KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Kabelweg für Kopplung Zusatzbatterie (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

kreuzschnabel, Wednesday, 05.06.2024, 20:31 (vor 17 Tagen) @ Mc Stender

So hammers jetzt gemacht, dafür die billigsten erhältlichen H4 beschafft, und nach einigen Versuchen stellte sich heraus, dass vier parallelgeschaltete H4-Wendeln (also die Abblend- und Fernlichtwendeln zweier Leuchtmittel) den passenden Vorwiderstand für meine Ladungswünsche ergeben.

Das sieht noch etwas wüst aus, mal sehen, wie ich das schöner hinkriege :)

[image]

Die Lampen hängen frei an der Zu- und Ableitung, aber das tun sie erstaunlich fest. Die Kontaktzungen sind etwas breiter als die 6,3-mm-Flachstecker, aber mit etwas Nachdruck aufgesteckt biegen sie sich weit genug auf und sitzen dann wenigstens vernünftig fest.

Der Zusatzakku wurde vorab per Heizlüfter von 60 auf 50 Ah entladen für ein realistisches Szenario. In diesem Zustand wird er, sobald die Lichtmaschine auf Ladung schaltet (dann wirft sie so 13,5 V aus), mit etwa 5 A geladen. Im Schubbetrieb, wenn die Lichtmaschine hochfährt, geht der Ladestrom auf knapp 10 A, und die Lampen glimmen gemütlich wie Omas Röhrenradio. Im Kurzschlussfall würden 19 A fließen (230 W Gesamtleistung der Wendeln bei Nennspannung). Die Querverbindung ist am Sicherungskasten-Stromdieb mit 15 A abgesichert.

Konstruktiv geht das sicher noch etwas schöner, aber elektrisch scheint das etwas zu sein, das mir gut gefällt :) es schont den Akku ja auch, mit moderatem Strom geladen zu werden.

--ks


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion