KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Umbau Front G1Ph2 auf G1Ph1 möglich? (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Mc Stender @, Hamburg, Samstag, 31.03.2018, 14:05 (vor 258 Tagen) @ Lotti Karotti

Hallo,
nur mal als Gedankenanstoß.
Die Hinterachse gibt es mit 24mm und 26mm Drehstäbe.
Nun könnte man die stärkeren Drehstäbe einbauen und sagen, das past ja.
Dann darf ich auch mehr Zuladen. Oder ?
Ob die Stoßdämpfer, Bremsen und der ganze Rest (Reifen) das mitmacht ?

Möglich wäre es. Bei einem Unfall zählt alleine das Papier.
Und steht da nicht "Umbau" von auf und Genehmigt.....

Kann das Schulden geben, die Du mit in´s Grab nimmst. Das gönne ich niemand.
Schon gar nicht der Familie (wenn keine Gütertrennung).

Auch wenn die Teile passen. Ist es "Original" = Ausgeliefert vom Hersteller und passend ist das so. Heute müssen die einzelnen Teile noch nicht mal mehr gekennzeichnet werden.
Die Betriebserlaubniss wurde ja für das komplette Fahrzeug erteilt.
Seitdem gibt es auch LED Kennzeichenleuchten (aber in Serie, nicht zum nachrüsten).

Kaufst Du heute Bremsscheiben ohne Kennzeichen, so ist die Rechnung g.g. dein Nachweiß, das die Scheiben für die Verwendung im Straßenverkehr zugelassen sind.

Ohne diesen Vermerk und ohne Kennzeichnung..... Kann ein Bremsversagen ....
Zum Problem werden.

Und nun last uns das Thema beenden.

Möge jeder schauben, wie Er denkt.
Und ja. An der Karosse selber wurde nicht viel verändert.

Also müssten die Teile auch passen.
Danach zum Tüv, der schaut drüber und macht seinen "Willhem" drunter.
Grund der Aktion.
Durch Unfall starke Beschädigungen. Ersatz aus G1PH1.

Und gut ist. Wer auch immer wann schaut, der Tüv hat´s genehmigt. *pssst*

Gruß
Mc Stender


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum