KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Dichtkappe in der hohlen Gelenkwelle? (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

gelebtes Holz, Altlandsberg bei Berlin, Sonntag, 22.05.2022, 07:58 (vor 35 Tagen)

Liebe Gemeinde,

beim Versuch, von der linken Antriebs-Gelenkwelle das Tripodengelenk abzuziehen, um die Manschette zu wechseln ist mein Abzieher in die Welle getaucht und hat dort ein Teil reingedrückt. Jetzt liegt es schief in der Welle, ist aber nicht mehr rauszuangeln. Sieht im Schein der Taschenlampe für mich so aus, als handelt es sich um eine kleine Blechkappe und einen Dichtring, die wahrscheinlich im normalen Einbauzustand das hohle Wellenende verschliessen.

Kann es sein, dass die hohle Antriebswelle auf der Getriebeseite so eine Abdichtung hat? Vielleicht, damit da kein Getriebeöl reinläuft?

Wenn ja, dient das doch nur der Ersparnis von Getriebeöl und ich müsste einfach das Volumen der Antriebswelle zur neu aufzufüllenden Getriebeölmenge hinzufügen. Wenn ich bedenke, wieviel Öl aus der Welle kam, war das vorher wohl schon undicht.

Oder hat die Welle ausser der Öffnung zum Getriebe hin noch weitere Öffnungen, durch die dann Öl ausläuft?

Und: hat jemand eine Idee, wie ich das offene Wellendende wieder verschliessen kann? Die vermeintliche Verschlusskappe kann ich bei den Teilehändlern als separates Teil nämlich nicht finden.

Grüsse aus dem Berliner Speckgürtel
vom Tom


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum