KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Avatar

Drehstab aus Achsträger , so gehts auch ! (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

JAU ⌂ @, 74632, Dienstag, 29.09.2020, 15:56 (vor 28 Tagen) @ Horst

ich bin mir Recht sicher mit nem HSS-E Bohrer Mal ein Metallsägeblatt durchgebohrt zu haben,

Sägeblätter sind nicht durchgehend gehärtet sondern nur an den Zähnen. Der Rücken soll ein Stück weit flexibel bleiben.
An Handsägeblättern sieht man das gar nicht weil die übermalt sind, aber an Bandsägeblättern ist der Farbunterschied deutlich zu erkennen. Je gröber desto deutlicher.

mit einem HSS Bohrer hatte es nicht geklappt.

Um einen Stahl härten zu können braucht es einen gewissen Anteil Kohlenstoff. Das bohrt sich dann auch schon schwieriger als Baustahl...

Im Netz findet man den Tipp mit selbst angeschliffen Beton Bohrern. Bei dem sollte zumindest die Spitze extrem hart sein.

Ja, da sind Harmetalleinsätze aufgelötet. Ab Werk sind die allerdings stumpf, werden in einem Bohrhammer ja auch eher wie Meißel statt als Schneide genutzt.
Das gelötete ist unter Umständen ein Problem: Bringt man zu viel Wärme ein wird das Lot weich.

Dafür bricht man die nicht so einfach ab, der Schaft ist aus wesentlich weicherem Material. Da bekommt man den Bohrer zwar auch mal krumm, aber bricht ihn immerhin nicht ab.


mfg JAU

--
No Shift - No Service

ehemals 4x4 1,6l G1/Ph1 2002


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum