KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

kreuzschnabel, Tuesday, 28.05.2024, 11:16 (vor 16 Tagen)

Moinsen, ich habe in meinem Kangoo KW51 (EZ 2017) ein zweites 12-V-Netz hinterm Fahrersitz installiert mit Gelakku und einer kleinen Arbeitsplatzausstattung. Das ist auch soweit fix und fertig und läuft perfekt.

Nur würde man das gern ernsthaft mit dem Bordnetz verbinden, um die Zusatzbatterie während der Fahrt vernünftig laden zu lassen.

Bislang hängt eine provisorische Querverbindung über ein automatisches Trennrelais (cyrix ct) am Zigarettenanzünderkreis. Das funktioniert auch durchaus zufriedenstellend. Aber es ermöglicht natürlich keine großen Ströme, daher kann ich die Zusatzbatterie im Stand immer nur wenig beanspruchen, damit nicht bei der nächsten Zusammenschaltung mal satte 40 A Ladestrom fließen.

Für eine bessere Lösung sehe ich zwei Möglichkeiten:

1. Eine neue Ader mit 10 oder 16 mm² von der Zusatzbatterie direkt zur Starterbatterie ziehen und dort (natürlich mit anständiger Sicherung) direkt an den Verteiler anklemmen, der an der Polklemme der Batterie sitzt (eine eindrucksvolle Installation übrigens!).

oder

2. Ein geeignet belastbares und abgesichertes Kabel anzapfen, das sich bereits im Innenraum befindet.

Möglichkeit 2 scheint mir nicht so sympathisch, weil das fragliche Kabel vom Hersteller ja für die werkseitig vorgesehende Last plus etwas Luft dimensioniert wurde und meine Zusatzlast dann noch obendrauf kommt.

Möglichkeit 1 scheitert bislang schlicht am Finden eines Kabelweges in den Motorraum. Bis in den Pedalraum geht es einfach unter der Fußmatte lang, aber dann wie weiter? Einige vorhandene Löcher im linken Kotflügel habe ich schon mal angestochert, etwa das, wo der Kabelbaum der Fahrertür reingeht. Aber einen Weg in den Motorraum habe ich nicht orten können.

Die werkseitige Durchführung des fetten Kabelbaums ist, wie man liest, bereits sehr gedrängt und auch nur nach Abbau des halben Armaturenbretts überhaupt zugänglich, auf der anderen Seite ist der Motorraum so zugebaut, dass ich da auch nicht auf Verdacht irgendwo reinbohren möchte und mein Kabel hinterher noch durch den Bremskraftverstärker ziehe.

Hat schonmal jemand so was gemacht und einen heißen Tipp parat? :-)

--ks


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion