KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Kangoo 1,5 diesel 2008 Startet selten (Plauderei)

biggi, Monday, 01.07.2024, 06:52 (vor 19 Tagen) @ Andre

Als Faustregel gilt: Ist die Rücklaufmenge eines Injektors etwa dreimal so hoch wie der Injektor mit der niedrigsten Rücklaufmenge, gilt dieser Injektor als Defekt.

Bei zu hoher Rücklaufmenge reicht die Fördermenge der Einspritzpumpe nicht mehr aus, um den Mindestdruck in der Einspritzanlage (ca. 250 bar) zu erreichen. Ohne den Mindestdruckgibt es keine Startfreigabe vom Motorsteuergerät (ebenso wenn Anlassdrehzahlt nicht erreicht wird oder..).

Mit dem Starthilfespray springt der Motor an, erreicht alo eine höhere Drehzahl als mit Anlasser, also mehr Fördermenge, und final damit mehr Druck (die Leckage (ist irgendwie/annnähernd endlich) steigt nicht im gleichen Maß wie die Fördermenge (Leckgröße ist konstant, und damit muss für eine höhere Leckmenge ein deutlich überpropotional höherer Druck anstehen. (s. "Druckabfall" an Drossel über Fördermenge/Durchsatz)), also steigt Druck im Rail.

Das gemeine ist, daß die Leckage im kalten und warmen Zustand sich ändern kann. Das erklärt z.B. warum der eine kalt probleme macht, der andere warm, bzw. unterschiedliches Verhalten kurz nach abstellen und 20 Minuten nach dem Abstellen (Injektor "abgekühlt".). Beim anderen kommt beim Beschleunigen die Kontrolleuchte, weil einfach das Druckfenster durch die Leckage nicht erreicht wird ..)

Injektoren tauschen und anlernen mit der entsprechenden Codierung.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion