KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Klarstellung (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Kaju, Donnerstag, 28.11.2019, 11:35 (vor 9 Tagen) @ Dr.Izzy

Auch wenn es fast aussichtslos erscheint, noch eine kurze Klarstellung:

@Lotti Karotti
Du bist der einzige, der ständig Behauptungen zu Ersatzteilquellen heraushaut, die sich bis jetzt alle als Sackgasse erweisen. Natürlich habe ich beim Franzosen angerufen und teile-profis.de haben die Dachleisten auch nicht mehr lieferbar. Ich bin zwar genervt, aber nicht blöde. Für Renault in Brühl ist das Thema Kangoo G1 erledigt bzw. immer wenn die Platz für neue Ersatzteile brauchen, fallen dort offenbar immer die Ersatzteile des Kangoo G1 aus dem Lager, die in den letzten Jahren am wenigsten nachgefragt wurden.

@Superaxel
Ich bin mir nicht zu schade, um auf einem Schrottplatz Teile zu suchen. Mir wären nur Neuteile entschieden lieber, weil Gebrauchtteile altersbedingt eine etwas kürzere Haltbarkeit aufweisen und ich meinen Kangoo eigentlich schon noch wesentlich länger fahren wollte. Auch wenn es nichts zur Sache tut, habe ich bereits in den 90´er Jahren meinen damals in die Jahre gekommenen Audi mit Ersatzteilen vom Autofriedhof wieder fit machen lassen. Der Grund war damals aber kein Mangel an Ersatzteilen von Audi/VW, sondern mein knappes Budget während meines Studiums, was mich auf die Schrottplätze trieb. Und bei meinem allerersten Besuch auf einem Schrottplatz war ich übrigens noch Grundschüler und suchte dort mit meinem Onkel einen günstigen Kotflügel für den alten VW meiner Mutter. Also unterstell mir bitte nicht, dass ich mir zu fein wäre, auf dem Schrottplatz nach Teilen zu suchen.

@Dr.Izzy
Wenn die Dachleisten das einzige gewesen wäre, was ich dieses Jahr von Renault nicht mehr bekommen habe, hättest Du vielleicht mit Deiner Einschätzung Recht gehabt. Im Frühjahr bekam ich aber seitens Renault in Brühl die sehr unfreundliche Antwort, dass ein defekter Radsensor nicht mehr lieferbar wäre und ich mich damit abfinden solle, dass mein Auto doch immerhin 19 Jahr durchgehalten hätte. Dank der Plattformbrüder und über den Versuch ein Bauteil probeweise zu bestellen, welches dem Gesuchten auf den briefmarkengroßen Bildern im Internet sehr ähnlich sah, landete ich beim zweiten Versuch einen Volltreffer. Soll ich mich hier jetzt noch bei Renault bedanken, dass ich bis vor der radikalen Änderung im Bereich der Ersatzteilpolitik solche Ersatzteile unkompliziert bekommen habe.

@all Ich vermute stark, dass viele noch gar nicht begriffen haben, was gerade dort vor sich geht. Wie schon mal erwähnt, habe ich mich mit Freunden in Frankreich unterhalten. Einer davon hatte früher bei Renault gearbeitet und dürfte daher mehr Einblick haben, was gerade dort abgeht. Das neue Limit liegt grob bei 12 Jahren Ersatzteilversorgung. Wenn darüber hinaus noch Teile erhältlich sind, ist dies ein Glücksfall bzw. dem Umstand geschuldet, dass offenbar noch viele das jeweilige Teil nachgefragt haben. Wenn aber an Eurer Karre etwas anderes kaputt geht, bleibt nur der Schrottplatz.

Der Grund, warum ich mit Schrottplätzen aber ein Problem habe, sind meine Erfahrungen im Bereich der mechanischen Armbanduhren. Man findet dort massenhaft Ersatzteilspender, bei denen durch die Bank weg immer die gleichen Teile defekt sind. Mit anderen Worten werden dort vermutlich auch schon sehr bald teilweise ausgeschlachtete Kangoos stehen, bei denen vorwiegend schon die Teile fehlen, die man selber dringend bräuchte. Und umgekehrt liegen die gesuchten Teile massenhaft in Afrika, Brasilien oder Osteuropa bei Händlern in Lagern, die gewöhnlich keine Kunden in Europa beliefern. Daher mein Fazit: Renault nein Danke!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum