KangooLogo
Aktuelles / News ] [ Forum ] [ Wiki ] [ Galerie ] Kleinanzeigen ]
Impressum ] [  Hilfe und Infos  ]




Kupplungsgeberzylinder am Kupplungspedal ausgehakt (TTT-Technik, Tipps und Tricks)

Adalbert Hanßen, Dienstag, 10.03.2015, 23:02 (vor 1501 Tagen) @ Podgorny

Mir ist das Anfang des Jahres auch passiert, siehe http://forum.mykangoo.de/index.php?id=289558

Da zeige ich auch, wie ich es repariert habe.

Wegen des Problems habe ich Renault angeschrieben (mit den Fotos, wie im Wiki), immerhin könnte es ein Sicherheitsproblem sein/werden:

"...und ich frage mich, wodurch die Schubstange überhaupt davor bewahrt wird, von
dem Kugelgelenk abzuspringen. Beim Aufsetzen habe ich natürlich fettige Hände
bekommen und auf dem Bild sieht man auch deutlich das weiße Schmierfett des
Gelenks (und das bräunliche an der Feder daneben).


* Fehlt da bei mir eine Abdeckkappe? So wie es gerade aussieht, wundert
mich, daß das weiße Schmierfett im Pedalraum nicht viel mehr Schmuzt
angesammelt hat.

* Bitte senden Sie mir eine Kopie aus Ihren Unterlagen, wie diese Stelle
aufgebaut ist, damit ich kontrollieren kann, daß bei mir da nichts fehlt.


Anbei eine Kopie aus den Fahrzeugpapieren, damit Sie den Fahrzeugtyp damit genau
identifizieren können."

Ich bekam von Renault Brühl folgende nichtssagende Antwort:

"...Wir bitten Sie vielmals um Verständnis, dass uns keine technischen Unterlagen
vorliegen, in denen wir Ihre Anfrage recherchieren können. Daher wenden Sie
sich bitte an den in Ihrer Nähe liegenden Renault Vertragspartner, der Ihnen
als technischer Berater gern zur Seite steht. ..."

Da lachen ja die Hühner: Ein namhafter Automobilhersteller hat keine Unterlagen, anhand derer er sagen kann, wie ein in den Verkehr gebrachtes Auto aufgebaut ist! Aber sein "nächster Vertragshändler" soll das wissen. Woher eigentlich? Ich habe denen dann darauf geantwortet:

"Ihre Antwort verwundert mich aus mehreren Gründen:

1. Es kann doch nicht sein, daß Ihnen als Repräsentant eines nahmhafen
Autoherstellers keine technischen Unterlagen vorliegen, wie die Übertagung
zwischen Kupplungspedal und Kupplung bei Ihren in Deutschland in Verkehr
gebrachten Autos aufgebaut ist. Bei der Typzulassung müßten Sie beim KBA
sicherlich welche eingereicht haben. Nun frage ich mich, ob Sie mir genau so
nichtssagend geantwortet hätten, wenn ich meine ursprüngliche Maill CC an diese
Behörde mit gesandt hätte!

2. Die nächste Renaultwerkstatt ist nach meiner Kenntnis ... ca 20 km von hier... Das habe ich nun mit einem verdrillten Draht gemacht: und das ging schneller, als die mindestens eine Stunde Zeitbedarf für einen Extra-Besuch beim Freundlichen!

...

4. Also bitte noch einmal die Fragen:

* Gehörte über das Gelenk ursprünglich eine Kappe?

Wenn ja:

* Hatte die neben der Schutzfunktion wegen der Schmierung noch eine Stabilitätsfunktion?
* Wie ist deren Teilenummer?
"

Die Antwort habe ich bis heute nicht bekommen. Wenn mir nochmal so was passiert, dann CC an das KBA. Dann reagieren die vielleicht.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum