KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Sicherheitsventil muß nicht... (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Lotti Karotti @, Freitag, 10.07.2020, 14:09 (vor 144 Tagen) @ Jeff
bearbeitet von Lotti Karotti, Freitag, 10.07.2020, 14:16

Moin

...Getausch werden.
Dieses Sicherheitsventil ist für den absoluten Notfall gedacht.
Die Notfall wäre wenn die Pumpe durch nicht näher Bezeichnete Umstände einen Druck von ca. 1800 Bar aufbauen könnte.
Erst Dann würde sich das Hochdruck-Sicherheitsventil Öffnen oder Blatzen und den Hohen Dieseldruck in den Motorraum abblasen.:-(
Anschließend ging dann nix mehr, was verständlich ist!

Aber Fakt ist das sich dieser O-Ring im Hochdruck-Bereich der Pumpe befindet.
Bei Volllast mit dem Känguru über die Autobahn bringt die Pumpe ca. 1350 Bar!
Und da kann der O-Ring über die Jahre nicht Standhalten.*what*

Ich kenne das aus anderen Bereichen, wo das Sicherheitventil schon mal versagen kann. Bestes Beispiel ist das Sicherheitsventil in der Haus-Heizungsanlage. Es soll bei Überdruck öffnen, tut es aber ab und an nicht und das lässt den Gummibalg im Ausgleichsbehälter platzen.

Oder das Sicherheitsventil beim Schnellkochtopf....geht das nicht auf bei Überdruck, kann dir der Topf um die Ohren fliegen....schon mehrfach auf der Werkbank gehabt, wo nur mit Glück beim Kunden niemand verletzt wurde.

Zudem Fehlerauslese bei buggy:

heute dann
DF 137 funktion druckregulierung rampe def 2 druck höher als max

Aber wie du willst...ich sag es ja nur ;-)

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage
Roter Roadrunner mit 370.000 km
Fast alles auf LPG gefahren (Stand 06/2020)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum