KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




500 Km von Zuhause weg - Leckage - Dichtmittel ? (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Dr.Izzy, Dienstag, 28.01.2020, 09:18 (vor 25 Tagen) @ Wolfgang S.

Moin,
wenn es aus dem Motor unten rechts raustropft ist es definitiv die Wasserpumpe. Wenn da die alte Dichtung den Geist aufgegeben hat, kannst du da auch mit Dichtmittel kaum etwas erreichen. Das bedeutet: Zahnriemen/WaPu-Wechsel, nichts anderes repariert das. Suche aber dennoch die Leckstelle, falls es doch nur irgendwo ein spröder Schlauch ist.

Leckt es nur im warmen Zustand oder auch mit kaltem Motor?
Leckt er im kalten Zustand solltest du es nicht versuchen, du verlierst zu schnell dein Wasser und kannst es nicht ausgleichen.
Wenn es nur in warmen Zustand leckt, dann ist es halb so wild. du kannst mit verschiedenen "Pfusch"-Methoden die Strecke bewältigen. Das ist Riskant. Wenn Möglich solltest du daher lieber ADAC+ in Anspruch nehmen und dich nach Hause schleppen lassen.
Merke: Lecken = Tröpfchenweise
Wenn es irgendwo in einem kleinen Strahl rauspinkelt solltest du es lassen, den Verlust kannst du nicht kompensieren.

Erstens: Habe massig Wasser dabei. Mach dir keine Mühe, Kühlwasseradditiv zu verschwenden, es landet sowieso nur auf der Straße.
Zweitens: Vermindere die Temperatur so viel wie möglich. Habe also die Heizung immer zu 100% offen.
Drittens: Halte in regelmäßigen Abständen und fülle nach. Vermeide deswegen Autobahnen. Weniger Geschwindigkeit, weniger Last, flexiblere Haltepunkte.Stell dich auf eine wirklich LANGE Tour ein. Idealerweise füllst du in 1/2l bis 1l-Portionen nach. Lasse das System niemals leer laufen. Wenn er leer ist, gieße kein Kaltes Wasser drauf sondern lass ihn langsam abkühlen.


Letzte Option: Wenn du nur unter Druck das Wasser verlierst, kannst du den Druck im System vermeiden. Das ist eher eine Dumme Problemlösung und recht riskant. Es wird der Deckel vom Ausgleichsbehälter leicht geöffnet, somit entweicht der Druck (und Dampf). ABER: Das System läuft auf 1-2 bar, um den Siedepunkt des Wassers künstlich über 110-120°C zu heben. Wenn du diesen Druck nicht hast, kocht dein Wasser schneller und kühlt den Motor erheblich schlechter. Das ist eine 3.Welt-Nichtsgehtmehr-Lösung.

Wenn dein Motor einmal überhitzt, verzieht sich der Zylinderkopf, es reiht sich also Problem an Problem und es wird immer teurer.

--
2013-2019 "Rostinante", Essenciel Ausstattung, 64kW G2Ph1
Verkauft und Exportiert.
Auf der Suche nach einem 4x4 als Projektauto


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum