KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Kangoo 1,2 16 V (Plauderei)

waldschrat @, 21502 Geesthacht, Montag, 12.10.2020, 19:27 (vor 8 Tagen) @ Mc Stender

Ich hatte bei meinem K4M nach einem Getriebeschaden ein Getriebe aus einem DCi bzw. Clio RS drin. Das Getriebe hat nahezu identische Grundübersetzung der Gänge wie das originale gehabt, lediglich das Differential "final gear" wich leicht ab und zwar so, dass das Getriebe länger ausgelegt war.

In den unteren Gängen kein Problem, aber im 5. Gang war der Koffer kaum auf 130 zu bekommen. Bist Du bergab schneller gewesen, sackte die Geschwindigkeit in der Ebene auf unter 130 wieder ab, weil das Drehmoment fehlte.


Hallo,
Du bestätigst meine "Befürchtung".
Wenn ich Zeit habe und wenig Sprit brauchen will, dann ist der nächste LKW mein.
Im Windschatten mit gut 90 (85 bis 86 laut GPS) liegen knappe 3000 RPM an.

Zwischen 5 und 6 Lt. laufen dann durch.

Der Vorteil vom 1.2 ist die vergleichsweise einfache / leichte Wartbeikeit.
Gegenüber dem 1.6.

Und die Range Rover hatten keinen "Merlin" oder "Meteor" von Rolls Royce, sondern meist Ford-Motoren drinne.

Und die meisten Motoren davon (Grusel) untenliegende Nockenwellen mit laangen Stößelstangen.
Drehzahlorgien unbedingt vermeiden. Korrekt.

Keine Obenliegende Nockenwelle.
16V schon mal gar net.

Gruß
Mc Stender

Hallo Mc Stender,
danke für Deine Antwort.
Zum Thema Range Rover : hier liegst Du falsch, der erste Range Rover von 1970 hatte den Rover V 8 3,5 L( ehemals von Buick übernommen) mit ca . 132 PS , danach kam immer der V8 mit verschiedenen Leistungsstufen zum Einsatz , später gab es dann Hubraumvergrößerungen und Motoren mit Einspritzung. Auch einen Dieselmotor gab es : 2,4 L 4 Zyl italienischer Herkunft ( Hersteller fällt mir im Moment nicht ein ). Ford Motoren gab es im Range Rover nie !! Im Land Rover schon : zuerst den von Land Rover entwickelten 2,5 L 200 TDI Dieselmotor ( zuerst im Discovery 1989 vorgestellt , dann die Weiterentwicklung zum 2,5 L 300 TDI ( Ölpumpe nicht mehr über die Zahnriemengetriebene Nockenwelle angetrieben , sondern direkt von der Kurbelwelle : beim 200 TDI sind bei extremer Kälte bedingt durch das zähe Öl mitunter die Zahnriemen gerissen!) Nächster Schritt war die Enwicklung des 2,5 L 5 Zylinder Dieselmotors , dann kam die Übernahme durch BMW u. die Entwicklung des 5 Zylinders zum 3,0 L 6 Zyl Diesel wurde gestoppt. BMW hat dann den hauseigenen 6 Zyl. Diesel im Range Rover verbaut.Fälschlicher Weise wird oft in den Medien behauptet das der 5 Zyl. Diesel von BMW sei , das ist falsch!!!
Danach hat Ford den Konzern übernommen und erst den 2,4 L 4 Zyl Diesel aus dem Transit in den Land Rover Defender eingebaut , mit dem Motor soll es Probleme gegeben haben, so daß dann der 2,2 L 4 Zyl. Diesel von Ford verwendet wurde.Die Ford Diesel sind wesentlich laufruhiger als die Land Rover Diesel ( der 5 Zyl. Rover Diesel hat allerdings einen herrlichen Klang !!!! )
So, nun habe ich vieles geschrieben was eigentlich nicht in dieses tolle Kangoo Forum gehört ( aber dies ist ja die Katerogie Plauderei, und damit mögt Ihr mir diese Ausschweifungen vielleicht verzeihen*rose* )
Gruß vom Waldschrat


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum