KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Kopfdichtung nach 3 Jahren zerfressen! einfach aufgelöst... (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

biggi, Montag, 20.06.2022, 12:44 (vor 6 Tagen) @ marbuc

Hatte selbst mal den 1.4 er.

Ohne Planen geht es nach meiner Erfahrung nicht. Einmal zu heiß= Krumm. Merkt man auch a Haltbarkeit der Reparatur.

Abschleißmaß ergibt sich eigentlich aus: Wie krumm ist das Ding? Was muss runter bis gerade und sauber.

Ventile mussten nicht demontiert werden, weil nichts überstand. (Nockenwelle, Krümmer.. versteht sichsich)

Wenn bei Dir Ventile überstehen, war da jemand dran. (Ventilteller zu dick, und oder Sitz falsch).
Weiteres Indiz dafür: Entweder stehen alles Ventile (Einlass / Ausglass (können variieren) gleich weit raus oder liegen zurück, aber nicht unterschiedlich. Warum auch? Gleiche Geometrie pro Brennraum.

Wenn die Ventile jetzt schon überstehen dann wird es beim/nach Abschleifen eh Problematisch, damit nich Kolben und Ventile anschließend auf Kuschelkurs gehen (Habe da keine Mulde/Tasche für die Ventile im Kolben gesehen,,,).
Im Zubehör gibt es entsprechend dickere Dichtungen.

Und dann auch kontrollieren, ob die Laufbuchsen aus dem Block ca. 0.1 mm herausstehen (Überstandsmaß), ansonsten bekommt die Dichtng nicht genug Pressung.

Dichtmasse etc. wird Dir höchsten als Korrosionschutz und fürs Gewissen helfen, aber nicht das Duchblasen der Kopfdichtung verhindern. Wenn die Metalldichtung nicht hält (Verbrennungsdruck), dann erst recht nicht Dichtmasse. Für 70 bar beim Zünden oder gegen 2 bis 2.5 Bar beim Ansaugen (Druckdiffereb Überdruckim Kühlsystem- + Unterdruck ansaugen), und das wechselnd, über den Tempbereich, das können die Dichtmassen nicht. Zudem sind die Dichtungen alle schon entsprechend beschichtet (sonst würde ja nichts festkleben)
Und dann solltest Du nach Abschleifen des Kopfes die Kopfschraben um mindestens das gleiche Maß kürzen, nicht, das die anschließend schon im Sackloch aufsitzen, bevor bzw. gerade dann, wenn Anzugmoment/winkel erreicht wird. Das geht auf Kosten der Vorspannung/Anpressdruck Kopf auf Block. (gerne dann, wenn man noch mal etwas weiter drehen will). Kann man drüber lächeln, schadet aber nicht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum