KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Odyssee mit Renault (Plauderei)

Kaju, Sunday, 26.02.2023, 12:54 (vor 514 Tagen) @ Lotti Karotti

Du scheinst es immer noch nicht verstanden zu haben. Für "uralte" Autos kann kein Hersteller auf Jahrzehnte gesehen Ersatzteile vorhalten. Dafür ist der Aftermarket da, um irgendwo Ersatzteile zu bekommen.

Dass Renault heute kaum Ersatzteile für ein über zwei Jahrzehnte altes Auto bereit hält, wie das bei Neuwagen üblich wäre, kann ich verstehen. Mir hat es aber den ersten Schlag versetzt, als man mir offen sagte, dass für Fahrzeuge mit über 12 Jahren quasi nur noch der Restbestand oder die gängigen Ersatzteile vorgehalten würden.

Im Jahr 2014 wurde ein Renault durchschnittlich 18 Jahre alt. Das bedeutet, dass hier die Besitzer sich bereits während des letzten Drittels mit der Ersatzteilversorgung quälen mussten. Der Grund, warum ich für meine Frau einen Skoda aus dem VW-Konzern wollte, kann man auf folgender Grafik auch gut sehen:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/316498/umfrage/lebensdauer-von-autos-deu...

Hier ist übrigens noch zu berücksichtigen, dass aktuell die Autos noch länger gefahren werden als in der Vergangenheit. Wer als Hersteller überzeugen will, muss jetzt auch dafür sorgen, dass die Ersatzteilversorgung diesem Wandel angepasst wird, zumal ich nicht glaube, dass die Hersteller hier keinen Profit machen würden.

Fazit: Wenn Gebrauchtwagen frühzeitig zu Wegwerfartikeln mutieren, vergeht mir hier dann auch die Lust, so ein Auto als Neuwagen zu kaufen. Der Skoda meiner Frau war wie zuvor der Renault seinerzeit ein Neuwagen. Somit hat in unserem Fall die Ersatzteilversorgung definitiv dazu geführt, dass ein Renault weniger verkauft/gebaut wurde.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion