KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Avatar

Getriebeöl nachfüllen (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

JAU ⌂ @, 74632, Samstag, 12.10.2019, 16:22 (vor 3 Tagen) @ Dirk65

Renault kam auf die blöde Idee die Schaltung fürs Getriebe durch die Unterseite zu bauen. Die Dichtung geht an so ziemlich allen Getrieben dieser Bauart irgendwann kaputt und sifft bissl. Für neue Dichtungen muss das Getriebe zerlegt werden. Um das zu umgehen hat Renault eine alternativen Dichtsatz entwickelt der von außen angebracht wird. Der macht aber schalten schwerer und löst das Problem auch nur kurze Zeit.

Das wissen auch die meisten TÜV-Prüfer und maulen wegen ein bisschen Getriebeöl nicht gleich rum.

Für dich heißt das jetzt: Unters Auto, Unterfahrschutz abbauen, gucken. Kommt das Öl von der Schaltung: Abputzen. Unterfahrschutz auch sauber machen.
Und in 2 Jahren wieder, dann aber vor der HU!

Es kann aber auch sein das eine Kurbelwellendichtung nicht mehr hält. Man sieht die Dichtringe nicht, kann die Herkunft mit etwas Licht unterm Auto aber doch eindeutig von der Getriebeschaltung unterscheiden.


Übrigens: Getriebeöl stinkt penetrant. Ist so recht einfach von Motoröl zu unterscheiden. Und da in Getrieben kein Ruß anfällt wird das Öl auch nicht schwarz.


mfg JAU

--
No Shift - No Service

4x4 1,6l G1/Ph1 2002


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum