KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Handgriff an der A-Säule bei einem KWOHH6 (EZ Oktober 2012 (Plauderei)

Adalbert Hanßen, Samstag, 10.10.2020, 15:12 (vor 10 Tagen) @ axelriehl

Hallo,
ich versuche auch die Verkleidung der A-Säule zu lösen, leider ist das Bild nicht mehr
online. Kann mir jemand einen Hinweis geben wie ich die Verkleidung löse ohne die Klipps zu beschädigen.

das Bild stammte nicht von mir. Ich habe den Administrator gefragt, er schrieb mir:

"Das Bild wurde damals nicht über die Forensoftware sondern durch einen externen Dienst bereitgestellt. Dieser Dienst hat nichts mit dem Forum zu tun.
Daher habe ich keinen Einfluß auf das Bild."

Mit Hilfe des Bildes hatte ich die Verkleidung der A-Säule runter. Aber ich erinnere mich nicht mehr, wie das ging und will es jetzt nicht auf Geratewohl probieren und dabei irgendwelche Plastikhäkchen riskieren.

Die A-Säule ist ein tragendes Teil des Autos. Richtig wichtig wird sie bei einem Unfall. Ich bezweifle, daß man da einfach Löcher hineinbohren darf. Ich weiß zu wenig, wie die A-Säule aufgebaut ist. Ich hab es damals sein gelassen und meine Frau hat eine Unterlage gekauft, auf die man sich setzen kann und mit der man sich leichter sitzend drehen kann, sozusagen einen Drehteller auf dem Beifahrersitz. das hat das Problem damals auch gelöst.

Mit dem Griff wäre es natürlich schöner gewesen. Aber die Zwischenteile, die exakt die Wölbung der alten Kangoo-A-Säule nachbildeten, könnten vielleicht auch nicht gepaßt haben. Wegen der zusätzlichen Höcker, der zu zusätzlichen Bohrungen in der A-Säule paßten, konnte man das nicht leicht mit Anhalten prüfen.

Problemloser dürfte es sein, wenn man ein passend geformtes Blech mit aufgepunkteter Gewindemutter mit Zweikomponentenkleber flächig auf die A-Säule klebt. Das Paßstück dazwischen müßte man sich mit 3D-Druck machen. Aber dafür bin ich kein Experte.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum