KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Ersatzteilversorgung Renault - Nie wieder ein Renault? (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Kaju, Samstag, 16.11.2019, 11:40 (vor 21 Tagen) @ Mc Stender

Was mich nur dran "stört", das "unser" G1 bis Ende 2017 in Brasilien / Argentinien als Nagelneu Verkauft wurde.

Das ist doch mal ein Lichtblick! Jetzt stellt sich dann wohl nur noch die Frage, wie man an die Ersatzteile für den südamerikanischen Markt herankommt.

Ich weiß nicht, wie alt Eure Beuteltiere im Schnitt sind, aber sobald die Schwelle zum Youngtimer gekratzt wird, werde ich wohl nicht der einzige sein, der seinen Kangoo nicht aus "vermeintlichen" Kostengründen weiterfahren möchte. Oder anders gesagt ist es ja normal, dass ein altes Auto irgendwann im Unterhalt stetig teurer wird.

In Sachen Piaggio / Vespa ist mir übrigens auch wieder bewusst geworden, dass die Ersatzteilversorgung 15-25 Jahre nach dem Baujahr schwieriger war als heute. Auch dort war es dann die indische Baja Chetak (Lizenzbau wie bei der Hoffmann-Vespa) oder die LML-Vespa, was den Ersatzteilmarkt wiederbelebt hat. Ich habe keine Ahnung, wie verbreitet der Kangoo/Kubistar war und ist. Tendenziell müsste aber der kleine Plattform-Bruder in Form des Clio noch massenhaft verbreitet sein. Mit anderen Worten besteht ja dann vielleicht doch eine Chance, dass einige internationale Händler das Potential erkennen und damit verhindern, dass solche Modelle aufgrund von einigen wenigen Ersatzteilengpässen völlig von der Straße verschwinden. Im Vespa-Bereich gibt es sogar Händler, die selbst nicht mehr verfügbare Ersatzteile anfertigen lassen, weil sie sonst vermutlich ihr gesamtes Umsatzgeschäft für das eine oder andere Modell komplett verlieren würden.

Ich liebe Renault 1.0 für den Kangoo, den Twingo, den R4 und für die vielen anderen Modelle, qui ont été créé par cette marque ("Créateur d'automobiles";). Aber ich hasse Renault 2.0, welche jetzt alles zerstört, wofür diese Marke mal stand. Die aktuellen Modelle sind aus meiner Sicht nicht mehr die preiswerten Autos mit französischem Charme, sondern der gleiche Elektro-/Billigplastikkram im Einheitsdesign, den es überall massenhaft gibt.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum