinn macht diesen Weg zu nehmen .

--
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . .
Meine Beiträge können durchaus mit Ironie bestückt sein, also nicht alles auf die Goldwaage legen .

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

kreuzschnabel, Wednesday, 29.05.2024, 08:00 (vor 50 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Info: Momentan liegt das Kabel am Sicherungskasten unterm Lenkrad und hängt mit separat abgesichertem Stromdieb direkt an der Sicherung des Zigarettenanzünders. Damit ist die wenig belastbare Kabelstrecke nur ein paar cm lang, offiziell ist die Abzweigung 10 A belastbar. Hat kurzzeitig auch schon mehr durchgelassen (ich hab einen Strommesser an der Zusatzbatterie installiert), aber das will man natürlich nicht als Dauerlösung haben.

Der Kabelweg muss nicht der korrekteste sein, wie du siehst, solange er sicher ist (scharfe Kanten etc.). Ich persönlich hätte nichts dagegen, durch den linken Kotflügel zu gehen, aber da kommt man wohl nicht am Federbeingehäuse vorbei.

Danke schonmal fürs Mitdenken!

--ks

Avatar

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

Kangoo-Center -TML, 06618 Leislau, Wednesday, 29.05.2024, 20:26 (vor 50 Tagen) @ kreuzschnabel

Hat dein Kangoo eine Sitzheizung ? Wenn nicht könnte es aber sein das die Kabel bis zum Stecker schon liegen . Da könntest eventuell dran gehen .

--
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . .
Meine Beiträge können durchaus mit Ironie bestückt sein, also nicht alles auf die Goldwaage legen .

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

kreuzschnabel, Sunday, 02.06.2024, 00:35 (vor 46 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Ich guck morgen mal nach, aber wenn ich das richtig sehe, wäre die auch nur mit 20 A abgesichert, oder? Dann ist gegenüber dem Zigarettenanzünder nicht viel gewonnen :)

--ks

Avatar

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

Kangoo-Center -TML, 06618 Leislau, Sunday, 02.06.2024, 07:42 (vor 46 Tagen) @ kreuzschnabel

Ja die auch nur 20 A . Du könntest dann aber auch noch die vom Beifahrer dran hängen . ;-)

--
Wer Rechtschreibfehler findet darf die gerne behalten !!! Insbesondere " abgesetzte " Punkte . .
Meine Beiträge können durchaus mit Ironie bestückt sein, also nicht alles auf die Goldwaage legen .

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

Mc Stender, Hamburg, Sunday, 02.06.2024, 10:21 (vor 46 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Ja die auch nur 20 A . Du könntest dann aber auch noch die vom Beifahrer dran hängen . ;-)

Hallo,
und vermeidet, so vorhanden, den Stress mit der Start / Stop Technik.

Gruß
Mc Stender

Ps.: Ach was waren das noch für Zeiten.
Eine LIMA, eine Batterie und alles war gut. :-D

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

kreuzschnabel, Sunday, 02.06.2024, 10:28 (vor 46 Tagen) @ Mc Stender

und vermeidet, so vorhanden, den Stress mit der Start / Stop Technik.

Machst mich neugierig, was für Stress kann es da geben?

Wenn das Koppelrelais nach der roten Ampel noch angezogen ist, dann macht die Zusatzbatterie beim Anlassvorgang auch mit, das ist klar. Dann fließen mal kurz 25 bis 30 A nach vorn. Hat die Sicherung bis jetzt nicht gekratzt, sind ja wirklich nur 1 bis 2 Sekunden.

Ist Stress darüber hinaus zu erwarten?

Ähnlicher Effekt nach dem Abstellen: dann fließt erstmal Ausgleichsstrom zur Starterbatterie, weil der Gel-Akku nach Ladeende langsamer mit der Klemmenspannung runtergeht als der Flüssigakku. Macht nix, nach drei Minuten wird getrennt.

--ks

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

kreuzschnabel, Sunday, 02.06.2024, 10:21 (vor 46 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Ich hab die LKW-Version, da kannste den Beifahrersitz nur als besseren Papphocker bezeichnen. Der ist nicht mal verstellbar, von Heizung hat der bestimmt noch nichts gehört.

--ks

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

kreuzschnabel, Sunday, 02.06.2024, 10:20 (vor 46 Tagen) @ Kangoo-Center -TML

Ich glaube, ich bleibe beim neu zu ziehenden Kabel :) demnach gibt’s also keinen einfacheren Weg nach vorn?

Dann setz ich mich mal an einem freien Tag an die Zerlegung. Kann man die Elektronik vorn bedenkenlos rausbauen, wenn man sie hinterher genauso wieder zusammenstöpselt, oder sagt sie dann „Hilfe, ich war auseinander, BmW¹!“?

--ks

¹ Bring mich Werkstatt

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

Kang Johnson, Sunday, 02.06.2024, 12:22 (vor 46 Tagen) @ kreuzschnabel

Hallo,
ich würde da einfach eine Glühfadenbirne als
Strombegrenzer in Reihe des Ladekabels einbauen.
Vielleicht noch eine Schottky-Diode in Reihe,
wenn kein Rückstrom gewünscht ist.
Den Ladestrom kannst du ja gut mit deinem Amperemeter überprüfen.

Gruß
Kang

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

Mc Stender, Hamburg, Sunday, 02.06.2024, 12:40 (vor 46 Tagen) @ Kang Johnson

Vielleicht noch eine Schottky-Diode in Reihe,
wenn kein Rückstrom gewünscht ist.
Den Ladestrom kannst du ja gut mit deinem Amperemeter überprüfen.

Hallo,
das ist eine gute Idee beim Batteriewechsel um nicht alles neu Programmieren zu müssen.

Hier fließen gerne 100 - 150 zährtliche Amperchen, so die Kabels es erlauben.

Bei der Start / Stop Technik orakelt der Bordcomputer den Ladestand der Batterie.

Klaust Du der Batterie die Energie .... weil nicht vom Sensor / BC erfast, kannst Du auf das "Klick" vom Starter warten.

Daher ja auch das Rekalibrieren alle 3-6 Monate.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

kreuzschnabel, Sunday, 02.06.2024, 16:14 (vor 46 Tagen) @ Mc Stender

Klaust Du der Batterie die Energie .... weil nicht vom Sensor / BC erfast, kannst Du auf das "Klick" vom Starter warten.

Was erfasst die Bordelektronik denn: den Strom, den der Generator ausgibt, oder den Strom, den die Starterbatterie aufnimmt?

Ich sehe einen Strommesshuber (oder etwas, das ich dafür halte) an der Minusklemme der Batterie. Zumindest an dieser Stelle wird der tatsächliche Ladestrom der Batterie gemessen, unabhängig davon, was woanders hin abgezweigt wird. Da muss dann auch nichts geraten werden.

Oder ist die Sache komplizierter, d.h. werden die Stromverhältnisse auch noch an anderen Stellen gemessen?

Daher ja auch das Rekalibrieren alle 3-6 Monate.

Wo kann ich dazu was nachlesen? Das begegnet mir jetzt auch zum ersten Mal :)

--ks

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

kreuzschnabel, Sunday, 02.06.2024, 16:24 (vor 46 Tagen) @ Mc Stender

Ergänzung: Mein Provisorium mit dem Stromdieb an der Zigarettenanzünder-Sicherung besteht seit knapp zwei Jahren. Abgesehen von der grenzwertigen Strombelastbarkeit dieser Verbindung gab es noch kein Problem damit. Und die Starterbatterie ist auch immer gut voll, ohne Rekalibrieren.

Wäre es unterm Strich schlauer, diese Verbindung beizubehalten und eine Glühlampe als Strombegrenzung reinzuschalten?

--ks

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

Mc Stender, Hamburg, Sunday, 02.06.2024, 19:25 (vor 46 Tagen) @ kreuzschnabel

Wäre es unterm Strich schlauer, diese Verbindung beizubehalten und eine Glühlampe als Strombegrenzung reinzuschalten?

Hallo,
ist ne einfache Möglichkeit. Und Billig noch dazu.

21W ;-)

Aber so, das nix passiert, wenn das "Licht" leuchtet.

Gruß
Mc Stender

--
G1Ph2 1,2Lt./16V 75PS = D4F 730 aus 2007 KC1D sollte sein.

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

kreuzschnabel, Wednesday, 05.06.2024, 20:31 (vor 43 Tagen) @ Mc Stender

So hammers jetzt gemacht, dafür die billigsten erhältlichen H4 beschafft, und nach einigen Versuchen stellte sich heraus, dass vier parallelgeschaltete H4-Wendeln (also die Abblend- und Fernlichtwendeln zweier Leuchtmittel) den passenden Vorwiderstand für meine Ladungswünsche ergeben.

Das sieht noch etwas wüst aus, mal sehen, wie ich das schöner hinkriege :)

[image]

Die Lampen hängen frei an der Zu- und Ableitung, aber das tun sie erstaunlich fest. Die Kontaktzungen sind etwas breiter als die 6,3-mm-Flachstecker, aber mit etwas Nachdruck aufgesteckt biegen sie sich weit genug auf und sitzen dann wenigstens vernünftig fest.

Der Zusatzakku wurde vorab per Heizlüfter von 60 auf 50 Ah entladen für ein realistisches Szenario. In diesem Zustand wird er, sobald die Lichtmaschine auf Ladung schaltet (dann wirft sie so 13,5 V aus), mit etwa 5 A geladen. Im Schubbetrieb, wenn die Lichtmaschine hochfährt, geht der Ladestrom auf knapp 10 A, und die Lampen glimmen gemütlich wie Omas Röhrenradio. Im Kurzschlussfall würden 19 A fließen (230 W Gesamtleistung der Wendeln bei Nennspannung). Die Querverbindung ist am Sicherungskasten-Stromdieb mit 15 A abgesichert.

Konstruktiv geht das sicher noch etwas schöner, aber elektrisch scheint das etwas zu sein, das mir gut gefällt :) es schont den Akku ja auch, mit moderatem Strom geladen zu werden.

--ks

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

kreuzschnabel, Sunday, 16.06.2024, 00:07 (vor 32 Tagen) @ kreuzschnabel

So, und anständig gesockelt verbreiten sie jetzt über der Schalterbox des Aufbaunetzes Röhrengemütlichkeit. Da sind sie zwar unübersehbar, aber niemandem im Weg :)

[image]

Damit betrachte ich das mal als erledigt.

--ks

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

kangoofahrer, haßmersheim / jetzt 74722 buchen, Monday, 17.06.2024, 07:33 (vor 31 Tagen) @ kreuzschnabel

im falle eines falles.....
hält pattex wirklich alles ;-)
sehr schön gebastelt!

--
grüsse aus dem neckar-odenwald-kreis,
alexander
g1 ez 7/2003 1461ccm diesel 60kw 82ps 2sitzer fc lkw 328tkm faltdach ahk flügeltüren, 2 schiebetüren

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

Schrauber, Sunday, 02.06.2024, 16:47 (vor 46 Tagen) @ kreuzschnabel

Ich habe sowas schon mal gemacht, wenn auch nicht im Kangoo sondern in meinem Kangoo-Nachfoger, einem Dacia Dokker. Dein Ansatz mit neuem Kabel 10 mm² oder 16 mm² ist richtig, da hohe Ströme fließen und ja auch noch der Spannungsabfall auf dem Weg zur Bordbatterie zu berücksichtigen ist! Wenn dein Kangoo von 2017 ist, sollte er außerdem ein sogenanntes "Energiemanagement" haben, was die Sache noch etwas kopmplexer macht, denn die Lichtmaschine reduziert die Spannung, wenn die Starterbatterie nur bis zu einem gewissen Grad geladen ist. Ich habe HIER beschrieben, wie ich es gelöst habe.

--
Kangoo 1,4 RT, EZ 10/98, zitronengelb, Originalmotor E7J 780 ersetzt durch gebrauchten E7J 634
2019 mit 112.000 km an meinen Sohn abgegeben und auf Dacia Dokker umgestiegen

Davor: Kangoo 1,2 RT, EZ 09/98, türkisblau, verkauft bei knapp 240.000 km

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

kreuzschnabel, Sunday, 02.06.2024, 17:12 (vor 46 Tagen) @ Schrauber

Danke für die Antwort! Bislang funktioniert eine Zusammenschaltung über ein „intelligentes“ Relais zu meiner Zufriedenheit, auch ohne Ladebooster. Das Ding schaltet durch, sobald auf einer Seite über 13,3 V sind, und trennt unter 12,8 V wieder. Durch eine gewisse Hysterese fängts auch bei Start-Stop im Stadtverkehr nicht an zu flattern. Und es funktioniert vollautomatisch zuverlässig, ohne D+, nur spannungsabhängig.

Ja, die Generatorspannung bewegt sich zwischen 15 V (Schubbetrieb bergab) und 13 V, direkt nach dem Start sinds über 14 V und dann die meiste Zeit 13,2 bis 13,6 V. Geladen wird die Bordbatterie dabei immer, je nach ihrem Ladestand fließt halt mehr oder weniger. Unter 13 V hatte ich noch nie während der Fahrt (genauer: ein einziges Mal, da wars auf 12,5 außer im Schub, aber am nächsten Tag wars wieder weg).

Ich glaube inzwischen, ich lasse das so und schalte eine Glühlampe als Strombegrenzer rein, damit max. so 12 A Ladestrom fließen.

--ks

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

kangoofahrer, haßmersheim / jetzt 74722 buchen, Sunday, 02.06.2024, 17:25 (vor 46 Tagen) @ kreuzschnabel

früher, in den 70er jahren, da hatte ein 7 j alter franzose so grosse rostlöcher im boden, man konnte locker beliebige kabelstärken dort verlegen ;-)

--
grüsse aus dem neckar-odenwald-kreis,
alexander
g1 ez 7/2003 1461ccm diesel 60kw 82ps 2sitzer fc lkw 328tkm faltdach ahk flügeltüren, 2 schiebetüren

Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie

kreuzschnabel, Sunday, 02.06.2024, 18:36 (vor 46 Tagen) @ kangoofahrer

Ich weiß nicht, ob ich den Zeiten gerade nachtrauern will … andererseits, James Herriot schreibt von seinem ersten Dienstwagen, einem Hillman, er habe so große Löcher im Boden gehabt, dass er die (reichlich vorhandenen) Pfützen kunstvoll meiden musste, um nicht nassgespritzt zu werden. So geht das!

--ks

RSS-Feed dieser Diskussion