KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Geschwindigkeits abhängiger Verbrauch (Plauderei)

Mc Stender @, Hamburg, Mittwoch, 20.11.2019, 00:46 (vor 19 Tagen) @ froschkoenig

Ich bin etwas überrascht, dass Ihr die Werte für so abwegig haltet. Vielleicht muss ich deutlich sagen: Es geht hier nicht um die Durchschnittsgeschwindigkeit! Hier soll der Verbrauch bei konstanter Fahrgeschwindigkeit überschlägig berechnet werden. Also: Konstantes Tempo (ohne Tachovoreilung) in der Ebene ohne Windeinfluss.

Hallo,
dieses "Negativ" Echo kommt daher, das die "Praxis" komplett andere Werte auswirft.
Der "Begriff" spezifischer Verbrauch ist immer an Bedingungen geküpft, die wunderbar in´s Labor / Prüfstand passen.
Auch auf Schiffen / Flugzeugen wird mit solchen "Kurven" (so noch nicht Computerisiert), der Spritverbrauch recht zuverlässig ermittelt.

Immer dann angesagt, wenn weite Strecken unter gleichen Bedingungen zurückgelegt werden. Und genau das ist das Problem mit diesen Tabellen.

Ein Auto fährt nie 100 / 200 km am Stück in der Ebene ohne Stau oder Ampeln.
Daher ist der Verbrauch auch nur sehr ..... zu sehr vorraus zu Orakeln.

Zurückschauend, das geht ganz brauchbar.
Diese / jenen Strecken haben ca. soviel Sprit verbraucht.
Daher werden andere, ähnliche Strecken etwa entsprechend Verbrauchen. Wenn sich nix ändert. D.h. Stau durch Baustellen z.b.

Daher ist die Methode an sich .... Schlicht nicht Praxistauglich.

Ist halt meine Meinung.

Gruß
Mc Stender


Ps.: Abgesehen davon, das eben ein Ferrari / Rolls Royce halt deutlich mehr "Durst" hat, ohne wesentlich mehr an PS zu Leisten, als ein kleiner Corsa. Siehe Verbrauchsangaben (früher) auf der Landstraße mit Tempo 100


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum