KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Avatar

Steckverbindung Gaspoti "verlöten" (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

ghopper ⌂ @, Hildesheim, Mittwoch, 11.03.2015, 22:24 (vor 2422 Tagen)
bearbeitet von ghopper, Donnerstag, 12.03.2015, 20:50

Heißt eigentlich Verbindungsstecker Fahrgastraum/ Pedalwerk >>> R181!!!

Da diese Steckverbindung ein Quell multipler Fehlermeldungen und Fehlfunktionen ist, sollte man sie besser entfernen wenn sie öfter Ärger macht und wackeln, Kontaktspray etc. nicht lange helfen.

[image]

Das Teil ist sozusagen der Blinddarm des Kangoos!

Ich habe mich lange nicht getraut, weil ich darüber eigentlich nur "Chauffeurswissen" habe. Im nachhinein war es gar nicht so schlimm.

Als erstes muss man sich Platz zum Arbeiten schaffen, es sei denn man ist Schlangenmensch. Ich habe die große Abdeckung mit dem Deckel der Sicherungen entfernt (4x Torx) und die Sicherungsplatine (wie heißt das Ding richtig???) (3x Torx) aus dem Weg gepackt. Jetzt sieht man auch was man tut.

[image]

Als nächstes den Verbindungstecker Gaspoti und den Stecker vom Bremslichtschalter abstöpseln und dem Kabelbaum entlang die Kabelbinder abknipsen. Recht weit oben ist einer "im Dunkel" versteckt, dann kann man den Strang noch etwas vorziehen. Kein Verbiegen mehr nötig!

[image]

Nun immer je 2 gegenüberliegende Kabel mit der Knippex von Stecker abtrennen und direkt wieder "verlöten". Auf die Farben braucht man nicht zu achten und einen Schaltplan o.ä. braucht man auch nicht. Ich habe schrumpfbare Stoßverbinder 0,5-1,5mm² mit Heißkleberummantelung angecrimpt und direkt mit dem Heißluftfön versiegelt.

[image]

Der Verlust der Verbindung produziert übrigens den Fehler "P0638" in Verbindung mit den Kontrolllampen "Elektronikstörung" und "MIL".

[image]

Zum Finale hat man dann 9 neue, unverwüstliche Verbindungen. Achtung: Eine Leitung des Bremslichtschalters ist viel dünner als alle anderen und rutschte mir auch wieder aus dem Verbinder. Ich habe deshalb zum Vercrimpen einen Kabelbinder mit in die Zange gelegt, dann war es fest.

[image]

Zuletzt hab ich mein Werk noch mit Spiralschutzschlauch gebündelt und mit Kabelbindern wieder hochgebunden. Wichtig ist besagte Befestigung oben "im Dunkel", sie dient als Zugentlastung.

[image]

Gruß,
ghopper

--
1,2 16V Expression Wüstenbeige-Metallic, D4F 730 Motor (KC1D), EZ 02/2005, 301000km in 05/2019
Panorama-Dach, Dachreling TROTZ Faltdach, CarpeDiemEasy

Teilnehmer Kangootreffen
2013 Winsen/Aller
2016/ 2017/ 2018 Edersee


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum