KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Kangoo 2 BJ 2009 K4M G830 Ölverlust (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Kitwing, Tuesday, 18.06.2024, 09:45 (vor 32 Tagen)

Hallo zusammen,

ich habe mir einen oben beschriebenen Kangoo2 zugelegt und bin leider verweifelt auf der Suche einer Öllekage im hinteren Bereich richtung Spritzwand die ich nicht lokalisieren kann.

Gibt es bekannte Öl Lekageprobleme bei dem K$M G830 wo ich gezielter suchen könnte?

MFG Thomas

Kangoo 2 BJ 2009 K4M G830 Ölverlust

Martin, Tuesday, 18.06.2024, 21:21 (vor 31 Tagen) @ Kitwing

Ich fahre zwar einen Kangoo 1, hatte aber ebenfalls anfangs nach Fahrzeugerwerb einen öligen Motor rechts hinten. Sogar das darunter liegende Lenksgestänge war noch ölig. Ich kam deswegen nicht durch den TÜV. Die Ursache war einfach: der Vorbesitzer hatte beim Ölnachfüllen ordentlich daneben geschüttet. Vielleicht hilft es also, erst mal alles sauber zu reinigen. Mit Glück war es das und wenn nicht, dann hilft es wenigstens bei der Suche bzw. weil es das Leck eingrenzt.

Avatar

Kangoo 2 BJ 2009 K4M G830 Ölverlust

Superaxel, Das Herz Westfalens, Wednesday, 19.06.2024, 11:57 (vor 31 Tagen) @ Martin

Saubermachen ist erste Maßnahme. An den Seite des Motors sollte eigentlich kein Öl austreten. Wäre im Grunde nur über den Ventildeckel oder eine defekte ZKD möglich.

Kurbelwellensimmerring? Bei einem meiner Kangoos war der undicht und hat an der Kupplung vorbei den Wagen von unten versaut. Schön, dass es sich verteilte und man rätseln musste.

Axel

Kangoo 2 BJ 2009 K4M G830 Ölverlust

Kitwing, Friday, 21.06.2024, 07:28 (vor 29 Tagen) @ Superaxel

Nockenwellensimmerringe sind es nicht, Sauber gemacht habe ich es es mehrfach... es ist nicht ersichtlich woher es kommt. Ich vermute allerdings den Thermostatgehäuse. Dieses muss wohl einen verbindungskanal für ÖL haben.

Avatar

Kangoo 2 BJ 2009 K4M G830 Ölverlust

Superaxel, Das Herz Westfalens, Friday, 21.06.2024, 11:26 (vor 29 Tagen) @ Kitwing

Deswegen fragte ich nach dem Kurbelwellensimmerring. Nicht nach den Nockenwellendichtungen.

Auf der Rückseite des K4M sind meines Wissens keine Sensoren usw. untergebracht. Dort geht der Abgaskrümmer vom Zylinderkopf ab und unter das Auto. Das wird ziemlich heiss.

Wenn dann denke ich, kann es auf der Rückseite des Motors nur aus der Zylinderkopfdichtung kommen.

Kommt das Öl denn nachweislich von oben?

Axel

Kangoo 2 BJ 2009 K4M G830 Ölverlust

kopski, Friday, 21.06.2024, 21:35 (vor 28 Tagen) @ Superaxel

Beim K4M 752 trifft mindestens einer der Stehbolzen des Abgaskrümmers auf einen Ölkanal.
Ob das bei den späteren Ausbaustufen auch noch so ist? Wäre evtl. ein Ansatz wo man gucken könnte.

Avatar

Kangoo 2 BJ 2009 K4M G830 Ölverlust

Superaxel, Das Herz Westfalens, Saturday, 22.06.2024, 11:38 (vor 28 Tagen) @ kopski

So lern ich wieder was dazu. Aber eben keine Sensorik.

Aber WAS kann dazu führen, dass ein eigentlich fest sitzender Stehbolzen anfängt das Öl durchzulassen? Ausser man rührt dran?

Axel

Avatar

Kangoo 2 BJ 2009 K4M G830 Ölverlust

ingolf, B, Friday, 21.06.2024, 20:08 (vor 28 Tagen) @ Kitwing

Säubern, laufen lassen und mit Mehl bestäuben. Immer wieder und beobachten.
Grüße, Ingolf

--
Nicht alles, was ein Kangoo kann, ist auch gut für ihn.
3x G2 1,5 dci, 1x G2 1,6; 2x G1 1,5 dci
Evolution: R4 F4 und F6, Rapid 1,2 alle Baujahre, Kangoo G1 und G2

RSS-Feed dieser Diskussion