KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




ABS-Ring mit 88 Zähnen? (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Karsten, Montag, 03.02.2020, 18:54 (vor 234 Tagen)

Hallo in die Runde,

auf der Suche nach Antworten bin ich auf euer Forum gestossen.
Ich habe probehalber einen Kangoo um mich nach ausgiebigen Test für oder gegen den Wagen zu entscheiden. Einzige genannte Probleme: "ein Ruckeln beim bremsen wenn der Wagen kalt ist, danach geht ABS-Leuchte und SERV an".

Nach kurzer Recherche schien ein Riss oder ein abgebrochener Zahn diese Probleme zu verursachen. Sollte ja kein Problem sein dachte ich, also auf einen Teilehändler der Wahl gesurft und schnell einen Ring bestellt. In die Zulassung geschaut, Schlüsselnummer genullt, ein Importfahrzeug also.

Auch nach sämtlichen möglichen Kombinationen kein zufriedenstellendes, eindeutiges Ergebnis. Dann unter den Wagen und klassisch zählen, dachte ich. Ergebnis: 88 Zähne.
Tausche ich jetzt einfach beide Ringe (die übrigens entweder gerissen (links) oder Zahnausfall haben (rechts)) gegen die Hälfte oder bin ich zu blauäugig? Die OE-Nr., die ich an der Antriebswelle gefunden habe (8200535798), führt auch nur zu 44 Zähnen?

Die FIN beginnt mit VF1FC1FAF, für "FC1F" werde ich nicht fündig, nehme ich FC1R oder FC1A oder etwas anderes?

Gibt es irgendeine Möglichkeit, ohne TSN die richtigen Teile zu finden? Wenn das dann immer so wird, bekomme ich jetzt schon Bauchschmerzen.


Danke vorab und viele Grüße


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum