KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Torsionsfederbrüche (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Dr.Izzy @, Freitag, 18.09.2020, 14:14 (vor 43 Tagen) @ JAU

Kangoo-Unabhängig muss einfach verstanden werden, dass Torsionsfedern verschleißen und eine geringere Lebensdauer als Spiralfedern haben.


Die Unterscheidung ist nicht korrekt, Schraubenfedern werden im Querschnitt ebenfalls auf Torsion beansprucht. Der Unterschied ist nur das es keine lange Stange mehr ist sondern aufgewickelt wurde.

Und wie schon erwähnt brechen auch Spiralfedern nicht gerade selten. Solange ich den 4x4 hatte war eine vorne und eine hinten über den Jordan gegangen.
Der Austausch war halt wesentlich einfacher, hinten war dazu nur Federspanner und Wagenheber nötig. Nach einer Stunde war der Käs' gegessen - beidseitig versteht sich.


mfg JAU

Technisch richtig, aber es gibt da Unterschiede. Drehstabfedern sind deutlich steifer, sie nehmen die Elastische Verformung in einer Achse rein in Torsion auf wogegen sich Spiralfedern beim Komprimieren winden, biegen und versetzen. Spiralfedern haben eine gemischte Belastung und eine weitaus längere Federstrecke (gestreckte Länge einer Spiralfeder), weshalb Spiralfedern nicht so schnell ermüden.

Die Materialbeanspruchung ist daher bei Spiralfedern gleichmäßiger. Zudem gibt es keine Schwachpunkte an der Endverzahnung, was nunmal eine häufige Bruchstelle ist.

Außer beim Bau von Panzern/Raupenfahrwerken gibt es wirklich keine Nische, bei der Drehstabfederung der Spiralfederung im Fahrzeugbau überlegen ist.. und das nur, weil diese Fahrzeuge üblicherweise keine langen Laufzeiten und wenig Platz im Rumpf haben.

--
2013-2019 "Rostinante", Essenciel Ausstattung, 64kW G2Ph1
Verkauft und Exportiert.
Auf der Suche nach einem 4x4 als Projektauto


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum