KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Sicherheitsventil Neu? Wo? (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Lotti Karotti @, Sonntag, 19.07.2020, 13:29 (vor 17 Tagen) @ Horst

Moin

Mit Verlaub: Sicherheitsventile dienen einen maximalen Überdruck, egal wo sie eingesetzt werden. Ob nun in Heizungsanlagen, Hochdruckreinigern, Kompressoren, Hydrauliik, Gasanlagen oder Pneumatik allgemein. Gehen die Teile mal in den Überduck und sie öffnen mal kurz, können winzige Fremdkörper schon bewirken, dass sie anschließend nicht mehr schließen oder auch gar nicht öffnen, weil sie irgendwie blockiert sind. Und bei manchen Sicherheitsventilen geht es immerhin um Drücke über 5000 Bar! https://www.sitec-hp.ch/images/content/homepage/Katalogblaetter/720.05_Berst_Sicher_ber... Nicht zu verwechseln mit Druckminderern.
Das noch niemand darauf gekommen ist, kann daran liegen, dass meistens eine komplette Pumpe getauscht wird und der eigentliche Fehler damit nie gefunden wird. Warum ist ein defektes Sicherheitsventil sooooo abwägig?....vor allem, weil der entweichende Überdruck in den Niederdruckkreislauf wandert und dort für "Druck zu hoch" sorgt.
Es wird bei Renault bei DF137 2.Def auch expliziet darauf hingewiesen, dass man Hochdruck- und Niederdruckseitig zu prüfen hat. Bisher ist das in beiden Fällen, Buggy und Jeff, noch nicht geschehen....nur "wenn" und "hätte" und "das kann nicht"! Die Druckangaben kann man mit passenden Gerätschaften (CLIP oder ähnlich) ohne Probleme ablesen.

Für mich bleibt es dabei...ich zerbreche mir nicht mehr den Kopf darüber.

Freundlicher Gruß

Lothar

--
1.6 16V Bj.2007 KC1N mit BRC-Gasanlage
Roter Roadrunner mit 370.000 km
Fast alles auf LPG gefahren (Stand 06/2020)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum