KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




heute neue erkenntnis (Plauderei)

Der L, Dienstag, 14.05.2019, 13:48 (vor 96 Tagen)

hallo
ich habe ja von geredet das der Kangoo manchmal nicht startet, erst nach einer weile springt er an und es geht wochenlang ohne Probleme. wenn ich den ot geber stecker zog hörte ich was klcken ( wie ein Relais) und er sprang an. genau dieses konnte ich heute beobachten er lies mich auf einer strecke von 12 Kilometern 2 mal stehen. einmal zog ich den stecker es klackte und er sprang an. bei 2. mal brachte auch mehrfaches ziehen des Steckers nichts aber irgendwann hörte ich wieder diese klacken und er sprang an . daraufhin hab ich mal gemessen was an der Batterie an Strom ankommt es sind 14,26 v. . ich selber kenne es das die lima bzw der regler bis zu 13,8 v liefert und demzufolge sollte der breit sein er liefert zu viel . da das Bordnetz nun mehr Spannung hat kann es die lösung sein das er spinnt. was meint ihr ?
gruss

heute neue erkenntnis

Horst @, Dienstag, 14.05.2019, 16:02 (vor 96 Tagen) @ Der L
bearbeitet von Horst, Dienstag, 14.05.2019, 16:21

13,8 war mal vor ca 20 30 Jahren.
Das war bei Blei Antimon Akkus sinnvoll.
Dann wurden Blei Antimon Calcium oder gar Calcium/Calcium Akkus üblich.
Regler gehen deshalb Heute eher Richtung 14,4 oder gar 14,8 Volt.
Der Kangoo G1 ist ein Vertreter der 14,4 Volt Generation.

heute neue erkenntnis

Der L, Dienstag, 14.05.2019, 16:32 (vor 96 Tagen) @ Horst

danke für die info das war mir komplett neu .

irgendwie tritt heut der fehler öfters auf . ich bin soweit das ich nun rausgefunden habe das es mit dem schwarzen relaise zusammenhängt , ebend gerade wollte ich starten , er sprang nicht an . ich zog das Relais bei eingeschalteter Zündung kein klacken. ich steckte es wieder ein . löste den ot geber stecker und es klackte . ich setzte mich ins Auto und siehe da er sprang an. ist es eher als zufall anzusehen das mit dem ot geber es mit dem Relais in zusammenhang steht? gibt es ne Verbindung zu?
oder sollte ich die kabellage prüfen bzw das Relais … kann man das brücken wenn der fehler auftritt.? hab gemessen als es klackte
relaisebelegung
86 +
85 -
87 -
30 +
87a unbelegt

hab jetzt sogar am motorlager zur Karosserie nen masselbabel eingeschleift und das wirklich auszuschliessen mit schlechter masse

heute neue erkenntnis

Horst @, Dienstag, 14.05.2019, 16:52 (vor 96 Tagen) @ Der L
bearbeitet von Horst, Dienstag, 14.05.2019, 17:02

War die Messung bei gesteckten Relais?
Um welches Relais geht's ganz genau?

Es gibt bei älteren Kangoos Probleme mit der Plus Zuleitung zum MSG, die Pulverisiert sich ohne das man die der Leitung äußerlich ansieht. Keine Ahnung ob das auch Diesel betrifft.

Schau mal da https://forum.mykangoo.de/index.php?id=282685

heute neue erkenntnis

meinautoistkaputt @, Dienstag, 14.05.2019, 17:09 (vor 96 Tagen) @ Horst

Genau, diesen Fehler tippe ich auch.

Der OT-Geber geht direkt ans MSG. Klicke hört man ein Relais, welches vom MSG freigegeben wird, wenn die Zündung eingeschaltet wird.
Fehlt allerdings der Plus, bekommt z.B. der Benziner keinen Sprit bzw. Zündfunken.

--
Keine Tipps in Plauderei :-P
Du wohnst in der Nähe 15370?

heute neue erkenntnis

Der L, Dienstag, 14.05.2019, 18:11 (vor 96 Tagen) @ meinautoistkaputt

konnte es nicht ganz rauslesen. es ist die Leitung vom si kasten zum stuergerät ?
hast du vielleicht die Belegung .
im Prinzip wenn ich sie durchmesse müsste ich den fehler ja finden bzw wenn der fehler auftritt und ich ne Leitung ranlege und es geht hab ich den fehler ja...oder?

heute neue erkenntnis

meinautoistkaputt @, Dienstag, 14.05.2019, 21:04 (vor 96 Tagen) @ Der L

Zum Steuergerät gehen vermutlich 3 Leitungen.
Plus-Leitungen sind meist rot.

Ich hatte bei mir den Kabelbaum von unten Richtung Batterie aufgemacht, also vom OT-Geber an. Die Zündung immer an lassen.
Irgendwann zuckte dann die Benzinpumpe und der Fehler war gefunden.
Bei mir lag die Stelle kurz bevor der Baum nach oben geht. Praktisch noch in der waagerechten, tiefsten Stelle.

--
Keine Tipps in Plauderei :-P
Du wohnst in der Nähe 15370?

heute neue erkenntnis

Der L, Dienstag, 14.05.2019, 18:08 (vor 96 Tagen) @ Horst

war gezogen wollte wissen ob alles ankommt was es ja macht anscheinend. evt doch nen kabel oder doch das relaise
es ist das kleine schwarze , was wohl die pumpe abschaltet


ist ein 2003 postkangoo

Leute ...

Mc Stender @, Hamburg, Dienstag, 14.05.2019, 19:07 (vor 96 Tagen) @ Der L

Hallo,
also es ist ein Diesel.
Dort nachzulesen.
https://forum.mykangoo.de/index.php?id=312996

14,3V ist die "Leerlaufspannung".
Das ist auch nicht das Problem.

Der Diesel hat ein Vorglührelais.
Das wird über den CAN Bus angesteuert. Soweit ich weis.
Und wenn es per Kontroll-Leuchte entgegenzwinkert ....

Störungen können auch in Form von Spannungsabfällen passieren.
Und das ist ein "Masseproblem".

Ich weiß ja nicht, was Du für eine zusätzliche Verbindung da geschaffen hast.
Aber ist es Wirklich so schwer, Licht an, Heckscheibenheizung an 2-3 Minuten warten und dann zu Messen ?
Batterie - Spannung und Batterie Minuspol an Motorblock ?

Zu deiner Info. 30 Ampere der Heckscheibe und 0,1 Ohm sind 3 Volt. Von 12V bzw. 14V.
Also das muß sehr "Solide" = Blank verschraubt werden. Fehler rächen sich.
Eigne Erfahrung.

Gruß
Mc Stender


Ps.: Die 1.4er Benziner hatten einen seltsamen Draht vom Sicherungskasten an der Batterie (5 bzw.7,5Ampere) an das Motorsteuergerät. Das innenleben vom Draht war nur noch Pulver. Bis etwa 2001 war das. Aber das war ein "Binärer" Fehler.
Entweder "da" + Problem oder nicht.

heute neue erkenntnis

Lotti Karotti @, Dienstag, 14.05.2019, 19:15 (vor 96 Tagen) @ Der L

Moin

ich habe ja von geredet das der Kangoo manchmal nicht startet, erst nach einer weile springt er an und es geht wochenlang ohne Probleme. wenn ich den ot geber stecker zog hörte ich was klcken ( wie ein Relais) und er sprang an.

Von welchem Stecker schreibst du da genau? Wo sitzt der? Mach doch bitte mal ein Foto von diesem besagten Stecker.

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage

heute neue erkenntnis

meinautoistkaputt @, Dienstag, 14.05.2019, 20:59 (vor 96 Tagen) @ Lotti Karotti

OT-Stecker, schrieb er doch. :-)

--
Keine Tipps in Plauderei :-P
Du wohnst in der Nähe 15370?

heute neue erkenntnis

Lotti Karotti @, Dienstag, 14.05.2019, 21:13 (vor 96 Tagen) @ meinautoistkaputt

OT-Stecker, schrieb er doch. :-)

Ja klar, aber wenn ich den Stecker OT-Geber bei meinem Kangoo abziehe, springt er garantiert nicht an....und bei ihm läuft er mit gezogenen Stecker :-D

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage

heute neue erkenntnis

Der L, Dienstag, 14.05.2019, 21:49 (vor 96 Tagen) @ Lotti Karotti

nein wenn ich den stecker zog hörte ich ein klicken vom Relais denn stecke ich ihn drauf und er läuft

heute neue erkenntnis

Der L, Dienstag, 14.05.2019, 21:47 (vor 96 Tagen) @ Lotti Karotti

ich meine den stecker vom ot geber an der kg vom getriebe

heute neue erkenntnis

Mc Stender @, Hamburg, Dienstag, 14.05.2019, 22:05 (vor 96 Tagen) @ Der L

Hallo,
na ja. Sehr Theoretisch .....
Das ist ein Magnet (der altern kann) und eine Spule.
Und ein Magnet zieht Eisen an ?
Auch wenn das ein fummelige Arbeit ist. Schau halt mal nach.
Nach Eisen-Spänen. Ein "Neuer" mit Kabel / Stecker kann so Teuer nicht sein ?
Auf jedenfall sollten Fehlermeldungen hinterlegt sein.
Wenn es denn daran liegt.

Gruß
Mc Stender

WEiter gehts

Der L, Mittwoch, 15.05.2019, 13:05 (vor 95 Tagen) @ Mc Stender
bearbeitet von Der L, Mittwoch, 15.05.2019, 13:40

so heute mal gemessen voher….. und denn laufen lassen mit Verbrauchern an ne weile im stand alles ok soweit. keine Differenz messbar also masse gut , wie gesagt habe ja sogar ne 2. gelegt und alles metallisch blanjk gemacht und mit kupferpaste versiegelt.

dann nach ner weile konnte ich es rausprovozieren ...er ging aus habe dann gleich mal gemessen was am steckplatz J (wo das schwarze relais reinkommt kommt) gemessen gegen batterie (bei zündung an)30 87 und 85 ok aberrrr auf 86 kommt nur 11,67 an . einmal stieg es kurz an und über 12,5 volt zog das relais an und er startete. nun bin ich bei 10,23 v und nun geht garnichts . ich habe am kabel mehrfach gegrackelt in der hoffnung das der wert sich ändert( kabelbruch) nichts.

weiss jemand wo betreffendes kabel hingeht ???es muss denn wohl was mit dem kabel sein ( geschaltene masse) also betreffend kabel steckplatz j relaisbelegung 86

nachtrag , eben mal nen test gemacht und ne brücke rangelegt von masse der Batterie Messgerät zeigte 12,5 Volt an , Relais klickte und er sprang problemlos an.


gruss

WEiter gehts

Horst @, Mittwoch, 15.05.2019, 18:52 (vor 95 Tagen) @ Der L

Die Frage ist ob das MSG schon zuwenig bekommt oder ob der Spannungsabfall vom msg zum Relais passiert.
Und die Relais kann man in der Regel öffnen dann kannst Du ausprobieren ob das manuelle mechanische betätigen die Störung aufhebt. Dazu sollte man zu zweit sein.

WEiter gehts

Der L, Donnerstag, 16.05.2019, 11:33 (vor 94 Tagen) @ Horst

habe heute mal die 3 msg stecker gezogen auf anraten und mir mal die kontakte angesehen an einigen Pins sah ich etwas wie auf der ersten blick Oxydation . das scheint silikon zu sein aus den steckern. ist das ein gängiges Problem? wie kann ich das zeug einfach entfernen?

RSS-Feed dieser Diskussion
powered by my little forum