KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Probleme Wandlerautomatik Renault Kangoo Phase 1 (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

rueboe, Freitag, 16.08.2019, 15:12 (vor 31 Tagen)

Hallo Kangoo Fans,

ich bin neu hier und grüße alle Renault Fans. Ich wohne in Westbayern, bin KFZ Sachverständiger und fahre eigentlich nur Oldtimer. Hier angemeldet habe ich mich weil ich mich um den Kangoo meiner Schwester kümmern muss.

Sie kann wegen ihres künstlichen Kniegelenks nur noch Automatik fahren, hat zwei große Hunde und als Frührentnerin natürlich nicht viel Geld. Deswegen hat sie im vergangenen Jahr einen gebrauchten Kangoo gekauft:


Renault Kangoo KC0B Phase 1

HSN 3004
TSN 554
Ez. 29.11.2002

1390 ccm - 75 PS - 55 kW

Ident VF1KC0BEA279*****
Modellcode KC0B
Motorcode K7J701
Motornummer R009365

Getriebetyp / Zahl der Gänge: 4 -Gang-Automatik

Code DP0 (DPnull)

Nun zum Problem: in der Ebene mit sanftem Gasfuss gefahren schaltet er alle 4 Gänge rauf wie runter. Auf der Umgehungsstraße erreicht er ohne Probleme mehr als 120 km/h nach Tacho.

ABER: sobald es eine längere Steigung hinauf geht oder das Gaspedal stärker durchgedrückt wird hat er keinen Vortrieb mehr. Mit viel Motorengeräusch und Drehzahl kriecht er mit manchmal nur 10 km/h den Berg hoch. Und bei meiner Schwester im Siegerland gibt es viele Steilstrecken ....

Der freundliche *** hat ihn ausgelesen. Sowohl Motor- wie auch Getriebe-Steuergerät behaupten es lägen keine Fehler vor ....

Was nun? Meine Schwester braucht das Auto und kann sich kein anderes leisten. Es wäre auch eine Schande um den schönen Kangoo. Er ist aus erster Hand, rostfrei und erst 90.000 Kilometer gesamt gelaufen.

Öl und Ölfilter wurden getauscht. Das Öl war sauber und hat nicht verbrannt gerochen. Der Füllstand stimmt. Öl-Undichtigkeiten sind nicht vorhanden.

Der Renault-Meister tippt auf Bremsbänder, Wandler, Schaltschieber / Modulationsventile oder Drehzahsensoren - in dieser Reihenfolge.

Arbeiten können wir selbst, mein Bruder ist KFZ-Mechaniker. Und ich bin durch die Oldtimerei auch nicht ganz unbedarft.

Aber wo fangen wir an, wo hören wir auf? Hat diesen Fehler schonmal jemand erfolgreich diagnostiziert und repariert?

Bin für jeden Tipp dankbar

Liebe Grüße
Rüdiger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum